Schimmel-Biotop oder nicht? Wärmebrücke durch Metallkonsole

Diskutiere Schimmel-Biotop oder nicht? Wärmebrücke durch Metallkonsole im Baumurks in Wort und Bild Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo Bauexperten, mich würde Eure Meinung interessieren, zu einem Bau-Detail eines Bekannten, das ich als Laie für Baupfusch halte. o...

  1. #1 John Donson, 29. Mai 2012
    John Donson

    John Donson

    Dabei seit:
    5. März 2011
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    Burghausen
    Benutzertitelzusatz:
    Diplom-Bauherr
    Hallo Bauexperten,

    mich würde Eure Meinung interessieren, zu einem Bau-Detail eines Bekannten, das ich als Laie für Baupfusch halte.

    o Neubau Einfamilienhaus ohne Keller
    o Porenbeton-Wände mit WDVS
    o KFW 70 oder 55 (weiß nicht genau)
    o KWL
    o Heizung: Luft-Wasser-WP.

    Jetzt kommt`s: Das Aussengerät der WP wurde mit massiven Stahlkonsolen an die Aussenwand geschraubt. Dabei wurde die Wand komplett durchbohrt und die Last auf der Wandinnenseite mit einer Stahlplatte (ca 200x200x5) und 4 Gewindestangen flächig in die Wand geleitet.

    Das ist doch Wärmebrücke pur?
    Der BH meinte, wenn es Probleme mit Schwitzwasser gäbe, könne er eine EPS-Platte auf die Stahlplatte kleben.

    Ich glaube eher, dass rings um die Stahlplatte ein herrliches Schimmel-Biotop entstehen wird.

    Was meint Ihr?

    Viele Grüße
    John
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Mit länger anhaltender Nacht steigt die Wahrscheinlichkeit deren Ende.

    Im Ernst:

    Eine Wärmebrücke ist erstmal nichts grundsätzlich schlechtes.
    Eine Wärmebrücke sollte immer berechnet werden um den Mindestwärmeschutz einzuhalten (Tauwasserfreiheit)
    Eine Wärmebrücke solchen Umfangs wird sicherlich im Wärmeschutznachweis auftauchen.

    Eine Meinung mit den nicht vorhandenen Informationen abzugeben, wird sicher nicht gelingen. Es sollte ein Bauklimatiker mit Erfahrung in der Berechnung von Sonderlösungen und Wärmebrücken herangezogen werden, welcher diese Wärmebrücke auf Herz und Nieren prüft.
     
  4. #3 Rosmarin, 29. Mai 2012
    Rosmarin

    Rosmarin

    Dabei seit:
    12. April 2012
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Physiker
    Ort:
    Bayern
    Ich meine, dass man die Wärmebrücke konstruktive zumindest vermindern hätte können. Wenn ich's recht verstanden habe, dann gehen zumindest durch die Wand hindurch nur die Gewindestangen. Insofern ist die Metallplatte auf der Innenseite evtl. sogar hilfreich bei der Vermeidung der Taupunktunterschreitung, denn die kann auf eher großer Fläche Wärme aus der Raumluft einsammeln und in die Gewindestangen leiten, so dass punktuell die Temperatur nicht zu stark fällt (bzw. etwas unphysikalisch ausgedrückt: der eingeleitete Kältestrom verteilt sich innen auf großer Fläche dank guter Kälteleitung des Metalls). Vllt. hätte man die Metallplatte noch größer und aus Kupfer machen sollen ;).
    Ob Aufkleben von EPS im Falle der Kondensation zuverlässig hilft, habe ich bisher erfreulicherweise noch nicht ausprobieren müssen. Ich habe gute Erfahrungen mit dem sündhaft teuren A...flex gemacht (als Dämmung für Zuluftleitung der Lüftung).
     
  5. #4 rolf a i b, 30. Mai 2012
    rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    ... ist schon hochnäsig - gell!

    den dargestellten sogenannten pfusch kannst du vernachlässigen.
     
  6. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Stimmt ! :biggthumpup:

    Zumal es falsch ist. Es müsste heißen BRD: Franken - Rest Deutschland :respekt
     
  7. #6 John Donson, 30. Mai 2012
    John Donson

    John Donson

    Dabei seit:
    5. März 2011
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    Burghausen
    Benutzertitelzusatz:
    Diplom-Bauherr
    :offtopic:
    Dann müsste es ja FRD heißen, statt BRD

    Im Übrigen ist das ein Zitat von Monika Gruber aus einem Ihrer Programme.
    Nur nicht zu ernst nehmen :28:
     
  8. #7 John Donson, 30. Mai 2012
    John Donson

    John Donson

    Dabei seit:
    5. März 2011
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    Burghausen
    Benutzertitelzusatz:
    Diplom-Bauherr
    @ Rosmarin

    Das klingt einleuchtend. Obwohl mir zumindest diese Bauweise, die Metallkonsole liegt auf der Wand auf und aussen rüber kommt dann EPS schon sehr seltsam vorkommt.
     
  9. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wie würdest Du es denn stattdessen lösen?
    (wenn man Wandaufhängung als gegeben voraussetzt, was ME weder zwingend noch sonderlich genial ist)
     
  10. #9 feelfree, 30. Mai 2012
    feelfree

    feelfree Gast

    Warum muss man denn bei einer Wandaufhängung durch die Wand durch? Außen anschrauben wäre doch zumindest etwas Klüger, oder nicht?
     
  11. DirkZ1

    DirkZ1

    Dabei seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inform.
    Ort:
    Viernheim
    Benutzertitelzusatz:
    Metaller
    Porenbeton-Keller!

    Vllt. wurden auch Edelstahl-Bolzen zum Verschrauben verwendet (λ[SUB]Stahl[/SUB]: 50-60(W/mK), λ[SUB]Edelstahl[/SUB]: 13-15(W/mK)). Damit wäre der Wärmeverlust etwas geringer.
     
  12. #11 John Donson, 30. Mai 2012
    John Donson

    John Donson

    Dabei seit:
    5. März 2011
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    Burghausen
    Benutzertitelzusatz:
    Diplom-Bauherr
    @ Julius
    Ich würde mir ein Fundament vor dem Haus betonieren lassen und das Aussengerät da montieren. Das Innengerät würde ich auch nicht an die Wand schrauben, sondern auf einen schallentkoppelten Sockel stellen.
    Es ist natürlich auch eine Frage des Geldes. Theoretisieren geht einfach - das Budget muss eben auch reichen.

    @ feelfree
    So ein schweres vibrierendes Gerät an die Wand dübeln würde ich mir bei Gasbeton nicht trauen. Zumal, da die erforderliche Auflagefläche der Konsole und somit die wärmeleitende Oberfläche noch größer würde.
     
  13. #12 John Donson, 30. Mai 2012
    John Donson

    John Donson

    Dabei seit:
    5. März 2011
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    Burghausen
    Benutzertitelzusatz:
    Diplom-Bauherr
    Nicht Porenbeton-Keller sondern Porenbeton-Haus ohne Keller
     
  14. DirkZ1

    DirkZ1

    Dabei seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inform.
    Ort:
    Viernheim
    Benutzertitelzusatz:
    Metaller
    öhm, aber Keller war richtig, wenn auch ohne. :-)

    Auf der Konsole ist doch nur der Wärmetauscher mit Lüfter, oder nicht?
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 John Donson, 30. Mai 2012
    John Donson

    John Donson

    Dabei seit:
    5. März 2011
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    Burghausen
    Benutzertitelzusatz:
    Diplom-Bauherr
    Ja, genau. Vielleicht ist diese Kiste auch gar nicht so schwer, wie sie schwer aussieht.
    Ich habe jedenfalls keine Daten davon. Fabrikatsname noch nie vorher gehört und deshalb vergessen, sonst könnte ich danach googln.
     
  17. DirkZ1

    DirkZ1

    Dabei seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inform.
    Ort:
    Viernheim
    Benutzertitelzusatz:
    Metaller
    Die Außengeräte meiner Splitklimaanlagen (ca. 6kW Heiz-/Kühlleistung) wiegen rund 50kg.
    Bei den größeren Modellen (14-18kW Heiz-/Kühlleistung) wiegt das Außengerät dann 125kg.
     
Thema:

Schimmel-Biotop oder nicht? Wärmebrücke durch Metallkonsole

Die Seite wird geladen...

Schimmel-Biotop oder nicht? Wärmebrücke durch Metallkonsole - Ähnliche Themen

  1. Zentrale wohnraumlüftung,wärmerückgewinnung Schimmel, Bakterien und Co.

    Zentrale wohnraumlüftung,wärmerückgewinnung Schimmel, Bakterien und Co.: Hallo, wir sind gerade in der Planung bezüglich eines Neubaus. Wir bauen auf 4 Stockwerken. Wohnfläche 185m2. Zwei Stockerke liegen unter dem...
  2. Einbau Raffstore Wärmebrücke

    Einbau Raffstore Wärmebrücke: Hallo zusammen, ich wende mich an Euch wegen des folgenden Anliegens: Im DG haben wir 10,5 Schichten a 25cm = 262,50m Abzüglich Bodenaufbau...
  3. Schimmel

    Schimmel: Hallo, kann ich im Keller weißen Schimmel haben bei normaler Luftfeuchtigkeit. Wohne in einem Niedrigstenergiehaus (10 Jahre alt / weiße Wanne)...
  4. Schimmelbildung an Wand hinter Dusche

    Schimmelbildung an Wand hinter Dusche: Hallo, wir haben Problem mit Schimmelbildung an den beiden direkt an die Dusche angrenzenden Wänden (siehe Fotos): a) hinter/unter den...
  5. Hilfe! Schimmel oder Ausblühungen?

    Hilfe! Schimmel oder Ausblühungen?: Hallo liebe Forengemeinde, ich baue in Hamburg eine DHH. Bereits im März/April wurde das Hintermauerwerk im EG und OG gemauert. Lange Zeit...