Schimmel unter Estrich

Diskutiere Schimmel unter Estrich im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, vor ca. 4 Jahren habe ich hauptsächlich in Eigenleistung unser Haus, Baujahr 1943 , saniert.Holzfußboden rausgerissen,Betonsohle...

  1. klaus12

    klaus12

    Dabei seit:
    3. März 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo zusammen,
    vor ca. 4 Jahren habe ich hauptsächlich in Eigenleistung unser Haus, Baujahr 1943 , saniert.Holzfußboden rausgerissen,Betonsohle geschüttet,V60S4 drauf,Anbindung an die Mauersperrschicht mit Bitumenspachtelmasse und Kaltkleber,Dämmung:2lagig unten EPS 3cm und oben 6cm Alukaschiert im Kreuzverband,Fußbodenheizung und Betonestrich,Laminat (mit Dampfbremse) bzw. Fliesen.Die Dämmung + Fußbodenheizung habe ich in Eigenleistung verlegt.Als dann der Estrichleger kam,meinte er nur :"oh,habe ich dir gar keine Folie mitgegeben?".Gemeint war die zwischen Dämmung und Estrich.Er meinte dann aber das es nicht so schlimm wäre, da ja die Dämmung alukaschiert ist.
    Nachdem wir eingezogen sind,stellten wir nach 2-3 Monaten "komischen" Geruch aus dem Randstreifen Wand/Estrich fest.Wir dachten Fußleisten vielleicht zu früh angeschraubt.Nach und nach mussten wir in fast jeden Raum den Geruch wahrnehmen...aber unterschiedlich stark.Irgendwann haben wir dann mal einen "Feuchtigkeitsexperten" ins Haus geholt,der fleißig gemessen hat,aber letztendlich nicht so richtig was gefunden hat.Jetzt Baubiologe: Luftproben genommen und tatsächlich Schimmelbefall vermtl. unter dem Estrich - Bohrungen zur Probenentnahme kommen jetzt an die Reihe.
    Ich habe mir vorher schon reichlich Gedanken gemacht ob vielleicht die Betonsohle abgesagt ist und dadurch dir Schweißbahn gerissen wäre,oder die Feuchtigkeit von Außen kommt,die Fußbodenheizung ein Leck hat usw.Jetzt viel mir aber die fehlende Trennlage zwischen Dämmung und Estrich wieder ein:Kann es sein, dass Wasser aus dem frischen Estrich zwischen die Stöße der Alukaschierten Dämmung und der darunter liegenden Dämmplatten bis auf die Schweißbahn gelangt ist - die dann ja nicht weg kann - und das deswegen Schimmel enstanden ist?Oder ist dieses auszuschließen?
    Ich bin halt immer noch auf der Suche nach dem "Fehler"......Nach der ganzen Sanierungsarbeit ist es echt zum Ko.....

    lg klaus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lebski

    Lebski Gast

    Was für ein Estrich? Anhydrith?
     
  4. #3 rechter Winkel, 3. März 2013
    rechter Winkel

    rechter Winkel

    Dabei seit:
    28. Oktober 2010
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Kreis Paderborn
    Bei "Betonestrich" tippe ich mal eher auf Zementestrich.
    Schimmel am Zementestrich finde ich nach so kurzer Zeit eher ungewöhnlich.
    Die Räume liegen wohl im EG, deshalb kann ich mir Bodenfeuchte erstmal nicht als Ursache vorstellen.

    -Trotzdem auch hier die Frage: Estrich "dünnflüssig" oder erdfeucht bzw. plastisch eingebracht?
    -Druckprüfung FBH erfolgt?
     
  5. klaus12

    klaus12

    Dabei seit:
    3. März 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,
    ja es ist natürlich Zementestrich..tschuldigung .-)
    Estrich wurde mit der Maschine eingebracht,ob der nun besonders dünnflüssig war kann ich nicht sagen...habe mir das vom Weitem angesehen,man steht ja doch nur im Weg .-) .Die FBH wurde vom Heizungsbauer schon abgedrückt,war alles gut.Wasser/Abwasserleitungen laufen in dem Bereich des Hauses auch nicht.Ich befürchte nicht unbedingt Schimmel im Estrich, sondern mehr in der Dämmung,da diese ja auf der Schweißbahn liegt und wenn da das Wasser über einen längeren Zeitraum steht......mit den 2-3 Monaten war eine grobe Schätzung..es kann auch 6 Monate gedauert haben bis zum "Geruch"......mittlerweile ist das Ganze fast 4 Jahre her.Dachte zu Anfang an Restfeuchte im Putz und Estrich und das "nur" die MDF Fußleisten das Problem waren,aber nachdem ich die eine längere Zeit abgebaut hatte wurde das mit dem Geruch nicht besser.Es wurde auch ein Meßgerät mit "Verlängerungsnadel" in die Estrichfuge gesteckt,aber keine erhöhte Feutigkeit gemessen.Aber ist halt der Estrichrand wo die Feuchtigkeit vielleicht noch raus konnte.Das mit dem Wasser aus dem Estrich ist halt nur ein Versuch um endlich rauszufinden warum das in jedem Raum riecht...

    Lg Klaus
     
  6. #5 axel berring, 3. März 2013
    axel berring

    axel berring Gast

    hallo Klaus,
    noch eben zu späterer Stunde,
    ich vermute mal das der Geruch von den verarbeiteten Bitumenstoffen herrührt.
    schimmel oder ähnliches würde ich ausschließen.
    wäre nur eine Vermutung, aber mal untersuchen.
     
  7. klaus12

    klaus12

    Dabei seit:
    3. März 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,
    ich hatte ja auch zuerst an die Bitumenstoffe gedacht/gehofft.Jetzt sind aber durch den Baubiologen deutlich erhöhte Schimmelsporen nachgewiesen worden....und aus dem Randbereich des Estrichs riecht es nach Muff/Gammel.Ich habe halt fast 3 Jahre die Bude auf "links" gezogen und jetzt dieser Mist.Wir hatten jetzt schon 3 "Sachverständige" vor Ort - jeder kostet natürlich Geld - aber woran es letztendlich liegt kann noch keiner sagen.Ich hoffe nur das die ganzen Böden nicht wieder raus müssen.....wäre echt der Supergau.


    lg klaus
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Lebski

    Lebski Gast

    Bei Zementestrich der händisch angemacht wurde (Maschine = Estrichpumpe? Sandhaufen, Tement, gemischt und gepumpt?) ist die PE-Folie nicht dafür da, dass keine Wasser in die Dämmung kommt. Dies wäre nur bei Fließestrich der Fall. Den gibt es vereinzelt auch als Zementestrich, dann kommt der aber mit Fahrmischer vom Werk. Bei erdfeuchten Zementestrich reduziert die PE-Folie die Zwängung (durch Reibung) und somit die Rissgefahr. Risse sind aber nicht das Thema, die Ursache ist auszuschliessen.
    Es wäre sinnvoll, über die Versicherung weiter zu machen. Ich hoffe, du hast Leitungswasser (Rohrbruch) versichert? Dann dort einen Schaden melden, die haben Sachverständige, die nach Undichtigkeiten suchen. Das geht durch den Estrich durch, wenn man die Ausrüstung dafür hat. Die SV der Versicherung können auch Aussagen zur Trocknung der Dämmung nach Reperatur machen. Wenn du einen Versicherungsfall hast, kannst du auch versuchen, bisherige Kosten ersetzt zu bekommen.
     
  10. #8 Ralf Dühlmeyer, 4. März 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Mögliche Ursachen:

    Undichte horizontale Abdichtung
    Undichte vertikale Abdichtung
    Wasserrohrbruch und Gefälle zu der Stelle
     
Thema: Schimmel unter Estrich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schimmel unter estrich am geruch

    ,
  2. schimmel durch estrich

    ,
  3. kann es sein dass der estrich unter der folie schimmelt

    ,
  4. estrich geruch
Die Seite wird geladen...

Schimmel unter Estrich - Ähnliche Themen

  1. Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?

    Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?: Hallo, in unsere ETW wird Estrich mit Fußbodenheizung eingebaut. Unsere zukünftige Küche baue ich selbst auf (Ikea). Jetzt benötigen wir wegen der...
  2. Estrich ausgleich und belegen

    Estrich ausgleich und belegen: Hallo, wir haben folgendes Problem bei einer Renovierung Altbau, bestehender Estrich hat ein Gefälle von 0 - 3,5 cm, wie können wir diese...
  3. Fliesen auf jungem Estrich

    Fliesen auf jungem Estrich: Moin zusammen. Ich habe ein altes Haus saniert habe meinen gipsputz gerade trocken und bekomme nächten Freitag am 8.12 Zementestrich. Der Estrich...
  4. Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?

    Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?: Hallo, am Mittwoch wird bei uns der Zementestrich eingebaut. Das Aufheizprotokoll startet nach 21 Tagen. Kann ich vorher um den Bau insgesamt...
  5. Fußbodenverteiler kein Estrich

    Fußbodenverteiler kein Estrich: Hallo Zusammen, innerhalb unserer Verteilerkästen wurde kein Estrich o.ä. aufgefüllt. Ist das so in Ordnung bzw sauber ausgeführt? Meiner Meinung...