Scharnierabdeckung aus Plastik - Woher Hersteller?

Diskutiere Scharnierabdeckung aus Plastik - Woher Hersteller? im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich bin 2010 in eine Mietwohnung gezogen. Damals bei der Wohnungsübernahme hatte ich nicht bemerkt, dass auf den Fensterscharnieren die...

  1. Gruwe83

    Gruwe83

    Dabei seit:
    7. Februar 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Saarbrücken
    Hallo,

    ich bin 2010 in eine Mietwohnung gezogen. Damals bei der Wohnungsübernahme hatte ich nicht bemerkt, dass auf den Fensterscharnieren die Abdeckungen fehlen (oder auch nicht gewusst, dass dort überhaupt welche fehlen), dementsprechend wurde das Fehlen auch nicht im Protokoll vermerkt.

    Zwischenzeitlich hat der Hauseigentümer gewechselt. Der neue Vermieter verlangt nun, dass die Abdeckungen ersetzt werden. Hab ich jetzt ansich kein Problem mit, es fehlen nur eine Handvoll dieser Abdeckungen und allzu teuer sind die jetzt auch nicht. Jedoch wurde mir im Baumarkt gesagt, dass dazu der Hersteller der Fenster bekannt sein muss. Jetzt kann mir der Eigentümer nicht mitteilen, um welches Fabrikat an Fenstern es sich handelt, dementsprechend kann mir im Baumarkt niemand weiterhelfen.

    Daher hab ich nun die Frage:
    Woher bekomm ich den Hersteller des Fensters? Ich hab im Rahmen geschaut, da stehen leider keine Namen, nur irgendwelche Längenangaben (nehm ich an). Kann mir jemand nen Tipp geben, wie ich das herausbekommen kann?
    Anbei hab ich einige Bilder gemacht, vielleicht erkennt ja auch jemand den Hersteller?

    Danke im Voraus!

    fenster_innen_1.jpg fenster_innen_2.jpg fenster_komplett.jpg scharnier_oben.jpg scharnier_unten.jpg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast036816, 7. Februar 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    welches baujahr ist das? wenn ich mir den vergilbten kunststoff anschaue, ist das zeug gefühlte 30 und mehr jahre alt. da werden viele der abdeckungen versprödet, gebrochen und zersplittert sein. da wirst du u. u. gar nichts mehr finden.
     
  4. Gruwe83

    Gruwe83

    Dabei seit:
    7. Februar 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Saarbrücken
    Hallo,

    ich habe keine Ahnung, wie alt diese Fenster sind! Aber ja, spröde trifft es ziemlich gut: An einem Scharnier war noch eine Abdeckung, oder zumindest was von ihr übrig war. Diese war schon total vergilt, spröde und eingerissen!

    Also wird es sowas nicht mehr geben?
     
  5. kappradl

    kappradl Gast

    Hole dir Zeugen z.B. Helfer beim Renovieren, die gesehen haben, dass die Teile fehlten. Und dann soll er sich die selbst schnitzen.
     
  6. #5 Gast036816, 7. Februar 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    dann ist das zeug mehrfach abgeschrieben.

    ich fürchte, dass die teile am markt nicht mehr verfügbar sind.
     
  7. #6 Romeo Toscani, 8. Februar 2013
    Romeo Toscani

    Romeo Toscani

    Dabei seit:
    24. November 2009
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokaufmann
    Ort:
    Österreich
    Schau auf die Abdeckung vom Fenstergriff, vielleicht steht dort ein Name drauf, der auf den Fensterhersteller schließen lässt.

    Am Fensterflügel, stirnseitig, könntest du auch noch mal genauer schauen, ob neben der eingravierten Nummer auch noch ein Logo vom Beschlagshersteller dabei ist.
    Das müsste etwas weiter unten zu sehen sein.
    Anhand dessen könnte man auf den Beschlag draufkommen.

    Ich weiß, ist schwierig, bei so alten Fenstern aber muss alles versuchen.
     
  8. Alexandra

    Alexandra

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Groß- und Außenhandelskauffrau
    Ort:
    Oberfranken
    Hallo,

    es handelt sich dabei um alte Aubi-Beschläge (sieht man an der Getriebe-Bezeichnung GM 203).
    Damit lässt sich aber leider nicht auf die Bandseite schließen. Fehlen die Kappen bei allen Fenstern oder
    hast Du evtl. noch Muster, wenn ja dann ab zum Fachhandel.
    Siegenia hat Aubi vor einigen Jahren übernommen, teilweise sollten die Kappen noch lieferbar sein.
    Ein Versuch ist es Wert, aber billig sind die Dinger dann nicht.

    LG
    Alexandra
     
  9. #8 fensterwartung, 20. Dezember 2013
    fensterwartung

    fensterwartung

    Dabei seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Dresden
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 fensterwartung, 20. Dezember 2013
    fensterwartung

    fensterwartung

    Dabei seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Dresden
    Ach ja, noch was...

    Der Fensterhersteller ist eigentlich fast immer relativ uninteressant, wenn es um Ersatzteile wie eben Abdeckkappen geht, denn entweder verwenden die mittlerweile einen anderen Beschlag, oder aber den damaligen Händler / Hersteller gibt's schon gar nicht mehr. Viel wichtiger ist es, den Hersteller des verwendeten Fensterbeschlages zu bestimmen. Hersteller wie eben auch AUBI prägen ihr Logo in den Fensterbeschlag, welches man oft auf der Griffseite (wenn man seitlich auf das offene Fenster schaut) im unteren oder obenen Drittel des Fenstergetriebes findet. Eine Übersicht gängiger Logos von Beschlagsherstellern findet man hier: http://www.windowrepair.eu/bestimmung-fensterbeschlaegen
     
  12. Friedl1953

    Friedl1953

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    1.538
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holztechniker
    Ort:
    Berlin
    Eigentlich ist die Sache doch einfach. Es gibt wohl noch einzelne Abdeckungen. Da kannst Du kaum zum üblichen Baumarkt sondern Du musst zum Schreinerfachhandel gehen. Muster mitnehmen wenn auch arg lädiert. Dann wird Dir geholfen.:think
    In Saarbrücken wäre dies z.B. eine Adresse.
    http://www.hagebau.com/holzhandel/tischler_und_schreiner/
     
Thema: Scharnierabdeckung aus Plastik - Woher Hersteller?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fenster scharniere abdeckung

    ,
  2. plastik abdeckung fenstet schaniere

    ,
  3. fensterscharnierkappen

    ,
  4. fenster scharnier abdeckung,
  5. scharnierabdeckung weis,
  6. abdeckung fensterbeschläge universal,
  7. fensterbeschläge kunststoffabdeckung,
  8. fenster scharnierabdeckungen
Die Seite wird geladen...

Scharnierabdeckung aus Plastik - Woher Hersteller? - Ähnliche Themen

  1. Wie finde ich den Hersteller meiner Alu Termopanefenster heraus.

    Wie finde ich den Hersteller meiner Alu Termopanefenster heraus.: Hallo, ich habe Alufenster ohne Rahmen erworben. Leider habe ich nun das Problem das ich das Rahmenprofil herausbekommen muss um einen Rahmen zu...
  2. wasserdichter Behälter - aber nicht aus Plastik

    wasserdichter Behälter - aber nicht aus Plastik: hi, ich suche große(>0,5m x 0,5m) wasserdichte Behälter, z.B. aus Metall. Mindestens 20cm hoch. Dort möchte ich Erde hinein tun. Und dann...
  3. Verschiedene Hersteller für Kellerbodendämmung

    Verschiedene Hersteller für Kellerbodendämmung: Hallo zusammen! Mein Name ist Maik, und wir beginnen gerade mit dem Bau unseres Huf Haus Fertighaus. Wir haben uns auch für einen Keller von Huf...
  4. KWL - Verwendung von Kanalsystem und Lüftungsgerät unterschiedlicher Hersteller?

    KWL - Verwendung von Kanalsystem und Lüftungsgerät unterschiedlicher Hersteller?: Hallo zusammen, ich schick gleich nochmal eine Frage hinterher. Moment stellt sich die Situation bei meiner Entscheidung für eine KWL für den...
  5. Ausbau Spitzboden - Boden herstellen und Dach isolieren

    Ausbau Spitzboden - Boden herstellen und Dach isolieren: Hallo zusammen, wir haben ein RMH gekauft, dass 10 Jahre alt ist. Der Spitzboden (=DS) mit einer Grundfläche von 5,30m x 4,50m soll ausgebaut...