Schimmel

Diskutiere Schimmel im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, war heut mal wieder auf meinem Spitzboden, welcher zum späteren Ausbau bereits vorbereitet wurde, von aussen n innen, also...

  1. blaupm

    blaupm

    Dabei seit:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KFZ-Meister
    Ort:
    Brandenburg
    Hallo, war heut mal wieder auf meinem Spitzboden, welcher zum späteren Ausbau bereits vorbereitet wurde, von aussen n innen, also Ziegel,Latten,Unterspannbahn, Dämmung, Dampfbremse, Lattung, es fehlt nur noch die GKP.
    Nun habe ich auf einer Latte starken Oberflächenschimmel entdeckt, der Dachboden wird noch nicht beheizt, habe aber über das eingebaute Veluxfenster regelmäßig belüftet.
    Der Zugang erfolgt über eine Dachluke mit treppe.
    Ist das Problem hier die hohe Luftfeuchte im Dachboden?
    Die Temp auch im tiefen Winter fällt nicht unter 14°, jedoch war das Dachfenster immer stark angelaufen.
    Reicht es den schimmel abzukrazen und weiter zu lüften oder sollte ich oben schon die heizung in betrieb nehmen?(im winter natürlich)
    Habe evtl auch daran gedacht, regelmäßig einen entfeuchter laufen zu lassen!?
    Zum endgültigen Ausbau werde ich vorerst nicht kommen.
    Achso, die Zwischendecke ist natürlich auch gedämmt, aber noch offen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kara77

    kara77

    Dabei seit:
    29. Juni 2009
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing. FH
    Ort:
    91456
    Guten Abend, dieses Problem tritt auf wenn die Dachschräge im unbewohnten Dachraum gedämmt ist. Es muß immer im Anschluß an bewohnte Räume gedämmt werden z.b. oberste Geschoßdecke. Durch das nicht heizen in dem Spitzboden sucht sich die Feuchtigkeit den kältesten Punkt und kondensiert und führt bei bestimmten bedingungen zur Schimmelbildung. Möglichkeit 1 heizen, möglichkeit 2: Dämmung aus der Schräge bei nicht bewohnten Räumen raus.
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 29. Juni 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Tja - werter Dipl.Ing FH.

    Das erklärt bloß noch nicht, wie die Feuchte da HIN kommt. Denn solange Nachschub kommt, ist das alles keine Lösung.
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Na, vermutlich in Ermangelung einer zweiten Luftdichtebene aus dem darunterliegenden Geschoß...
     
  6. blaupm

    blaupm

    Dabei seit:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KFZ-Meister
    Ort:
    Brandenburg
    die luftdichtebene ist da, auch die treppe ist dicht, ich vermute durch das hochgehen zum lüften im winter geht die feuchte in den momenten wo die treppe auf ist hoch.
    meine überlegungen sind folgende
    a: heizkörper oben und lüften, evtl 2dachfenster zum querlüften
    b: luftentfeuchter laufen lassen und ohne heizung erstmal weiter
    c: den spitzboden durch einen belüfterziegel dauerhaft belüften

    das herausnehmen der dämmung schließe ich aus, da später ausgebaut werden soll und es teuer war!
    was wird die sinnvollste maßnahme sein um dauerhafte schäden zu vermeiden, habe den schimmel allerdings auch nur auf einer latte bemerkt!
    danke für eure hilfe
     
  7. DirkBo

    DirkBo

    Dabei seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Bochum
    Benutzertitelzusatz:
    Häuslekäufer und Bastler

    Hallöle,

    - wie bitteschön hast Du denn mit einem Fenster "gelüftet" ? :mega_lol:
    - wie warm ist es denn momentan da oben ?
    - über welche Luftfeuchtigkeit reden wir denn da (in %)?
    - "lüftest" Du im Moment denn auch ?

    Gruß Dirk
     
  8. blaupm

    blaupm

    Dabei seit:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KFZ-Meister
    Ort:
    Brandenburg
    ...ich werd die luftfeuchte und temp heut mal messen, denke so 24-25°
    gelüftet habe ich, indem das velux fenster offen war
    momentan lüfte ich nicht, da es draußen warm u drückend ist, tendiere momentan schon zum heizkörper aufhängen, nur löst es das problem da ja im sommer nicht geheizt wird!?
     
  9. #8 DirkBo, 30. Juni 2009
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juni 2009
    DirkBo

    DirkBo

    Dabei seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Bochum
    Benutzertitelzusatz:
    Häuslekäufer und Bastler
    Hi,

    ein Fenster (als alleinige Öffnung) ist nicht zum Lüften geeignet, zumindest kann ma das, was da passiert , nicht wirklich als Lüften zum Abtransport von Luftfeuchte bewerten ... Kannste vergessen !
    Ein zweites Fenster oder Lüften übers Untergeschoß (Kamineffekt) wäre hier angebrachter. Du mußt schon mind. 2 Löcher haben, damits auch richtig zieht !!

    Kauf Dir Meßgeräte um zu ermitteln, wann das Lüften Sinn macht (kannste auch gut zur Kellerlüftung einsetzen, die ist im Sommer noch heikler ...). Am besten mit Taupunktanzeige, dann kriegste ein Gefühl dafür, was mit dem Kondenzwasser abgeht.

    LG Dirk
     
  10. DirkBo

    DirkBo

    Dabei seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Bochum
    Benutzertitelzusatz:
    Häuslekäufer und Bastler
  11. blaupm

    blaupm

    Dabei seit:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KFZ-Meister
    Ort:
    Brandenburg
    Hab jetzt mal gemessen, Temp ca 26°, Luftfeuchte ca 60%, kann man damit undichte Stellen ausschließen oder auf welche schlußfolgern, bzw ist es bei einem gedämmten und evtl beheiztem Spitzboden überhaupt notendig 100%Luftdichtheit zum Spitzboden zu erreichen??Die obergeschoßdecke zum Spitzboden ist auch mit einer Dampfbremse versehen, welche im Bereich des Ausschnittes zur Bodenluke mit den Kehlbalken verklebt wurde, die Luke wurde dann ziemlich "knirsch" eingebaut und mit Leisten verkleidet.
    Kann mir auch nicht vorstellen wie man die Dampfbremse direkt an die Luke bringen soll?

    Meine Idee wär nun ein zweites Velux zum querlüften und im Winter ein Radiator in Betrieb zu nehmen.
    Wird dies reichen um den Schimmel zu vermeiden und das Holz trocken zu halten?

    Macht erstmal zu vorübergehenden Lösung ein Entfeuchter Sinn und den Schimmel mit Entferner zu beseitigen?
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. DirkBo

    DirkBo

    Dabei seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Bochum
    Benutzertitelzusatz:
    Häuslekäufer und Bastler
    Hallöle,

    wenns um eine Dachlatte geht, würde ich die einfach austauschen. Dürfte ja nicht so viel Arbeit und Kosten bedeuten.Schimmel ist meist nicht dauerhaft wegzubekommen ...

    Ein zweites Fenster würde Dir im Winter das querlüften erleichtern, da im Winter die Luft sowieso beim Lüften "pupstrocken ist". Wenn eine Dämmebene zum Geschoß drunter vorhanden ist, brauchste wahrscheinlich erst im Frühjahr wieder "nachheizen".

    Gruß Dirk
     
  14. DirkBo

    DirkBo

    Dabei seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Bochum
    Benutzertitelzusatz:
    Häuslekäufer und Bastler
    Hallöle,

    wenns um eine Dachlatte geht, würde ich die einfach austauschen. Dürfte ja nicht so viel Arbeit und Kosten bedeuten.Schimmel ist meist nicht dauerhaft wegzubekommen ...

    Ein zweites Fenster würde Dir im Winter das querlüften erleichtern, da im Winter die Luft sowieso beim Lüften "pupstrocken ist". Wenn eine Dämmebene zum Geschoß drunter vorhanden ist, brauchste wahrscheinlich erst im Frühjahr wieder "nachheizen".

    Gruß Dirk
     
Thema:

Schimmel

Die Seite wird geladen...

Schimmel - Ähnliche Themen

  1. Schimmel oder Salpeter

    Schimmel oder Salpeter: Guten Tag, nach vielen Jahren des Mitlesens und Lernens, zumindest meistens. Habe ich mich angemeldet und möchte an dem lebehaften treiben hier,...
  2. Gelber Schimmel?

    Gelber Schimmel?: [ATTACH] Hallo zusammen, Habe in meinen Badezimmer gelbe Flecken entdeckt. Könnte das Gelber Schimmel sein? Die Flecken befinden sich über der...
  3. Schimmel durch Lüftungsgitter Wand

    Schimmel durch Lüftungsgitter Wand: Hallo, ich habe mir schon die Finger wundgegooglet, aber es ist nichts über mein Problem zu finden, darum hoffe ich hier auf Hilfe. Wir wohnen...
  4. Schimmel unter Dampfsperre?

    Schimmel unter Dampfsperre?: Hallo, unser Haus ist Baujahr 2014. Im EG haben wir folgenden Aufbau: Estrich, Dampfsperre (mehrlagige Folie), Kork als Trittschalldämmung,...
  5. Bruchsteinsockel - Schimmel an den Fußleisten

    Bruchsteinsockel - Schimmel an den Fußleisten: Hallo, Wir haben eine Garage, die auf den Grundmauern (Granitbruchstein) einer Scheune und eines Stalles errichtet wurde, in Beratungsräume...