Schnellwachsender, viel Schatten spendender Baum

Diskutiere Schnellwachsender, viel Schatten spendender Baum im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; oder auch Strauch, Busch. Ausgangslage: Der schöne Ahorn, der sich leider sehr nah (80 cm) an der geplanten Terrasse befindet, wird...

  1. #1 Waldoblau, 29. März 2010
    Waldoblau

    Waldoblau

    Dabei seit:
    26. April 2009
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Nürnberg
    oder auch Strauch, Busch.

    Ausgangslage:

    Der schöne Ahorn, der sich leider sehr nah (80 cm) an der geplanten Terrasse befindet, wird höchstwahrscheinlich entfernt werden müssen: Die Terrasse ist 1,70 - 2 m über Gartenniveau und muss stark angeböscht werden. Die baulichen Konsequenzen (die Anböschung einschneiten auf Höhe des Baumes) wären sehr aufwendig, optisch auch nicht der Hit. Eine alternative Terrasse auf Stelzen käme vermutlich auch sehr teuer ...

    Deshalb die Idee, gleich viel Geld in einen schon großen Baum zu investieren, der sehr schnell wächst und einen schönen Schatten spendet - aber eben nicht erst in vier Jahren.

    Ein Strauch, dessen dicker Stamm sich unten verzweigt, und den ich als Laie als Baum ansehen würde, wäre vielleicht noch besser.

    Alleine wichtig ist das schnelle Wachstum und die Schattenmenge. Der Preis ist sekundär.

    Bedingungen: Bindiger Lehmboden, Südseite, sehr sonnig.

    Danke für erste Tipps!

    Walter
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Vossi

    Vossi

    Dabei seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wohnraumgestalter
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Benutzertitelzusatz:
    Freigeist und Erfinder
    Schonmal in einer Baumschule gewesen, Herr Lehrer? :mega_lol: Ich hab mich mein Leben lang darauf gefreut, den mal anbringen zu dürfen....

    Im Ernst, mal auf dem Weg nach Hause anhalten und fragen. Das kost' nämlich nichts...
     
  4. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Wie wärs mit nem alten Weihnachtsbaum oder Lattengerüst und dann Knöterich dran. ;)

    Gruß Lukas

    PS: Der mit der Baumschule war nicht schlecht. :D
     
  5. #4 wasweissich, 29. März 2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

    für wenig geld und viel wirkung

    hasel
    holunder
    gemeiner schneeball


    und ein baum der keiner ist heist heister , was du haben wilst , wäre ein stammbusch (überwachsener heister )

    die baumlehrer wissen wie was wächst .
     
  6. #5 Waldoblau, 29. März 2010
    Waldoblau

    Waldoblau

    Dabei seit:
    26. April 2009
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Nürnberg
    Ich war heute abend wirklich total frustriert wegen des unerwarteten Verlustes und wollte gegen meinen Frust was tun - will sagen, die Baumschule hat abends geschlossen.

    Und zum Lehrerberuf:

    Ich hab schon lange gemerkt, dass es ein Fehler war, ihn hier anzugeben. Dabei versuche ich seit Langem nur noch den sozialen Frieden zu retten. Damit auch die Wohnraumgestalter sich noch in die U-Bahn trauen können. Ein bisschen Respekt gegenüber diesem Knochenjob wäre schon schön.

    Und nein, Gymnasiallehrer in paradiesischen Verhältnissen (geringste Arbeitsstunden, bildungswilligste Schüler, beste Bezahlung, Aufstiegsmöglichkeiten) bin ich keiner!

    Danke für eure Tipps, den mit der Baumschule eingeschlossen!
     
  7. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Sei nicht zickig. Schließlich ist ja sowas, wie wir, von Deinen Kollegen erzogen worden. :)
    Sieh es als Aufarbeitung der Kindheitstraumata. Geil wa? Sogar der Plural ist hängen geblieben. :D

    [​IMG]
    Sowas wird in Südeuropa erfolgreich benutzt. Wächst ganz schlecht - bringt aber sehr schnell angenehmen Schatten. Das gibt die Zeit für "richtige" Bäume.
    Mir hat mal ein Gärtner erklärt, daß die Sachen, die erst wegen ihrer Schnellwüchsigkeit gewählt werden, bald zur Plage werden.

    Gruß Lukas
     
  8. rapso

    rapso

    Dabei seit:
    28. März 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verkäufer
    Ort:
    Leipzig
    Sysiphus-Arbeit

    Habe selber schon das gleiche gesucht. Mit dem Ergebnis, daß es bei Bäumen nicht soooviel Unterschied im (Schnell-)Wuchs gibt. Mal abgesehen davon, daß es für den erholsamen großen Schatten, wie man ihn aus Kindheitstagen kennt, bestimmt 20-30 Jahre braucht.

    Meine Lösung wäre, einen normalen Baum zu setzen und davor heckenartig Bambusbüsche. Die wachsen ziemlich schnell. Und irgendwann ist dann der Baum groß genug, dann kommen sie wieder weg. Bei guten Bedingungen wachsen einige Sorten in unseren Breiten auf 4-6m Endhöhe. Jährlichen Zuwachs kann man durchschnittlich mit ca. 50 cm rechnen, also kauf Dir auch gleich ein paar größere.

    Aber Achtung: Bambus ist nicht gleich Bambus. Es gibt wuchernde Arten und horstbildende Arten. Hol Dir ja keine wuchernde Art, die kriegst Du nur noch mit Riesen Aufwand wieder aus dem Garten raus. Eine nicht wuchernde, horstbildende Art wäre z.B. Fargesia. Laß Dich dazu noch mal vom Fachmann beraten.

    Und ein weiterer Tip wäre, auf die Blattmasse des Baumes zu achten. Hat ein Baum nur kleine, dünne Blätter (z.B. Weide, Birke, Pappel), spendet er bestenfalls Halbschatten, egal, wie groß er wird. Also lieber eine Art mit vielen, großen Blättern suchen. Ahorn war da schon gar nicht so verkehrt.
     
  9. rapso

    rapso

    Dabei seit:
    28. März 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verkäufer
    Ort:
    Leipzig
    Achja, und darauf achten, daß der Baum recht zeitig Blätter treibt und erst spät im Herbst wieder verliert. Da gibt es einige Unterschiede! Und grade im März, April kann die Sonne schon recht intensiv sein!
     
  10. #9 Waldoblau, 31. März 2010
    Waldoblau

    Waldoblau

    Dabei seit:
    26. April 2009
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Nürnberg
    Danke für die Tipps!

    Walter
     
  11. #10 ghneumann, 6. April 2010
    ghneumann

    ghneumann

    Dabei seit:
    27. Juni 2008
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur Nachrichtentechnik
    Ort:
    Bodensee
    Dachplatane?

    Spendet bald viel Schatten und lässt sich schon als "richtiger" Baum kaufen.
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    ergänzend zu den anderen Tips

    in der Baumschule dann aber auch danach erkundigen:
    wieviel "Sauerrei" macht der Baum
    wie wurzelt der Baum ruckzug sind wurzeln unter Terassen- und Hofbelägen und können diese anheben und von wasserführenden Rohren fühlen sich Wurzeln magisch angezogen

    evtl. wären dann rankende Gewächse an irgendwelchen Hilfskonstruktionen vielleicht sinnvoller

    Ach und hast den alten Ahorn schon gut verkauft?
     
  14. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Ich hoffe ja mal, dass die Stadt Nürnberg dem TE richtig Beine macht, wenn er mit dem Ansinnen kommt, einen schönen alten Ahorn wegen einer geplanten Terasse umzunieten.
    Schon mal was von Umplanung gehört und dem Ziel, sich und sein Haus dem Umfeld anzupassen und nicht nach Pipi Langstrumpf zu verfahren?:mauer
     
Thema: Schnellwachsender, viel Schatten spendender Baum
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schnell wachsender schatten baum

    ,
  2. welcher baum macht viel schatten

Die Seite wird geladen...

Schnellwachsender, viel Schatten spendender Baum - Ähnliche Themen

  1. Grundleitungen / Hausanschlüsse - Rat gesucht, Baum im Weg

    Grundleitungen / Hausanschlüsse - Rat gesucht, Baum im Weg: Hallo zusammen, wir planen aktuell wie und wo die Hausanschlüsse für unser neues übers Grundstück laufen sollen. Da aber jeder was anderes...
  2. Genehmigung notwendig? Bäume auf Wiese pflanzen

    Genehmigung notwendig? Bäume auf Wiese pflanzen: Hallo, meine Schqwiegereltern haben eine kleine Nebenerwerbslandwirtschaft. Wirklich sehr klein. Von den Großeltern eben ein paar Äcker und die...
  3. Was ist das für ein Busch oder wird es ein Baum?

    Was ist das für ein Busch oder wird es ein Baum?: Hallo, bei uns im Garten wächst ein Busch, aktuell ist er ca. 2m hoch, über dem Erdboden ca. 1,5m breit, sehr dicht mit Zweigen besetzt und...
  4. Feuchte Schatten an Außenfassade bei Kälte/Sonneneinstrahlung

    Feuchte Schatten an Außenfassade bei Kälte/Sonneneinstrahlung: Hallo zusammen, unser Haus ist vor ca. 3 Jahren gebaut worden und jetzt habe ich neulich, bei niedrigen Temperaturen und Sonnenschein, Schatten...
  5. planerische Sackgasse/ der Wald und die Bäume

    planerische Sackgasse/ der Wald und die Bäume: Anbei mal ein Entwurf, wo ich mich gerade selber frage, ob man das so verkaufen kann? Garderobe? kein Platz. Hab die Treppe hin und her...