Schimmel auf Fußleisten nach Kellerdeckendämmung

Diskutiere Schimmel auf Fußleisten nach Kellerdeckendämmung im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo, wir haben ein Problem in unserem Anbau von 1982. Der betroffene Raum ist das Schlafzimmer, 19-20 Grad, nachts 18 Grad, Luftfeuchtigkeit...

  1. Jutta2

    Jutta2

    Dabei seit:
    5. Februar 2013
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Orthoptistin
    Ort:
    Pinneberg
    Hallo, wir haben ein Problem in unserem Anbau von 1982. Der betroffene Raum ist das Schlafzimmer, 19-20 Grad, nachts 18 Grad, Luftfeuchtigkeit 60%, wir lüften 2x täglich mit Durchzug. Das Mauerwerk ist zweischalig, das Dach vor einem Jahr neu gemacht.
    Die Kellerdecke aus Beton mit Estrich, angeblich 4cm Styropordämmung drin, es wurde aber nicht alles so gemacht wie in der Baubeschreibung steht. Wir haben vor 3 Jahren gekauft.
    Der Keller darunter ragt etwa 1m aus dem Erdreich, ebenfalls zweischalig gemauert, außen Klinker, Wetterseite. An dieser Seite 2 einfach verglaste Gitterfenster mit Lüftungsschlitzen, aktuell im Keller 11 Grad, trockene Wände.
    Die Decke wurde mit Styroporplatten 8cm dick gedämmt. Im Randbereich sind kleine Lücken geblieben, maximal 2 cm.
    Der Schimmel befindet sich ausschließlich auf den Fußleisten in beiden Ecken, eine nur 30 cm vom Heizkörper. Der Boden in der Ecke ist eiskalt. Der Schimmel war sicher vor 4 Wochen noch nicht da.
    Wir hatten einen sehr nassen Dezember, jetzt trocken und um 0 Grad.

    Ich frage mich nun, ob die Lücken in der Kellerdeckendämmung dafür verantwortlich sein können und wie man die ggf am besten abdichtet. Oder ob wir womöglich Wärmebrücken in der Außenwand haben.... :wow
    Ich trau den Handwerkern der Vorbesitzer ja mittlerweile alles zu.
    Danke für Eure Einschätzung!
    Jutta
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Meine Vermutung: Konstruktive Wärmebrücke. Mal bitte die Oberflächentemperatur in den Raumecken messen (lassen). gibt Mittel und Wege dagegen, eine Lösung lässt sich sicher aber erst vor Ort klären.

    Erklär mal bitte das zweischalige Mauerwerk genauer.
     
  4. Jutta2

    Jutta2

    Dabei seit:
    5. Februar 2013
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Orthoptistin
    Ort:
    Pinneberg
    Ich habe nur Baupläne, eben versucht ein Foto hochzuladen... Keine Ahnung, wo das geblieben ist.
    Wandaufbau VMZ 1,4/150
    HEGO Luftschichtplatte
    KSL 1,4/15
    Ich schau mal, ob ich den Bauplan hier noch reinbekomme.

    [​IMG]
     
  5. #4 farbeundausbau, 24. Januar 2015
    farbeundausbau

    farbeundausbau

    Dabei seit:
    30. September 2014
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Farbe und Ausbau
    Ort:
    Köln
    Ich würde als "Sofort Maßnahme" folgendes ausprobieren:

    Lücken an der Kellerdeckendämmung mit geeignetem Bauschaum ordentlich ausschäumen oder mit Dämmstoff füllen. Dann noch eine Dämmplatte an der Wand kleben (ca. 50 - 100 cm sollte ausreichen), im Deckenbereich, auch "um die Ecke" 100 cm breit an den einbindenden Innenwänden.

    Dann natürlich noch Schimmel desinfizieren, Fußleiste entfernen

    Das ganze dann weiter beobachten
     
  6. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Wird wenig bringen. Unmassen an Energie über die Auflagerbrücke weg.

    Warten wir erstmal ab, was die Oberflächentemperaturen uns so verraten. Die dürften nämlich gar nicht sooo übel sein, wenn die Bude so gebaut wurde, wie auf der Zeichnung.
     
  7. Jutta2

    Jutta2

    Dabei seit:
    5. Februar 2013
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Orthoptistin
    Ort:
    Pinneberg
    Die Werte muß ich Montag nachliefern.
     
  8. Jutta2

    Jutta2

    Dabei seit:
    5. Februar 2013
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Orthoptistin
    Ort:
    Pinneberg
    Die Werte muß ich Montag nachliefern.
    Edit. Habe ein einfaches Thermometer mit dem Glasröhrchen nach unten in die Ecke gelegt: 12 Grad. Raumtemperatur 19 Grad.
    Aber Montag mehr...
     
  9. Mapoe

    Mapoe

    Dabei seit:
    13. Juni 2009
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Marketing und Vertrieb
    Ort:
    Hessen
    Hallo Jutta, 2x tgl. mit Durchzug lüften ist schon mal ganz gut aber ich hab da noch Fragen zum Nutzungsverhalten. Ist die Tür vom Schlafzimmer tagsüber und/oder nachts offen und wird das Schlafzimmer ggf. durch anderen Räume "miterwärmt" oder ist der Heizkörper im Schlafzimmer entsprechend angedreht? Wie groß (m²/m³) ist das Schlafzimmer und wie viele Personen schlafen darin? Welche Räume grenzen an das Schlafzimmer an und welche Temperatur und Luftfeuchitgkeit haben diese.
     
  10. Jutta2

    Jutta2

    Dabei seit:
    5. Februar 2013
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Orthoptistin
    Ort:
    Pinneberg
    Hallo,
    Ich lade mal ein Bild mit einem Grundriss und erkläre die Änderungen.
    Die Außentür ist zugemauert, die 5 Fenster erneuert, die Tür zum Wohnzimmer gab es nie. Es geht um den Wintergarten.
    Morgens 19Grad, 65% vor dem Lüften.
    Im Durchgangsbereich ist ein kleines Bad, das wir noch öfter Lüften (das Fenster ist undicht, es gibt drumherum ewig Schwitzwasser und auch Schimmel. Das wird als nächstes gemacht, wenn sich das Schlafzimmer nicht vordrängelt). Dort ist es 22-23 Grad warm, Wand und Fußbodenheizung, Tür immer geschlossen).
    Der Raum, der vorne angrenzt, ist Arbeitszimmer, ähnlich warm wie das Schlafzimmer (20 Grad, 55%), davor der Flur, der seit Haustürerneuerung auch keine Eisbude mehr ist. Da steht öfter mal eine Tür offen.

    Wir schlafen dort zu zweit, etwa 20qm.

    [​IMG]
     
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wie wird der "Wintergarten" beheizt?
    Wenn es dort Heizkörper gibt: Wo genau?
     
  12. Jutta2

    Jutta2

    Dabei seit:
    5. Februar 2013
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Orthoptistin
    Ort:
    Pinneberg
    Wintergarten hieß es nur im Bauantrag, es ist immer Wohnraum, bzw Schlafzimmer gewesen.
    Es gibt einen Heizkörper unter den Fenstern an der im Bild linken Seite, wo auch der Schimmel ist, und einen weiteren unter dem einzelnen Fenster im Durchgangsbereich.
     
  13. Jutta2

    Jutta2

    Dabei seit:
    5. Februar 2013
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Orthoptistin
    Ort:
    Pinneberg
    Die Temperaturen,
    In der Ecke in Sockelleistenhöhe 13,7
    15 cm seitlich und nach oben davon bereits 15,5 (bis 16,6 am Sockel und 19,1 an der Wand)
    Am Boden in der Ecke 12,4 und 30 cm Richtung Zimmermitte 15,1
    Raumtemperatur 19 Grad, Luftfeuchte 60%
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ergibt einen Taupunkt > 11°C. Messungenauigkeit dazu, und schon wird´s eng. Bei 20°C und 60° liegt der Taupunkt bei 12°C.
     
  15. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Dann würde ich mal sagen: Jedesmal, wenn die Luftfeuchte im Raum 55% ... besser 50% ... übersteigt, die gegenüberliegenden Fenster solange auf, bis die dabei anlaufende Scheibe wieder frei ist. Anfänglich öfter ... später seltener ...

    Hilfrreich wäre noch, wenn die Heizkörperrücklaufrohre offen vor der Wand einmal um den Raum gelegt werden.
     
  16. Jutta2

    Jutta2

    Dabei seit:
    5. Februar 2013
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Orthoptistin
    Ort:
    Pinneberg
    Danke, dann mach ich mich mal ans Werk. Unter 60 % hab ich's noch gar nicht geschafft.... Wahrscheinlich zieht mehr Badezimmerluft ins Schlafzimmer, als ich dachte. Die Handtücher hängen zum Trocknen schon lang im Wohnzimmer.
    Der Wassereinbruch vom Dachschaden vor einem Jahr sollte ja weggetrocknet sein?

    Riesendank jedenfalls!
     
  17. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Lüfte bitte die komplette Wohnung quer ... z.B. im Bad und Schlafzimmer Fenster auf und quer durchzerren lassen ... Ebenso in anderen Wohnungsteilen. Stell in Bad und Schlafzimmer jeweils ein Hygrometer auf (und natürlich Wohnzimmer, Küche und Kinderzimmer). Wenn eines die Schmerzgrenze erreicht - Fenster auf, egal, was das andere sagt ... das kann anfänglich auch alle Stunde notwendig sein, bis du die Feuchte aus den Wänden wieder raus hast. Die Lüftung selber sollte nach wenigen Minuten abgeschlossen sein - Heizung kann also auf der eingestellten Raumtemperatur verbleiben. Der Mehrverbrauch ist marginal.
     
  18. Jutta2

    Jutta2

    Dabei seit:
    5. Februar 2013
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Orthoptistin
    Ort:
    Pinneberg
    Hab ich grad gemacht. In allen anderen Räumen 50% Luftfeuchte.
    Bad und Schlafzimmer lüfte ich immer zusammen, aber nach dem Duschen erstmal nur Bad, damit der Dampf raus zieht.
    Aktuell 55% :bierchen:
     
  19. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Da geht weniger.

    Wenn die Raumtemperatur wieder den Sollwert hat - gleich nochmal ... Du wirst merken, das hilft.

    Du kannst auch nach dem Duschen gleich querlüften. Das ist effektiver. Die feuchte Luft schlägt sich an einer Fensteraussenseite ab. Wenn die feuchte Luft raus ist, ist das Fenster wieder klar.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Jutta2

    Jutta2

    Dabei seit:
    5. Februar 2013
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Orthoptistin
    Ort:
    Pinneberg
    Schon klar, regnet aber grad so. Hab grad die 3. Runde.
    Jetzt muß ich das nur noch meine Mann verkaufen...
     
  22. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Regnen ist egal. Es ist draussen trotzdem deutlich trockner als drinnen ... Du holst ja nicht den Regen rein, sondern die Luft drumrum. Die hat keine Chance großartig Wasser aufzunehmen. Dafür ist sie zu kalt.
     
Thema:

Schimmel auf Fußleisten nach Kellerdeckendämmung

Die Seite wird geladen...

Schimmel auf Fußleisten nach Kellerdeckendämmung - Ähnliche Themen

  1. Zentrale wohnraumlüftung,wärmerückgewinnung Schimmel, Bakterien und Co.

    Zentrale wohnraumlüftung,wärmerückgewinnung Schimmel, Bakterien und Co.: Hallo, wir sind gerade in der Planung bezüglich eines Neubaus. Wir bauen auf 4 Stockwerken. Wohnfläche 185m2. Zwei Stockerke liegen unter dem...
  2. Schimmel

    Schimmel: Hallo, kann ich im Keller weißen Schimmel haben bei normaler Luftfeuchtigkeit. Wohne in einem Niedrigstenergiehaus (10 Jahre alt / weiße Wanne)...
  3. Schimmelbildung an Wand hinter Dusche

    Schimmelbildung an Wand hinter Dusche: Hallo, wir haben Problem mit Schimmelbildung an den beiden direkt an die Dusche angrenzenden Wänden (siehe Fotos): a) hinter/unter den...
  4. Hilfe! Schimmel oder Ausblühungen?

    Hilfe! Schimmel oder Ausblühungen?: Hallo liebe Forengemeinde, ich baue in Hamburg eine DHH. Bereits im März/April wurde das Hintermauerwerk im EG und OG gemauert. Lange Zeit...
  5. Schimmel im Kellerraum

    Schimmel im Kellerraum: Hallo zusammen, Ich weiß nicht ob ich richtig bin, aber wir wohnen seit 2 Jahren in unserem unterkellerten Reihenhaus bj. 1948. Wir haben unten 2...