Schimmel nach Sanierung

Diskutiere Schimmel nach Sanierung im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Wir sind dabei ein Haus von 1902 zu sanieren . Im EG besteht als Bodenaufbau eine preußische Kappendecke mit einer Holzunterkonstruktion auf der...

  1. woodie

    woodie

    Dabei seit:
    10. August 2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Mettmann
    Wir sind dabei ein Haus von 1902 zu sanieren . Im EG besteht als Bodenaufbau eine preußische Kappendecke mit einer Holzunterkonstruktion auf der Dielen genagelt sind .Der Balkenzwischenraum wurde mit Dämmwolle gedämmt .Auf die Balkenlage kam eine Dampfbremsfolie , die nicht zur Wand verklebt wurde . Darauf wurden die Dielen wieder montiert . Jetzt haben wir das Problem , daß wir in den Ecken Schimmelbildung haben . Über den Fußleisten haben wir Schimmel an der Wand ( Putz/Rotband gestrichen ohne Tapete) und auch auf den Bodendielen bildet sich z.T. grüner Schimmel . Am schlimmsten ist es im Badezimmer , obwohl jeden Morgen ordentlich durchgelüftet wird . Weiß jemand Rat ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. aldente

    aldente

    Dabei seit:
    29. August 2008
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler / Fliesenleger
    Ort:
    Altena
    Ich hab so eine Sanierung auch schon gemacht. Aber dazu noch ein paar Fragen:

    1: Kappendecke ist sicher unterkellert, ist der nass bis feucht? -dann Lage und Aufbau von Dämmung(auch Material) und Folie fraglich

    2: wenn Lage der Dampfbremse korrekt, warum nicht am Rand verklebt(wie gefordert)? -allerdings erklärt das die flächige Schimmelbildung nicht

    3: Sind durch Anschüttungen/Hanglage horizontale Durchfeuchtungen möglich- das erklärt auch Schimmel im Bereich der Fussleisten und evt. auch die Flächigen Stellen auf Fussboden. ---Da hatte ich mal eine Bruchsteinaussenwand, die auf einem wasserführenden Felsen stand, der nur flächig zur Wand abgestemmt und verputzt (Innenseite)war:mauer -Schwimmbad unter FB incl.

    3b: Anderer Fall war ähnlich, aber keine Kappendecke, fliessend Hangwasser unter Holzbalkendecke auf Lehm und Steinen gelagert (BJ 1907) , also die Sanierung war nur mit Bagger im Gebäude möglich, aber mit Erfolg.

    4: Ist die Situation erst nach der Sanierung aufgetreten? Dein beschriebener Fussboden und Dämmaufbau entspricht nicht dem Stand der Technik zu irgendeiner Zeit. Evt. muss der Urzustand als zwar ökonomisch schlechter, aber ökologisch besser gesehen werden. Ich glaube aber an eine gänzlich andere Möglichkeit.?
     
  4. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Ohne das gesehen zu haben ist das stochern im Kaffeesatz.

    Auf den Dielen flächig oder auch nur am Rand?

    Verstärkte Feuchte am Rand durch Zugluft unwahrscheinlich... wo soll die herkommen durch die kappendecke sicher nicht!

    Riecht nach anderer Ursache...
     
  5. aldente

    aldente

    Dabei seit:
    29. August 2008
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler / Fliesenleger
    Ort:
    Altena
    Glaskugelmodus on!
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wurden gleichzeitig neue Fenster eingebaut?
    Wurde eine Fassadendämmung angebracht?
     
  7. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Klassiker?

    neue Fenster, verbesserte Dämmung, es wird weniger geheizt(brauchts ja auch nicht mehr.)
    Problemstellen werden dann aber noch problematischer.
    Hyrometer kaufen, extensive lüften, genau beobachten.
    Von unten kommts nicht.

    Glaskugelmodus off!

    Grüsse
    Jonny
     
  8. aldente

    aldente

    Dabei seit:
    29. August 2008
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler / Fliesenleger
    Ort:
    Altena
    und ob! warte nur mal ab, was der Fragesteller da nun einwirft.Ich definiere mal deine Erfahrung (@Jonny) in dieser Sache gegen "gehöhrt", ohne Dir pers. etwas zu wollen. (Punkt meine ich auch so, warte einfach ab)
    Abwarten@Glaskugelmodus on
    )
     
  9. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Ich mach die Glaskugel auch wieder an denn die Oberflächentemperatur des Holzes wird nicht zu Kondensatbildung neigen... vor allem nicht bei den Temperauren der letzten Monate
     
  10. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Ich hab ja auch nur meine Glaskugel ausgeschalten, die braucht Unmengen an oktarinem Strom.


    @woodie
    Bilder?

    Grüsse
    Jonny
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. aldente

    aldente

    Dabei seit:
    29. August 2008
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler / Fliesenleger
    Ort:
    Altena
    Öhm, mein Fluxkompensator saugt die nötige Energie vom Karma des Fragestellers ab, bis er sich offenbart.:shades
     
  13. woodie

    woodie

    Dabei seit:
    10. August 2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Mettmann
    Hallo an alle ,
    Danke für Eure Antworten . Hoffe , folgende Angaben helfen Euch weiter . Die Kappendecke ist unterkellert . Der Keller hat eine Aussenabdichtung hinter sich , es scheint nur noch Restfeuste aus den Mauern zu entweichen . es ist nicht mehr nass . Hanglage ist gegeben , jedoch ist das Bodenniveau seit über einem Jahr abgesenkt und an der höchsten Stelle noch ca 30 cm unter Bodenniveau Erdgeschoss . Es sind neue Fenster montiert worden , allerdings waren schon vorher Kunststofffenster mit Doppelverglasung drin . Die neuen Fenster sind wegen des k-Wertes und vor allem aus Schallschutzgründen reingekommen . Gelüftet wird jeden Morgen nach dem Aufstehen und nachmittags in der Regel auch . Dazwischen , ist keiner zu Hause .
     
Thema:

Schimmel nach Sanierung

Die Seite wird geladen...

Schimmel nach Sanierung - Ähnliche Themen

  1. Sanierung Bungalow-DHH BJ 1974

    Sanierung Bungalow-DHH BJ 1974: Hallo liebes Forum, meine Partnerin und ich haben uns eine schöne Doppelhaushälfte in Bungalow-Stil (Flachdach), BJ 1974 gekauft. Nun planen wir...
  2. Schimmel oder Salpeter

    Schimmel oder Salpeter: Guten Tag, nach vielen Jahren des Mitlesens und Lernens, zumindest meistens. Habe ich mich angemeldet und möchte an dem lebehaften treiben hier,...
  3. Sanierung Rolladenkästen Frage

    Sanierung Rolladenkästen Frage: Hallo Im Zuge einer Kernsanierung müssen auch die Rolladenkästen saniert werden . Bei mir seht es so aus das in dem Sturz außenrum einfach ein...
  4. Grundstückskauf - Sanierung Zielebene 2 (oSW2-Werte)

    Grundstückskauf - Sanierung Zielebene 2 (oSW2-Werte): Hallo, ich falle mal gleich mit der Tür ins Haus... Wir haben ein gutgeschnittenes Grundstück in günstsiger Lage in Sicht (Neubaugebiet). Dieses...
  5. Gelber Schimmel?

    Gelber Schimmel?: [ATTACH] Hallo zusammen, Habe in meinen Badezimmer gelbe Flecken entdeckt. Könnte das Gelber Schimmel sein? Die Flecken befinden sich über der...