Schallschutz bei zentraler KWL ?

Diskutiere Schallschutz bei zentraler KWL ? im Lüftung Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, wie sind Eure Erfahrungen mit dem Schallschutz ? Ich meine jetzt nicht das Gerät bzw. den Ventilator an sich, sondern eine...

  1. Knobler

    Knobler

    Dabei seit:
    25. August 2012
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Banker
    Ort:
    BW
    Hallo zusammen,

    wie sind Eure Erfahrungen mit dem Schallschutz ? Ich meine jetzt nicht das Gerät bzw. den Ventilator an sich, sondern eine mögliche erhöhte Schallübertragung zwischen den verschiedenen Zimmern durch die Leitungsrohre und Türschlitze. Ist das in der Praxis ein großes Problem ? Sollten hier zusätzliche Schallschutzmaßnahmen in der Bauplanung berücksichtigt werden ?

    Danke vorab für Eure Tipps.

    Knobler
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Charos

    Charos

    Dabei seit:
    19. Januar 2009
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Pfalz
    Für die Rohre gibt es sogenannte Telefonieschalldämpfer.
     
  4. Knobler

    Knobler

    Dabei seit:
    25. August 2012
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Banker
    Ort:
    BW
    Wieviele Telefonieschalldämpfer sollte man in einer normalen DHH (5 Zimmer) dann einbauen lassen ? Oder anders gefragt: Sind Schalldämpfer für die Geräusche innerhalb des Hauses zwingend erforderlich ? Wie laut werden Geräusche ohne Schalldämpfer übertragen ? Wäre super, wenn ich noch einige Tipps erhalten könnte.
     
  5. #4 Schnabelkerf, 23. Januar 2013
    Schnabelkerf

    Schnabelkerf

    Dabei seit:
    26. Mai 2009
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV-Support
    Ort:
    Hamburg
    Wir haben keine Schallübertragung von Raum zu Raum durch die Leitungsrohre sondern eine "Spezialität" unserer offenen Holzbalkendecke.

    Da die Flexrohre der KWL im OG direkt auf der Holzlattung liegen die für das EG die Raumdecke bildet findet eine Schallübertragung vom EG über die Decke in die Rohre statt. Dieser Schall kommt dann aus den KWL-Öffnungen der Räume in OG heraus.

    Uns war klar das das eine offene Holzbalkendecke einen schlechteren Schallschutz EG <> OG bedeutet und wir haben uns trotzdem dafür entschieden. Das die KWL Rohre diesen schlechteren Schallschutz weiter verschlechtern war uns aber nicht klar. Und ob es evtl. Möglichkeiten gegeben hätte diese Effekte zu minimieren. "Telefonieschalldämpfer" würden in umserem Fall aber nichts helfen.
     
  6. Rosmarin

    Rosmarin

    Dabei seit:
    12. April 2012
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Physiker
    Ort:
    Bayern
    Ich habe bei mir zwischen den Zimmern Telefonieschalldämpfer verbaut. Sind nicht teuer, daher habe ich hier nicht gespart, brauchen allerdings Platz und Planung. Und natürlich die Rohre gegen Einkopplung von Körperschall isolieren.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Schnabelkerf, 23. Januar 2013
    Schnabelkerf

    Schnabelkerf

    Dabei seit:
    26. Mai 2009
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV-Support
    Ort:
    Hamburg
    Ist das Standard? Ich habe das bisher noch nie auf Bildern gesehen. Immer wenn man eine KWL Verrohrung gesehen hat war die "pur".
     
  9. Rosmarin

    Rosmarin

    Dabei seit:
    12. April 2012
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Physiker
    Ort:
    Bayern
    Keine Ahnung, aber dass Schallübertragung mehrere Aspekte hat, unter anderem eben Körperschallübertragung, und dass Rohrleitungen meist den Schall gut leiten, das sollte hinlänglich bekannt sein. Drum packt man Wasserleitungen in Isolierschläuche oder macht "schwimmenden" Estrich, damit eben Schall (Fließgeräusche von Wasserleitungen, oder Trittschall vom Estrich) nicht in andere Bauteile eingekoppelt wird und an der Grenzfläche halt macht. In Deinem Fall läuft wohl die Einkopplung in die andere Richtung, wenn ich das recht verstanden habe... "weiches" Lagern der Leitung hilft, die Impedanz muss halt einen Sprung machen, damit der Schall nicht über die Grenzfläche geht.
     
Thema: Schallschutz bei zentraler KWL ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kwl außenwand schall

Die Seite wird geladen...

Schallschutz bei zentraler KWL ? - Ähnliche Themen

  1. Luftauslässe in Decken- oder Bodennähe bei KWL / Luftheizung

    Luftauslässe in Decken- oder Bodennähe bei KWL / Luftheizung: Vorgesehen ist eine KWL mit WRG und Luft(vor)heizung. Die zugeführte Luft ist also wärmer als die Raumluft. Sollten zwecks idealem Luftaustausch...
  2. KWL Entscheidung - Luftbedarf

    KWL Entscheidung - Luftbedarf: Sagt mir mal bitte, ob die folgende Milchmädchenrechnung total an der Realität vorbeigeht und wenn ja, wo meine Denkfehler liegen. Unser Haus...
  3. Haustrennwand Sanieren Schallschutz

    Haustrennwand Sanieren Schallschutz: Hi an alle:winken Ich habe mir eine Doppelhaushälfte Siedlerhaus Bj.1956 vollunterkellert gekauft und festgestellt dass dieses sehr Hellhörig...
  4. KWL Fort-/Zuluft Außen Laut

    KWL Fort-/Zuluft Außen Laut: [ATTACH] Hallo zusammen, Habe meine KWL NED Air 400 PHZ montiert und im Dachgeschoss platziert. Habe das Fortluft und Zuluftrohr nach außen ohne...
  5. Schallschutz - Außenwand

    Schallschutz - Außenwand: Hallo, wir haben ein Problem mit der Schallübertragung über die Fassade / Außenwand. Wir wohnen an einer stärker befahrenen Straße und man hört...