Schimmelentfernung an Pavatexplatten im Dach

Diskutiere Schimmelentfernung an Pavatexplatten im Dach im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich habe ein Problem mit leichtem Schimmel im Dachgeschoß. Du Ursache dafür war, dass es im Haus viel zu feucht war und es drauß viel...

  1. Speedster

    Speedster

    Dabei seit:
    24. April 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Schweinfurt
    Hallo,

    ich habe ein Problem mit leichtem Schimmel im Dachgeschoß.
    Du Ursache dafür war, dass es im Haus viel zu feucht war und es drauß viel zu kalt war. (Innenputz und Estrich rein bekommen und Heizung war noch nicht funktionsfähig)
    Es hat sich im Dach an den kältesten Stellen (Ecken vom Haus am Ringanker) Schwitzwasser an den Pavertexplatten gebildet die jetzt schwarze Stellen hinterlassen haben.
    Auf Nachfrage beim Verputzer wurde mir geraten diese mit einer Bürste abzutragen und sie dann mit 70 - 80 % Alkohol einzusprühen.
    Diesen soll ich mir bei einer Apoteke besorgen.
    Die Heizung funktioniert jetzt daher besteht keine Gefahr mehr das es aus Temperaturgründen wieder anfangen kann zu Schimmeln.
    Durch das Heizen habe ich es geschaftt die Luftfeuchtigkeit von ca. 85 auf 60% zu senken. (Verputzer hat die Platten mit einem Feuchtigkeitsmessgerät gepruft -->sind trocken)


    1. Was haltet Ihr von diesem Vorschlag
    2. Kann ich es auch mit Spiritus einsprühen um die Sporen abzutöten?

    Gruß
    Speester
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Spiritus = 95%iger Alkohol...

    Ja, kannst du... Aber Vorsicht, wenn du davon auch nur geringe Mengen einatmest/in den Mund bekommst... Dat Zeug ist vergällt, den Geschmack bekommste erst mal nicht wieder aus der Schnute raus ;)
     
  4. Speedster

    Speedster

    Dabei seit:
    24. April 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Schweinfurt


    Ok, was für eine Schutzmaske brauch ich denn?
    Ich denke mit einer FFP 1 wird man da nicht anfangen brauchen.
    Reicht eine FFP2 oder braucht man dann noch bessere?

    Gruss
    Speedster
     
  5. Vossi

    Vossi

    Dabei seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wohnraumgestalter
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Benutzertitelzusatz:
    Freigeist und Erfinder
    gute Belüftung, sonst umgebungsluftunabhängiger Atemschutz, z.B. von der Feuerwehr...
     
  6. #5 Wilhelm Wecker, 20. Februar 2011
    Wilhelm Wecker

    Wilhelm Wecker

    Dabei seit:
    27. September 2002
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Freising
    Schimmelentfernung?

    Bei der Annahme, dass es sich um Isolair-Unterdeckplatten handelt, würde ich schimmelmäßig nichts dramatisieren, denn durch die mechanischen bzw. chemischen Bekämpfungsmethoden besteht eher die Gefahr, dass die Schimmelsporen im ganzen Haus verteilt werden.

    Der Schimmel wird meiner Meinung nach unter den Einbaubedingungen komplett eingepackt und wird nicht wieder freigesetzt werden, außerdem werden ihm künftig die Wachstumsbedingungen entzogen.
     
  7. Synthie

    Synthie Gast

    Die Schimmelsporen sind sowieso immer im ganzen Haus verteilt, denn sonst hätte es auch nicht angefangen zu schimmeln; oder werden jetzt schon Häuser in einem Reinraum erstellt? Schimmel / -sporen sind in einem bestimmten Ausmaß sogar in deinem Frühstücksmüsli, Getreite, Brot enthalten. Wir sind ständig mit Schimmelsporen umgeben, weil der Schimmel ein 'wichtiger' Organismus ist, der Bestandteil unserer Umwelt / Natur ist.

    Synthie
     
  8. Waldoblau

    Waldoblau

    Dabei seit:
    26. April 2009
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Nürnberg
    Aber gerade im Dunkeln gefällt es ihm doch am besten. Tageslicht mit UV-Anteilen tötet ihn ab.

    Und Speedster:

    Wer spricht vom leichten Schimmelbefall? Wenn mehr als ein halber m² befallen ist, ist es kein leichter Befall mehr - so ist es zumindest definiert.

    Hast du eine Garantie, dass nicht auch schon ein beginnender Hausschwamm vorhanden ist???

    Klar, dass Handwerker sagen, ein bisschen drüberwischen und gut ist. Sonst müssten sie vielleicht die professionelle Schimmelentfernung bezahlen, und das wird teuer!

    Was ist mit der feuchten Dämmung?

    Wer trägt denn die Verantwortung dafür, dass die Platten überhaupt nass werden konnten? (Antwort "Kalter Winter" gilt nicht!)

    Übrigens, du hast einen neuen Dachstuhl erworben und nach einem Schimmelbefall ist er nicht mehr neu. Bei einem Weiterverkauf musst du angeben (Verschweigen wäre Betrug), dass er einen Schimmelbefall hatte. Du kannst dir denken, wieviel dir der Käufer von deinem Preis abzieht.

    Ich würde dann das Ganze erst dicht machen, wenn ich professionell von einem Sanierer (zuständig ist hier das Malerhandwerk) bestätigt bekäme, dass der gesamte Schimmel abgetötet ist, die Platten und der Dachstuhl selber gegen erneuten Schimmelbefall geschützt wurden und die Sporen im Haus nicht mehr vorhanden sind.

    Bleibt die nicht ganz unwichtige Frage: Wer soll diese Schimmelsanierung, die dann sicher mehrere Tausend € kosten dürfte, bezahlen?

    Trockenbauer - Zimmermann - Verputzer - Bauleiter - Bauherr - Bauleistungsversicherung?

    Gruß,

    Walter
     
  9. #8 gunther1948, 20. Februar 2011
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    wenn da jetzt schimmel dann möglicherweise später, wenn alles fertig ist auch wer weis.
    die erklärung des fragers für die ursache reicht mir nicht aus.
    vielleicht bildcher?????

    gruss aus de pfalz
     
  10. Synthie

    Synthie Gast

    Nochmals, die Sporen waren ja vorher schon da, sonst hätte es nicht zu Schimmeln begonnen. Du wirst kein einziges sporenfreies Bauwerk finden, weil diese Sporen zu Millionen in der Luft vorhanden sind.

    Wurde der Schimmel abgetötet, z.B. durch 70 - 96% Alkohohl, den du für 4-5 EUR für 250ml in der Apotheke bekommst, oder durch einen Fön / Heißluftgerät (Temperatur > 50°) abgetöt, der Nährboden entzogen und die Umgebungsbedingungen geändert, dann kommt der Schimmel nicht mehr wieder. Die Sporen können mit einem Haussauger mit Hepa Filter abgesaugt werden.

    Meine Vorgehensweise:

    1. Schimmel immer feucht mit Alcohol entfernen
    2. Nach der Trocknung mit Staubsauger mit Hepa Filter absaugen
    3. Eventuell noch mit Haarfön oder Heißluftgerät die Stelle erhitzen

    Synthie

    Synthie
     
  11. Speedster

    Speedster

    Dabei seit:
    24. April 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Schweinfurt
    Hi,

    danke für die Antworten.
    Ich denke genauso wie Herr Wecker schreibt das es später nicht mehr die Bedingungen für einen weiteren Schimmelbefall gegeben sind.
    Dieser Zustand ist wie schon beschrieben durch viel zu feuchte Luft entstanden.
    Wenn ich im Haus ca. 90 % Luftfeuchtigkeit habe mit einer Temperatur von ca. 6 Grad und draußen ist es -10 Grad hat es die Feuchtigkeit schwer.
    Leider war es mir nicht möglich an den Tagen so oft zu lüften das dieser Schaden nicht entstehen konnte.

    1. Für mich stellt sich jetzt nur noch die Frage ob ich die schwarzen Stellen abbürsten soll oder nur übersprühen soll.
    2. Mit welchem Mittel? entweder mit dem 70% Alkohol aus der Apoteke oder einen normalen billigeren Spiritus.


    Leider besitze ich keinen Staubsauger mit Hepafilter, kann ich auch einen normal Baustaubsauger mit einer Filtertüte nehmen? (klar ist der Filter nicht so fein)

    @Waltoblau
    -die theorie mit über einen halben Quadratmeter habe ich auch gelesen
    -Hausschwamm schaut nach meiner Meinung ganz anders aus wie meine kleinen schwarzen Flecken
    -Die Dämmung ist wieder trocken da meine Heizung jetzt im ganzen Haus funktioniert
    -für das Lüften war ich denke mal verantwortlich
    -ich will mein Haus nicht verkaufen, da ich es gerade erstmal baue
    -hast du dich schon mal mit Firmen versucht zu steiten wenn du das Geld schon bezahlt hast? Ein Rechtstreit ist ne ganz lustige Sache, versuceh nämlich gerade meine Rohbaufirma über ihre Fehler zu überzeugen (ohne Gericht)

    @günther1948
    ich weiß nicht wie ich Bilder online stellen kann

    Gruß Speedster
     
  12. #11 gunther1948, 20. Februar 2011
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    wieso schwitzwasser nur dort. innen wars überall feucht und aussen rundum kalt.
    deshalb meine bedenken.
    bilder einlesen glaub mal mit anhänge = klammer hochladen bin aber nicht der experte dafür und genug eigene probleme wenn ich scans einbauen will.

    gruss aus de pfalz
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Speedster

    Speedster

    Dabei seit:
    24. April 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Schweinfurt
    Gelüftet habe ich ja schon aber warscheinlich zu wenig.
    Im Dach ist es denke ich schwer die ganze Luft auzutauschen.
    In den Ecken kommt ja kaum eine Zirkulation zu Stande.
    Daher vermute ich das es schwirig ist die Ecken zu belüftet und wie schon gesagt betrifft es nur den unteren Bereich vom Ringanker bzw. die Ecken die mit Stockflecken bzw. Schimmel betroffen sind.
     
  15. #13 schimmelweg, 22. Februar 2011
    schimmelweg

    schimmelweg

    Dabei seit:
    23. Januar 2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Malermeister
    Ort:
    Fürth
    Benutzertitelzusatz:
    erkennen, bewerten, sanieren von Schimmelpilzen
    Hallo zusammen
    so blauäugig würde ich nicht an die Sache ran gehen.
    Alkohol ist brandgefährlich und fragwürdig in der Wirkung im geschilderten Sachverhalt.
    Ob es sich nur um Schimmel oder auch um andere Pilze handelt ist für einen Laien schwer zu erkennen. Wenn ein Dachstuhl einen derartigen Schaden hat sollte man sich fragen was man gegen den merkantilen Minderwert unternimmt?
    Will heissen ein Dach mit Schimmel, gut oder laienhaft saniert, ist nicht mehr das selbe wie eine neues Dach wert. Das sollte evtl. künftigen Käiufern oder Mieter, meiner Meinung nach auch möglichen Geldgebern (z. B. Bank, KFW, etc.) mitgeteilt werden.
    Eine fachgerechte Sanierung sollte kontrolliert werden (Freimessung).
    Sicherlich muss man nicht immer mit Kannonen auf Spatzen schiessen, aber das ist auch nicht zu unterschätzen.
    Das UBA und die Bau-BG haben entsprechende Sanierungsleitfäden für derartige Schäden herausgegeben (Schimmelpilzsanierungsleitfaden).
    Ein "verstecken" der Biomasse hilft zwar beim Anblick, kann aber zur Folge haben, dass das schön weiter vor sich hin brodelt/ fault.
    Hier sind ein paar Euro für einen der sich mit so etwas auskennt keine Geldverschwendung.
     
Thema:

Schimmelentfernung an Pavatexplatten im Dach

Die Seite wird geladen...

Schimmelentfernung an Pavatexplatten im Dach - Ähnliche Themen

  1. Anbau Dach

    Anbau Dach: Hallo, wir möchten einen Erker nachträglich anbauen.Er soll so ca 8m gross werden. Was für ein Dach ist am besten geeignet wenn man keine Ziegel...
  2. Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke

    Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke: Hallo liebe Nutzer, ich bin neu in diesem Forum und befinde mich derzeit im Bau eines Bungalows. Rohbauwände stehen soweit und bald kommt der...
  3. Altes Haus, neues Dach und schon...

    Altes Haus, neues Dach und schon...: habe ich Bauchschmerzen. Hier ein paar Fotos von den Stellen, die mir gleich ins Auge sprangen. Lattung ist neu gekommen, Sparren sind geblieben,...
  4. Dach dämmen mit 2. Installationsebene

    Dach dämmen mit 2. Installationsebene: Hallo, ich habe eine Eigentumswohnung in einem 30 Jahre alten Mehrfamilienhaus. Aktuell hat das Haus eine Zwischensparrendämmung mit 15cm....
  5. Pfusch bei unserem Dach

    Pfusch bei unserem Dach: Hallo zusammen, wir haben ein Reihenendhaus und da unser Haus etwas länger als das Nachbarhaus ist, ragt unser Dach etwas heraus. Genau ab der...