Schimmel in Wohnung durch Nasses Fundamanet?

Diskutiere Schimmel in Wohnung durch Nasses Fundamanet? im Bauphysik allgemein Forum im Bereich Bauphysik; Hi, wir haben eine Erdgeschosswohung mit Garten. In einem Raum haben wir Schimmelbefall an der Aussenwand, zudem Schimmelt es an jedem Fenster!...

  1. #1 Honkmichi, 14. April 2009
    Honkmichi

    Honkmichi

    Dabei seit:
    14. April 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing. Elek.
    Ort:
    OD
    Hi,
    wir haben eine Erdgeschosswohung mit Garten. In einem Raum haben wir Schimmelbefall an der Aussenwand, zudem Schimmelt es an jedem Fenster! Im Winter lief morgen was Schwitzwasser von den Scheiben. Trotz 2mal täglichem Stoßlüfenten. Wir haben den Vermieter darauf aufmerksam gemacht. Nun will er ums Haus das Fundament 30cm freilegen um es mit einer Isolierfarbe einzustreichen. Dies macht er aber nur teilweise, dort wo es im Eingangsbereich geflastert ist wird nichts gemacht.
    Jetzt wo er angefanden ist zu graben, fiel uns auf das an einer Stelle im Graben Wasser steht und das, wo seit 2 Wochen nur die Sonne scheint!
    Reicht es aus das er nur im oberen Bereich des Fundaments isoliert?
    Hier wohnen 3 Parteien mit Erdgeschosswohnung. Alle haben Schimmelbefall. Wir sind drauf und zum Mieterschutzbund zu gehen...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Na, ob hier nicht der Bock zum Gärtner macht wird...?

    Würde eher mal an Kondensationsfeuchte denken.
    2x Stoßlüften ist unzureichend!

    Alter des Gebäudes?
    Wie ist der Wärmedämmstandard der Außenwände?
     
  4. #3 Honkmichi, 14. April 2009
    Honkmichi

    Honkmichi

    Dabei seit:
    14. April 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing. Elek.
    Ort:
    OD
    Aber wenn sich beim Graben an der Hauswand ein Wasserloch bildet, ist doch klar das sich das Fundament vollsaugt oder nicht?
    Ich finde 2 mal täglich Stoßlüften im Winter mehr als ausreichend! Kondensationfeucht bildet sich natürlich. Aber doch nicht so viel das man es vom Boden wischen muss.
    Das Gebäude ist von 1999. Ob es eine Wärmedämung gibt weiß ich nicht. Sind alles Betonwände hier.
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Der Physik ist es egal, was Du als ausreichend empfindest und was nicht...

    Und die Logik mit dem Wasserloch kann ich auch nicht nachvollziehen.
    Wozu hat schließlich eine im Erdreich liegende Außenwand eine dem Lastfall entsprechende Dichtung zu besitzen?

    Das vorgesehene Gepinsele hat aber höchstens moralische Wirkung!
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 14. April 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Mieterschutzbund ist immer gut. Da ist der Vermieter eh immer der Böse, Mieter machen niemals Fehler.
    Und die bösen Briefe vom MSB lassen jeden Vermieter vor Freude aufjubeln und anschliessend küsst er seinen Mietern mindestens 3*täglich die Füsse allein dafür, dass die seine Bruchbude noch immer bewohnen. :bounce: :bounce:

    Erstmal klären, ob das Nutzerverhalten dem Bauwerk angemessen ist. Hierzu ist es jetzt (Frühjahr) natürlich zu spät.
    Also im Herbst einen Gutachter beauftragen, der per Datenlogger aufnimmt, ob das Nutzerverhalten angemessen ist oder nicht.
    Und dessen Urteil auch dann akzeptieren, wenn es Nutzerfehler aufzeigt.
    Zeigt der Gutachter ein angemessenes Nutzerverhalten auf, DANN mit dem Vermieter SPRECHEN!!!!!!

    Mein Gott - Leute.
    Da tut der Vermieter was, auch wenns vielleicht falsch ist und Ihr droht mit der Steinzeitkeule.
    Supi - echt
     
  7. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Wie kommt man nur darauf?

    Richtiges Lüften? DAs ist natürlich Humbug. Nach ständiger Rechtsprechung kann einem Mieter nicht mehr als 2 maliges Stoßlüften (richtiges) zugemutet werden oder fährst du über Tag mehrfach nach Hause zum Lüften?

    Das Stichwort heißt "ANGEMESSEN" und "ZUMUTBAR".

    Hier liegen in einigen Wohnungen Feuchteschäden vor? Dann halte ich es schonmal für "Unwahrscheinlich" das diese alle im Erdgeschoss liegen und somit überhaupt von KApillarfeuchte aus dem Boden beaufschlagt werden könnten.


    Vorgehen:
    1. Richtig, Mangel im Wohnraum (Schimmelbildung) anzeigen.

    2. (Ab jetzt wirds ganz falsch) Ursache feststellen lassen. Hier unterscheiden zwischen

    2.1 Feuchte aus dem Baukörper (Schaden an "Dach und Fach")

    oder

    2.2 Feuchte aus Kondensatbildung aus den raumklimatischen Bedingungen

    Bei 2.1 Vermietersache = Ursache und Schäden sowie daraus resultierende Folgeschäden fachgerecht beheben.

    Bei 2.2. Unterscheiden zwischen

    3.1 Ursache ist Kondensat welches sich durch angemessenes Nutzerverhalten (angemessenes Heizen und Lüften) hätte vermeiden lassen

    oder

    3.2 Auch bei angemessenem also zumutbaren Heiz und Lüftungsverhalten wäre dies nicht zu vermeiden gewesen.


    Bei 3.1 Mieterangelegenheit

    3.2 Vermieterangelegenheit.


    Zum BHSB hat Ralf schon die richtigen Hinweise gegeben. Aus der Praxis ein Beispiel? Mieter zieht wegen nachgewiesenem Schimmel und Feuchte durch Kondensat auf Grundlage eines "Vereinssachverständigen" aus und kündigt fristlos.

    Tatsache nach Untersuchung und Laborergebnissen? In der Wohnung war kein Schimmel, Feuchte auch nicht messbar oder nachweisbar. Es handelte sich um "Fogging" also Schwärzung und ungefährliche Ablagerung von Verunreinigungen an Oberflächen.

    Hat Spaß gemacht :D
     
  8. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Wieso? Er schreibt doch selbst, daß bei dem Haus Baujahr 1999 im Winter morgens Schwitzwasser von den Scheiben lief. Also spricht erst einmal viel dafür, daß der Mieter nicht ordentlich heizt und lüftet.

    Beispiel: Sparfüchse heizen das Schlafzimmer nicht und lassen dann zum Schlafen die Schlafzimmertür offenstehen, damit die " Restwärme " aus den übrigen Räumen genutzt wird. Das ergibt dann Kondensatausfall auf den Fensterscheiben. Der Vermieter kann sich dann entspannt zurücklehnen.

    " Glücklicherweise " hat der Mieter aber jetzt die Naturkatastrophe aufstauendes Sickerwasser an den Fundamenten entdeckt und hätte die Fundamente insofern auch gerne gleich von unten " mitisoliert ".

    Bei soviel Unverstand wird für den bedauernswerten Vermieter noch viel Freude aufkommen.

    Übrigens: Dies ist ein Bauforum und kein Mieter-/Vermieterforum.
     
  9. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Bezog sich auf das " 2 mal am Tag"
     
  10. #9 Honkmichi, 15. April 2009
    Honkmichi

    Honkmichi

    Dabei seit:
    14. April 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing. Elek.
    Ort:
    OD
    Es sind 3 Reihenhäuser, 3 Erdgeschosswohungen, 3 Wohnungen darüber. In allen 3 Erdgeschossen schimmelt es. Lüften alle 3 Mieter falsch? Neben diesen 3 Reihenhäusern das selbe Bauwerk, nur 3m hoher gelegen. Dort Schimmelt es nicht, Lüften alle 3 Mieter richtig? Nach der Gauschen-Normalverteilung kann das nicht sein. In unserem Garten gibt es eine Ecke vorm Haus, dort ist der Rasen immer nass. Da kann 2 Wochen die Sonne drauf scheinen, dort ist es immer nass. Das Fundament ist nicht isoliert. Nackter Beton in der Erde.
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Ralf Dühlmeyer, 15. April 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Aber nur weil das Fundament AUSSEN keine Abdichtung hat, muss INNEN noch lange kein Wasser ankommen. Ausserdem müsste dann die Farbe blättern.

    Gutachter nehmen - und wer den Fehler hat, bezahlt
     
  13. Anfauglir

    Anfauglir

    Dabei seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikstudent
    Ort:
    Ruppendorf
    :offtopic:Ich denke mal, der Herr Gaus hat seine Normalverteilung nicht für gerade mal neun Elemente gedacht.
     
Thema:

Schimmel in Wohnung durch Nasses Fundamanet?

Die Seite wird geladen...

Schimmel in Wohnung durch Nasses Fundamanet? - Ähnliche Themen

  1. Bauzeit Mehrfamilienhaus (2x 14 Wohnungen)

    Bauzeit Mehrfamilienhaus (2x 14 Wohnungen): Hallo, wir sind gerade dabei eine Neubau-Wohnung zu kaufen. Es handelt sich um eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus mit 14 Wohnungen - und das...
  2. Sanitärentlüftung EPDM Manschette nass

    Sanitärentlüftung EPDM Manschette nass: Guten Morgen zusammen, ich weiss noch nicht ob ich ein Problem habe oder nicht. Es geht um die Sanitärentlüftung im Spitzboden. Wir haben ein...
  3. Nasse Stelle Kaltdach

    Nasse Stelle Kaltdach: Hallo zusammen, erst mal eine kurze Einführung. Wir haben diesen Monat ein Einfamilienhaus gekauft Baujahr 2007 und sind jetzt gerade dabei es zu...
  4. Schimmel oder Salpeter

    Schimmel oder Salpeter: Guten Tag, nach vielen Jahren des Mitlesens und Lernens, zumindest meistens. Habe ich mich angemeldet und möchte an dem lebehaften treiben hier,...
  5. Gelber Schimmel?

    Gelber Schimmel?: [ATTACH] Hallo zusammen, Habe in meinen Badezimmer gelbe Flecken entdeckt. Könnte das Gelber Schimmel sein? Die Flecken befinden sich über der...