Scheitholzkessel + Gasbrennwerttherme Kombi ?

Diskutiere Scheitholzkessel + Gasbrennwerttherme Kombi ? im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, nach einlesen in die verschiedenen Heizformen kam mir die Idee gibt es nicht eine sinnvolle Kombination aus "normaler"...

  1. malcadon

    malcadon

    Dabei seit:
    29. August 2013
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dienstleistung
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo zusammen,

    nach einlesen in die verschiedenen Heizformen kam mir die Idee gibt es nicht eine sinnvolle Kombination aus "normaler" Gasbrennwerttherme - ergänzt mit einem zweiten Scheitholzkessel

    Hintergrund:

    Gasanschluss ist vorhanden
    2 Kamine vorhanden (1x für Plastikrohr Gas Brennwerttherme sowie ein normaler Kamin welcher für Scheitholzkessel verwendet warden kann)
    "Billiges" Holz ausreichend vorhanden

    Die Idee ist kann man dann nicht durch die beiden Systeme je nach Arbeitslust in Spitzenlastzeiten wie im Winter mit Scheitholz arbeiten und ansonsten die Brennwerttherme nutzen. (mit Heizpufferspeicher)

    Allerdings sollte der Scheitholzkessel am besten Förderfähig sein, sowie auch ein "günstiges Modell - um die 3-4000. (bisher nur den Lugano von Buderus gefunden)

    Ein Kamin ergänzt um einen Wärmetauscher kommt leider nicht in Frage, dafür "liegen" die Schornsteine nicht richtig...

    Insgesamt finde ich nicht viel zu so einer Kombi im Internet, immer nur in Verbindung mit einem Kamin...

    Danke und Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Es spricht nichts gegen so eine Kombination, zumal wenn Holz in Mengen und billig verfügbar ist, und man ausreichend Zeit dafür hat.

    Das verstehe ich nicht, was willst Du da noch einen WT einbauen? Der Holzkessel ist doch schon wasserführend.

    Deine Preisvorstellung würde ich aber mit Vorsicht genießen, denn es braucht schon ein bisschen mehr als nur einen Holzkessel. Bis alles funktionsfähig miteinander verheiratet ist, kannst Du auch problemlos das Doppelte rechnen. Wie man das jetzt am geschicktesten miteinander verheiratet, da müsste man sich ein paar Gedanken machen. Beide auf einen zentralen Speicher arbeiten lassen, oder den Holhzkessel über die Therme führen? Es gibt viele Wege nach Rom.

    Gruß
    Ralf
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Vorab Zulässigkeit (Feststoffkessel) am Standort prüfen!
    Welches Frankfurt?
     
  5. malcadon

    malcadon

    Dabei seit:
    29. August 2013
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dienstleistung
    Ort:
    Frankfurt
    R.B. wenn er Schornstein richtig liegen würde ware ein KaminOfen die Alternative zum Scheitholzkessel im Keller ...

    Julius: am Main :-)

    Danke und Grüße
     
  6. flo79

    flo79

    Dabei seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Kronach
    Kann man machen.

    Aber wie hoch ist die Heizlast des Gebäudes? Gibt es hierzu Berechnungen?
    Und dann muß man die Zusatzkosten abklären. Mit Kessel alleine ist es nicht getan. Brauchst du Puffer usw. die die Gastherme alleine nicht benötigt.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. malcadon

    malcadon

    Dabei seit:
    29. August 2013
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dienstleistung
    Ort:
    Frankfurt
    Hi Flo

    rund 14KW - genau die Zusatzkosten sind das Ding.

    Ich würde auf jedenfall was solides / bekanntes nehmen wollen (lieber ein paar Euro mehr, dafür bessere Ersatzteilversorgung etc)

    Gastherme könnte z.B. eine Vissmann sein.

    Nun bietet Vissmann aber keinen "günstigen" Scheitholzkessel an der sogar noch Förderfähig ware. (die BAFA zahlt wohl 1500 wenn in der Liste gelistet) Das Viessmann Produkt ware wohl Vitoligno 100-S (aber nicht Förderfähig)
    Bei Buderus gibts den Logano S161 welcher explizit im Kombibetrieb beworben wird. (I Net Preis rund 3000Euro - und Förderfähig)


    Habt ihr noch Ideen was einen Blick wert ware?

    Danke
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Lass Dir ein Angebot erstellen, alles andere bringt nichts. Es geht nicht darum dass man irgendeinen Kessel kauft, sondern das ganze drumherum kann den Preis für den Kessel mal locker verdoppeln. Es ist also völlig sinnfrei darüber zu diskutieren, ob man nun einen Kessel x vom Hersteller y für 3T€ kriegt und vom Hersteller z für 4T€. Der ganze Kram muss nachher auch noch zusammen funktionieren, und gerade bei Holzkesseln ist die Dimensionierung etwas anders als bei einem Gas-Brennwerter. Wenn man das nicht aufeinander abstimmt hat man keine Freude daran.
     
Thema:

Scheitholzkessel + Gasbrennwerttherme Kombi ?

Die Seite wird geladen...

Scheitholzkessel + Gasbrennwerttherme Kombi ? - Ähnliche Themen

  1. Kombi Aufsparren- und Zwischensparrendämmung

    Kombi Aufsparren- und Zwischensparrendämmung: Guten Tag allerseits! Wir haben ein altes Reihenzhaus, Bj.1960/1961, das wir gegenwärtig sanieren und damit auch das Dach. Sparrentieffe 14 cm....
  2. Gasbrennwerttherme "unter Wasser"

    Gasbrennwerttherme "unter Wasser": Hallo Experten, hatte gestern folgendes Problem: Nach dem Ablassen des Badewassers gab es aus irgendeinem Grund einen Rückstau (HT-Rohr...
  3. Neubau EFH | Auswahl der "richtigen" Heiztechnik

    Neubau EFH | Auswahl der "richtigen" Heiztechnik: Ganz klar: die richtige Heizung gibt es nicht. Aber welche könnte für uns die richtige Wahl sein? Im Zusammenhang mit dem Neubau eines EFH mit...
  4. Neue Gasbrennwerttherme - Druckverlust normal?

    Neue Gasbrennwerttherme - Druckverlust normal?: Hallo zusammen, ich habe nur einen ähnlichen Beitrag gefunden, der allerdings nicht so ganz meinem Problem entspricht... Wir haben ein Haus aus...
  5. Gasbrennwerttherme/Schornsteinabdeckung

    Gasbrennwerttherme/Schornsteinabdeckung: Hallo, Ich habe eine Gastherme(Brennwert). Am oberen Ende des Schornsteines ist eine Abdeckung durch die das Kunststoffrohr geht. Diese...