Schimmelbildung an DWD-Platten

Diskutiere Schimmelbildung an DWD-Platten im Holzrahmenbau / Holztafelbau Forum im Bereich Neubau; Schimmelbildung an DWD-Platten (Dachboden nicht isoliert) Wer kann mir helfen? In der kalten Jahreszeit kommt es seit eingen Jahren immer...

  1. nobbi

    nobbi

    Dabei seit:
    26. Februar 2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischlerer
    Ort:
    Visbek
    Schimmelbildung an DWD-Platten (Dachboden nicht isoliert)
    Wer kann mir helfen?
    In der kalten Jahreszeit kommt es seit eingen Jahren immer wieder zu Schimmelbildung an den DWD-Platten in der Dachschräge (die nach Norden gerichte Seite). Ich habe sch mehrmals mit Brennspiritus versucht, dieses zu entfernen. Half aber nur für kurze Zeit. Schafft hier eine Sparrenisolierung abhilfe?
    Gruß
    Nobbi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    du kannst von innen auf die dwd gucken?
    ich glaubs ned ..
     
  4. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Altbekanntes Problem,
    Brennspiritus wird hier (ohne Feuerzeug :D) nicht helfen.
     
  5. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Gut, spass beiseite. Das Thema ist ziemlich prekär und hier schon etliche Male (vielleicht nicht explizit DWD) durchgekaut worden.
    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=551&page=1&pp=15&highlight=schimmel+dachboden
    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=8187&highlight=Feuchte+Speicher
    usw. usf.
    zusätzlich ein bisschen Lesestoff vom Herrn Köhnke http://www.luftdicht.de/tropfsteinhoehle.pdf
    und noch das http://www.holzfragen.de/seiten/baufeuchte_schimmel.html

    Sichere Lösungen wird es aus der Ferne wohl kaum geben, zumindest zum Thema was muss ich tun, dass das nicht wieder passiert.
    Wie man den Schimmel kurzfristig bekämpft war hier kürzlich irgendwo kompetent beschrieben, ich finde es momentan nur nicht.
     
  6. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
  7. jetter

    jetter

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    natürlich Mecklenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Dat löppt
    Belüftung oder vollständige Konstruktion herstellen
    Luftdichtigkeit prüfen
     
  8. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker
    Ferndiagnosen haben so ihre Tücken, jedoch sollte auf jeden Fall die Funktionsfähigkeit der Luftdichtheitsebene (z.B. mittels Blowerdoor-Test) geprüft werden...

    MfG
    KPS
     
  9. #8 MiBa, 17. März 2007
    Zuletzt bearbeitet: 18. März 2007
    MiBa

    MiBa

    Dabei seit:
    16. März 2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anwendungstechniker
    Ort:
    Hersbruck
    Ohne es vor Ort zu sehen ist eine Feststellung schwer. Ich bearbeite sehr oft diese Schimmelproblematik und stelle meistens folgendes fest:
    - ungeeingete Bodentreppe ( ein riesen Loch in der Luftdichtigkeitsebene
    - keinerlei Lüftung vorhanden
    - Konstruktion zu dicht

    Hauptsächlich kann man sagen das der Feuchtigkeitsanfall aus den darunter liegenden Wohnräumen nach oben in das Kaltdach eindringt und sich da an den "kalten" DWD - Platten niederschlägt
    Lösung
    entweder eine sichere Zu und Abluft herstellen ( im unteren Bereich Lüftungslöcher herstellern und im Firstbereich für genügend Entlüftung sorgen. (Zurücksetzten der Platten im First > 5 cm)
    oder
    Dämmen und eine Luftdichte Ebene herstellen
    beim Dämmen ist darauf zu achten das die DWD eine Fechte von < 16 % aufweisen ansonsten muß solange gewartet werden bis sie abgetrocknet sind.
    siehe auch
     
  10. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    nochmal überdenken? :)
     
  11. MiBa

    MiBa

    Dabei seit:
    16. März 2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anwendungstechniker
    Ort:
    Hersbruck
    na ich kaufe ein u, soll natürlich Feuchte heißen. Ansonsten dann detailiert:
    unter 16 % Bauteilfeuchte sind die Lebensbedingungen für den Pilz nicht mehr gegeben.
     
  12. MiBa

    MiBa

    Dabei seit:
    16. März 2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anwendungstechniker
    Ort:
    Hersbruck
     
  13. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Wird selbst von Agepan nicht wirklich empfohlen!
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. MiBa

    MiBa

    Dabei seit:
    16. März 2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anwendungstechniker
    Ort:
    Hersbruck
    Grundsätzlich werden Kaltdächer allgemein nicht empfohlen, sie liegen außerhalb der Luftdichtigkeitsschicht und sind immer problematisch. Die 16 % von mir beziehen sich auf einen wie oben angesprochenen bereits aufgetretenen Schimmelbefall und wie man weiterarbeiten kann.
     
  16. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    wo steht das?
     
Thema:

Schimmelbildung an DWD-Platten

Die Seite wird geladen...

Schimmelbildung an DWD-Platten - Ähnliche Themen

  1. Ausbau der oberen Etage, welche OSB Platten soll ich nehmen?

    Ausbau der oberen Etage, welche OSB Platten soll ich nehmen?: Hallo Zusammen, in unserem von 1995 erbauten und durch uns in diesem Jahr gekauftem Eigenheim soll in der obere Etage nun saniert werden. Derzeit...
  2. Dämmen hinter Fermacell-Platten?

    Dämmen hinter Fermacell-Platten?: Hallo, wir renovieren gerade in größerem Stil. In einem Raum haben wir die alten Gips-Kartonplatten entfernt. Diese waren direkt auf die Wand...
  3. Türsturzhöhe mit Trockenbau Platten verringern

    Türsturzhöhe mit Trockenbau Platten verringern: Hallo, wenn man die Höhe gemauerter Türenöffnungen mit Gipsplatten verringert, auf was muss man achten? Türöffnungen sind über 250 hoch und...
  4. XPS Perimeterdämmung - Platten wackeln/wippen

    XPS Perimeterdämmung - Platten wackeln/wippen: Tag zusammen. Hab mal ne schnelle Frage. Bei uns wurden die XPS Platten der Perimeterdämmung in die Schalung gelegt. Da drunter kam natürlich...
  5. Fertighaus von 1974 - Zusätzliche Innendämmung mit Holzfaser-Platten

    Fertighaus von 1974 - Zusätzliche Innendämmung mit Holzfaser-Platten: Hat sich erledigt, die Außenwände werden nun alle geöffnet und die Balken werden aufgedoppelt.