Schichtladespeicher,... Was, wie und warum? Ich steig nicht durch!

Diskutiere Schichtladespeicher,... Was, wie und warum? Ich steig nicht durch! im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hi Leute, ich steh grad nen bissl Ratlos da. Wie grad alle treibt mich das Problem der Energieeinsparung/Heizkostensenkung, daher sind auch bei...

  1. #1 Corradodriver, 19.08.2022
    Corradodriver

    Corradodriver

    Dabei seit:
    19.07.2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Tiefbauer
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Andy
    Hi Leute, ich steh grad nen bissl Ratlos da. Wie grad alle treibt mich das Problem der Energieeinsparung/Heizkostensenkung, daher sind auch bei mir aktuell größere Umbaumaßnahmen am Laufen.

    Mein EFH wird aktuell von einer Gasbrennwerttherme beheizt und mit Warmwasser versorgt. Im Zuge der Umbauten soll nun ein schon seit langem geplanter wasserführender Kachelofen Einzug ins haus Finden. Der Ofen ist beim Ofenbauer bestellt, Anzahlung ist durch, Liefertermin der letzten Teile ist für die 52KW anberaumt, ich rechne also mit einem Aufbau im Januar/Februar, je nachdem der Ofenbauer zeit hat.
    Bis dahin brauche ich aber noch einen entsprechenden Pufferspeicher für den Ofen.
    Nach vielem langen lesen bin ich zum Entschluss gekommen, einen Schichtladespeicher mit Frischwassermodul zu spendieren.
    Der Schichtladespeicher soll in "Minimalbeschickung" von der Gasbrennwerttherme nach wie vor beschickt werden, um daraus Warmwasser UND Heizung zu bedienen, wenn der Ofen nicht genutzt wird. Der Ofen dagegen soll die ganze Fülle des Speichers ausnutzen, und somit die Gastherme mögl. bis zu 100% unterstützen/ersetzen, so das ich ggf. auch einige Tage auf Gas verzichten könnte.

    Was mich jetzt interessiert, weil ichs immer noch nicht begriffen habe... Die Wasserschichten im Schichtladespeicher sollen sich ja mögl. nicht durchmischen. Wie funktioniert das, wenn doch alle Heizkessel mit Zirkulationspumpen arbeiten? Läuft der Wassertransport durch die Kessel so langsam, das sich die Wärmeschichen im Speicher doch nicht vermischen? Oder brauch ich für jeden Kreis nen Extra Wärmetauscher im Speicher?

    Das wären Wärmetauscher für Warmwasser (Frischwasserstation) / Heizung (Hohe Vorlauftemp) / Fusbodenheizung, Gaskessel, Holzofen... Das wären 5 Wärmetauscher?!?! (Einer als Reserve für spätere Solar/Wärmepumpe fehlt hier noch.) Hab ich so bisher noch nicht gesehen.

    Aso, Frischwasserstation ist geplant, weil wir sehr hartes Wasser (>21Grad) haben, und ich lieber nen externen Wärmetauscher wechsle, als den ganzen Pufferspeicher. So könnte das Wasser im Speicher extra aufbereitet werden, und darin verbleiben...

    Wieviele Wärmetauscher IM Speicher braucht man nun, wie wird gezählt, und warum brauch man für welche Zwecke ggf. keine Wärmetauscher? Brauche ich überhaupt irgendwelche Wärmetauscher IM Speicher?

    MFG Andy
     
  2. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    3.353
    Zustimmungen:
    1.201
    Ein Schichtpufferspeicher funktioniert indem man sowohl die entsprechenden Anschlüsse als auch die Fühler der jeweiligen Geräte in der richtigen Höhe positioniert. Sowas muss von einem Fachmann geplant werden.
     
  3. #3 Corradodriver, 19.08.2022
    Corradodriver

    Corradodriver

    Dabei seit:
    19.07.2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Tiefbauer
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Andy
    Das ist und bleibt ja auch der Plan, aber irgendwie sind alle Heizies grad extrem überfordert, was Beratungs-/Planungsgespräche angeht. Die sind derzeit mit Arbeit zugeschüttet, und ich hab Angst, das mir die Zeit weg rennt.
    Mein Ofenbauer war auch Heilfroh, das ich wusste, was ich will, und ihm sagen konnte, "DEN Kessel, mit DER Leistung, dazu DIE Pumpengruppe. Somit konnte er seine Planung auf Kacheln, Ofentüren, usw. kümmern. Man ergänzt sich eben um Zeit zu sparen.
    Das bei dem Speicher 75Km Hydraulik und 12to Sensorik dazu gehören, wovon ick keene Ahnung hab, steht außer Frage.
    Mir gehts erstmal darum, das Grundverständniss zu erlangen.
     
  4. #4 Fred Astair, 19.08.2022
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    8.446
    Zustimmungen:
    3.920
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Nö, was Du tust ist, dem Handwerker die Planungsverantwortung abzunehmen.
    Wenn hernach die Komponenten nicht zusammenspielen ist der Errichter fein raus, weil Du ihm alles vorgegeben hast.
     
    SvenvH gefällt das.
  5. #5 Corradodriver, 19.08.2022
    Corradodriver

    Corradodriver

    Dabei seit:
    19.07.2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Tiefbauer
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Andy
    Du hast den Sinn nicht verstanden!!!

    Ich gebe ihm nichts vor, sondern ich teile ihm mit, was ich mir vorstelle! Über die Machbarkeit muss er entscheiden!
     
  6. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    3.353
    Zustimmungen:
    1.201
    Wieso rennt dir die Zeit weg? Hast du schon genügend Holz gebunkert welches auch zwei Jahre abgelagert ist? Sonst wird das schwierig den Ofen im Winter Warm zu bekommen.
     
    SIL gefällt das.
  7. #7 Corradodriver, 19.08.2022
    Corradodriver

    Corradodriver

    Dabei seit:
    19.07.2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Tiefbauer
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Andy
    Ja habe ich, weil ich bis letztes Jahr noch einen alten Kachelofen betrieben habe. Aber was bitte tut das hier zu Sache?
     
  8. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    7.535
    Zustimmungen:
    2.597
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    KW Leistung Wärmebedarf Gebäude etc

    Das liegt an deinen Schichtenspeicher und wie viel WT darin sind ....

    Bekommst du auch nicht so

    Das wird hydraulisch getrennt und über Pumpengruppen geregelt und Rücklaufanhebung TRIos etc

    Du brauchst einen Pufferspeicher in entsprechender Grösse plus deinen Mehrschichtenlader mit Friwa...schau mal bei Paradigma wenn du eine Idee vom groben Aufbau haben willst - bi oder trivalente Primärerzeuger..
     
  9. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    3.353
    Zustimmungen:
    1.201
    War nur ne Frage. Man hört in letzter Zeit desöfteren dass die Leute sich völlig überteuerte Öfen einbauen und dann kein Holz bekommen. Dann war natürlich alles für die Katz.
     
    SIL gefällt das.
  10. #10 SIL, 19.08.2022
    Zuletzt bearbeitet: 19.08.2022
    SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    7.535
    Zustimmungen:
    2.597
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Sven wenn der Installateur das vernünftig macht ....wird das eh teuer ....zumal der TE einige Tage ohne Gas auskommen will .....das verlangt eine entsprechende Anlagengröße...wobei dann kannst gleich auf Pellets oder Scheitholz..
    Edit: bevor wieder so ein Oberschlauer auftaucht und ja es gibt Puffer/Speicher auch mit mehr WT als 4, diese sind aber extra angefertigt und vor vielen Jahren wurde von mir sogar ein solches Objekt aus Inox gefertigt für einen guten Kunden, es gab auch einige Firmen und gibt es sicher noch die auf Kundenwunsch Sonderanfertigung vornehmen..
     
    simon84 und SvenvH gefällt das.
  11. #11 Corradodriver, 19.08.2022
    Zuletzt bearbeitet: 19.08.2022
    Corradodriver

    Corradodriver

    Dabei seit:
    19.07.2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Tiefbauer
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Andy
    Kessel ist ein Schmid Profi W7, 12kW bei 32000kW Wärmebedarf/Jahr. Kessel hat 3kW Luft auf 33m² + offnes Treppenhaus, und 9 kW Wasserseitig.

    Warum mir die Zeit weg rennt? Das Wohnzimmer ist im Rohbauzustand, der Keller etwas weiter. Es muss im Keller noch nen Fester rausgerissen werden, und ne Außentür eingesetzt werden, damit der Speicher überhaupt in den Keller passt. Der Fußboden muss gefließt werden, damit der aufgestellt werden kann... Das alles muss Ende Dezember/Januar fertig sein, damit der Ofenbauer seine Abnahme/Druckprobe usw. machen kann!! Weiterhin muss im Wohnzimmer ne Fußbodenheizung inkl. Estrich rein. Dazu müssen aber erst alle Kabel in den Wänden neu verlegt sein. Ihr kennt die Terminsituation von Handwerkern! Dazu kommt, das auch ich Vollzeit schaffen gehe... Da brennt einen schon der Lack unter den Nägeln!!

    Hab ich n ganz großes Problem mit. Der Kellerraum ist nicht so groß, das ich da 75 verschiedene Speicher aufbauen könnte. Es war überlegt, ein Schichtladespeicher um die 750-800L zu verbauen. (Ofenbauer meinte, mind. 600L, was sich ja in etwa deckt.) Das ist vom Kippmaß (1,90m) und Grundfläche (1m² inkl. Isolierung) fast alles, was ich opfern kann. Ausdehnungsgefäße kommen ja auch noch etliche dazu, die untergebracht werden wollen.

    [/QUOTE]...das verlangt eine entsprechende Anlagengröße...wobei dann kannst gleich auf Pellets oder Scheitholz....[/QUOTE]
    Ja ne Pellets ist man wieder von Dritten abhängig, und aktuell werden diese mit den Preisen auch ordentlich gefi***... Mein Brennholz bekomm ich gratis auf Arbeit. Pelletkessel im Wohnzimmer als "Gründerzeit/art-Deco-Kachelofen" getarnt wird wohl auch schwer werden.

    Was den Speicher ansich angeht,... Auch bei mir wächst das Geld nicht an Bäumen. Der Kachelofen schlägt auch dank der Inflation mit 14500€ zu Buche, da ist außer dem Pumpenmodul nix weiter bei. Die Hoffnung, einen passenden Schichtladespeicher mit Frischwasserstation für unter 4k€ zu ergattern, wird sich wohl nicht erfüllen. Zumal dann noch die Montage dazu kommt. Ich nehms halt nur sportlich, und sage, ich investiere lieber in die Heiztechnik, als in steigende Gaspreise. Meine derzeit empfohlene Abschlagshöhe läge bei 815€ monatlicht!!! Außerdem war der Kachelofen eh wieder geplant. Der alte musste nach Ablauf aller Gnadenfristen abgerissen werden, hatte aber auch kein Wasseranschluss.

    @ Sil, ich will nicht zwangsweise OHNE Gasbetrieb auskommen... Gas als Heizenergieträger wird in den nächsten 2-3 Dekaden nicht vom Markt verschwinden. Auch wenn unsere Regierung anderes prophezeit.
    Mir gehts darum, das ich im V-Fall ohne Gas auskommen kann! Auch mir fehlt die Zeit, jeden Tag die Kachelofen zu heizen. Da ist es schön, die Gastherme zu haben, die das nötigste leistet. Aktuell läuft diese aber äußerst mieserabel, verbrät 2m³ Gas zum warmhalten eines 20L Wasserspeichers, Taktet extrem beim heizen, und die Witterungsführung ist auch unter aller Sau. Ein Problem, das man dem Vorbesitzer des Hauses schon auferlegt hat. Der Heizi damals hatte anscheinend keine Zeit für nen Abgleich. Mir war das die ganzen Jahre schon ein Dorn im Auge, aber durch die ewigen Umbauten an der Heizung (Zimmer für Zimmer renoviert) lohnte sich ein Abgleich nicht. Wenn jetzt die Fußbodenheizung im letzten Raum läuft, und die Gasheizung umgerüstet und ins neue System integriert wird, sieht das anders aus. Bei den aktuellen Gaspreisen sowieso.
     
  12. #12 Fred Astair, 19.08.2022
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    8.446
    Zustimmungen:
    3.920
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Und mit diesem Spielzeug willst Du ein paar Tag Gasausfall überbrücken? Warum eigentlich?
    Na ja, wer sein Spielgeld in solchem Unsinn versenkt, hat wohl sonst keine Probleme. Der Ofenbauer hat jedenfalls seine Unterschrift und die Anzahlung und den neuen Porsche bestimmt schon bestellt.
     
    SvenvH und SIL gefällt das.
  13. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    7.535
    Zustimmungen:
    2.597
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Ein 2000 l mit Friwa und 2 WT geht so ab 3 k rum ( mit Märchen Steuer ) insofern hättest du deine Anschlüsse erstmal und später dann halt noch Puffer - es gibt auch 'wandhängend oder liegend' bei beengten Platzbedarf - du musst bedenken das ist das gesamte Volumen immer , also der aversierte mit 600 -800 l ist zu klein ..vor allem hast du da eine vermutlich verkehrte Vorstellung - selbst mit einem WT kannst du mehrfach laden , muss nur die Steuerung und Pumpengruppe plus Ventile..
     
  14. #14 Corradodriver, 19.08.2022
    Corradodriver

    Corradodriver

    Dabei seit:
    19.07.2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Tiefbauer
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Andy
    Leute, ich würde mir auch einen 2000L-Speicher hin stellen. Wenn ich aber nur 2m³ Platz habe, wird das eng, wenn da noch ne Isolierung dazu kommt. Dazu kommt, das das Kippmaß wohl der größte bemessende Faktor werden wird. Und ja, ich habe den Kellerfußboden schon 20cm tiefer gelegt, inkl. Fundamente unterfangen!

    Ich habe ganz sicher ne verkehrte Vorstellung, das ist der Grund, warum ich hier schreibe!!

    @ Fred, deine Kommentare bringen mich in der Tat nicht weiter. Es wäre schön, wenn du diese für andere User aufbewaren könntest!
     
    Jo Bauherr gefällt das.
  15. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    7.535
    Zustimmungen:
    2.597
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Von der Fläche langt das, ob du die Höhe reinbringst musst schauen - aufgestellt so 2,10 m h schätze ich ca , meist sind die so - eventuell kannst in ja im Raum aufrichten..am Ende können wir das nicht beurteilen das muss dein Installateur wissen ...
     
  16. #16 Corradodriver, 19.08.2022
    Corradodriver

    Corradodriver

    Dabei seit:
    19.07.2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Tiefbauer
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Andy
    Also 2000L Speichervolumen auf 2 "Kubikmeter" unterzubringen, inkl. 10cm Dämmung find ich sportlich. ;-)

    Ich hab derzeit ne Raumhöhe von 2m, da werden nochmal 8cm für die Rohrleitungen an der Decke und 2cm für Fliesenaufbau abgezogen. Die Physik lässt sich nicht bescheißen...
     
  17. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    7.535
    Zustimmungen:
    2.597
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Dann schau selber nach 2000l Speicher Abmessungen - nur die Höhe wird das Problem..
     
  18. #18 Corradodriver, 19.08.2022
    Corradodriver

    Corradodriver

    Dabei seit:
    19.07.2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Tiefbauer
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Andy
    Sorry, aber da brauch ich nicht nachschauen, das ist simple Mathematik. Für 2000L Fassungsvermögen brauche ich nen Rechteckigen Körper mit 1 x 1 x 2m Kantenlänge. Schon da bin ich über meine Maße hinweg. Wenn da nochmal umlaufend 10cm Dämmung drauf kommen, bin ich bei 1,20x1,20x2,20... das sind über 3 Kubikmeter Volumen... Mit nem Zylindrigen Speicher wird nochmal "breiter"...
     
  19. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    3.353
    Zustimmungen:
    1.201
    Ok da kann ich ein bißchen verstehen dass dir die Zeit wegrennt aber wenn das ganze letztlich nicht ganz ohne Gastherme funktioniert,bist du ja ziemlich aufgeschmissen wenn die ganz den Geist aufgibt. Da hätte ich dann erstmal eine neue Gastherme eingebaut damit man Zeit hat den Rest vernünftig zu planen. Mit 800l kommst du auf jeden Fall nicht weit. Ich hatte mal eine Pelletheizung mit 800l Pufferspeicher. Da ich auch Fbh hatte konnte ich die Hystere auf rund 40C° einstellen, d.h. der hat auf 80C° hochgeheizt und ist dann auf 40C ° abgekühlt. Aber selbst dann ist die Heizung noch gut 4-6 mal pro Tag angesprungen. Dass heißt jedes mal wenn du von der Arbeit kommst oder Morgens aufstehst ist die Bude kalt.
    Deswegen sollte man entweder einen ausreichend dimensionierten Speicher haben oder halt wirklich nur als Zusatzheizung.
     
  20. #20 Fred Astair, 20.08.2022
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    8.446
    Zustimmungen:
    3.920
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Tja, es ist nicht schön, wenn man erkennen muss, dass das eigene Konzept Mist ist und man sich mit einem Fünfzehntausendeurokachelofen völlig in die falsche Richtung bewegt hat.
    Wenn einem einer dass noch unverblümt sagt, kann man schon traurig werden, aber gesundbeten hilft Dir auch nicht weiter.
     
Thema:

Schichtladespeicher,... Was, wie und warum? Ich steig nicht durch!

Die Seite wird geladen...

Schichtladespeicher,... Was, wie und warum? Ich steig nicht durch! - Ähnliche Themen

  1. Warum sind die Entsorgungskosten so gestiegen

    Warum sind die Entsorgungskosten so gestiegen: Hallo, Mal eine Frage an die die Schüttgut bewegen/entsorgen. Genau vor einem Jahr hat mich der 7 m3 Container Aushub 210€ gekostet. Jetzt kostet...
  2. Kamine in Giebelwänden, warum macht man das?

    Kamine in Giebelwänden, warum macht man das?: In Filmen sehe immer wieder Häuser mit einem Kamin in den beiden Gibelwänden. In Schottland, Irrland; Frankreich, also in unterschiedlichen...
  3. Bodenebene Dusche, warum entkoppeln?

    Bodenebene Dusche, warum entkoppeln?: Guten Tag, ich informiere mich gerade zum Thema Bodenebene Dusche bauen. Nun habe ich bei vielen Videos von Herstellern zb dazu gesehen, dass der...
  4. Nachbarin unter mir ist deutlich hörbar aber warum?

    Nachbarin unter mir ist deutlich hörbar aber warum?: Guten Abend wertes Forum, vor gut einem Jahr ist unter mir eine neue Nachbarin eingezogen. Zuvor stand die Wohnung einige Monate leer. Ich weiß...
  5. Bivalenter (Solar-)Schichtladespeicher für Wärmepumpen (Brauchwasser)

    Bivalenter (Solar-)Schichtladespeicher für Wärmepumpen (Brauchwasser): Hallo zusammen, bin auf der Suche nach einem Warmwasser-Schichtladespeicher, an den man Solarkollektoren sowie eine Wärmepumpen anschließen...