Schallsituation in Mietswohnung

Diskutiere Schallsituation in Mietswohnung im Bauphysik allgemein Forum im Bereich Bauphysik; Hallo zusammen, heute habe ich eine Mietswohnung in einem Haus aus dem Jahr 1998 in NRW besichtigt. Ich habe mich in die Mitte des...

  1. SandyM

    SandyM

    Dabei seit:
    19. Dezember 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Studentin
    Ort:
    München
    Hallo zusammen,

    heute habe ich eine Mietswohnung in einem Haus aus dem Jahr 1998 in NRW besichtigt. Ich habe mich in die Mitte des (unmöbilierten) Wohnzimmers gestellt und einen Lauschtest gemacht. Ich konnte hören, dass im Raum über mir ein Fernseher lief. Es war jetzt nicht so schlimm, dass man verstehen konnte, um was es in der Sendung geht, aber man bekam einen Schall mit, so dass man wusste, ein Fernseher läuft.

    Ich bin mir momentan ganz unsicher, was ich denken soll. Ist das nun normal und immer so und nach etwas Besserem könnte ich suchen, bis ich schwarz werde? Oder wurde in der Wohnung bei der Schalldämmung gepfuscht und ich sollte lieber weitersuchen?

    Was sagen die Experten?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kappradl

    kappradl Gast

    Wenn der Nachbar schwerhörig ist, hilft alles nichts. Der wird da wohnen bleiben.
     
  4. ultra79

    ultra79

    Dabei seit:
    12. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Halle
    Wenn du schon einen Fernseher hörst, was glaubst du dann was passiert wenn oben einer staubsaugt - rumläuft - oder vielleicht tanzt....

    Ich würde mir dies nicht antun...
     
  5. raaner

    raaner

    Dabei seit:
    16. Oktober 2009
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Frankfurt
    Seit dem hat sich zur Normung quasi nichts geändert.
    Wird sich möbliert anders verhalten.
    Mit welcher Lautstärke? Vlt. war er gerade sehr laut gestellt, oder sehr leise ... ?
    Es hat keiner von uns gehört. Zumal ist die akustische Wahrnehmung immer äußerst subjektiv. Schallschutz ist gerade bei Mietwohnungen wo man nur mal ein paar Minuten zur Besichtigung da ist immer schwer zu bewerten.
     
  6. SandyM

    SandyM

    Dabei seit:
    19. Dezember 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Studentin
    Ort:
    München
    Dass keiner hier es gehört hat ist natürlich ein völlig berechtigter Einwand.
    Aber ich bin davon ausgegangen, dass der Fernseher so eingestellt war wie ein durchschnittlicher Mensch normalerweise fernsieht, da ich keinen Grund hatte, etwas anderes anzunehmen.
     
  7. raaner

    raaner

    Dabei seit:
    16. Oktober 2009
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Frankfurt
    Naja, wenn Dich das dann schon gestört hat, solltest Du die Wohnung nicht nehmen.

    Normal? In einem 60/70er Jahre Mietbunker wahrscheinlich ja. Immer? Nein, nicht in jeder Wohnung hört man den Fernseher der Nachbarn ;o) Bzw. kommt darauf an wie laut er ist...
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. SandyM

    SandyM

    Dabei seit:
    19. Dezember 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Studentin
    Ort:
    München
    Das bringt mich auf den Gedanken, ob es vielleicht schlau ist, seine Möbel auf eine bestimmte Art und Weise anzuordnen, um den Krach der anderen abzufangen und auch, damit möglichst wenig von einem selbst zu hören ist. (Ich selbst will ja auch keinen lärm-belästigen.)

    Oder kann man da so allgemein nichts zu sagen?
    Möglicherweise den eigenen Fernseher vor eine Wand mit Fenster, das den Schall unterbricht. Ich weiss aber nicht, ob ein Bauphysiker das auch so sehen würde.

    Im Möbelhaus habe ich ein sogenanntes Akustikbild gesehen. Es war nur 4 cm dick, 1 m mal 0,5 m, soll aber von einem selbst erzeugten Schall schlucken können, wenn man es an die Wand hängt. Die wurden zu saftigen Preisen angeboten, aber wenn es tatsächlich einen spürbaren Effekt hat, es aufzuhängen, würde ich das Geld vielleicht zusammenkratzen. Möglicherweise finde ich die optimale Wohnung nicht mehr. Hab zwar noch ein paar Wochen Zeit, aber klar nicht ewig.
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich ürde das Geld sparen. Eine kleine schallabsorbierende Fläche hilft hier gar nicht weiter.

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

Schallsituation in Mietswohnung

Die Seite wird geladen...

Schallsituation in Mietswohnung - Ähnliche Themen

  1. Neue Heizanlage + Solar im Altbau mit Mietswohnungen

    Neue Heizanlage + Solar im Altbau mit Mietswohnungen: Hallo Forum! Vorgestern war die Energieberaterin zur Erstberatung im Haus und hat ihr Beratungsprotokoll erläutert. Bei unserem Haus handelt...
  2. Üble Gerüche Mietswohnung - Belüftung Entwässerungsleitung

    Üble Gerüche Mietswohnung - Belüftung Entwässerungsleitung: Hallo, in einer Wohnung entstehen üble Düfte. Die Quelle wurde an abgebildeter Stelle ausfündig gemacht. Die Leitung gehört auf keinen Fall zu...