Schimmel auf nassem Estrich - Was nun?

Diskutiere Schimmel auf nassem Estrich - Was nun? im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo Forum, auf unserem noch nassen Estrich durch fehlende Aufheizung hat sich Schimmel gebildet. Wie schlimm ist das? Wir haben als...

  1. Peach

    Peach

    Dabei seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    A
    Ort:
    Sauerlach
    Hallo Forum,

    auf unserem noch nassen Estrich durch fehlende Aufheizung hat sich Schimmel gebildet.
    Wie schlimm ist das?

    Wir haben als Gegenmaßnahme Bautrockner in das entsprechende Zimmer gestellt und natürlich den Heizungsbauer zu schnellstmöglichen Aufheizung des Estrichs angemahnt.

    Was können wir noch tun? Wie können wir Schaden abwenden? Geht es noch den Schaden abzuwenden oder ist der Estrich jetzt hin?

    Gruß
    Stefan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Otto´s Enkel, 16. November 2006
    Zuletzt bearbeitet: 16. November 2006
    Otto´s Enkel

    Otto´s Enkel

    Dabei seit:
    10. September 2006
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister und SV
    Ort:
    S-H
    Wann wurde der Estrich eingebaut?
    Welcher Aufbau?
    Welcher Raum und wie groß?
    Wann wurde der Schimmel festgestellt?
     
  4. DerKlaus

    DerKlaus

    Dabei seit:
    21. Oktober 2006
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Witten
    Wie wurde denn der Schimmel festgestellt? Der Estrich selbst sollte nicht schimmeln, sondern höchstens der Staub darauf.

    Schimmel taucht in sehr vielen Formen auf, manchmal harmlos, manchmal gefährlich. Normalerweise sollte er sich mit entsprechendem Mundschutz versehen vorsichtig aufnehmen lassen. Staubsauger oder Besen. Bewährt gegen Schimmel hat sich Wasserstoffperoxyd.

    Die Frage stellt sich auch, wer das zu verantworten hat. Derjenige sollte auch für Abhilfe sorgen.
     
  5. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Und was haben wir denn für einen Estrich?
     
  6. Peach

    Peach

    Dabei seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    A
    Ort:
    Sauerlach
    Hallo Bernie, hallo Otto´s Enkel, hallo DerKlaus

    *Wann wurde der Estrich eingebaut?
    Am 01.10.2006. Seitdem leider immer noch keine Heizung. :mad:

    *Welcher Aufbau?
    von unten nach oben:
    Styropor
    Folie
    Fußbodenheizung
    Estrich

    *Welcher Raum und wie groß?
    Dachgeschoß. Circa 46 m2. Soll als Wohnraum genutzt werden. Dach gedämmt. Hat 2 Balkontüren und 2 Dachfenster.

    *Wann wurde der Schimmel festgestellt?
    Gestern. Kann aber schon 2-3 Tage länger wachsen.

    *Und was haben wir denn für einen Estrich?
    Tja. Vermutlich Zementestrich. Grau ist er jedenfalls.

    *Wie wurde denn der Schimmel festgestellt? Der Estrich selbst sollte nicht schimmeln, sondern höchstens der Staub darauf.
    Hab´mich gewundert, warum der Estrich plötzlich so dreckig ausschaut. An manchen Stellen ist ein scharz-grauer Rasen zu sehen, andere haben schwarze Punkte (ca.2-3 mm groß), aber die meiste Fläche sieht einfach bloß grau-schutzig aus.
    Das der Estrich nicht schimmelt, klingt schon mal beruhigend. Wenn ich ihn also sauber kriege (und die Feuchtigkeit raus ist), müsste sich das Problem erledigt haben?

    *Wasserstoffperoxyd.
    Wie anwenden?

    *Die Frage stellt sich auch, wer das zu verantworten hat. Derjenige sollte auch für Abhilfe sorgen.
    Für mich eindeutig der Bauträger, da der es seit 4 Wochen nicht schafft die blöde Heizung einzubauen (steht im Wohnzimmer rum) :-(
    Nur, bis der reagiert ist der Schaden noch größer (leidige Erfahrung), deswegen will ich lieber gleich etwas machen.

    Vielen Dank
    Peach
     
  7. #6 T9-Liebhaber, 16. November 2006
    T9-Liebhaber

    T9-Liebhaber

    Dabei seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Staatl. gepr. Bautechniker
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Gutachter Wasserschäden
    :yikes Wenn schon dein Estrich schimmelt, wie schaun dann deine Holzbalken aus? Die sollten dir mehr sorgen machen. Schau bitte gleich nach, vor allem in der Abseite (falls vorhanden), den hier ist die Belüftung am schlechtesten.
     
  8. Peach

    Peach

    Dabei seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    A
    Ort:
    Sauerlach
    Hi T9-Liebhaber,

    nein, Abseiten haben wir keine. Das Dach geht fast bis zum Boden runter. Das Dach ist mit Trockenbauwänden verkleidet. Direkt hinter denen ist die Dampfsperre. Dann erst die Balken.

    Sichtbare Balken haben wir nur einen. Bisher ist mir da nichts aufgefallen, ich werde ihn mir aber nochmal genau anschauen.
    Danke für den Tipp.

    Gruß
    Peach
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 gunther1948, 16. November 2006
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    zementestrich ist alkalisch und damit schimmelpilztötend bzw. verhindernd. ich vermute einen der ominösen fließestriche eines betonwerks mit undefinierbaren zusätzen ( ist auch grau ) oder ein gips-/anhydrithestrich, ist aber an bruchstellen fugen leicht zu erkennen. zementestrich wird aus körnung 0-8 mm gemacht bei fließestrich ist keine kornstruktur erkennbar. wenn sich wirklich schimmel gebildet hat unbedingt eine druckprüfung vornehmen evtl. zuviele nicht abgebundene gips- oder anhydrithteile im estrich. wenn dann angeheizt wird schüsselt der ganze fläche.
    habe selbst leidvolle erfahrung mit dem betonwerk-fließestrich gemacht. bei einer wohnanlage mit 18 häusern war der mist in 5 bauten (ca. 240 qm pro haus) nach 12 tagen immer noch weich und man hat fusspuren hinterlassen.
    der betonwerkmensch hat irgendwas gemurmelt von abbndeverzögerer und luftfeuchtigkeit und mit den schultern gezuckt.
    fazit: alles raus ( fussbodenheizung da war die freude gross), pro haus 4 mann 5 tage und stinknormaler zementestrich rein.

    gruss g.bl.
     
  11. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    @ gunther1948,

    Grimms Märchenstunde?

    Auch Anhydrit ist alkalisch, pH-Wert >7, ist zwingend vorgeschrieben.

    Wer sich mit Anhydrit nicht auskennt, sollte ihn nicht einbauen.
    Wer als Bauleiter die Voraussetzungen für den Einbau nicht kennt oder auch nicht auf den Verleger hört, sollte ihn auch nicht einbauen lassen.
     
Thema: Schimmel auf nassem Estrich - Was nun?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schimmel auf estrich

    ,
  2. schwarze punkte im anhydrit estrich

    ,
  3. schimmel im estrich

    ,
  4. schimmel auf estrichbiden,
  5. estrich schimmelt
Die Seite wird geladen...

Schimmel auf nassem Estrich - Was nun? - Ähnliche Themen

  1. Nasse Kellerwand

    Nasse Kellerwand: Hallo zusammen, meine Frau und ich haben uns vor 3 Jahren ein Reihenhaus Baujahr 1990 gekauft, welches voll Unterkellert ist. Leider Bestand von...
  2. Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?

    Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?: Hallo, in unsere ETW wird Estrich mit Fußbodenheizung eingebaut. Unsere zukünftige Küche baue ich selbst auf (Ikea). Jetzt benötigen wir wegen der...
  3. Estrich ausgleich und belegen

    Estrich ausgleich und belegen: Hallo, wir haben folgendes Problem bei einer Renovierung Altbau, bestehender Estrich hat ein Gefälle von 0 - 3,5 cm, wie können wir diese...
  4. Fliesen auf jungem Estrich

    Fliesen auf jungem Estrich: Moin zusammen. Ich habe ein altes Haus saniert habe meinen gipsputz gerade trocken und bekomme nächten Freitag am 8.12 Zementestrich. Der Estrich...
  5. Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?

    Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?: Hallo, am Mittwoch wird bei uns der Zementestrich eingebaut. Das Aufheizprotokoll startet nach 21 Tagen. Kann ich vorher um den Bau insgesamt...