Schimmel im Dachspitz durch undichte Dampfsperre

Diskutiere Schimmel im Dachspitz durch undichte Dampfsperre im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo Zusammen, in meinem 2005 fertiggestellten Einfamilienhaus habe ich einen ungedämmten Dachspitz über dem ausgebauten Dachgeschoss. Von...

  1. #1 baulaie78, 7. März 2009
    baulaie78

    baulaie78

    Dabei seit:
    29. Januar 2009
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Geschäftsführer
    Ort:
    Offenburg
    Hallo Zusammen,

    in meinem 2005 fertiggestellten Einfamilienhaus habe ich einen ungedämmten Dachspitz über dem ausgebauten Dachgeschoss.

    Von aussen nach innen sieht der Aufbau wie folgt aus:

    1. Dachziegel
    2. Unterspannbahn (diffusionsoffen)

    Dann kommt der als Abstellraum geplante Dachspitz

    3. um diesen begehbar zu machen folgen auf die Kehlbalken verlegte Verlegeplatten
    4. zwischen den Kehlbalken ist Mineralwolle zur Dämmung
    5. darunter kommt eine Dampfbremsfolie
    6. Darunter eine Gipskartonplatte als Decke des als Wohnraum genutzten Obergeschosses

    Mein Problem ist, dass ich undichte Stellen in der Dampfsperrfolie zwischen OG-Decke und dem kalten Dachspitz habe. Wenn im Winter draussen sehr kalte Temperaturen herrschen passiert Folgendes: Warme Luft steigt dadurch nach oben und schlägt sich an der Unterseite der als Bodenplatten verwendeten Verlegeplatten nieder. Dadurch ist dort massiv Schimmel entstanden.

    Auch schon bevor die Verlegeplatten eingebaut waren hat sich die Feuchtigkeit an einigen wenigen Stellen auch an den Rändern der Kehlbalken niedergeschlagen. Druch die Verlegeplatten ist das Problem nur offensichtlicher geworden. Ich vermute ein Taupunktproblem.

    Leider gelingt es nicht mehr die Dampfsperrfolie 100%ig abzudichten, da die beschädigten Stellen teilweise nicht oder nur sehr schwer zu erreichen sind.

    --> Nun zu meiner eigentlichen Frage:

    Könnte das Problem alternativ auch dadurch gelöst werden, dass auch der Dachspitz eine Dämmung erhält (speziell die bislang ungedämmten Dachschrägen).

    Gelingt es dadurch den Taupunkt weiter nach aussen (aus dem Dachspitz heraus) zu verlegen?

    Wer kann mir hierzu Ratschläge oder Informationen geben?

    Viele Grüße

    baulaie78
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Wenn Du die defekten Stellen in der Dampfbremse nicht reparieren kannst sind sie entweder

    a) so zahlreich, dass Du die Dampfbremse erneuern solltest
    b) hier gar nicht relevant

    Deine Dampfsperre bremst den Dampf, sie sperrt nicht, deswegen soll ueber der Daemmung eine Belueftungsebene liegen
    - in Deinem Fall ist das der gesamte Spitzboden. Ich vermute also, die Platten haben das Problem nicht aufgezeigt
    sondern es verursacht. Deine Platten brauchen Abstand von der Daemmung und vielleicht noch voneinander.
    Der Taupunkt hingegen liegt schon dort, wo er hingehoert: kaltseitig der Dampfbremse

    Mit Daemmung der Dachschraegen erreichst Du hingegen gar nichts.
     
  4. #3 Shai Hulud, 7. März 2009
    Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Hallo baulaie78,

    bitte keine Eigenleistung, für das Haus gibt es ja wohl noch Gewährleistung. Mit welchem Vertragspartner und welchem Planer habt Ihr es bauen lassen?

    Da ist wohl die Beauftragung eines von euch bezahlten Sachverständigen sinnvoll.

    Schimmel ist eine massive Gesundheitsgefahr, alle betroffenen Bauteile sollten ausgetauscht werden. Aber nicht von euch.

    Möglicherweise paßt dieses Thema besser in den Bereich Trockenbau.
     
  5. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Da er nach Gewaehrleistung erst gar nicht gefragt hatte, bin ich von Eigenleistung bei der Erstellung ausgegangen. :konfusius
     
  6. #5 Gast943916, 7. März 2009
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    richtig, der wird dann vermutlich feststellen, dass bei der DS geschlampt wurde und die einzig richtige Reaktion wäre alles zu demontieren und neu zu machen.


    Gipser
     
  7. #6 baulaie78, 7. März 2009
    baulaie78

    baulaie78

    Dabei seit:
    29. Januar 2009
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Geschäftsführer
    Ort:
    Offenburg
    Ich hatte mir davon erhofft, den Taupunkt nach aussen unter die Dachziegel verlegen zu können.

    An den Platten kann es nicht alleine liegen. Denn wie schon gesagt:

    "Auch schon bevor die Verlegeplatten eingebaut waren hat sich die Feuchtigkeit an einigen wenigen Stellen auch an den Rändern der Kehlbalken niedergeschlagen."
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 baulaie78, 7. März 2009
    baulaie78

    baulaie78

    Dabei seit:
    29. Januar 2009
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Geschäftsführer
    Ort:
    Offenburg
    war keine Eigenleistung sondern Bauträger.

    Lösungsvorschlag vom Bauträger: Dachspitz dämmen
    Lösungsvorschalg vom verantwortlichen Zimmermann: Verlegeplatten gegen Rauhspund austauschen

    Was meint Ihr dazu?

    Sachverständiger war schon da. Wirklich hilfreich war das nicht.

    Wer kennt einen guten, anerkannten Sachverständigen im PLZ-Bereich 78xxx?
     
  10. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    @Andi974: Hab mir mal Deinen Link geliehen :)


    SACHVERSTÄNDIGE Gewerk aussuchen und PLZ eingeben.
     
Thema: Schimmel im Dachspitz durch undichte Dampfsperre
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. undichte dampfsperre reparieren

    ,
  2. Dampfbremse undicht Was tun

    ,
  3. dampfbremse ausbessern

Die Seite wird geladen...

Schimmel im Dachspitz durch undichte Dampfsperre - Ähnliche Themen

  1. keller undicht

    keller undicht: HAllo Guten Morgen ich habe vor 15 Jahre ein Alt Bauernhof gekauft Bj ca 1940 das Haupthaus ist unterkeller und direkt daneben ist ein scheune...
  2. Badsanierung jetzt Dusche undicht?

    Badsanierung jetzt Dusche undicht?: Nach der kompletten Badsanierung wegen eines Wasserschadens taucht plötzlich immer ein Fleck direkt nach bzw. während des Duschens auf. Komplett...
  3. Dampfsperre Nötig? bzw. in welcher Schicht anbringen?

    Dampfsperre Nötig? bzw. in welcher Schicht anbringen?: Hi, ich habe ein Frage zur Positionierung bzw. Notwendigkeit einer Dampfsperre in 2 Fällen: Grundlegend: Es handelt sich um einen Neubau in...
  4. Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht

    Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht: Hallo, Ich bin neu hier und völligst verzweifelt. Ich habe folgendes Problem: In unserem Haus wurde im Keller nachträglich eine Hebeanlage...
  5. Dampfsperre ja oder nein

    Dampfsperre ja oder nein: Hallo Experten Wir haben ein Haus bj 1950 mit außen Mauern von 50cm Stärke da die Wand sehr schief ist wollen wir eine trockenbauwand Vorsatz...