Schlüsselfertig oder mit Architekten bauen?

Diskutiere Schlüsselfertig oder mit Architekten bauen? im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo Zusammen, meine Frau und ich wollen endlich bauen. Wir haben uns sehr viele Anbieter angeschaut und haben uns entschieden ein Massivhaus...

  1. #1 bigblue2010, 18. März 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. März 2013
    bigblue2010

    bigblue2010

    Dabei seit:
    18. März 2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Kreis Ludwigsburg
    Hallo Zusammen,

    meine Frau und ich wollen endlich bauen. Wir haben uns sehr viele Anbieter angeschaut und haben uns entschieden ein Massivhaus zu bauen.
    Jetzt stehen wir vor der Frage ob wir mit einem Architekten bauen oder schlüsselfertig? Wir haben derzeit zwei Anbieter:

    - isdochegal Massivhaus AG
    - isauchegal Massivhaus GmbH

    Was habt Ihr für Erfahrungen bzw. Empfehlungen zum Thema? Kennt Ihr die zwei genannten Anbieter? Vielleicht könnt Ihr uns noch welche empfehlen?

    Viele Grüße
    Marcus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ManfredH

    ManfredH Gast

    Posting geschafft bevor der Thread geschlossen wird :bounce:
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 18. März 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    KEINE Produkt-/Firmenbesprechungen!!!

    An sonsten - zur Namensgebung mal ein Vergleich. Als es die DDR noch gab, hat man dort ein Faltboot (RZ 85) in diversen Baureihen aufgelegt. Die mit der bescheidensten Qualität ist die mit der Typbezeichnung "Exquisit" gewesen.
    Der Grundsatz dahinter gilt noch immer - je prahlerischer der Name, desto hinterfragenswerter die Qualität.

    Ohne die genannten Anbieter hinterfragt zu haben, bin ich mir sicher, dass kein Kollege für deren Preis ein entsprechendes Haus wird planen können.
    Grund dafür ist aber nicht die exorbitant hohe Preisvorstellung der Kollegen, sondern die exorbitant niedrige angedachte Qualität vieler GÜ.

    Ein Haus in gleicher Qualität, Ausstattung und Planung in gleicher Lage ist bei einem seriösen und guten GÜ ca. genauso teuer/billig wie beim guten Architekten!
    Es ist eine Wahl zwischen Geschäftsmodellen, nicht zwischen hohen und niedrigen Preisen!
     
  5. #4 RingoStar, 18. März 2013
    RingoStar

    RingoStar

    Dabei seit:
    4. Februar 2013
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lager Arbeiter
    Ort:
    Duisburg
    Die Möglichkeiten sind abhängig von x-Faktoren.

    Bei begrenztem Budget liest man häufig das der Architekt sich mal eben um 30% verkalkuliert hat. Muss nicht sein, gibt es aber. Mit einem Fertighausanbieter habt ihr eine deutlich höhere Kostenkontrolle.

    Mit einem guten Architekten und höherem Budget kann man sich dagegn was bauen was nicht nach Stangenware aussieht, sowas gibt beim Fertighausanbieter eher weniger.

    Grüße,
    RINGO
     
  6. #5 Gast036816, 18. März 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    darauf hast du bestimmt seit heute morgen 09.00 uhr gelauert!
     
  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 18. März 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Nochmal!!!

    Bei gleicher Ausführungsqualität unterscheiden sich die Preise bei Architekt + Einzelvergabe vs GÜ nicht wesentlich!
    Die Billigpreise insbesondere einiger Franchise-GÜ sind (siehe Insolvenz IBG) auf geringerer Ausführungsqualität und Preisdrückerei (die sich in der Regel in weiter geminderter Ausführungsqualität niederschlägt) aufgebaut!

    Egal, was hier Möchtegern Experten vermeintlicher FabFour raushauen!
     
  8. #7 RingoStar, 18. März 2013
    RingoStar

    RingoStar

    Dabei seit:
    4. Februar 2013
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lager Arbeiter
    Ort:
    Duisburg
    Schonmal versucht als Laie bei einem noch nicht ausgeführten Gewerk die Qualität zu unterscheiden? Das kann man noch nicht mal beim Friseur, geschweige denn bei einem Haus.

    Ich gebe dir recht, wenn die Ausführungsqualität absolut gleich ist sollten (!) sich die Preise nicht unterscheiden. Die Praxis sieht anders aus.

    Grüße,
    RINGO
     
  9. #8 bigblue2010, 18. März 2013
    bigblue2010

    bigblue2010

    Dabei seit:
    18. März 2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Kreis Ludwigsburg
    Hallo Zusammen,

    als erstes möchte ich mich dafür entschuldigen, dass ich die Firmennamen eingetragen habe, mir war nicht klar, dass das hier nicht erwünscht ist.
    Wir sind was die Ansprüche an einem Haus angeht, sehr flexibel, dass heißt, wir haben nicht den Wunsch etwas extravagantes zu bauen, ganz im Gegenteil.

    Was mich an einem schlüsselfertiges Haus gefällt ist das man einen Ansprechpartner hat und sich nicht um alles möglich selbst kümmern muss. Oder was meint Ihr?

    Gibt es eine Möglichkeit in diesem Forum Erfahrungen zwischen den verschiedenen Firmen auszutauschen?

    VG
    Marcus
     
  10. stevie

    stevie

    Dabei seit:
    7. April 2009
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    nähe Bremen
    Wo hat Ringo in diesem Thread etwas Gegenteiliges zu dem was Du hier schreibst geschrieben? ...Belege, bitte...
     
  11. Orkati

    Orkati

    Dabei seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt (VWA)
    Ort:
    NRW
    GÜ hat die Vorteile meist bei Masse und Standardisierung.
    Feste Vertragspartner bei Baumaterialien und Subunternehmen, Wiederholung technischer Details bei vielen Bauvorhaben (z.B. wird immer ein bestimmter Wandaufbau verkauf).
    Dadurch gibt es oft Mengenrabatte (für den GÜ) und geringeren Planungsaufwand aber auch weniger Möglichkeiten der Auswahl, bzw. kosten diese Möglichkeiten dann wahrscheinlich mehr als beim freien Architekten.
    Außerdem hat ein GÜ durch Schaffung der Grundlast für die Subunternehmer mehr Möglichkeiten bei Terminen. Gerade in Bauboom-Phasen nicht unwichtig, dass der Bau auch fertig wird :)
    Beim Preis hat man einen Fixpreis, der sich nur ändert, wenn man auch die Ausstattung ändert. Dann kann es allerdings teurer werden als beim freien, weil man keine verschiedenen Anbieter mehr hat.

    Beim freiem Architekten hat man dagegen mehr Möglichkeiten frei auszusuchen und zu entscheiden. Man bekommt etwas individuelleres und wahrscheinlich besser angepasstes auf die eigene Lebenssituation. Das kostet unterm Strich aber auch mehr Zeit, die man selbst investieren muss. Nachträgliche Ausstattungsänderungen werden ausgeschrieben, so dass man Auswahl hat (-> günstiger). Preise haben aufgrund von Auschreibungen stärkere Unsicherheiten je nach Auftragslage der Auftragnehmer.

    Unterm Strich kann man bei beiden Varianten komplett auf Nase fallen oder Glück haben, je nachdem an wen man gerät.
    Daher würde ich mich lokal umhören, ob es einen guten GÜ oder Architekten gibt, der Erfahrung mit EFH hat und gute Rezensionen. Ich würde auf jeden Fall mit jmd. aus der Region bauen, da dann die Mund-zu-Mund Propaganda wichtig ist und bei langfristig wirtschaftenden nicht nur der Profit wichtig ist bei GÜ oder Archi. Beim Architekten noch überlegen die LPs zu trennen. Bauleitung, Entwurf und Auschreibung sprechen eigentlich jeweils unterschiedliche Fähigkeiten an, fast unmöglich das ein Mensch die allumfänglich gut beherrscht.

    Wenn wirklich beides regional mit gutem Ruf vorhanden ist, dann Entscheidung abhängig von
    - wieviel Zeit will man einbringen
    - wieviele Änderungen will ich später machen
    - wie ist die Auftragslage am Markt
    - wie zeitkritisch ist das Vorhaben
    - wieviel finanzieller Spielraum steht zur Verfügung
    - wie wichtig ist Planungssicherheit
    - wie wichtig ist individuelles Design (Thema Kubus vs Hundehütte war bei uns mit ausschlaggebend bei der Entscheidung zum GÜ ;) )
     
  12. #11 Gast036816, 18. März 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    @ stevie - siehe #4.

    @ bigblue - erfahrungsaustausch nur per PN oder im öffentliche teil ohne die namen zu nennen. wird aber schwierig, sich immer nur über bieter x gegen bieter y und zum vergleich bieter z zu verständigen.

    @ Ringo - die praxis sieht immer so aus, dass im unteren segment der markt hart umkämpft ist und die 1.000 €/qm-bieter das ganze nur realisieren können, in dem die qualität drastisch runter geschraubt wird und der preisdruck an die kleinen subunternehmer durchgestellt wird. fazit - hier reden wir von der pleitezone!
     
  13. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Eben...die Praxis sieht häufig anders aus.

    Und zwar deswegen, weil eben nicht Apfel mit Apfel, sondern eine Edelquitte mit Fallobst verglichen wird. (Hinweis. Fallobst gibt's günstiger).

    Bei gleicher Qualität, ist der Preis annähernd gleich.

    Mindert man die Qualität (Ausfühunrg und/ oder Materialien), so kann man entsprechend billiger bauen und dies auch so bewerben/ anpreisen.
     
  14. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Und dann wagt man als Laie sich ohne fachmännische Hilfe ans Bauen?

    Schon mal drüber nachgedacht wieso man sich einen Fachmann an Land ziehen sollte als Begleitung?
     
  15. #14 Ralf Dühlmeyer, 18. März 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Stimmt, bei einem Frisör kann ich das nicht. Mag aber auch an meinen wenigen Kontakten zu dieser Branche liegen - meinem leicht gelichteten :D Haupthaar sei Dank.

    Bei einem Haus kann ich das sehr wohl, aber da bin ich auch kein Laie :D

    Und die Moral von der Geschicht?
    Wenn man selber Laie ist, sollte man sich einen Fachmenschen holen, der die Dinge beurteilen kann und auf der eigenen Seite steht!

    Ob das bei einem Frisörbesuch von Nöten ist, mag jeder selbst beurteilen, aber das Kostenrisiko ist überschaubar 2-stellig und die Verunstaltung zeitlich begrenzt.

    Bei einem Haus ist das Kostenrisiko deutlich 6-stellig und hält ggf ein Leben lang!

    WO bleibt der Beleg für die verunglimpfende Behauptung von oben?
     
  16. Piet

    Piet

    Dabei seit:
    17. Juni 2011
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hamburg
    Meine Erfahrung:
    1. Der GÜ verdient an den Sonderwünschen. Also genau checken lassen (vom Fachmann!), was man bekommt und evtl. zusätzlich will.
    2. Bei einem gut geprüften Vertrag ist bei einem GÜ das Risiko geringer, dass man nachher horrende Kostensteigerungen hat.

    Das bedeutet vereinfacht gesagt: Wenn man nichts besonderes will, es einen nicht stört, dass das gleiche Haus schon vielfach irgendwo steht und man nicht sehr viele Reserven hat, kann ein seriöser GÜ eine sinnvolle Lösung sein. Die Qualität sollte man immer von einem unabhängigen Experten prüfen lassen (im Vertrag und beim Bau). Will man etwas besonderes, will auch in der Bauphase noch Änderungen vornehmen und hat Reserven, ist das Architektenhaus die bessere Wahl.
     
  17. Der Da

    Der Da

    Dabei seit:
    29. März 2012
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Karlsruhe
    Wir haben mit unserem Hausanbieter lange verhandelt und am Ende einen preis bekommen, der auch heute noch steht. Es haben sich ein kleiner 3 stelliger Betrag noch reingeschummelt, aber das sind Peanuts.

    Wer auf Planungssicherheit steht, und genau wissen will, was er am Ende zu zahlen hat, sollte nicht mit einem Architelten bauen.
    Allerdings hat unser hausunternehmen die Erdarbeiten komplett uns überlassen.. damit lag hier für uns das größte Risiko.
     
  18. FamilieK

    FamilieK

    Dabei seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angstellter
    Ort:
    NRW
    Wir hatten auch die Wahl zwischen Bauträgern und Architekten. Viele Bauträger boten nur Häuser von der Stange an und hatten nur selbständige Vertriebler geschickt die die Firma hochhaus lobten, sich selbst als besten Freund ausgaben, das beste Angebot aller Angebote unterbreiten werden und Null Ahnung von irgendwas hatten. Da haben wir teilweise fertig gedruckte Glanz-Leistungsbeschreibungs-Propekte bekommen. Denen konnten wir direkt absagen. Architekt war sehr kreativ. Der Preis stimmte auch... bis er bemerkte, dass er die 19% MwSt. vergessen hatte einzukalkulieren. Das war für uns das K.O.

    Über blieb ein regionaler Bauträger, den wir von Anfang an schon mochten. Viele Bekannte hatten bereits mit ihm gebaut. Negatives hörte man auch nicht. Es lief alles frei... kein Vertrag wurde aufgebrummt. Das Haus war auch nicht von der Stange. Wir konnten frei planen(lassen). Wir haben dann auch ein Festpreisangebot für schlüsselfertiges Bauen erhalten. Positionen die extra kosten wurden vorher besprochen und abgestimmt. Darunter fallen dann Hausanschlüsse und auch gesonderte Erdaushubarbeiten. Bei der weiteren Ausführung können wir die Kosten selber bestimmen. Wie z.B. bei Fliesen, Türen etc. Gute Preise sind bereits schon in der Leistungsbeschreibung aufgeführt. Weichen wir davon ab, zahlen wir drauf oder kriegen etwas wieder. Wir müssen auch zu keiner Bemusterung beim Bauträger sondern können uns alle Firmen aus der Region selber aussuchen (Fliesengeschäft, Türen etc.).

    Einfach mal Gespräche mit den Firmen vereinbaren. Dadurch kann man relativ schnell erkennen wer nur verkaufen will oder mit Herz und Seele dabei ist. Festpreise vereinbaren und dann Vertragsentwürfe/Leistungsbeschreibungen miteinander vergleichen. So kommt man schnell an sein Ziel.
     
  19. #18 bigblue2010, 18. März 2013
    bigblue2010

    bigblue2010

    Dabei seit:
    18. März 2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Kreis Ludwigsburg
    So wie ich das lese würde ein Bauunternehmen für uns Perfekt passen, den wir haben was die "Individualität" nicht so Große Ansprüche. Uns reicht auch ein fertiges Haus an dem wir ein paar Kleinigkeiten ändern können. Kennt Ihr gute Bauunternehmen im Kreis Ludwigsburg / Stuttgart? Falls ja würde ich mich über ein PM freuen. Gerne würde ich mich da austauschen.

    Leider haben keine unserer Freunde gebaut, wir sind auch relativ Jung (Anfang) 30, aber wir haben schon eine Menge Geld gespart und würden gerne es in einer Immobilien investieren.

    Gruß
    Marcus
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Der Da

    Der Da

    Dabei seit:
    29. März 2012
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Karlsruhe
    ich kann dir nur ein Fertighausunternehmen, mit welchem wir gebaut haben, empfehlen. Aber dazu musst du private Nachrichten zulassen.
     
  22. stevie

    stevie

    Dabei seit:
    7. April 2009
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    nähe Bremen
    Falsch...
     
Thema:

Schlüsselfertig oder mit Architekten bauen?

Die Seite wird geladen...

Schlüsselfertig oder mit Architekten bauen? - Ähnliche Themen

  1. Garage in ein bestehendes Gebäude bauen

    Garage in ein bestehendes Gebäude bauen: Hallo alle zusammen, Ich bin Landwirt in Mecklenburg-Vorpommern und besitze einen 3 Seiten Bauernhof von 1888. Wie es ja bei solch alten Höfen...
  2. Architekt Kundenaquise vs. Honorar

    Architekt Kundenaquise vs. Honorar: Guten Tag, folgender Fall: Familie A möchte bauen. Hierzu verhandelt sie mit einem Makler über ein Grundstück G. Über ein anderes...
  3. Ermittlung Architekten-Honorar bei Anbau???

    Ermittlung Architekten-Honorar bei Anbau???: Hallo, ich hätte mal eine Frage, die vielleicht einer der Architekten, die im Forum vertreten sind, beantworten könnte. Andere Meinungen sind...
  4. Erdkühlschrank bauen

    Erdkühlschrank bauen: Hallo zusammen, ich würde mir gerne so einen Erdkühlschrank bauen. Es gibt ja fertige Bausätze mit Plastikrohre die teilweise 1-1,50 meter in...
  5. Architekt für Naturstammhaus in Sachsen gesucht

    Architekt für Naturstammhaus in Sachsen gesucht: Hallo, wir, eine junge Familie aus dem Vogtland, suchen auf diesem Weg einen Architekt oder Ingenieur oder ein Büro mit : - Erfahrungen im Bau...