Schimmelbildung an Dachbalken und Unterspannbahn

Diskutiere Schimmelbildung an Dachbalken und Unterspannbahn im Dach Forum im Bereich Neubau; Guten Abend, ich hatte euch vor geraumer Zeit zu meinem Spitzboden gelöchert. Bin in der Zwischenzeit nicht dazu gekommen das Dach neu zu...

  1. Andi81

    Andi81

    Dabei seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkraft für Betonbohr- & Sägetechnik
    Ort:
    Chemnitz
    Guten Abend,

    ich hatte euch vor geraumer Zeit zu meinem Spitzboden gelöchert.

    Bin in der Zwischenzeit nicht dazu gekommen das Dach neu zu dämmen und ich finde jetzt - gut so!!!

    Inzwischen haben sich auf der gesamten USB Tautropfen gebildet, mein Dachdecker meint dazu: Ein völlig normaler Vorgang, weil drinnen ist es trotz gedämmter Decke wärmer als außen und nun schlägt sich das Kondensat auf der Innenseite der USB nieder. Warten bis es draußen wieder warm wird und dann neu dämmen.

    Soweit ist das ja alles ok. Heut war ich jedoch wieder oben und mußte bei genauerem hinsehen erschrocken feststellen, das sich an den Dachsparren, Teilen der USB und an den Brettern vom Dachkasten Schimmel bildet. Das ist nun aber nicht mehr normal, oder??? Was kann ich dagegen machen? :mauer
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 23. März 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Prüfen, wo die Feuchte HERkommt.

    MfG
     
  4. Andi81

    Andi81

    Dabei seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkraft für Betonbohr- & Sägetechnik
    Ort:
    Chemnitz
    Na mein Dachdecker meint ja, das sei normal, weil kondesat...
     
  5. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    Unbelüfteter Spitzboden halt.
    Ist die USB/UDB verklebt, also winddicht?
     
  6. Andi81

    Andi81

    Dabei seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkraft für Betonbohr- & Sägetechnik
    Ort:
    Chemnitz
    Soweit ich das beurteilen kann - nein, da ist nichts verklebt, nur eine Überlappung.
     
  7. #6 Anfauglir, 23. März 2009
    Anfauglir

    Anfauglir

    Dabei seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikstudent
    Ort:
    Ruppendorf
    Hallo. Ich hab gerade mal deinen alten Thread durchgelesen.
    Der Spitzboden war gedämmt, Dampfsperre dran, evtl. fehlerhaft, also Kondensat (an der kalten USB), nasse Dämmung.

    Jetzt ist also die Decke gedämmt, wie ist´s da mit dem Dampfdurchgang gelöst?
     
  8. Andi81

    Andi81

    Dabei seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkraft für Betonbohr- & Sägetechnik
    Ort:
    Chemnitz
    Die Decke ist genau so wie die Schrägen ausgebildet. Mit der blauen "Alujet - Topjet" Dampfsperrfolie. Die hatten wir in der Bauphase schon vorsorglich eingebaut (auch gewissenhaft verklebt an Stößen und Anschlüssen), so mussten wir am Anfang diesen Jahres nur noch die Miwo zwischen die Deckenbalken von oben einbringen. Musste zwar leider erst die Dielung wieder aufgeschraubt werden, aber das war ganz schnell gemacht.
     
  9. #8 Anfauglir, 23. März 2009
    Anfauglir

    Anfauglir

    Dabei seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikstudent
    Ort:
    Ruppendorf
    Ich würde mal an ein paar Stellen die Dielenunterseite auf Feuchtigkeit prüfen, auch den Bereich um die Luke.
     
  10. Andi81

    Andi81

    Dabei seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkraft für Betonbohr- & Sägetechnik
    Ort:
    Chemnitz
    Nicht das wir uns jetzt missverstehen - die Schimmelbildung erfolgt an der Dachschräge an der diffusionsoffenen Unterspannbahn und an den Sparren. Die Dielung war beim Aufschrauben "furztrocken gewesen auch die Deckenbalken waren kein bisschen feucht.
     
  11. Anfauglir

    Anfauglir

    Dabei seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikstudent
    Ort:
    Ruppendorf
    Wenn ich´s nicht missverstanden habe, lagen sie damals auch noch voll im warmen Bereich, jetzt dagegen...
     
  12. Andi81

    Andi81

    Dabei seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkraft für Betonbohr- & Sägetechnik
    Ort:
    Chemnitz
    Hmm, haste recht, ich werd morgen mal gucken, aber hast du jetzt ne Idee, was ich gegen die Schimmelbildung der Dachschrägen unternehmen kann??? Wird ja sicherlich auch nix bringen, wenn ich das Kondesat abwische und dann gleich im Anschluß daran, die Schrägen neu dämme oder?
     
  13. Anfauglir

    Anfauglir

    Dabei seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikstudent
    Ort:
    Ruppendorf
    Wie RD sagt, prüfen, woher die Feuchte wirklich kommt, alles Andere hat wenig Sinn.
     
  14. Andi81

    Andi81

    Dabei seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkraft für Betonbohr- & Sägetechnik
    Ort:
    Chemnitz
    Hab heut nochmal nach dem rechten gesehen: die Dielung an der Unterseite ist ok, aber dort wo das Kondensat von der USB auf die Dielung getropft ist, bilden sich leider auch schimmelflecken. Kann ich diesen im Anfangsstadium noch beheben oder müssen betroffene Bretter ausgetauscht werden?
    Ich hätte sonst die Dielung komplett abgechliffen und anschliesend lackiert.
     
  15. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    zum x-ten mal:
    ein kalter dachboden, dämmung in der decke zum dachboden, dach
    ungedämmt, funktioniert fast nie. konvektionsschaden oder sonstwas:
    hättste die "dickestiftregel" befolgt, hättste heute kein problem.

    dickestiftregel: mit´m dicken stift e. linie ums haus malen - das is die
    dämmung und da gehört die luftdichte ebene hin.
     
  16. #15 Reitmeier, 1. April 2009
    Reitmeier

    Reitmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2003
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM
    Ort:
    Düsseldorf
    noe

    das Problem liegt darin, dass der nicht ausgebaute Bereich nicht ausreichen belüftet wird. Die Ursache liegt in den Fachregeln, die als Mindestanforderung eine Unterspannung fordern, nachgebessert wurde dann die notwendige Belüftung. Ob das Kondensat dann an der USB/UDB hängt oder an der Dampfsperre ist doch sch...egal, oder?
    MfG
     
  17. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Ne,

    Warum sollte an der Dampfsperre Kondenstat auftreten?
    Markus 'dicke-Stift-Regel' oder ordentlich Belüften, sowie früher mit Tonrohre in den Giebelwänden.

    m.M.

    Grüsse
    Jonny
     
  18. #17 Reitmeier, 1. April 2009
    Reitmeier

    Reitmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2003
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM
    Ort:
    Düsseldorf
    war(u)m?

    tritt den auf der USB Kondensat auf? Weil die kalt ist un die Übergangstemperatur über dem Dielenboden warum ist?
    MfG
     
  19. #18 Reitmeier, 1. April 2009
    Reitmeier

    Reitmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2003
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM
    Ort:
    Düsseldorf
    achso und die offenen Flanken
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    ich schrieb aber Dampfsperre!

    USB ist klar, einfach gesagt entweder Dampfsperre unterhalb mies (+Flanken) oder Spitzboden zu dicht!
    Da widerspricht dir ja keiner.
    kalter Spitzboden ohne zusätzliche Belüftung ist m.M nach nicht genügend fehlertolerant.

    Grüsse
    Jonny
     
  22. #20 Reitmeier, 1. April 2009
    Reitmeier

    Reitmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2003
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM
    Ort:
    Düsseldorf
    vollkommend und richtig, ohne zusätzliche Belüftung...
    Ob jetzt Kondensat an der kalten UDB oder an der kalten Dampfsperre ausfällt ist doch...
    oder?

    Grüsse
    Andy
     
Thema: Schimmelbildung an Dachbalken und Unterspannbahn
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schimmel an der dachunterspannbahn

    ,
  2. stockflecken auf unterspannbahn

Die Seite wird geladen...

Schimmelbildung an Dachbalken und Unterspannbahn - Ähnliche Themen

  1. Defekte Unterspannbahn auf Dachboden austauschen.

    Defekte Unterspannbahn auf Dachboden austauschen.: Hallo, ich möchte meinen Dachboden neu dämmen. Nun ist in zwei Sparrenfeldern die Unterspahnbahn (Deltafolie nicht diffusionsoffen) defekt. Ich...
  2. Unterspannbahn Unterdeckbahn verkleben

    Unterspannbahn Unterdeckbahn verkleben: Guten Morgen an die Fachleute, nachdem mein Dach (vieleicht kann sich der eine oder andere an mich erinnern) immer noch nicht auf der Reihe...
  3. Schimmelbildung an Wand hinter Dusche

    Schimmelbildung an Wand hinter Dusche: Hallo, wir haben Problem mit Schimmelbildung an den beiden direkt an die Dusche angrenzenden Wänden (siehe Fotos): a) hinter/unter den...
  4. Garagendach Unterspannbahn / Unterdeckbahn / Dachpappe auf OSB

    Garagendach Unterspannbahn / Unterdeckbahn / Dachpappe auf OSB: Hallo zusammen, ich hatte noch von einem Bau sehr viel OSB Platten übrig und habe damit mein 25° Satteldach komplett gedeckt (Nut und Feder aber...
  5. Gaube verschiefern, auf Unterspannbahn oder Dachpappe

    Gaube verschiefern, auf Unterspannbahn oder Dachpappe: Hallo zusammen, Unsere Gaube wird gerade neu verschiefert. Das Angebot des Dachdeckers enthielt auch das austauschen der Unterspannbahn. Nu...