Schimmel unter OSB Platten im Neubau

Diskutiere Schimmel unter OSB Platten im Neubau im Baumurks in Wort und Bild Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, ein ähnliches Thema soll schon mal behandelt worden sein. Leider habe ich über die Suchfunktion nichts gefunden u erläutere nun mal...

  1. MarcHL

    MarcHL

    Dabei seit:
    21.09.2010
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Autos
    Ort:
    im Norden
    Hallo,

    ein ähnliches Thema soll schon mal behandelt worden sein. Leider habe ich über die Suchfunktion nichts gefunden u erläutere nun mal mein Problem.

    Am 01.07.2010 wurde mit den Erdarbeiten von unserem neuen Haus begonnen. Eingezogen sind wir am 27.11.2010.
    Den Dachboden habe ich Ende September mit OSB Platten ausgebaut um Stauraum zu schaffen da wir keinen Keller haben.
    Unser Dachboden ist nur bis zur obersten Geschossdecke gedämmt. Das Dach ab Dachboden ist nicht gedämmt.
    Der Deckenaufbau ist wie folgt: Rigibs, Dampfsperre, Dämmung, OSB Platten

    Nun habe ich vor ein paar Tage Schimmelflecken an den Pfetten entdeckt u mir zuerst nicht sonderlich was großes bei gedacht.
    NUn habe ich heute aber nochmal genauer nachgeschaut u festgestellt, dass die Dämmung unter den OSB Platten nass ist. Ca 3-5 cm der Dämmung sind von oben komplett nass. Zur Dampfsperre hin wird wieder alles trocken. Die OSB Platten haben dadurch natürlich schon jede Menge Schimmel angesetzt. Das Problem scheint den ganzen Dachboden zu betreffen, da von 7 hochgenommen Platte alle mit Schimmel befallen sind.
    Woran kann das liegen? Dampfsperre undicht? Zuviel Baufeuchtigkeit? OSB Platten mit Nut u Feder grundsätzlich falsch?

    Kann es auch daran liegen, dass ein Entlüftungsrohr das erst Anfang November an die dazugehörige Entlüftungspfanne angeschlossen wurde die ganze Zeit offen im Dachboden stand?

    Irgendwo muss das Wasser ja herkommen. Wie wäre ein Fußbodenaufbau auf dem Dachboden optimal?
     
  2. Vossi

    Vossi

    Dabei seit:
    30.11.2008
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wohnraumgestalter
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Benutzertitelzusatz:
    Freigeist und Erfinder
  3. #3 MoRüBe, 02.01.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 02.01.2011
    MoRüBe

    MoRüBe Gast

    ich verkürz das mal...

    ...

    mit einem Teil-Zitat Dühlmeyer:

    Denkbare "Quellen" sind:
    überhöhte Holzfeuchte beim Einbau des Dachgebälks
    mangelhafte Luftdichte der Dampfbremsfolie (Stöße + Löcher)
    mangehafte Luftdichte der Leitungsdurchführungen durch die Dampfbremse
    mangelhafte Luftdichte der Wandanschlüsse
    mangelhafte Luftdichte der Innenwände - Lufteintrag über die Steinkammern
    Brandlöcher in der Dampfsperre durch Einbaustrahler
    ...
    ...
    to be continued

    Oder von allem etwas.

    ;)

    und sowas kommt auch immer gut:

    Zitat:

    Entlüftungsrohr das erst Anfang November an die dazugehörige Entlüftungspfanne angeschlossen wurde
     
  4. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker
    Was sagt denn der Bauausführende zu der Gesamtproblematik?
     
  5. #5 Gast360547, 02.01.2011
    Gast360547

    Gast360547 Gast

  6. MarcHL

    MarcHL

    Dabei seit:
    21.09.2010
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Autos
    Ort:
    im Norden
    Der Bauausführende konnte sich bisher nichts dazu äußern, da ich es heute erst festgestellt habe. Ich werde IHnen aber umgehend am Montag damit konfrontieren.

    Kann die Feuchtigkeit auch durch die Traufenseite kommen?

    Was sind jetzt sofortmaßnahmen? Habe erstmal 50% der OSB PLatten aufgenommen u die Fenster geöffnet.

    Gehen wir mal davon aus, dass die Dampfsperre undicht ist. Kann denn innerhalb von 8 Wochen( seitdem läuft die Heizung) soviel KOndensat durch die Decke gekommen sein, dass die Komplette Dachdämmung auf einer Fläche von 9x8m nass ist?
     
  7. Vossi

    Vossi

    Dabei seit:
    30.11.2008
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wohnraumgestalter
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Benutzertitelzusatz:
    Freigeist und Erfinder
    Ja, dazu hätte weniger zeit gereicht....
     
  8. MarcHL

    MarcHL

    Dabei seit:
    21.09.2010
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Autos
    Ort:
    im Norden
    Wie gesagt die Dämmung ist nur von oben feucht. Der Bereich der Dämmung der direkt auf der Dampfsperre aufliegt ist vollkommen trocken.
    Hätte ich das ganze vermeiden können wenn ich normale Lattung mit 5mm Fuge verbaut hätte?
    Wäre dann die Feuchtigkeit durch die diffusionsoffene Unterspannbahn bzw durch die Giebelfenster entwichen?
     
  9. Vossi

    Vossi

    Dabei seit:
    30.11.2008
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wohnraumgestalter
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Benutzertitelzusatz:
    Freigeist und Erfinder
    lies doch mal das andere Thema, die Problematik ist exakt die gleiche und ausführlichst beschrieben
     
  10. MarcHL

    MarcHL

    Dabei seit:
    21.09.2010
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Autos
    Ort:
    im Norden
    So war gerade noch einmal auf dem Dachboden.
    Habe festgestellt, dass die Dampfsperre an die Ytong Wände geklebt wurde. Müssen die Wände nicht auch mit der Dampfsperre überzogen werden? Wenn ja gibt es da eine Vorschrift? Habe bereits gelesen, dass durch die Wände auch Feuchtigkeit auf den Dachboden gelangt.
    Oh man meine Frau u ich können heute Nacht auf sicher nicht schlafen. Wir sehen uns schon beim Rechtsanwalt u vor Gericht mit unserem Bauträger. Denn so wie es aussieht lässt sich die Sache auf sicher nicht so leicht beheben. :mauer
     
  11. MarcHL

    MarcHL

    Dabei seit:
    21.09.2010
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Autos
    Ort:
    im Norden
    So mit meinem Bauträger habe ich heute gesprochen. Er kann sich das natürlich nicht erklären, hätte aber schon eine Vermutung. Da bin ich ja mal gespannt was das für eine Vermutung ist. Zumindest treffen wir uns heute Mittag vor Ort u schauen uns das ganze zusammen an.

    Habe heute bereits mit einem befreundeten Handwerker telefoniert der sich auf Abdichtungstechnik u Trockenlegungen spezialisiert hat gesprochen.
    Der meinte auf jeden Fall muss die komplette Dämmung raus u die OSB Platten entsorgt werden. Auf Vermutungen würde er sich seitens des Bauträgers auch nicht verlassen sondern sagt das er auf eigene Kosten einen Blower Door Test machen lassen würde um so die Undichtigkeiten gezielt zu lokalisieren. Ich denke Ihr seit der gleichen Meinung oder?
     
  12. MarcHL

    MarcHL

    Dabei seit:
    21.09.2010
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Autos
    Ort:
    im Norden
    Ach so laut Bauvertrag ist es ein Emissionshaus 70 und der Wärmeschutz nach DIN 4108 erfolgt
     
  13. #13 Gast360547, 03.01.2011
    Gast360547

    Gast360547 Gast

    eine frage noch

    Moin,

    wurden die Wände während der Bauphase mal so richtig durchfeuchtet?
    Können auch mehrfach kleinere Mengen gewesen sein.

    Grüße

    stefan ibold
     
  14. MarcHL

    MarcHL

    Dabei seit:
    21.09.2010
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Autos
    Ort:
    im Norden
    Wie meinst Du durchfeuchtet?
    Ich weiss nur, dass der Maler beim Spachteln den Treppenaufgang am obersten Ende sowie den Bereich oberhalb der Fenster ausgelassen hat da es einfach zu feucht war. Auch war im Bereich der Drempel der Putz sehr lange feucht.
    Der Schornstein war besonders feucht. Hat man die Hand aufgelegt am Schornstein hatte man eine leicht Nasse Hand.
    Daraufhin hatten wir 3 Wochen Bautrockner im Haus stehen. Wobei 2 Wochen nur effektiv waren, da die Heizung erst später eingeschaltet wurde.
    Erst danach haben wir mit Tapezier, Maler u Bodenbelagsarbeiten begonnen.
     
  15. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker
    Wurde die Folie auf die Rohwand geklebt oder auf einen Innenputz?
     
  16. MarcHL

    MarcHL

    Dabei seit:
    21.09.2010
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Autos
    Ort:
    im Norden
    Also der Trockenbau u die Wärmedämmung wurden definitiv vorm verputzen fertiggestellt. Habe ich gerade noch einmal auf meinen ganzen Fotos nachgesehen.
     
  17. MarcHL

    MarcHL

    Dabei seit:
    21.09.2010
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Autos
    Ort:
    im Norden
  18. #18 Ralf Dühlmeyer, 03.01.2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Die Bildüberschrift ist viel aussagekräftiger
    2* C-Profil = 54 mm + einmal 3/5 (eher 28/48) macht 82 mm + 12,5 mm GK sind knapp 10 cm Abhängehöhe.

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass die billige blaue Folie im Bereich der Strahler schicke Schmurgellöcher hat.
     
  19. MarcHL

    MarcHL

    Dabei seit:
    21.09.2010
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Autos
    Ort:
    im Norden
    Ja das könnte sein, nur sind diese Einbaustrahler erst seit 2 Wochen eingebaut u es wurden extra Einbaustrahler vom Elektriker verbaut die einen Deckel als Wärmeschutz haben damit die Folie nicht durchschmoren kann.
    Das Problem des durchschmorens hatte der Elektriker erkannt u uns extra zu diesen teueren Einbaustrahlern geraten. Hätten wir diese nicht genommen, dann hätte er uns auch keine Einbaustrahler eingebaut.
     
  20. #20 jturtle, 03.01.2011
    jturtle

    jturtle

    Dabei seit:
    01.11.2009
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Raumausstattermeisterin
    Ort:
    Mainz
    im eintrag vom 12.11. schreibst du von kleinen pfützen die nach regen auf den osb-platten stehen...
    wurden die mal richtig durchgetrocknet??
     
Thema: Schimmel unter OSB Platten im Neubau
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. osb platten dachboden schimmel

    ,
  2. osb platte schimmel

    ,
  3. schimmel osb platten

    ,
  4. schimmel auf osb-platten beseitigen,
  5. osb platten schimmelbildung,
  6. osb platten schimmeln,
  7. osb platten schimmel,
  8. osb dachboden schimmel,
  9. schimmel auf osb platten,
  10. osb platten dach schimmel,
  11. Schimmel hinter dämmung auf osb,
  12. schimmelige OSB PLATTEN,
  13. schimmel osb platte entfernen,
  14. osb platten feuchtetransportieren,
  15. dachboden osb platten schimmel,
  16. Bautr?ger Feucht,
  17. Schimmel beseitigen OSB platte feucht,
  18. feuchtigkeit aus osb entfernen,
  19. antischimmel auf osb platten,
  20. spannplatte wand verkleiden schimmel,
  21. spitzboden osb über dämmung,
  22. Dämmung unter osb über,
  23. schimmel in osb,
  24. osb platten durchfeuchtet,
  25. Braucht man bei osb platten eine dampfsperre
Die Seite wird geladen...

Schimmel unter OSB Platten im Neubau - Ähnliche Themen

  1. Feuchtigkeit und Schimmel unter den OSB Platten

    Feuchtigkeit und Schimmel unter den OSB Platten: Darstellung des Problems: Neubau. Das Dach ( Kaltdach ) wurde im September 2012 fertiggestellt. Im Dezember 2012 sind wird eingezogen. Aufbau...
  2. Pavatex-Platten durchfeuchtet und mit Schimmel überzogen

    Pavatex-Platten durchfeuchtet und mit Schimmel überzogen: Hallo zusammen, wir lassen gerade eine DHH schlüsselfertig bauen. Das Haus wird zweigeschossig gebaut, d.h. die Decke im ersten Stock ist das...
  3. OSB-Platten auf dem Dachboden = Schimmel?

    OSB-Platten auf dem Dachboden = Schimmel?: Hallo, Meine Frau und ich verfolgen die Themen in diesem Forum schon seit einiger Zeit sehr interessiert. Nun haben wir uns entschieden selbst...
  4. Starker Schimmel an OSB Platte- Unterdach einer Gaube

    Starker Schimmel an OSB Platte- Unterdach einer Gaube: Guten Tag liebe Forenteilnehmer, bei unserem Haus stellt sich folgendes Problem dar. Wir haben einen starken Schimmelbefall an OSB Platten die...
  5. Fehlende/falsche Dampfsperre in oberster Geschossdecke, Feuchte Platten, Schimmel

    Fehlende/falsche Dampfsperre in oberster Geschossdecke, Feuchte Platten, Schimmel: wir haben in unserem Altbau einen fatalen fehler bei der dämmung der obersten geschossdecke gemacht. mir war nicht bewusst, dass osb-platten...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden