Schlechte Billiggründung?

Diskutiere Schlechte Billiggründung? im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo! Mein Architekt hat eine Gebäudegründung vorgeschlagen, die ziemlich unkonventionell ist aber seiner Meinung nach preisgünstig und dicht:...

  1. Lisa1

    Lisa1

    Dabei seit:
    11. März 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrerin
    Ort:
    Berlin
    Hallo!

    Mein Architekt hat eine Gebäudegründung vorgeschlagen, die ziemlich unkonventionell ist aber seiner Meinung nach preisgünstig und dicht:

    leichtes Gebäude mit max. 65 KN/m Last auf Streifenfundamenten (auf der Innenwand); Außenwnde weniger.

    Außenwände Ytong 36,5 cm, Innenwände 17,5 cm Ytong auf Ytong-Fundamenten 36,5 cm

    Gründung:

    1.Geotextil
    2.Schaumglasschotter 1,3:1 verdichtet 20 cm
    3.PE-Folie/ unter Streifenfundament aus Porenbeton zusätzlich Bitumenbahn
    4.Streifenfundamente aus Porenbeton-U-Schalen (!) mit zwei Eisen 12 mm 36,5 cm unter tragender Innenwand und den Außenwänden
    5. 2*8cm EPS= 16 cm EPS zwischen den Fundamenten auf PE-Folie zwischen den Streifenfundamenten
    6. Dampfsperre auf EPS
    7. Schüttung
    8. Trockenestrich
    9. Bodenbelag

    Diese Konstruktion würde meinen Anforderungen, günstig zu sein und einen guten Wärmeschutz (U-Wert = 0,14) zu ermöglichen, gerecht werden.

    Nur habe ich im Netz und auch hier im Forum von keiner solchen Gründung gelesen.


    Meine Frage ist nun, ob das tragfähig genug ist (laut Gutachten liegt max. Bodenpressung bei mind. 200 KN/m²) und, ob da die Dichtheit gewährleistet ist. Denn die Wände werden ja eingentlich direkt auf den Schaumglasschotter nur mit zwei Sperrschichten (PE-Folie und Bitumenbahn) gesetzt.

    Der Architekt meint, dass das Gebäude aufgrund der kleinen Last der Wände sowohl den Schotter nicht verdrängt als auch dicht genug ist.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    immer wieder schön, wenn architekten trragwerke planen - umgekehrt genauso ;)

    ytong-fundamente? usw.? aha ..
     
  4. Lisa1

    Lisa1

    Dabei seit:
    11. März 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrerin
    Ort:
    Berlin
    Der Architekt hat das schon einmal gebaut und die Statik sei ausreichend, weil die Last an den Wänden sowohl klein sei als auch großflächig verteilt durch große Wandstärke. Aber Langzeiterfahrungen gibt es da wohl nicht, was ja nicht per se schlecht ist.

    Der Architekt begründet dies damit, dass Schaumglasschotter noch nicht sehr lange im Wohnungsbau eingesetzt wird aber aufgrund der guten Druckbelastbarkeit nicht dazu neigt, wegzurutschen und die Schotterbrocken sich miteinander verkanten, sodass dieses Material auch bei hochbelasteten Straßen eingesetzt wird.
     
  5. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    frag den Architekten doch mal wieviel sich mit dieser außergewöhnlichen Konstruktion einsparen läßt.
     
  6. Lisa1

    Lisa1

    Dabei seit:
    11. März 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrerin
    Ort:
    Berlin
    ca. 5000 EUR; Bungalow hat eine Grundfläche von gut 200 m².
     
  7. Hansal

    Hansal

    Dabei seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    HartzIV
    Ort:
    Düsseldorf
    Ein Haus sollte auf ein solides Fundament gestellt werden.
    Gehört Porenbeton in den Gründungsbereich und in den Frostbereich?

    Grüße
     
  8. #7 Carden. Mark, 12. März 2009
    Zuletzt bearbeitet: 12. März 2009
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Wo ist der Spinnerbuton?
    PB als Fundamente???
    Suppa Idee.
    Saugen Wasser wie doll und platzen beim ersten Frost auseinander.
    Was soll das?
     
  9. Lisa1

    Lisa1

    Dabei seit:
    11. März 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrerin
    Ort:
    Berlin
    Die Fundamente binden doch nichts ins Erdreich ein, sondern liegen auf dem Erdreich auf. Die Belastung der U-Schalen durch Frost und Feuchte ist ja keineswegs höher als die der Steine, die bei anderen Häusern in der gleichen Höhe über Grund eingebaut sind.

    Müssten dann nicht alle Steine gleichen Materials und gleicher Beschichtung über einer Sperrschicht bei gleichem Bodenabstand nicht genauso vom Frost zum platzen gebracht werden?

    Was es soll schrieb ich ja, die Kostensenkung.
     
  10. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Naja, für Experimente ist aureichend Geld da - ist wie pokern, kann auch total schief gehen.

    Mal an den Wiederverkaufswert gedacht?

    Coole Konstruktion. Da kommt bestimmt weiter oben "Kartenhaus" pur.
    Ich wäre dann eher für Holztafelbau, da kann man wenigstens den Trockenestrich dranschrauben.

    Egal wie, stellen Sie den Fortgang ins Forum ein. Wir sind interessierte Beobachter. Ich spendiere auch nen Champus, wenn nach 2 jahren noch alle zufrienden sind.
     
  11. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Sie sollten auf Verkäuferin - Strukturvertrieb umsatteln.
     
  12. Lisa1

    Lisa1

    Dabei seit:
    11. März 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrerin
    Ort:
    Berlin
    Leichtbau - wie ich schrieb. Daher ja auch die geringe maximale Last von 65 KN/m incl. Sicherheitsbeiwerte.

    Der Wiederverkaufswert würde durch Schäden gemindert - wie z.B. durch Risse im Mauerwerk, wenn das Mauerwerk sich nicht gleichmäßig setzt und nicht durch eine Fundamentierung, die funktioniert.

    Eine Schwachstelle wäre der Schaumglasschotter, der sich vielleicht nicht so verhält wie gewünscht und nach langer Belastung doch an Stellen höherer Belastung nachgibt.

    Laut bauaufsichtlicher Zulassung wäre die max. Flächenlast bei 200 KN/m². Dies wäre unterschritten. Aber ein mulmiges Gefühl hätte ich dabei dann doch obwohl die Berechnung der Lastannahmen und ihre Ableitung nachvollziehbar ist.
     
  13. Lisa1

    Lisa1

    Dabei seit:
    11. März 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrerin
    Ort:
    Berlin
    Leider absolut unqualifiziert für soetwas. Aber reizvoll ist so ein Schneeballsystem schon.
     
  14. #13 Carden. Mark, 12. März 2009
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Welches Schneeballsystem ist hier gemeint?
    Das Kontra-Schneeballsystem das hier ob der Bauweise entstehen wird, oder das durch die angeblich günstige Bauweise?
    Bei so vielen Verstößen gegen die aRdT möchte ich nicht bei dem Bau involviert sein.
     
  15. #14 Ralf Dühlmeyer, 12. März 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Sie fragen hier nach der Konstruktion, von der Sie nicht 100% überzeugt sind. (Wären Sie 100% überzeugt, würde Sie nicht fragen).
    Jetzt sagen "wir" - alles Mist. Und schon wird reflexartig verteidigt. Warum???
    Wenn Sie Fragen stellen, dann seien Sie bitte ergebnissoffen!

    5.000 € sind bei der Sache nicht mal mehr Toleranzbereich, das ist schon locker innerhalb der normalen Schwankung von Angeboten.
    Lassen Sie sich also mal alternativ eine fachgerechte Gründung anbieten.

    Geld sparen an Fundament und BoPla und dann Schaumglasschotterbett ist wie Geld sparen, in dem man an einen Ferarri runderneuerte Reifen einer Ente dranbaut.

    Der gesamte Aufbau ist weder innovativ noch experimentell, der ist einfach nur Sch....
    Und eine Garantie für Probleme.

    MfG
     
  16. gast3

    gast3 Gast

    schließe mich an :Baumurks

    mach vernünftig oder gar nicht


    Gruß

    Helge
     
  17. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Meckert Ihr noch mal ...

    ... gegen meine Bodenplatten:D:p
     
  18. #17 Carden. Mark, 12. März 2009
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    stimmt - es geht immer NOCH schlechter :)
     
  19. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Du bist einfach immer nur...

    ... negativ...:p
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Carden. Mark, 12. März 2009
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Das stimmt nicht.
    Meiner Art der Bauweise stehe POSITIV gegenüber:shades
     
  22. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    dann baut doch gleich eine Asphalttragschicht drunter. Stellplatz, Zufahrt, Bodenplatte alles in einem Aufwasch
     
Thema:

Schlechte Billiggründung?

Die Seite wird geladen...

Schlechte Billiggründung? - Ähnliche Themen

  1. Fliesen uneben...angeblich Fliese schlechte Qualität

    Fliesen uneben...angeblich Fliese schlechte Qualität: Hallo zusammen, auf der Suche nach Hilfe bin ich auf dieses Forum gestoßen. Zur Situation: Im Zimmer lagen Fliesen, die entfernt wurden....
  2. Kelleraußenwand bröckelt/schlecht verdichtet - Einschätzung

    Kelleraußenwand bröckelt/schlecht verdichtet - Einschätzung: Hallo! Vor wenigen Tagen wurde unser Keller gegossen. Hierbei habe ich nachfolgendes Foto angefertigt. Der Beton wird noch schwarz bepinselt und...
  3. Schlechte Dachkonstruktion bearbeiten

    Schlechte Dachkonstruktion bearbeiten: Ich hatte diesen Post schon im Forum Neubau/Dach veröffentlicht, aber jetzt erst bemerkt, daß es um Dächer von Neubauten ging. Vielleicht hat...
  4. KWL, subjektiv schlechtere Luft bei WRG "an"

    KWL, subjektiv schlechtere Luft bei WRG "an": Neubau, 1 Jahr bewohnt, Passivhaus KfW Typ70 mit KWL + WRG Es stellt sich bzgl. Raumluftklima das subjektive Problem, dass bei WRG "an", also...
  5. Dach zur Mauer schlecht abgedichtet?

    Dach zur Mauer schlecht abgedichtet?: Hallo, ich habe folgendes Problem bei mir im Haus und hoffe auf Ratschläge und Tipps es zu beseitigen. Zur Geschichte: -Hauskauf 2011 eines...