schimmel in neuem nebengebäude durch zu hohe luftfeuchtigkeit?

Diskutiere schimmel in neuem nebengebäude durch zu hohe luftfeuchtigkeit? im Lüftung Forum im Bereich Haustechnik; hallo allerseits. ich habe im sommer einen schuppen in den garten gebaut. da ich diesen auch im winter nutzen möchte, haben ich ihn gedämmt....

  1. Role2003

    Role2003

    Dabei seit:
    25. Oktober 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbau Ing.
    Ort:
    Nordenham
    hallo allerseits.

    ich habe im sommer einen schuppen in den garten gebaut. da ich diesen auch im winter nutzen möchte, haben ich ihn gedämmt.
    ich habe ihn folgendermassen ausgeführt:
    streifenfundament, darauf die sohle gegossen, sperrschicht gelegt, darauf betonsockelsteine zum vergiessen. darauf dann 17.5er ytong stein. so entstanden 2 räume, einer ca.6qm und einer 15qm. auf der sohle wurde 8cm styrodur aufgebracht, dann der estrich und oben drauf fliesen. die wände haben ich mit rigips beklebt und den kleinen raum gestrichen und den grossen raum mit vliesraufaser tapeziert. oben drauf kam eine schicht osb platten, dann dichtbahn und zum schluss dachpfannen. in dem kleinem raum ein rundes fenster was man nicht öffnen kann und in dem grossen raum ein 1x1m fenster dreh-kipp. in beiden räumen jeweils eine nebeneingangstür. von aussen habe ich 10 cm dämmung aufgebracht. zum schluss scheibenputz.
    nun habe ich das problem, dass ich immer eine luftfeuchtigkeit von ca. 80% in beiden räumen habe und sich an den unteren teilen der wande schimmel gebildet hat. man kann diesen zwar abwischen, aber er kommt auch immer nach ein paar tagen wieder. in dem kleinen raum ohne belüftung, habe ich einen lüfter eingebaut, der alle 3 stunden für 30 min. läuft und seine frischluft über eine 50er kernbohrung von der gegenüberliegenden seite des raumes bekommt. hat nichts gebracht! in dem grossen raum habe ich versucht, mit einem heizlüfter das problem in den griff zu bekommen, jedoch auch ohne erfolg. nun bin ich ratlos, und weiss nicht mehr was ich machen soll?
    könnte ein experte etwas dazu sagen, was ich falsch gemacht habe?

    danke und gruss
    michael
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ..du hast die Menge der während der Bauphase eingebrachten Feuchtigkeit erheblich unterschätzt. (u.a. möglicherweise Feuchte Porenbetonsteine...)
    Zudem ist die Art und Menge der Lüftung völlig unzureichend, vor allem unter der Maßgabe, dass der Schuppen auch im Winter (umfangreich?) genutzt werden soll.

    Kurzfristige Abhilfe: Bautrockner
    Mittel-und Langfristig: Lüftungskonzept
     
  4. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Du hast unten ungedämmte Steine, oben gedämmte Steine...

    Das das in die Hose gehen muß ist ja wohl vorauszusehen gewesen...

    Deine Hütte wird immer feucht bleiben solange du die Wärmebrücke nicht überdämmst.

    Die Steine stehen auf einem ungedämmten Fundament, ziehen also die Wärme in den Boden rein. Innen ist der Boden gedämmt, Aussen die Wand auch, aber die Betonwand bindet direkt in den Boden ein und kann dir schön eine kalte Stelle bieten.

    könnte man nachträglich vielleicht mit einer Innendämmung in den Griff bekommen, müsste man vor Ort mal gucken...
     
  5. #4 Baldbauherr, 9. Oktober 2011
    Baldbauherr

    Baldbauherr

    Dabei seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Soz.Arb
    Ort:
    Karlsruhe
    Wenn die Lüfterei im Sommer stattfand war es sehr ungünstig, da Du Dir dann die Feuchtigkeit zusätzlich reingelüftet hast.
    Lüften nur, wenn absolute Feuchtigkeit draußen niedriger ist als drinnen.

    gruß
    B.
     
  6. Max2

    Max2

    Dabei seit:
    9. Oktober 2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Installatuer
    Ort:
    Braunschweig
    Hi,

    um dein Problem in den Griff zu bekommen, sollte man raus bekommen wo her die hohe Feuchtigkeit kommt.
    Ich würde jetzt einfach mal aus der ferne tippen, das der Baukörper nach Fertigstellung nicht ganz ausgetrocknet ist.
    Das heißt, wenn es so wäre, das Feuchtigkeit in den Raum defundiert und somit die relative Luftfeuchtigkeit nach oben schnellt.
    Ich hatte mal ein ähnliches Problem, nach dem der Baukörper trocken war, kein Schimmel mehr.
    Wenn die Wände keine Feuchtigkeit von unten oder von draußen ziehen, bzw. wenn das Dach dicht ist, gibt es mehrere Möglichkeiten die Luftfeuchtigkeit zu drosseln und somit dem Schimmel entgegen zuwirken.
    Eine wirklich effektive Lösung ist Heizen ( min. 20 Grad) und mehr mals am Tag lüften.
    Kalte Luft kann weniger Wasserdampf als Warme Luft speichern. Wenn der Raum auf Temperatur gebracht wird, kann die Luft mehr Wasserdampft speichern. Und wenn dann mehrmals täglich gelüftet wird, wird relative Luftfeuchtigkeit zwangsweise sinken.

    Ich hoffe ich konnte helfen.
     
  7. Role2003

    Role2003

    Dabei seit:
    25. Oktober 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbau Ing.
    Ort:
    Nordenham
    @H.PF: also zwischen fundament und sockel habe ich keine dämmung, das ist richtig, aber ist das überhaupt machbar? ich habe von aussen am sockel eine perimeterdämmung, die bis zum fundament reicht.

    achja, das dach ist übringens auch gedämmt mit 140er klemmfilz, dampfsperre und schliesslich rigips.

    ein bekannter meinte, dass die rigipswände auch sehr viel feuchtigkeit aufnehmen würden und deshalb wohl für diese zwecke nicht geeignet sind?

    wollte eigentlich dießen kleinen schuppen wie ein richtiges kleines häuschen auslegen, wie funktioniert das denn beim neubau?

    ich probiere das zunächst mit nem bautrockner, wie ihr empfohlen habt, oder kann man auch diese luftentfeuchter nehmen?

    danke erstmal für eure antworten.
    gruss michael
     
  8. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Du hast aber unter dem Fundament keine Dämmung...

    Das ist ja das Problem würd ich mal tippen...
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Max2

    Max2

    Dabei seit:
    9. Oktober 2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Installatuer
    Ort:
    Braunschweig
    @ H.PF, wie ist dann bei Altbauten, die haben fast alle keine isolierung unter der Fundamentplatte und da Schimmelt auch nichts.
    Ich denke die Feuchtigkeit hat eine andere Quelle.
     
  11. #9 Hundertwasser, 9. Oktober 2011
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Neben der Baufeuchtigkeit bekommst du unter Umständen über deine Lüftung weitere Feuchtigkeit in deinen Schuppen. Um die Feuchtigkeit aus dem Gebäude zu bringen musst du dieses innen aufheizen und dann richtig lüften. Entweder verwendest du Bautrockner oder du musst mehrmals am Tag eine Stoßlüftung durchführen.
     
Thema:

schimmel in neuem nebengebäude durch zu hohe luftfeuchtigkeit?

Die Seite wird geladen...

schimmel in neuem nebengebäude durch zu hohe luftfeuchtigkeit? - Ähnliche Themen

  1. Neue Fenster verbaut - so in Ordnung?

    Neue Fenster verbaut - so in Ordnung?: Hallo zusammen, wir haben uns neue Fenster einbauen lassen, da gibt es aber noch Dinge, die uns stutzig machen: - Anstelle von PU-Schaum wird...
  2. Neue Garagentore, Abdichtung fehlt

    Neue Garagentore, Abdichtung fehlt: Hallo, mein Problem ist folgendes: Ich habe meine alten Garagentore aus Holz durch 2 Sektionaltore ersetzen lassen. Zwischen Innenwänden und...
  3. Wie kann ich einen neuen Beitrag schreiben?

    Wie kann ich einen neuen Beitrag schreiben?: Wie und wo kann ich hier im Forum einen neuen Beitrag schreiben?
  4. Zulässige Abweichung Treppenstufen Höhe

    Zulässige Abweichung Treppenstufen Höhe: Hallo zusammen, Unser Parkettleger hat die Rohtreppe mit Holz umfalzt. Leider sind die Höhen außerhalb der Toleranzen erste Stufe 18,5cm zweite...
  5. Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?

    Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?: Hallo, am Mittwoch wird bei uns der Zementestrich eingebaut. Das Aufheizprotokoll startet nach 21 Tagen. Kann ich vorher um den Bau insgesamt...