Schimmel in der Küche

Diskutiere Schimmel in der Küche im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Ich weiss nicht ob ich hier richtig bin, wenn nicht dann leitet mich Bitte weiter. Mein Problem ist, wir haben uns eine Wohnung gekauft. Die...

  1. romea

    romea

    Dabei seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    City
    Ich weiss nicht ob ich hier richtig bin, wenn nicht dann leitet mich Bitte weiter.

    Mein Problem ist, wir haben uns eine Wohnung gekauft.
    Die Wohnung ist erst 18 Jahre alt. In der Wohnung war eine Einbauküche drin. Die genauso alt wie die Wohnung ist. Die haben wir rausgeschmissen. Jedoch hat sich rausgestellt, das sich hinter der Einbauküche Schimmel befindet.

    Habe aus dem Baumarkt ´Schimmel beseitiger´ gekauft. Dadurch wurden die Flecken hell, teilweise warwn sie ganz weg.

    Letzte Woche haben wir einen Rauhputz machen lassen. Die Schimmelflecken ´leuchten´ durch. Wir glauben, das sich der Schimmel wieder vor geschlichen hat.

    Nun, kommt das beste. Heute hat mich eine Nachbarin gefragt, ob wir in der Küche auch Schimmel haben.
    Dann sagte sie, dass die ganze Seite in dem Haus, in der Küche Schimmel hat.
    Mit dem Hausverwalter hätten sie schon gesprochen, der Verwalter hätte gesagt das es vom falschen Lüften kommt.
    Und das nur dann jemanden arrangiert werden kann, wenn man einen günstigen Mann findet :frust

    Wie kann man jetzt hervorgehen ?
    Ich habe mal gehört, das es ein Gerät gibt, welches die Feuchtigkeit aus den Wänden ´rauszieht´. Bringt das was ?

    Ach nochwas, es ist eine Aussenwand. Also eine freie Wand nach draussen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. romea

    romea

    Dabei seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    City
    Gestern Abend hatte ich keine anderen Threads lesen können.
    Wie ich jetzt sehe, bin ich hier wirklich falsch.
    Kann mir aber keiner was dazu schreiben ? Bitte. Bauexperten haben bestimmt eine Ahnung. Bin sehr verzweifelt :(
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Aus der Ferne ist das schwer zu beantworten.

    (Kalte) Außenwände sind natürlich prädestiniert für Schimmelbefall, gerade in Küchen in denen beim Kochen eine hohe Luftfeuchtigkeit herrscht.

    Mit Schimmel entfernen, was natürlich wichtig ist, ist es nicht getan. Es muss die Ursache beseitigt werden, sonst habt Ihr innerhalb kürzester Zeit wieder ein Schimmelproblem.

    Zuerst sollte geklärt werden, woher die Feuchtigkeit kam bzw. kommt. Dringt von außen Feuchtigkeit durch die Wand, oder handelt es sich um Luftfeuchtigkeit aus der Küche?
    In einem zweiten Schritt kann man dann Lösungen erarbeiten, wie man die Schimmelbildung vermeiden kann.
    Einfach pauschal sagen "mach das und das", hilft Dir nicht weiter.

    Gruß
    Ralf
     
  5. #4 pauline10, 20. Juli 2010
    pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Steht die Küche an einer Außenwand und ist besonders die befallene Wand eine Außenwand?

    Welches Mauerwerk (welche Steine) und welche Stärke liegt vor?

    Gibt es eine Dämmung auf der Außenseite?

    Ist es eine ETW in einer Wohnanlage mit etlichen Miteigentümern/Mietern?

    pauline
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Siehe

    Gruß
    Ralf
     
  7. #6 Olaf (†), 20. Juli 2010
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    So...

    wie es beschrieben ist, sollte man sich nicht allzuviel Gedanken (fürs Erste) darüber machen, ob die Wand feucht oder unzureichend gedämmt ist.
    Wenn der Schimmel nur dort und nirgends woanders ist, liegt nahe, dass die Küche wirklich "eingebaut" war: nahe an der Wand und jede Ritze zum Baukörper geschlossen, damit dahinter auch ja keine Luftzirkulation stattfindet. Da ist die Schimmelneigung schon im Ansatz inklusive.
     
  8. ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Seh ich genau so, dass die Küche wohl plan an der Wand angelegen hat und damit die Feuchtigkeit nicht ausziehen konnte.
    Ich würde folgendermaßen vorgehen: Den Schimmel auf jeden Fall bis zum Abwinken bekämpfen, so dass sicher ist, dass der auch bis in die Tiefe des Putzes zerstört ist.
    Erst danach die neue Küche installieren und zwar so, dass auf jeden Fall hinter den Schränken ein Luftraum verbleibt, damit die Luft zirkulieren kann.
    Da dürfte dann wohl nix mehr passieren!
     
  9. achso

    achso

    Dabei seit:
    28. November 2009
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holzwurm i.R.
    Ort:
    Niedersachsen
    @ Olaf und ecobauer
    Bei Oberschränken könnte ich mir eine Zirkulation noch vorstellen, aber bei Unterschränken? Wie soll das gehen?
     
  10. romea

    romea

    Dabei seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    City
    Danke für die Antworten.

    Oh Gott Pauline, da fragst du mich was :o Welche Stärke und welches Mauerwerk vorliegt weiss ich so leider nicht. Ich könnte mal in den Unterlagen schauen. Ja, es sind insgesamt 7 Wohneinheiten.

    Kann mir der Küchenmann, die Einbauküche etwas vor die Wand installieren ? Oder hätte man das vor der Bestellung erwähnen müssen ?

    Kann mir denn jemand sagen wie man hier Bilder einfügt ?
    Dann würde ich auch gerne Bilder zeigen.

    Und nochwas, mit diesem, ja ich nenne es mal Schimmelgerät hat keiner einer Ahnung ?

    Vielleicht habe ich das wichtigste von allem vergessen zu erwähnen. Es ist eine Erdgeschosswohnung, mit Garten. Sprich die Wände gehen in den Garten raus.
     
  11. Baust

    Baust

    Dabei seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    39218 Schönebeck
    Benutzertitelzusatz:
    Oliver Struve
    Im Prinzip sollte der Küchenbauer die neue Küche ein paar Zentimeter vor der Wand installieren können. Dann währe das Problem der Zirkulation aber sicher noch nicht vom Tisch.
    Ich empfehle zusätzlich unten, entlang der Wand den Vor- und Rücklauf eines Heizkörper zu verlegen.
    Damit temperieren Sie zum einen die Außenwand, zum anderen bringen Sie auch effektiv Luftbewegung ins Spiel.
     
  12. #11 pauline10, 21. Juli 2010
    pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Also ich vermute mal ins Blaue hinein, es ist eine 24 cm starke Mauer aus Vollzigeln in einem Altbau. Wenn man ein Loch für einen dübel in die Wand bohrt, hat man rotes Bohrmehl und keine Probleme mit der Befestigung. Gebaut wurde das Ganze vor 50 Jahren plus x. Die Wand geht nicht nach Süden sondern Norden oder Ost/West.

    Natürlich kann man da die >Möbel von der Wand abrücken. Aber ich möchte eine Küchenarbeitsplatte nicht 10 cm vor der Wand enden lassen, damit da Luft zirkulieren kann.

    Also das mit dem Abrücken der Möbel geht mit einem vor der wand stehenden Schrank, aber nicht mit Küchenmöbel!!

    In einem solchen Fall wäre es eine Lösung, wenn man diese Nordwand außen mit mindestens 10 cm Styropor "einpacken" sprich dämmen würde. Aber da müssen die übrigen eigentümer einverstanden sein und die anteiligen Kosten tragen. So ein m² wird gerne mit 100 Euronen plus Ängis-Steuer berechnet.

    Sonst müßte man eben auf eine heutige Einbauküche verzichten und den herd, wie früher üblich, einzeln vor der Wand aufstellen und mit Holz und Kohle befeuern. Küchenmöbel gibt es nicht sondern einen vor die Wand gestellten tisch.

    Dann paßt wieder alles zusammen.

    pauline
     
  13. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Machst du meistens.

    Achso, zu deiner Vermutung:
    :shades
    Grüsse
    Jonny
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    :28:
    So isses.

    Gruß
    Ralf
     
  15. romea

    romea

    Dabei seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    City
    Pauline ich glaube du hast meinen ersten Post nicht wirklich mit verfolgt.
    Das Haus ist erstmal 18 Jahre alt.

    Die Einbauküche wurde schon bestellt. Rücktreten kann man leider nicht mehr. Die Küche kommt nächste Woche schon. Was man nur machen könnte ist, das man die Küche etwas später beliefern lässt.



    Habe heute mit der Hausverwaltung gesprochen und die meinte, der Ex-Eigentümer muss dafür haften. Und alle Kosten (Gutachter, Beseitigung...) zahlen. Ist es echt so ?
    Wir haben die Wohnung gekauft, übernommen mit der Einbauküche.
    Aber der Schimmel war nicht zu sehen, da er ja hinter der Einbauküche war.

    Im notariellen wird ja extra angekündigt, das man die/das Wohnung/Haus so kauft wie man es sieht!
     
  16. romea

    romea

    Dabei seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    City
    Hier habe ich ein Bild der Küche. Das Bild ist entstanden gleich nach dem die Küche rausgeworfen wurde.

    [​IMG]
     
  17. #16 Saturation, 21. Juli 2010
    Saturation

    Saturation

    Dabei seit:
    18. Juli 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Mödling
    Also dem Bild nach zu urteilen, ist der Schimmel genau in den Eckkanten, und ich vermute stark, dass hier in der Kante eine Wäermebrücke nach Außen vorhanden ist.
    Es kommt dann in diesem Bereich ziemlich leicht zu Taupunktsunterschreitungen, da die Wand hier recht kalt werden kann und dann die Luftfeuchtigleit darauf kondensiert, beste Vorraussetzung für Schimmelbildung. Eine dauerhafte Lösung wäre nur eine bessere Außendämmung, um die Wand wärmer zu bekommen. Schimmel betrifft ja auch andere Wohnungen.
    Schau mal die anderen Wohnungen an, wo der Schimmel auftritt. Beobachte Temperatur und Luftfeuchtigkeit in der Kü und Temparaturen in den Ecken der Wand.
    (Gibt recht günstige IR Meßgeräte für Punkt Oberflächenmessungen).

    Grüße
     
  18. #17 Ralf Dühlmeyer, 21. Juli 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Nun ma halblang, Herr Physikus

    Mal drei Messungen mit einem Billig-Infrarot-Laser-Thermo-Wünschelrutenirgendwas ist für die Tonne.

    Ob es sich hier um ein mit (dem Nutzer) zumutbaren Maßnahmen vermeidbares Problem handelt oder ob die WEG/der Vermieter zu Maßnahmen verpflichtet werden kann, lässt sich nur an Hand einer Langzeitdokumentation feststellen - und das im Winter!

    Auch wissen wir gar nicht, ob es sich bei der gezeigten Ecke um eine Aussenecke der Aussenwand oder eine Innenwand, die auf eine Aussenwand stößt handelt.

    *************************

    @ romea

    Der Verwalter ist auch ne Superpfeife. Woher will der wissen, wer wofür haften muss. Ist der im Zweitberuf Anwalt und Hobbyhellseher (dass er Euren Vertrag kennt) :motz

    Haften müsste der Vorbesitzer nur, wenn er den Mangel (Schimmel und/oder Wärmebrücke) bewusst und absichtlich verschwiegen hat.
    An sonsten hätte es Euch frei gestanden, einen Sachverständigen zur Besichtigung hinzu zu ziehen, der ggf. auf ein entsprechendes Risiko hätte hinweisen können.

    Sollte die Anordnung der Küche in der Planung von 92 so vorgegeben sein und sollte es weiter mit zumutbaren Mitteln (Lüften, Heizen, usw) nicht machbar sein, diese Ecke schimmelfrei zu bekommen, wäre wahrscheinlich die WEG verpflichtet, bauliche Maßnahmen zur Verbesserung zu treffen.

    DAS kannst Du dem Verwalter schon mal (gar nicht schonend) beibringen.
     
  19. romea

    romea

    Dabei seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    City
    Habe hier nochmal paar Fotos gemacht, damit man sich wirklich ein Bild machen kann.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Bild 1, die hintere Ecke ist die Küche.

    Bild 2 ist die Ecke von aussen.

    Bild 3 ist das Küchenfenster mit der Ecke.

    Bild 4 ist die Wand von innen (man sieht so leider nicht wirklich den hervorgetretenen Schimmel)
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Hat die Küche Fußbodenheizung oder wo befindet sich der Heizkörper?

    Das ganze ist natürlich eine sehr ungeschickte Konstruktion, die Schimmelbildung begünstigt!
    Was aber noch nicht bedeuten muß, daß es bei hinterlüftetem Einbau der Einrichtung und richtigem Heiz- und Lüftungsverhalten nicht doch vermeidbar war.

    Vielleicht war z.B. auch der Abluftschlauch der Dunsthaube etwas undicht, so daß warme, feuchte Luft regelrecht in den Hohlraum an der kalten Außenecke geblasen wurde?
     
  22. romea

    romea

    Dabei seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    City
    Hallo Julius, das mit der Dunstabzugshaube haben wir uns auch gedacht.
    Mag es wirklich so sein, sollte man eigentlich keine gößeren Probleme haben.

    Heute war einer da, ein Malermeister. Der vor drei Jahren die Aussenfassade gestrichen hat. Er hat sich den Schimmel angeschaut.
    Er meinte, es ist soweit alles OK. Über die Tage (hier ist es seit wochen sehr warm) wäre der Schimmel bestimmt komplett ausgetrocknet, meinte er.
    Aaaaber ich weiss nicht so genau ob ich im glauben soll und kann, denn der Ex-Eigentümer und der Maler kennen sich. Der Maler wohnt im Haus nebenan. Wir kennen ihn nicht.

    Nein, die Küche hat kein Fußbodenheizung. Der Heizkörper stand direkt neben der Tür. (Der wurde rausgemacht wegen der neuen Einbauküche) Also man stelle sich das so vor, man kommt in die Küche rein, direkt gegenüber ist das Fenster. Und der Heizkörper war rechts bei der Türe.



    Wieviel kostet so ein Gutachter ?
    Ich hab Preise von 300 € bis 2000 € :irre
     
Thema: Schimmel in der Küche
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. weißer Schimmel hinter Küche

Die Seite wird geladen...

Schimmel in der Küche - Ähnliche Themen

  1. Schimmel oder Salpeter

    Schimmel oder Salpeter: Guten Tag, nach vielen Jahren des Mitlesens und Lernens, zumindest meistens. Habe ich mich angemeldet und möchte an dem lebehaften treiben hier,...
  2. Gelber Schimmel?

    Gelber Schimmel?: [ATTACH] Hallo zusammen, Habe in meinen Badezimmer gelbe Flecken entdeckt. Könnte das Gelber Schimmel sein? Die Flecken befinden sich über der...
  3. Küche Fliesenspiegel verstecken, OSB oder Gipsfaserplatte oder ???

    Küche Fliesenspiegel verstecken, OSB oder Gipsfaserplatte oder ???: Hallo, Wir ziehen in 2 Wochen in eine "neue" Mietwohnung, in dieser befindet sich ein Urhässlicher Fliesenspiegel. Ich möchte nun eine bedruckte...
  4. Schimmel durch Lüftungsgitter Wand

    Schimmel durch Lüftungsgitter Wand: Hallo, ich habe mir schon die Finger wundgegooglet, aber es ist nichts über mein Problem zu finden, darum hoffe ich hier auf Hilfe. Wir wohnen...
  5. Schimmel unter Dampfsperre?

    Schimmel unter Dampfsperre?: Hallo, unser Haus ist Baujahr 2014. Im EG haben wir folgenden Aufbau: Estrich, Dampfsperre (mehrlagige Folie), Kork als Trittschalldämmung,...