Schlüsselfertiges bauen und die Baunebenkosten!!!

Diskutiere Schlüsselfertiges bauen und die Baunebenkosten!!! im Schlüsselfertig Bauen ? Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo Leute, ich wollte mal Fragen ob mir jemand sagen kann, ob ich noch etwas vergessen habe. Ich plane für den Bau folgende Nebenkosten:...

  1. #1 Marcus7000, 4. August 2007
    Marcus7000

    Marcus7000

    Dabei seit:
    1. März 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Operator
    Ort:
    Wilhelmshaven
    Hallo Leute,

    ich wollte mal Fragen ob mir jemand sagen kann, ob ich noch etwas vergessen habe.

    Ich plane für den Bau folgende Nebenkosten:
    Baugenehmigung 700,--
    Bauwesen-, Bauherrenversicherung 500,--
    Sonstige Gebühren 100,--

    Bodengutenachten 700,--
    Bodenaustausch bzw. Pfahlgründung 5.000 bis 7.000,--

    Hausanschluss -Strom 1140,--
    Hausanschluss -Gas 980,--
    Hausanschluss -Wasser 1460,--
    Anschluss an die Kanalisation (Graben, Rohre, usw.) 1000,--
    Regenwasserentwässerung 1000,--

    Vermessung des Grundstücks 1500,--
    Baustrom 800,--
    Bauwasser 500,--
    Bauschuttabfuhr 300,--
    Sonstiges 200,--

    Auffahrt, Zuwegung, Terrasse flastern 5000,--

    Haus ca. 165.000,--
    Grundstück inkl. Notar, Gebühren ca. 63.000,--

    Zusatzkosten für Sonderwünsche bei der
    Bemusterung 3000,--



    So was meint Ihr habe ich noch was vergessen???


    Viele Grüße
    Marcus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 aubauewill, 4. August 2007
    aubauewill

    aubauewill

    Dabei seit:
    1. Februar 2007
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Heilbronn
    Hi,

    Bodengutenachten - das scheint aber sehr günstig.

    Hausanschluss -Gas - eher das doppelte?
    Regenwasserentwässerung - nur ein kleiner Tank !?

    Auffahrt, Zuwegung, Terrasse flastern - das kann alein das Material kosten

    Zusatzkosten für Sonderwünsche bei der
    Bemusterung der Betrag kann allein schon für Türen weg sein



    So was meint Ihr habe ich noch was vergessen???
    Erdaushub / Abtrag, Abfuhr, Deponie....

    Elvis
     
  4. Tara

    Tara

    Dabei seit:
    23. Februar 2007
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Versicherungsfrau
    Ort:
    .
    ich würde pauschal für alles was noch kommt womit man anfangs nie! rechnet noch 10 - 15% von der Bausumme "sonstiges" einkalkulieren...

    Lieber weniger Geld brauchen als hinterher nachfinanzieren.

    und...
    das haben uns bisher ALLE die gebaut haben gesagt und wir haben es in dem Ausmaß nicht geglaubt -
    es wird IMMER teuerer als gedacht,
    simpel gesagt: wenn man anfangs dachte, das Baumarktklo tuts auch, denn man kann nicht mehr als drauf sitzen, dann überlegt man sich wenns wirklcih ans Aussuchen geht, daß man da 30 Jahr (jaaaa ... :D ) drauf sitzt und es putzt ...


    es klingt merkwürdig, fand ich anfangs auch
    und noch merkwürdiger daß die Summe "einfach so irgendwo unter geht"
    aber genau so ist es...

    Wir haben sehr großzügig "sonstiges" geplant
    UND werden es wahrscheinlich auch brauchen,
    dafür sind wir mit jeder Entscheidung auch glücklich und mußten nicht nachfinanzieren,
    das beruhigt ungemein.

    Wird schlüsselfertig gebaut?
    wenn nein: Material haben wir auch etwas unterschätzt :D
    unglaublich was Schrauben kosten können... besonders wenn man ne Menge zum Gipsplatten festschrauben braucht.... :D
    man müßte etwas mehr über die Art des Hauses bzw den Fertigstellungsstand wissen
    (und die Baubeschreibung kann sehr dehnbar sein...
    man glaubt das Haus ist fertig und wundert sich was dann doch noch an einem selbst hängt, wenn man nicht richtig in der Baubeschreibung nach schaut)


    und...
    vergessen würde ich sagen:

    Kosten für die Versicherung,
    evtl doppelte Miete bei Einzugsverzug,
     
  5. #4 Hendrik42, 4. August 2007
    Hendrik42

    Hendrik42

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hobby
    Ort:
    Norddeutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Wärmepumpenbetreiber
    Standardüberraschungen, die ich kenne:

    - spezielle Gehwegüberfahrt zur Baustelle ca. 2500 EUR

    - mehr Erge abfahren als geplant, auch schnell bis 1500 EUR

    - Baustrom, wenn getrocknet oder elektrisch aufgeheizt werden muss, bis 1000 EUR

    - wir haben für Sonderwünsche mehr ausgegeben, hatten aber auch mehr kalkuliert. Wir hatten auch nicht damit gerechnet, so viel für die Küche auszugeben :-)

    Gruß, Hendrik
     
  6. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Küche

    hat ja nun mit den baukosten nix zu tun:)
    Erst mal die 165.000.- € fürs Haus genauer prüfen (lassen). Da fehlt manchmal so einiges, von dem man glaubt, dass es selbstverständlich enthalten sein müsste. Weil ja "schlüsselfertig" dransteht...
     
  7. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    ...ja, meist ist da nur der Schlüssel fertig oder so...
     
  8. #7 wasweissich, 5. August 2007
    wasweissich

    wasweissich Gast

    je nach entfernung kann das sehr knapp werden

    das ist ein 10m³container voll.............


    wie langauffahrt ? wieviel zuwegung ? wie klein die terrasse und welches material?

    ist die frage wieviel standartausstattung man sich antun will.......

    gruss j.p.
     
  9. noi76

    noi76

    Dabei seit:
    17. Juni 2005
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Pforzheim
    Die Aussenanlagen mit 5.000 EUR hätten bei uns NIE gereicht. Kann aber bei einfacher Situation sicher hinkommen. Die 3000EUR für Sonderwünsche sind schneller weg, als man denkt. Das kann schon nach dem Auswahl der Badkeramik passiert sein. Die 165.000EUR für's Haus lassen bei Rückblick auf unseren Hauspreis nur den Schluss zu, dass Ihr entweder sehr klein, sehr billig oder halt so baut, dass längst noch nicht alles so fertig ist, wie man denkt. Gern vergessen werden auch, dass die neue Küche, Umzug, neue TV-Technik etc. ganz schön ins Geld gehen können. Die 10-15% Regelung kommt sicher besser hin, wie es den meisten lieb ist.

    Mario
     
  10. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...kommt mir nur zu bekannt vor!!


    @Marcus...für 165000 ohne Eigenleistungen gibts nicht viel Haus...
    kannst du hierzu noch ein paar Infos einstellen..

    gruss bernhard
     
  11. #10 neulingwillbaue, 17. Juni 2008
    neulingwillbaue

    neulingwillbaue

    Dabei seit:
    17. Juni 2008
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kraftfahrer
    Ort:
    Ulm
    Kann man dies dann so für eine einigermaßen realistische Baunebenkosten-Annahme für ein Fertighaus (Holzständerbauweise) mit Keller heranziehen? Oder sind einzelne Beträge zu niedrig / zu hoch angesetzt oder wurden Dinge komplett vergessen/überflüssig?

    NEBENKOSTEN

    Baugenehmigung 700,00
    Bauwesen-, Bauherrenversicherung 500,00
    Sonstige Gebühren 100,00

    Bodengutenachten 900,00
    Bodenaustausch bzw. Pfahlgründung 6000,00
    Vermessung des Grundstücks 1500,00

    Hausanschluss -Strom 1200,00
    Hausanschluss -Gas 2000,00
    Hausanschluss -Wasser 1500,00
    Anschluss an die Kanalisation (Graben, Rohre, usw.) 1500,00
    Regenwasserentwässerung 1500,00

    Baustrom 800,00
    Bauwasser 500,00
    Bauschuttabfuhr 1000,00
    Erdaushub / Abtrag, Abfuhr, Deponie 1500,00
    Sonstiges 200,00

    Auffahrt, Zuwegung, Terrasse pflastern 7500,00

    Zusatzkosten für Sonderwünsche bei der Bemusterung 10000,00

    Garage 7000,00

    Einfriedung (350qm Grundstück; Maschendrahtzaun auf 3 Seiten; Holzzaun eine Seite) 5000,00


    Summe 50900,00
     
  12. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...zumindest realistischer als die Aufstellung des ursprünglichen Fragestellers..

    Zumindest die Kosten für die Versorger kann man erfragen und hat damit sichere Werte....

    gruss
     
  13. #12 neulingwillbaue, 17. Juni 2008
    neulingwillbaue

    neulingwillbaue

    Dabei seit:
    17. Juni 2008
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kraftfahrer
    Ort:
    Ulm
    Danke erstmal. Ich habe jetzt noch weiter recherchiert - vielleicht hilft es ja anderen auch. Nur bei "Bodenaustausch bzw. Pfahlgründung" bin ich mir nicht sicher - braucht man das in jedem Fall/Mehrzahl der Fälle oder nur dann, wenn ein ganz spezifischer Untergrund vorhanden ist (und wie häufig kommt das denn so vor?):

    NEBENKOSTEN

    Grundstückskosten

    Grundstückspreis
    Grundstücksteilung 1100,00
    Grunderwerbssteuer (3,5%)
    Eintragung für Notar-, Darlehen- und Grundbuch (1,7%)
    Katasteramtsgebühren 800,00
    Endeinmessung 750,00
    Sonstige Gebühren 100,00

    Baunebenkosten

    Baugenehmigung 700,00
    Bauwesen-, Bauherrenversicherung 500,00
    Boden-/Versicherungsgutachten 1100,00
    Bodenaustausch bzw. Pfahlgründung 6000,00
    Vermessung/Profile 2000,00
    Hausanschluss -Strom 2000,00
    Hausanschluss -Gas 2500,00
    Hausanschluss -Wasser 2500,00
    Anschluss an die Kanalisation (Graben, Rohre, usw.) 3000,00
    Anschluss an Telefonnetz 200,00
    Anschluss an Kabel-TV Netz 360,00
    Regenwasserentwässerung 1500,00
    Baustrom 1200,00
    Bauwasser 1000,00
    Bauschuttabfuhr 1000,00
    Erdaushub / Abtrag, Abfuhr, Deponie 1500,00
    Sonstiges 200,00

    Außenanlage

    Auffahrt, Zuwegung, Terrasse pflastern 5000,00
    Mutterböden und Pflanzen 1500,00
    Zusätzlkiche Erdarbeiten 2000,00
    Garage 7000,00
    Einfriedung (350qm Grundstück; Maschendrahtzaun auf 3 Seiten; Holzzaun eine Seite) 3500,00

    Bemusterung

    Zusatzkosten für Sonderwünsche bei der Bemusterung 15000,00


    Summe 61360,00
     
  14. #13 Mathias75, 17. Juni 2008
    Mathias75

    Mathias75

    Dabei seit:
    18. Oktober 2005
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwarearchitekt
    Ort:
    Leipzig
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Ich ergänze mal, was mir spontan noch einfällt:

    - "Baugas" (gerade zum Estrich Belegreifheizen kommt da einiges zusammen, je nach Jahreszeit, bei uns waren es ca. 500,-)

    - Zinsen (evtl. auch schon Tilgung) während der Bauzeit

    Viele Grüße
    Mathias
     
  15. #14 kraftwerk, 18. Juni 2008
    kraftwerk

    kraftwerk

    Dabei seit:
    3. Dezember 2005
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    geograf
    Ort:
    Nordbayern
    Hallo,

    müßte mal meine ganzen Ordner durchsehen...
    Nur ein Tipp: Kalkuliere sehr!! gut und schlag dann noch mal was drauf.
    Das Kleinvieh unterschätzt man oft. Man baut ja nur einmal etc., also nehmen wir doch die bischen teureren Griffe etc...
    und wenn du fertig bist ist eh alles teurer
    Da braucht "nur" der Weg vom Verteiler ins haus etwas länger sein...schon wirds teurer
    Allein der kaminkehrer, der wasseranschluß der Gemeinde..Mahlzeit: 12:45
    KW
     
  16. #15 cosima123, 18. Juni 2008
    cosima123

    cosima123

    Dabei seit:
    19. Februar 2008
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rechtsanwältin
    Ort:
    Berlin
    pfahlgründung ist nur nötig, wenn der untergrund nicht ausreichend tragfähig, sonder eher sumpfig ist, und das haus ohne die pfähle quasi versumpfen bzw untergehen würde.

    ich würde so ein grundstück nicht kaufen. ich hab da schon zu viel schlechtes gehört (insolvenz der pfahlgründungsfirma usw).

    venedig geht bekanntlich auch bald unter. :yikes

    http://de.wikipedia.org/wiki/Pfahlgründung
     
  17. #16 neulingwillbaue, 18. Juni 2008
    neulingwillbaue

    neulingwillbaue

    Dabei seit:
    17. Juni 2008
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kraftfahrer
    Ort:
    Ulm
    @Kraftwerk

    Könntest du vielleicht irgendwann einmal deinen Ordner durchsehen ob irgend ein Punkt vergessen wurde oder gänzlich unterschätzt wurde? Hilft ja vielleicht auch allen anderen zukünftigen Bauherren, zu einer einigermaßén realistischen Einschätzung zu kommen - denn die dargestellten Nebenkosten von dem ersten Berater meines möglichen Fertighauseherstellers war es schon einmal nicht... (und nein, das waren auch nicht nur mal eben 5000,- zu wenig angesetzt) :wow
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. tp17

    tp17

    Dabei seit:
    18. Oktober 2005
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wissenschaftler
    Ort:
    Ostfriesland
    Pfahlgründung sollte kein Problem sein, auch wenn die 6000 Euro etwas knapp sein könnten. Es gibt Gegenden, wo nur so gebaut werden kann. Die gesamten Niederlande stehen auf Pfählen. Muss man sich eben mit auskennen.

    Gr Torsten
     
  20. #18 neulingwillbaue, 18. Juni 2008
    neulingwillbaue

    neulingwillbaue

    Dabei seit:
    17. Juni 2008
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kraftfahrer
    Ort:
    Ulm
Thema: Schlüsselfertiges bauen und die Baunebenkosten!!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pfahlgründung Fertighaus

Die Seite wird geladen...

Schlüsselfertiges bauen und die Baunebenkosten!!! - Ähnliche Themen

  1. Garage in ein bestehendes Gebäude bauen

    Garage in ein bestehendes Gebäude bauen: Hallo alle zusammen, Ich bin Landwirt in Mecklenburg-Vorpommern und besitze einen 3 Seiten Bauernhof von 1888. Wie es ja bei solch alten Höfen...
  2. Erdkühlschrank bauen

    Erdkühlschrank bauen: Hallo zusammen, ich würde mir gerne so einen Erdkühlschrank bauen. Es gibt ja fertige Bausätze mit Plastikrohre die teilweise 1-1,50 meter in...
  3. Treppe mit 3 Stufen in Keller planen und selber bauen (mauern mit Buche Stufen)

    Treppe mit 3 Stufen in Keller planen und selber bauen (mauern mit Buche Stufen): Hallo. Ich stehe vor der Aufgabe, eine Treppe in einen WOhnraum im Keller zu planen und auch umzusetzen - also selbst zu bauen. Von...
  4. Welche Plane für einen Teich-Bau?

    Welche Plane für einen Teich-Bau?: Ich möchte einen kleinen Teich anlegen und benötige dafür eine geeignete Plane, die im Internet aufgefundenen scheinen mir aber nicht so geeignet.
  5. Flachdach Bau Garage

    Flachdach Bau Garage: Guten Abend, folgendes Problem, wir haben uns ein Haus gekauft auf dem eine Garage entstehen sollte, leider ist es soweit nie gekommen und so...