Schlechte Qualität T14

Diskutiere Schlechte Qualität T14 im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo ersteinmal und einen schönen Guten Abend, nun habe ich mich nach langer Zeit und den vielen hilfreichen Beiträgen von Euren Mitgliedern...

  1. JanJu

    JanJu

    Dabei seit:
    10. Juni 2006
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Berlin
    Hallo ersteinmal und einen schönen Guten Abend,

    nun habe ich mich nach langer Zeit und den vielen hilfreichen Beiträgen von Euren Mitgliedern auch entschlossen Eurem Forum beizutreten.

    Wir haben beim Bau des Erdgeschosses unseres Hauses einige Bedenken gegenüer den Poroton Plansteinen.
    Fast alle T 14 Steine sind dermassen verzogen an den Seiten(die Planseite ist OK), dass die weitere Ausführung unserer Meinung nach nicht problemlos ausführbar sein dürfte...
    Bei den Aussenwänden habe ich mal eine Wasser-Waage angehalten und festgestellt, dass hier zum Teil Maßdifferenzen von 8-10 mm gegeben sind :cry
    Ferner sind die Steine in einer ganz anderen Farbgestaltung, wie die meisten anderen Porotonsteine, die wir bisher auf Baustellen gesehen haben!!
    Unsere Steine sind in mehreren Farbtönen von Dunkelrot bis Beige. Auch nach einer Trocknungszeit von mehreren Wochen hat sich hier nichts geändert.
    Die Baufirma meinte nun, dass dieses alles daran liegen würde, daß der Hersteller der Steine wohl dermassen schnell produzieren müsste, und dabei die Trocknungszeiten und auch die Maßhaltigkeit in der Produktion nicht mehr einhalten könnte. Aber dennoch soll nach Angaben der Baufirma noch alles in der Toleranz sein. Meine Frage an Euch, kann das so sein...:confused:
    Oder wollen die uns hier evtl. Steine 2. Wahl andrehen???
    Könnte es statisch gesehen zu Problemen führen, da die Wände gerade bei Einschnitten wie Terrasen- und Eingangstüren ganz schön wellenförmig aussehen?
    Oder machen wir uns umsonst verrückt?
    :Roll
    Wie ist denn Eure fachmännische Meinung?
    Gibt es bei diesen angeblich so guten Poroton Plansteinen auch minderwertige
    Ware???
    Vielen Dank
    MfG :D
    JanJu
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. JanJu

    JanJu

    Dabei seit:
    10. Juni 2006
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Berlin
    Sitzt Ihr alle beim Fussball...:cry :cry :cry

    Ich benötige dringends Eure fachmännischen Ratschläge....:(

    Morgen soll das OG weiter gemauert werden...

    Gruß

    JanJu
     
  4. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.517
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hallo

    Ich glaube ja.
    Zweite wahl von Poroton gibts eigentlich nicht.
    Bestellen sie den steinlieferanten zu Baustelle und er soll dazu stellung nehmen.Für uns wäre ganz gut wen sie paar bilder hätten.
    Die unebenheit ist noch im Tolleranzbereich.
    Wie hatten mal für ein Bauvorhaben porotonsteine von zwei werken bekommen die 5-8 mm unterschiedlich dick waren.
    Mfg.
    Yilmaz
     
  5. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Genau!

    2. Wahl Steine gibt es wenn überhaupt nur bei optischen Gesichtspunkten! Entweder entspricht ein Stein der Norm oder halt nicht. Dies muß man auf der Baustelle sehen.
     
  6. JanJu

    JanJu

    Dabei seit:
    10. Juni 2006
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Berlin
    Vielen Dank an Euch....
    Ich versuche hier mal ein paar Bilder einzustellen....
    mal schaun ob es klappt :confused:
    Gruß
    JanJu
     
  7. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Toooooor

    klar sitzen wir alle vorm Fußball ... ganz Deutschland steht ja schließlich
    hinter seiner Manschaft (!)
    .
    zum Thema:
    .
    2te. Wahl gibt´s ned ... es gibt Ausschuss und Steine die die Anforderungen
    erfüllen ... und dann gibt´s auch noch unterschiedliche Ziegelwerke die
    ihre schlechte Ware "nur" über´n Preis auf´n Markt bekommen ... bei
    letzteren kauft man ned es sei denn man braucht diese billigen Steine
    um der gewünschte billige Heuler zu sein (!)
    .
     
  8. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    die versätze in den lagerfugen sind ja klasse :(
    ich würde den architekten (nicht die baufirma) schriftlich darauf hinweisen und für schriftliche zwischenabnahme sorgen... und ein blättchen mit fotos unterschreiben/abstempeln lassen.

    ein schelm, wer schlechtes dabei denkt ;)

    @sepp: wie du dabei so ruhig bleiben kannst? :28:
     
  9. bauhexe

    bauhexe

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Bauingenieurin
    Ort:
    unterm Weißwurschtäquator
    Benutzertitelzusatz:
    high tech heXenhäuser
    ich schließe mich da Yilmaz an. der lieferant soll auf die baustelle kommen!
    spätestens der putzer verlangt einen zuschlag, da er einen erhöhten aufwand hat. da soll sich das ziegelwerk eben was einfallen lassen.
     
  10. JanJu

    JanJu

    Dabei seit:
    10. Juni 2006
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Berlin
    Danke für Eure Hinweise :lock

    Also werden wir so schnell wie möglich die Herrschaften auf die Baustelle bestellen...:boxing

    Aber wie schaut es denn aus, wenn wie bei uns alles aus einer Hand kommt und wir einen Festpreis laut Werkvertrag vereinbart haben?
    Darf bzw. kann die Baufirma uns dann auch beschei.... und am Ende die evtl. Mehrkosten (Putz oder Ausführung WDVS) aufdrücken?

    Oder sind wir bei einem FESTPREIS auf jeden Fall auf der sicheren Seite?:(

    Die letze Frage ist noch, ob es hier tatsächlich nur zu einem höherem Aufwand bei Putz usw. kommen kann, oder ob nicht doch auch die fachmännische Ausführung unter den minderwertigen Steinen leidet? :motz


    Was meint Ihr...?

    Danke und Gruß :)

    JanJu
     
  11. JanJu

    JanJu

    Dabei seit:
    10. Juni 2006
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Berlin
    was meinen die Experten...:(

    bitte helft uns....:cry :cry :cry

    Lieben Gruß

    JanJu
     
  12. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Also außer das ich auf Bild 1. Die Überbindung/Verbandsmaße leise anzweifele, Bei den Bildern 2 und 3 Die Schnitte zur Öffnung Mist finde, kommt an den Stellen die DIN 18202 zu tragen. Hierbei kann ich nicht erkennen wie wellig wellig ist und in wie weit die entsprechenden Winkeltoleranzen nicht eingehalten worden sind! im Bezug auf unterschiedliche Farbe/Trocknung kann der Hersteller was zu sagen!
     
  13. JanJu

    JanJu

    Dabei seit:
    10. Juni 2006
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Berlin
    Vielen Dank Robby,

    aber wie meinst Du das mit den Überbindungmaß und Verbandsmaß?
    Hast Du da einen Link zu mehr Infos oder dergleichen :(

    Gruß
    JanJu
     
  14. #13 Robby, 18. Juni 2006
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juni 2006
    Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Din 1053

    Es muß im Verband gemauert werden, so das Stoß- und Länsgsfugen übereinanderliegender Schichten versetzt sind. Das Überbindemaß muß min.0,4*h sein oder >= 45mm, wobei das größere Maß entscheidend ist.

    Und wie gesagt es gibt keine 2. Wahl die ausgeliefert wird.

    Aber wenn ich mir die Bilder genau angucke siehts so schlecht doch gar nicht aus :-) Bis auf die geschnittenen Steine :-( das muß echt nicht sein! Wieso machen das nur so viele??? Beim normalen mauern sind die geschlagenen Seiten doch auch nicht zur Öffnung gesetzt !!!
     
  15. #14 Carden. Mark, 18. Juni 2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Bevor jetzt aber alle in der 18202 stöbern,

    müssen erst einmal die Toleranzen der Steinenorm für diesen Stein festgestellt werden.
    Ich habe diese zurzeit nicht zur Hand.
    Vielleicht ja ein anderer.
     
  16. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "hmmm"

    Beispiel: bei Wandstärke 36,5cm liegen Breiten von 35,5 bis 37,5 in
    dieser Toleranz ... richtig lustig wird´s bei nem EFH wenn ein
    Stockwerk 2 Steinzuglieferungen bedarf ... sowas hab ich schon
    life gesehn ... Baustoffhändler beliefert Bauherrn direkt ... 1te. Lieferung
    Ziegelhersteller X mit Steinen unter 36cm ... 2te. Lieferung ab Gerüsthöhe
    der Profit winkt Ziegelhersteller Y mit Steinen über 37cm ...
    Sprünge über nen Zentimeter damit zwangsläufig ... Bauherr meckert
    und bekommt prompt die Toleranzen für Ziegelsteine um die Ohren gehaun
    ... that´s the life :)
    .
     
  17. JanJu

    JanJu

    Dabei seit:
    10. Juni 2006
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Berlin
    danke fuer Eure weiteren fachlichen Hinweise und Erfahrungswerte...:winken

    also warten wir mal ersteinmal ab, was der Lieferant zu der SACHE sagt....:think

    Lieben Gruß

    JanJu
     
  18. #17 Ralf Dühlmeyer, 20. Juni 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Da holt dann der Bauherr die 18202 raus. 10 cm Messpunktabstand = 5 mm Unebenheit, 100 cm = 10 mm, Zwischenwerte dürfen ausgerechnet werden!!!, macht bei 50 cm Abstand 7 mm zulässige Unebenheit.
    Dann kommt noch der Putzer und macht Mehrkosten geltend wg. Mehrschichtputz.
    Und schon ist der schönste Gutachterkrieg im Gange :p
    Viele Grüsse
     
  19. Almagic

    Almagic

    Dabei seit:
    10. Dezember 2003
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Königswinter
    Bausteintoleranzen

    Beim Betrachten der Fotos fällt mir auf, daß die Steine schief stehen.....
    liegt das daran, daß sie schief "geschnitten" wurden:eek: ? Toleranzen bei der Bausteindicke sind mir bekannt, jedoch habe ich noch nie schrägstehende Steine gesehen. Würde mich interessieren welche Toleranz es da gibt.

    Grüße

    Bernd
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Carden. Mark, 21. Juni 2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Die 18202

    wird nur auf einer Seite angewandt.
    Und zwar auf der Seite, wo die Schnur gespannt, bzw. gelotet wurde.
    Auf der anderen Seite sind die Steintoleranzen Maßgeblich, zuzügl. der, der 18202
     
  22. #20 Ralf Dühlmeyer, 21. Juni 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Stimmt...

    :o
    Naja, es freut sich trotz allem der Putzer
    Mfg
     
Thema:

Schlechte Qualität T14

Die Seite wird geladen...

Schlechte Qualität T14 - Ähnliche Themen

  1. Fliesen uneben...angeblich Fliese schlechte Qualität

    Fliesen uneben...angeblich Fliese schlechte Qualität: Hallo zusammen, auf der Suche nach Hilfe bin ich auf dieses Forum gestoßen. Zur Situation: Im Zimmer lagen Fliesen, die entfernt wurden....
  2. Kelleraußenwand bröckelt/schlecht verdichtet - Einschätzung

    Kelleraußenwand bröckelt/schlecht verdichtet - Einschätzung: Hallo! Vor wenigen Tagen wurde unser Keller gegossen. Hierbei habe ich nachfolgendes Foto angefertigt. Der Beton wird noch schwarz bepinselt und...
  3. Schlechte Dachkonstruktion bearbeiten

    Schlechte Dachkonstruktion bearbeiten: Ich hatte diesen Post schon im Forum Neubau/Dach veröffentlicht, aber jetzt erst bemerkt, daß es um Dächer von Neubauten ging. Vielleicht hat...
  4. KWL, subjektiv schlechtere Luft bei WRG "an"

    KWL, subjektiv schlechtere Luft bei WRG "an": Neubau, 1 Jahr bewohnt, Passivhaus KfW Typ70 mit KWL + WRG Es stellt sich bzgl. Raumluftklima das subjektive Problem, dass bei WRG "an", also...
  5. Ist das Qualität Q2?

    Ist das Qualität Q2?: Hallo, ich baue derzeit mit einem Bauträger ein Haus. Im OG wurden die Wände mit Trockenbau gestellt, im Vertrag vereinbart ist die...