Schlechte Abdichtung im WDVS/ Probleme WDVS RAL

Diskutiere Schlechte Abdichtung im WDVS/ Probleme WDVS RAL im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir haben letztes Jahr unser Haus gebaut. (Passivhaus) mit einer 36cm Neowall WDVS Dämmung und Josko Fenstern. Nun haben wir (vor allem bei...

  1. Bauirrer

    Bauirrer

    Dabei seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Unternehmensberater
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    Für die Zukunft bauen...für uns bauen...
    Hallo, wir haben letztes Jahr unser Haus gebaut. (Passivhaus) mit einer 36cm Neowall WDVS Dämmung und Josko Fenstern. Nun haben wir (vor allem bei den großen Fenstern mit Raffstores) Schwitzwasser zwischen Fenster und Raffstorekasten. EG nichts, 1OG und 2 OG viel.
    Gründe sind vermutlich 2.

    1. Ral Abdichtung erfolgte Innen mit Ral-band und Ral-Schäumung. Außen wurden dann die Dämmung aufgebracht und mittels Anputzleisten gegen Schlagregen (Diffusionsoffen) abgedichtet. Problem liegt nun aber im Bereich zwischen Fenster und Kasten. Hier wurde keinerlei Abdichtung vorgenommen sondern das Dämmmaterial vom Fensterbauer nur „reingesteckt“.

    2. Das WDVS wurde sehr häufig nur mit 5 Punkten verklebt ohne Wulst.
    Meine Vermutung liegt nun darin. Es wird im EG Luft zwischen Kasten und Fenster Angesaugt, diese erwärmt sich zwischen WDVS und Wand und kommt dann bei den oberen Geschossen wieder nach draußen. Hierbei entsteht dann bei Minusgraden Schwitzwasser und Eiszapfen.
    Meine Frage ist nun, was kann ich machen. Gibt es eine Möglichkeit diesen Mangel ohne das aufmachen der Fassade zu beheben (z.B. durch Injektion) oder muss ich doch voll ran. Wenn ja, was muss ich min machen? Kann hier jemand helfen oder hat jemand eine Idee. Fotos habe ich angehängt.

    Danke! (Blower Door war okay 0,5)

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Netzer

    Netzer

    Dabei seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    Bayern
    Erstmal

    "2. Das WDVS wurde sehr häufig nur mit 5 Punkten verklebt ohne Wulst."

    Hier gehts schon los-das ist Mist hoch 3!
    Weitere Antworten kommen bestimmt noch von anderen.
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 8. Dezember 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ob es überhaupt am Fenstereinbau liegt, liesse sich mit einem BlowerDoorTest rausfinden.
    Wohin im Extremfall so eine Frikadellentechnik führen kann, ist hier
    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=8068
    nachzulesen.

    Einzige Sanierungsmöglicheit - Runter und neu!

    Selbst wenn es eine Injektionssanierung gäbe, hätte die Fassade hinterher mehr "Sommersprossen" als Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf
     
  5. Bauirrer

    Bauirrer

    Dabei seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Unternehmensberater
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    Für die Zukunft bauen...für uns bauen...
    Hallo ...

    BlowerDoor wurde gemacht. Wert liegt bei 0,58 (n 50-Wert). Bei den fenstern war alles okay. Danke schön.
     
  6. #5 gunther1948, 8. Dezember 2010
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    was ist den das da hinter dem raffstorekasten leicht rötlich und steht 1-2cm über den kasten über?
    an der seite sind das spanplattenstreifen?

    gruss aus de pfalz
     
  7. zwerg99

    zwerg99

    Dabei seit:
    28. März 2008
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauelemente Fachverkäufer Baumarkt
    Ort:
    Dresden


    Wie sieht es den mit der Lastenabtragung nach unten aus?
     
  8. Bauirrer

    Bauirrer

    Dabei seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Unternehmensberater
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    Für die Zukunft bauen...für uns bauen...
    Erklärung

    Die Fenster sind vorgebaut in einen Dämmrahmen. I dem Bereich zwischen Kasten und wand (6-8 cm) wurde danach Resol-Hartschaum und PU Schaumplatte vom Fensterbauer eingelegt. Zwischen diesen Beiden Platten scheint nun die Luft nach draußen zu gelangen.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  9. sniper

    sniper

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    All in One
    Ort:
    Kohlstädt
    moin

    frage:
    aus welchem material besteht denn der dämmrahmen

    und das mit der lastabtragung würde mich auch interessieren
     
  10. Bauirrer

    Bauirrer

    Dabei seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Unternehmensberater
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    Für die Zukunft bauen...für uns bauen...
    Dämmrahmen..

    Der Dämmrahmen ist aus gepresstem Holz, Kunstoff (Recycling) etc. Dieser ist wasserfest und trägt das Fenster. Das Material ist sehr hart. Er wurde mit entsprechenden Schwerlastdübeln im Mauerwerk befestigt. Meintet Ihr das?

    Grüße aus Muc
     
  11. #10 Grasshopper, 9. Dezember 2010
    Grasshopper

    Grasshopper

    Dabei seit:
    20. Januar 2008
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fabrikarbeiter
    Ort:
    Saarland
    Hallo,
    Das was du hier als gepresstes Holz, Plastik Recycling meinst, müsste meines Wissens so wie ich es mal auf dem Foto erkennen kann, PURENIT sein.
    Gut zu erkennen an den sehr kleinen Metallspänen die darin enthalten sind. Das ist auch kein Holz! Es wird hergestellt aus geschredderten Kühlschränken.
    Also ist darin enthalten: PVC, PUR und Metallpartikel, und das ganze wird unter hohem Druck zu Platten verpresst. Hat ein relativ hohes spezifisches Gewicht.

    Wenn es so ist, dass die Rahmen daraus bestehen, dürfte das in Ordnung sein. Es hatt einen guten Dämmwert, ist Lastabtragend, Luftdicht und Feuchteunempfindlich.

    Mehr kann ich zu diesem Beitrag aber leider nicht beitragen.

    Ich wünsche dir jedoch alles bestes bei der Lösung des Problems

    Gruss
     
  12. Bauirrer

    Bauirrer

    Dabei seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Unternehmensberater
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    Für die Zukunft bauen...für uns bauen...
    Grasshopper

    Du hast recht, das ist das Zeugs. Jetzt weiss ich endlich wie es heißt.
     
  13. #12 gunther1948, 9. Dezember 2010
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    da habt ihr doch den übeltäter wärmeleitfähigkeit = 0,06 -0.10 bei 50 mm dicke.
    wanddämmung wärmeleitfähigkeit = 0,035 bei geschätzten 200 mm.
    irgendwo muss doch die feuchtigkeit hin und wenns geht immer an die kalten stellen.
    da kommt noch dazu, dass die platten über den kasten oben überstehen. die abdichtung der entstehenden fugen (siehe z.b #1 bild 1) ist fuddelkram hoch drei und das gleiche gilt für die abdichtung der seitlichen anschlüsse, dazu müsste die dämmung hinterschnitten werden.
    wo ist der jürgen......................

    gruss aus de pfalz
     
  14. Grasshopper

    Grasshopper

    Dabei seit:
    20. Januar 2008
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fabrikarbeiter
    Ort:
    Saarland
    Du hast viele Bilder mit Details von aussen, wie sieht es mit Bildern die die RAL Montage innen dokumentieren???

    Das mit der Punktmontage ist schon mal wirklisch nicht in Ordnung! Ob das Problem aber 100%ig daher stammt....?
    Ich vermute mal stark dass im Bereich Rahmen/Kasten die luftdiffusionsdichte RAL Montage fehlgeschlagen ist und auch hier das Problem liegt.
    Bedingt durch die reduzierte Dämmstärke, wegen dem Raffstorekasten, ist hier sowieso immer "die schwächste" Stelle mit dem geringsten Dämmwert.
    Gelangt dann durch eine fehlerhafte Innenabdichtung warme feuchte Luft in diesen Bereich, wären solche Probleme zu erwarten.

    Wissenswert wären jetzt Details der Montage im Innenbereich!?

    Gruss
     
  15. Bauirrer

    Bauirrer

    Dabei seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Unternehmensberater
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    Für die Zukunft bauen...für uns bauen...
    Hallo...

    Also die Abdichtung innen ist okay und Dicht. Es wurde keine Abdichtung zwischen Rolladenkasten und Fenster vorgenommen. Meine Vermutung ist nun, dass sich die Luft zwischen Dämmung und Mauerwerk erwärmt (auch wegen der 5 Punkte-Verklebung und einer Kaminwirkung) und dann zwischen Fenster und Kasten austritt. Die Seiten sind in Ordnung. Ich denke ich werde die Fenster komplett noch einmal aufmachen lassen und einen "dichten" vollverklebten Rahmen machen lassen... wier wäre Eure Idee? Ausserdem könnte ich noch jeweils pro Geschoss einen Streifen aufmachen und ebenfalls ordentlich verkleben um die Kaminwirkung zu unterbrechen...

    Der Dämmmrahmen kann ja nicht völlig Schuld sein....alle Fenster im EG sind absolut trocken!

    Meine Sorge ist nun auch, was passiert am Dachanschluss. Hier bildet sich sichtbar derzeit kein Schwitzwasser.....aber kann der so dicht sein?
     
  16. Grasshopper

    Grasshopper

    Dabei seit:
    20. Januar 2008
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fabrikarbeiter
    Ort:
    Saarland
    Hallo,
    Mal ne andere Frage, die nicht direkt mit dem Problem zu tun hat.
    Ich lese dass es sich hier um ein neues Passivhaus (1Jahr) handelt, und du suchst nach der Ursache eines nicht ganz so ohne Problems und möchtest gerne einen Tip wo und wie du Sinnvoll was nachbessern könntest.

    Kann es sein dass bei diesem Bau "Einiges" in Eigenleistung (oder nicht von Fachfirma oder unter der Hand) erstellt wurde?
    Entschuldige die Frage und es soll auch kein Vorwurf oder Vorurteil sein.
    Wäre abesr gut zu wissen wegen den Möglichen Verbesserungsvorschläge und zur Klärung der Verantwortlichkeit und Kostenübernahme.

    Hier weiss ich nicht genau worauf du raus willst.
    Am Dachanschluss ist ja schon mal eine ganz andere Situation als am Kasten.
    "....Aber kann das so dicht sein"
    Was meinst du damit, was soll wie Dicht sein?

    - Am Dachanschluss sollte z.B. schon mal ein durschgehendes Luftdichtes Kompriband montiert worden sein, ist dies nicht der Fall, Gruss dem Luftzug!
    Wenn deine Frage sich darauf bezieht ob da oben jetzt auch Kondenswasser sich absetzen kann....?
    Dann denke dass
    A) Wenn bis oben hin die Luftzirkulation durch falsches Verkleben der Dämmplatten möglich ist, die Wahrscheinlichkeit bestehen könnte.
    B) Damit dies aber auch wirklich entsteht, müsste noch die "richtige" Oberflächentemperatur herrchen.

    Hier kann viel spekuliert werden.....
    Eins ist aber sicher, es wurde mindestens von einem "Fachmann" Mist gemacht.

    Gruss
     
  17. Bauirrer

    Bauirrer

    Dabei seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Unternehmensberater
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    Für die Zukunft bauen...für uns bauen...
    @Grashopper

    Hallo Grashopper,
    nein es waren alles „Fachfirmen“. Schuld will keiner sein. Und ein Gutachter meinte RAL Abdichtung…(nach Blower Door steht aber fest das ist dicht).
    Die Dämmung (26cm) ist dummerweise auch noch verübelt, also mal schnell neu machen ist nicht.
    Beim Dachanschluss ist ein Kompriband eingebaut. Also hoffe ich mal dass ich da kein Problem bekomme wenn die Luft nicht mehr bei den Fenstern raus kann.
    Bei mir war während des Baus auch ein TÜV Gutachter (bei den wesentlichen Bauabschnitten) und die jemand von der Firma Baumit (da ich den WDVS Arbeitern nicht traute). Keiner hat irgendwelche Mengel bemerkt! Was willst Du da noch machen.
    Ich suche jetzt eine Lösung die ich mit den Herren vereinbaren kann. Was habe ich sonst für ne Chance, zu Gericht gehen, tausende für Gutachter und co. Zahlen. Das bringt glaub ich nichts…
    Ich hätte auch kein Problem einen Experten zu zahlen der mir sagt, das muss so und so geändert werden, dann klappt das…..aber die „Experten“ die ich bis dato hatte reichen mir!
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 Ralf Dühlmeyer, 10. Dezember 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ja klar - und ich bescheinige demnächst den technischen Zustand von PKWs. Schließlich hab ich einen Führerschein und fahre Auto. :mauer
    Ja klar - der Rasierwasserständer wird seinen Kunden (den WDVS-Anbringer) in die Pfanne hauen. Sischer datt.:shades


    Runter und neu - alles andere wird :Baumurks

    Und Experten gibst genug. Man muss nur "ein wenig" suchen.
     
  20. Bauirrer

    Bauirrer

    Dabei seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Unternehmensberater
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    Für die Zukunft bauen...für uns bauen...
    Letzte Versuch...

    also wenn ich das nun alles zusammenfasse...ich muss das alles runter machen lassen ?! Es gibt also keine 90%ige Lösung. Sehr schön.

    Gunther Jürgen...auch keine Idee?
    Wenn hier jemand ein Experte ist und aus München ist...."Sehr wilkommen".

    Gruße und noch ein erfolgreiches Jahr Euch allen:bounce:
     
Thema:

Schlechte Abdichtung im WDVS/ Probleme WDVS RAL

Die Seite wird geladen...

Schlechte Abdichtung im WDVS/ Probleme WDVS RAL - Ähnliche Themen

  1. Neue Garagentore, Abdichtung fehlt

    Neue Garagentore, Abdichtung fehlt: Hallo, mein Problem ist folgendes: Ich habe meine alten Garagentore aus Holz durch 2 Sektionaltore ersetzen lassen. Zwischen Innenwänden und...
  2. Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?

    Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?: Hallo liebe Bauexperten, wir lassen uns gerade ein Haus bauen. Der Fensterbauer hat auch die Außenfensterbänke eingebaut. Vorher hat er darunter...
  3. Fassadendämmung Abdichtung

    Fassadendämmung Abdichtung: Hallo Zusammen, ich brauche nochmal euren Rat. Bei mir wurde gerade die Fassadendämmung angebracht. Die Dämmung läuft keilförmig über die...
  4. Abdichtung vom Pflaster zur Hauswand nötig?

    Abdichtung vom Pflaster zur Hauswand nötig?: Hallo zusammen. Ich habe an meinem Haus das Pflaster von einem Gala bauer neu legen lassen. Zusätzlich wurde die Wand abgeschachtet und...
  5. Zwischen Balken und Mauer abdichten im nachhinein.

    Zwischen Balken und Mauer abdichten im nachhinein.: Ich bin dabei eine Werkstatt zu bauen. Nachdem der Putz nun auf den Wänden ist, ist mir aufgefallen das der Platz zwischen Wand und Leimbinder...