Schallschutz Innenwände - Beton vs. Holzständer

Diskutiere Schallschutz Innenwände - Beton vs. Holzständer im Bauphysik allgemein Forum im Bereich Bauphysik; Hallo zusammen, in unserer Endauswahl sind zwei Fertighausanbieter. Einer baut Holzständer, einer Blähtonwand außen und Betonwand innen. Beide...

  1. Jim888

    Jim888

    Dabei seit:
    7. August 2013
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo zusammen,

    in unserer Endauswahl sind zwei Fertighausanbieter. Einer baut Holzständer, einer Blähtonwand außen und Betonwand innen. Beide behaupten, ihr Schallschutz sei super und die andere Bauweise jeweils kritisch zu sehen. R'w Werte kenne ich leider nicht.

    Details Holzständer-Innenwand: 130mm:
    12,5mm Gipsbauplatte - 13mm Holzwerkstoffplatte - 40mm Holzfaser - 40mm Luft - 13mm Holzwerkstoffplatte - 12,5 mm Gipsbauplatte

    Details Beton-Innenwand:
    tragend 14cm C30/37, bewehrt
    nicht tragend 8cm C30/37

    Ich denke mal, dass bei Innenwänden vor allem der Luftschall relevant ist. Schon klar, dass schweres Material da grundsätzlich die Nase vorn hat. Allerdings sind einige der Betonwände ja nur 8cm dick. Und der Holzständer-Anbieter meint, dass gerade die Materialkombination seiner Wand der monolithischen Betonwand überlegen ist.

    Würde mich über Eure Einschätzung freuen, danke.

    VG, Jim
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. GWeberJ

    GWeberJ

    Dabei seit:
    12. Dezember 2013
    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Jena
    Was ist ein "super Schallschutz"? Die Empfindlichkeiten sind bei den Menschen sehr unterschiedlich. Orientieren kann man sich vielleicht an den hier genannten Zahlenwerten: http://www.schallschutzausweis.tu-bs.de/images/stories/dega_empfehlung_103.pdf

    Wenn du wirklich Wert auf Schallschutz innerhalb des Gebäudes legst (hast du z. B. Filzgleiter unter deinen Möbeln, weil du den Krach beim Verschieben nicht abkannst?), dann sag deinem Vertragspartner, dass du gern VDI 4100 SSt EB II vereinbaren willst (Schallschutzstufe II innerhalb von Wohnungen und EFH). Und kündige an, dass du vor Abnahme die Einhaltung dieser Werte prüfen lassen wirst. Schau mal, wie die beiden zur Auswahl stehenden Anbieter reagieren.

    Da Laie, kann ich dir zu den Materialien wenig sagen. Bei meiner Mutter konnte ich aber Erfahrung mit einem Holzständer-Haus sammeln (wurde aber verklinkert, um den Schallschutz der Außenwände auf ein akzeptables Niveau zu bringen). Sehr angenehm: Körperschallübertragung existiert dort quasi nicht. Bei einem massiven Haus, kannst du aber unter Umständen sogar hören, wenn jemand in einem anderen Stockwerk die an der Wand befestigte Lampe einschaltet.

    Wenn die Anbieter Musterhäuser haben, könntest du den Luftschallschutz auch problemlos dort überprüfen.
     
  4. Jim888

    Jim888

    Dabei seit:
    7. August 2013
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing
    Ort:
    Karlsruhe
    Mit "erhöhtem Schallschutz nach DIN 4109" hab ich's schon versucht, darauf scheint sich kaum einer einzulassen.
     
  5. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Dann lass Dich nicht auf die ein. Fertig.
     
  6. #5 Skeptiker, 25. Mai 2014
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Das lässt sich so allgemein nicht sagen. Auch der Körperschall ist relevant. Wie sind die Böden / Decken aufgebaut?
     
  7. GWeberJ

    GWeberJ

    Dabei seit:
    12. Dezember 2013
    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Jena
    Vorsicht: es folgt Laienmeinung

    Was man so liest, ist baulicher Schallschutz gar nicht so aufwendig/teuer, wenn er von Anfang an in die Planung des Gebäudes einfließt. Umkehrschluss: Wenn du ein "Haus von der Stange" kaufst (und nicht nur eines aus Fertigbauelementen), bei dessen Konzeptionierung Schallschutz keine Rolle gespielt hat, wird dir wohl kein Anbieter irgendwelche quantitativen Zusagen machen wollen.

    Dann könnte ich mir nur noch vorstellen, dass du aus eigener Tasche einen Bauingenieur mit Schwerpunkt Schallschutz beauftragst, der einen Blick auf Grundrisse/Baupläne wirft und zu retten versucht, was zu retten ist. Gipskartonwände kann man auf jeden Fall in Richtung Schallschutz optimieren, Wasserleitungen ebenfalls, zur Not einen Installationsschacht statt mit Gipskarton verkleiden mit Kalksandstein mauern, etc. pp. Inwiefern ein Fertighausanbieter, der sein Geld durch die Normierung von Abläufen und die Reduzierung von "Extrawürsten" verdient, dabei mitmacht - who knows.

    Aber ich glaube, du solltest erstmal klarkriegen, was für einen Schallschutz du haben willst. Was bringt dir eine tolle Trennwand, wenn du dann normale Wohnungstüren ohne Absenkdichtung verbaust? Oder willst du ein Haus haben, wo man sich in verschiedenen Stockwerken mit dem Handy anrufen muss, weil die Stimme dank super Schallschutz nicht durchdringt?
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. GWeberJ

    GWeberJ

    Dabei seit:
    12. Dezember 2013
    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Jena
  10. Jim888

    Jim888

    Dabei seit:
    7. August 2013
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing
    Ort:
    Karlsruhe
    Danke, gute Links!
     
Thema:

Schallschutz Innenwände - Beton vs. Holzständer

Die Seite wird geladen...

Schallschutz Innenwände - Beton vs. Holzständer - Ähnliche Themen

  1. Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?

    Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?: Hallo, die Fotos im Anhang zeigen die Situation an einer Innenwand in meinem Neubau. Die Abweichung ist über die gesamte Höhe der Wand so. D.h....
  2. Innenwand nur mit Gipsfaserplatten

    Innenwand nur mit Gipsfaserplatten: Hallo zusammen, wir planen demnächst ein Fertighaus bauen zu lassen. Ein für uns interessanter Fertighausanbieter beschreibt seine Innenwände wie...
  3. Viessmann Vitovent 300W (B400) vs Zehnder Q450

    Viessmann Vitovent 300W (B400) vs Zehnder Q450: Hallo zusammen, aktuell plane ich mein EFH mit 280m² Wohnfläche und ~800m³ belüfteter Fläche (Wohnfläche+Nutzfläche mit 2,75m Höhe). Das Haus...
  4. Traglast von Innenwänden

    Traglast von Innenwänden: Hallo liebe Fachleute, unsere neuen Badmöbel sind eingetroffen und ich mache mir Sorgen über das hohe Gewicht, was ich so nicht erwartet habe....
  5. Bungalow vs. Etagenhaus

    Bungalow vs. Etagenhaus: Hallo zusammen, und noch ein Frage an Euch: Wie schaut es eigentlich kostentechnisch aus, wenn man ein Bungalow oder 1,5-2-geschossig mit der...