Schimmel: Welches Desinfektionsmittel? Tiefengrundierung sinnvoll?

Diskutiere Schimmel: Welches Desinfektionsmittel? Tiefengrundierung sinnvoll? im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Wir haben einen langgezogenen Garagentrakt mit 8 Stellplätzen aus Beton. Bis vor einem Monat war dieser noch dicht, so dass sich über die letzten...

  1. Gun2or

    Gun2or

    Dabei seit:
    21. Oktober 2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausverwalter
    Ort:
    Stuttgart
    Wir haben einen langgezogenen Garagentrakt mit 8 Stellplätzen aus Beton. Bis vor einem Monat war dieser noch dicht, so dass sich über die letzten Jahre hinweg eine dichte schwarze Schimmelpilzkultur mit weißem Flaum ausbreiten konnte. Jetzt gibt es seit einem Monat zwei sich gegenüber liegende große Öffnungen die für eine natürliche Belüftung sorgen.

    Um über den kommenden Winter hinweg zu sehen, ob diese Maßnahme reicht oder ggf. in einem Jahr mit einer hygrostat-gesteuerten Ventilation noch nachgebessert werden muss, will die WEG in einer gemeinschaftlichen Aktion den Schimmel entfernen. Die notwendigen Aktionsschritte stellen wir uns wie folgt vor:

    1. Einsatz von Staubschutzmaske, Einweg Schutzanzug, Gummihandschuhe, Schutzbrille und Hochdruckstrahler
    2. Schimmelflächen sanft besprühen um ein Herumfliegen der Sporen zu vermeiden.
    3. Mechanische Entfernung des Schimmels mit Langspachteln.
    4. Danach mit Hochdruckstrahler, Scheuerbürste und Lumpen.
    5. Stellen mit Desinfektionsmittel?, Bleiche?, Schimmelentferner? oder Branntweinessig? behandeln und vollständig trocknen lassen.
    6. Tiefengrundierung? aufbringen.

    Die Frage die sich mir stellt ist, welches Desinfektionsmittel für diese Sorte Schimmel empfohlen werden kann und ob die Aufbringung einer Tiefengrundierung sinnvoll ist. Falls "Ja": Gibt es besondere antifungizid wirkende Tiefengrundierungen, die empfohlen werden können?

    Hintergrund: Aktuell sind die Innenwände der Garage unbehandelt. Wenn der Schimmel nicht wiederkehrt, soll frühestens im Herbst 2015 ein Innenanstrich erfolgen. Dies mit einer Tiefengrundierung bereits dieses Jahr vorzubereiten erscheint mir sinnvoll - um so mehr, wenn bestätigt werden sollte, daß Tiefengrundierungen dazu beitragen Schimmelbildungen zu verhindern.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Schimmelbekampfung in solchen Ausmaß ist nichts für DIY. Ohne die nötigen Kenntnisse ist diese Vorhaben gefahrlich und weig erfolgversprechend. Holen sie sich einen profi bvor sie unsinnigerweise die Sporen überall verteilen. Sie wissen ja noch nicht einmal um welche Art es sich handelt
     
  4. Gun2or

    Gun2or

    Dabei seit:
    21. Oktober 2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausverwalter
    Ort:
    Stuttgart
    Einen renommierten Malerbetrieb, der auch Schimmelsanierungen anbietet hatte ich zuvor kontaktiert. Er war der Meinung da tut es "irgendein" Mittel. Den Schimmel im Labor untersuchen zu lassen um darauf abgestimmt ein spezielles Mittel auszusuchen sei, wie wenn man Spatzen mit Kanonen erschießen würde.
    Auch wenn ich ihm mit dem Einsparen der Laboruntersuchung zustimme, habe ich vor zielgerichteter vorzugehen. Daher meine Frage an alle, die bereits erfolgreich schwarzen Schimmel mit weißem Flaum von unbehandelten Betonwänden entfernt haben: Welche Mittel könnt Ihr empfehlen?
     
  5. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Die Folgen von Schimmel werden hier auch unterschätzt. Es gibt diverse Stämme deren Sporen tödlich sein können, zumindest aber die Gesundheit nachhltig schädigen können. Ich kann Ihnen nur raten das Thema ernst zu nehemen auch wenn eine Garage kein Wohnraum ist.
    Es gibt bei der Schimmelbekämpfung mehr zu beachten als nur die Wahl des richtigen Mittels. Ein Mittel das draußen funktioniert darf oftmals im Innenraum nicht verwendest werden.
    Ohne zu Wissen um was es geht kann Ihnen hier keiner helfen. Auf die Untersuchung wurde ja schon verzichtet
     
  6. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Dem muss ich erst einmal zustimmen !!! :konfusius




    Hochdruckstrahler ist schon mal falsch.

    Tiefgrund ist, zumindest was den Schimmel betrifft, unsinnig.



    Damit wird zuerst einmal die Lebensgrundlage für Schimmel, nämlich Wasser zugeführt und gleichzeitig Fruchtkörper und Sporen genial zum weiterwachsen verteilt.

    Fungizide sind, wenn die Ursachen und der Schimmel beseitigt wurde, unnötig und u. U. für den Menschen gesundheitsschädlicher, als Reste von Schimmel.

    Silikatfarben hätten, zumindest vorübergehend eine prophylaktische Wirkung.
    Erst mal mit Hepasauger (Filterklasse 12 oder 13) absaugen.

    Ggf. Fruchtkörper mechanisch entfernen und dann mit Mittel auf der Basis von Wasserstoffperoxid (mit Fruchtsäuren) behandeln.

    Es ist übrigens tatsächlich Uninteressant, um welchen Schimmeltyp es sich handelt, da alle Arten mit gleicher Vorsicht behandelt werden müssen - und alle gesundheitsschädlich sind.

    Tödlich kann Schimmel i. d. R. nur bei Immunproblemen sein, und das ist so selten wie ein Sechser im Lotto.
     
  7. ralf9000

    ralf9000

    Dabei seit:
    22. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    NRW
    Ein Bekannter hat es geschafft den Schimmel auf eine ähnliche Weise loszuwerden, das Haus war danach super ok.

    Aber es hatte einen Bewohner weniger, der Bekannte musste nach 3 Wochen für dann insgesamt 16 Wochen ins Krankenhaus. Er hatte plötzlich "Schimmelbewuchs" in der Lunge an 8 Stellen und gleichzeitig zirkulierte das "Mittelchen" in seinem Blut und schädigte seine Leber ... er ist wirklich knapp mit dem Leben davon gekommen, wobei Lunge und Leber nachhaltig für den Rest des Lebens geschädigt sind ...

    Jetzt schreib ich auch mal in fetter Schrift: Las es sein, hol den Experten für sowas!
     
  8. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Das gehört natürlich zum "Hochdruckstrahler".
     
  9. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Und das ist natürlich Schwachsinn.
     
  10. KATMat

    KATMat

    Dabei seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altlaster/Baugrundler
    Ort:
    Frankfurt
    Ohne Bilder würde ich nach der Beschreibung erst mal anzweifeln, dass es "so schlimm" ist. Beton an sich ist kein Nährboden für Schimmel. Möglicherweise ist es gar kein Schimmel.
    "Antifungizid" wirkt reichlich Feuchte in Verbindung mit ausreichend Nahrung und Temperaturen um 20 Grad. Fungizid wirkt z.B. das von Sarkas empfohlene Wasserstoffperoxid.
     
  11. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Was ist ein "Antifungizid!?

    Ist das ein Mittel, das gegen Fungizide wirkt? :wow
     
  12. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Richtig!
    Schimmelwachstumsfördernd.
    Und genau so meint es KATMat ja auch.
    Was hingegen der TE eingangs damit gemeint hatte, bleibt unklar...
     
  13. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Na meinetwegen hat er's so gemeint....

    Klugscheißmodus an:
    "Mit schimmelfördernd oder schimmelwachstumsfördernd kann ich was anfangen (wenn man den Satzbau versteht), aber "Antifungizid" als Synonym gibt es nicht. Gibts eigentlich gar nicht."
    Klugscheißmodus aus.

    Müsstest Du als unser Forumsdeutschprofessor eigentlich wissen. ;)
     
  14. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Falls es Dir entgangen ist:
    KATMat hat dabei den TE zitiert. Mit Gänsefüßchen!
    Sollte sicherlich ein dezenter Hinweis darauf sein, daß der Begriff nicht nur nicht geläufig, sondern (zumindest in der Verwendung des TE) widersinnig ist.

    Man hätte es natürlich auch in Holzhammermanier machen können.
    Ist aber nicht seine oder meine Art.
    Vielleicht eher Deine...?
     
  15. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Na hallo - wer im Glashaus sitzt ....... sollte nicht mit dem nackten Finger .... usw.

    Es war mit der Verständnisdefinition ja nicht explizid KATMat gemeint.

    Also Keep cool :shades und erst richtig lesen/verstehen.


    PS: Holzhammer schaut bei mir anders aus
     
  16. KATMat

    KATMat

    Dabei seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altlaster/Baugrundler
    Ort:
    Frankfurt
    Julius hat meine Intention vollständig erfasst. Wobei der ökologisch nachhaltige Holzhammer ab und an nicht zu verachten ist. Da ich immer im Klugscheißmodus bin muss ich den nicht offiziell an- und ausschalten.
    Wobei der eigentliche Sinngehalt meines Beitrags eher im ersten Satz zu finden war - der Unsinngehalt dann im zweiten.
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Gun2or

    Gun2or

    Dabei seit:
    21. Oktober 2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausverwalter
    Ort:
    Stuttgart
    Ein großes "Danke" an alle die geantwortet haben. Mittlerweile haben wir den Schimmel von einer Fachfirma entfernen lassen und es war deutlich günstiger (35% weniger) als der Kostenvoranschlag. Unsere Garage ich nun schimmelfrei.:bef1003:
     
  19. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Na dann pass mal auf, dass der ungebetene Besuch nicht wieder kommt. :bierchen:
     
Thema:

Schimmel: Welches Desinfektionsmittel? Tiefengrundierung sinnvoll?

Die Seite wird geladen...

Schimmel: Welches Desinfektionsmittel? Tiefengrundierung sinnvoll? - Ähnliche Themen

  1. Schimmel oder Salpeter

    Schimmel oder Salpeter: Guten Tag, nach vielen Jahren des Mitlesens und Lernens, zumindest meistens. Habe ich mich angemeldet und möchte an dem lebehaften treiben hier,...
  2. Gelber Schimmel?

    Gelber Schimmel?: [ATTACH] Hallo zusammen, Habe in meinen Badezimmer gelbe Flecken entdeckt. Könnte das Gelber Schimmel sein? Die Flecken befinden sich über der...
  3. Schimmel durch Lüftungsgitter Wand

    Schimmel durch Lüftungsgitter Wand: Hallo, ich habe mir schon die Finger wundgegooglet, aber es ist nichts über mein Problem zu finden, darum hoffe ich hier auf Hilfe. Wir wohnen...
  4. Schimmel unter Dampfsperre?

    Schimmel unter Dampfsperre?: Hallo, unser Haus ist Baujahr 2014. Im EG haben wir folgenden Aufbau: Estrich, Dampfsperre (mehrlagige Folie), Kork als Trittschalldämmung,...
  5. Bruchsteinsockel - Schimmel an den Fußleisten

    Bruchsteinsockel - Schimmel an den Fußleisten: Hallo, Wir haben eine Garage, die auf den Grundmauern (Granitbruchstein) einer Scheune und eines Stalles errichtet wurde, in Beratungsräume...