Schon wieder Steigung !

Diskutiere Schon wieder Steigung ! im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, ja ich weiss, das wurde schon öfters diskutiert und durch den ein oder anderen Thread könnte ich vielleicht eine passende Antwort...

  1. FeMax

    FeMax

    Dabei seit:
    17. Juni 2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Frankenländla
    Hallo,

    ja ich weiss, das wurde schon öfters diskutiert und durch den ein oder anderen Thread könnte ich vielleicht eine passende Antwort bekommen, aber ich glaube Ihr habt einfach die schnelleren Berechnungsmöglichkeiten und natürlich Erfahrungen , damit ich (vielleicht) zügig an eine Antwort rankomme.

    Nun die Frage:

    Ich muss/will eine Höhe von 2,59 m überwinden . Dazu habe ich eine Länge von ca 16-17m zur Verfügung.

    Ist das ohne Probleme machbar?

    (Vielleicht könnt Ihr das mal schnell durch Eure "Berechnungsprogramme" laufen lassen :shades

    Vielen Dank für Eure Kommentare und MIthilfe ! :28:

    FEMAX
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Jürgen Jung, 25. August 2008
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
  4. FeMax

    FeMax

    Dabei seit:
    17. Juni 2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Frankenländla
    für Auffahrt

    Entschuldigung, habe vergessen zu schreiben, dass ich den Höhenunterschied mit einem Auto bewältigen möchte. Sprich es soll also eine Auffahrt werden. Dazu möchte ich wissen, ob dies machbar ist oder zu steil oder , oder...

    Trotzdem danke für den Link Herr Jung. Den kann ich noch für was anderes verwenden. :winken
     
  5. #4 Olaf (†), 25. August 2008
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Manchmal...

    ist es schwer, an sich zu halten:
    Kommst Dir nicht ein bisschen blöd vor, als Ingenieur so eine Frage zu stellen?
    Sowas kann mein Azubi (sicher), wenn er ausgelernt hat - abgesehen davon, dass Winkelberechnungen Schulstoff sind.
     
  6. FeMax

    FeMax

    Dabei seit:
    17. Juni 2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Frankenländla
    Olaf , lass es raus

    und tu Dir keinen Zwang an . Es ist wichtig, dass man seinen Gefühlen freien Lauf läßt....

    Ich kann den Winkel berechnen. Da es aber auf noch viele weitere Faktoren ankommt, was eine Auffahrt anbelangt, habe ich diese Frage hier ins Bau-EXPERTEN Forum gestellt um eine Antwort von Fachmännern+ Fachfrauen zu erhalten, die sich mit diesem Thema tagtäglich auseinander setzen.

    Außerdem habe ich das ganze in die entsprechende Unterkategorie "Außenanlagen und Tiefbau" eingestellt und nicht zum Beispiel bei der Unterkatergorie "Fenster", wo Du dich eigentlich rumtreiben solltest und Dein nötiges Know-How anbieten solltest. Bitte nutze die Zeit auch dafür.
    Aber hör auf solche unqualifizierten Bemerkungen hier abzugeben.
     
  7. #6 Niederbayer, 25. August 2008
    Niederbayer

    Niederbayer

    Dabei seit:
    27. Juni 2007
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Gangkofen
    Guter Conter :respekt
     
  8. #7 wasweissich, 25. August 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    lieber FeMax

    auch wenn niederbayer appludiert , so unrecht hat olaf nicht , und wo wer schreibt , hast nicht du zu entscheiden.

    zu deinem problem (welches nicht wirklich eines ist):

    zweieinhalb meter sind bei etwas geschick und praktischer erfahrung auf zehn metern zu lösen . bei sechzehn metern bastelle ich dir eine auffahrt auch für einen http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=23582&highlight=krass+tiefer+gelegter+dreier

    ohne irgendein aufwändiges programm laufen lassen zu müssen

    j.p.

    mein lehrling krigt das auch hin:shades
     
  9. #8 wasweissich, 25. August 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    :bounce::yikes:biggthumpup::respekt:mauer

    vielleicht fragst du eueren lehrling:p:p

    j.p.
     
  10. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Wenn ich mich nicht verrechnet habe, dann beträgt das Gefälle bei dem Höhenunterschied und der Länge ca. 16%. Gut, das ist kein Pappenstiel. Im Winter bei Eis nicht ganz unproblematisch. Aber ansonsten solltes das schon funktionieren (für eine Ein- bzw. Auffahrt).

    (Es gibt Unimogs, die schaffen 100% Gefälle :) )
     
  11. KATMat

    KATMat

    Dabei seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altlaster/Baugrundler
    Ort:
    Frankfurt
    100 % Gefälle

    schafft jedes Auto, nur Steigung nicht.
     
  12. #11 wasweissich, 25. August 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    16 % schaft der elektrohilfsantrieb am rollstuhl meines sohnes.......
     
  13. FeMax

    FeMax

    Dabei seit:
    17. Juni 2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Frankenländla
    Arme Welt

    Lieber "Was weiss ich"

    1) Ich habe niemandem vorgeschrieben wo er was schreiben solle.
    2) Sollte das Wort "zügig" in meinem Beitrag falsch verstanden worden sein, bitte ich um Entschuldigung.
    3) In diesem gesamten Thread sind bis jetzt 3 Zeilen nützlich (die von wasweissich ziemlich in der Mitte seines Beitrages) Danke dafür.

    4) Wenn man sich mit diesem Bauexperten-Forum genauer befasst, dann sollte man eigentlich Leute (u. a. auch Lehrlinge), die in einer komplett anderen Branche tätig sind nicht solche Aufgaben lösen lassen, da wie schon erwähnt sicherlich viele Faktoren mit spielen, die es mit zu bedenken gibt. Und deshalb sollte das ganze auch von den entsprechenden Fachleuten beantwortet werden. Daher vertraue ich Deiner Antwort lieber "Wasweissich" mehr, wie einer Antwort von jemandem der nicht aus der Branche kommt.

    5) Ich will hier auch nicht meinen Architekten ersetzen oder ähnliches. Ich wollte verschiedene qualifizierte Meinungen dazu hören.
    (Sollte ich zum Beispiel Fragen zu Fenstern haben und Olaf würde mir darauf antworten, dann werde ich diese Antwort sicherlich komplett respektieren und werde sie mit in die Wagschale legen um dann Entscheidungen zu diesem Thema zu fällen.)
    Auch erwarte ich hier keine Antworten, auf die ich mich dann später berufen kann - nach dem Motto: "Aber Du hast doch gesagt, dass geht doch...."

    Nein, was ich dachte ist, dass man in diesem Forum zum einen die unterschiedlichsten Diskussionsbeiträge unter Fachleuten verfolgen kann und dass vielleicht durch den ein oder anderen Fachmann einem Bauherren, der nicht jedes Jahr 5 Häuser baut, ein bischen geholfen wird und durch fachmännischen Rat dieser sich dann entsprechende Gedanken machen kann.

    Glaub mir , unsere Lehrlinge hier können auch Fenster zeichnen, aber ob Sie wirklich an alles gedacht haben, wenn die Zeichnung fertig ist, wage ich zu bezweifeln. Warum? Weil Sie nicht aus dem Fach sind !
    und: ein Ing. ist kein Gott - Also ein Titel sagt noch lange nichts - die Praxis und Erfahrung auf den einzelnen Gebieten macht einen Fachmann aus.

    Da ich auf Grund meines Hausbaus hier noch öfters stundenlang Beiträge lesen werde und mir Informationen einhole und auch die ein oder andere Frage stellen möchte, hoffe ich, dass ich nicht ganz daneben liege, wenn ich der Meinung bin, dass dies hier ein tolles Forum ist und hoffe auf weiterhin qualifizierte Aussagen nicht nur bei meinen Fragen sondern auch bei den anderen Teilnehmern des Forums.

    Die Hoffnung stirbt zum Schluss!

    Gruß
    FEMAX
     
  14. FeMax

    FeMax

    Dabei seit:
    17. Juni 2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Frankenländla
    an alle anderen

    kurze Info, der oben aufgeführte Beitrag wurde verfasst, nachdem Wasweissich seine ganzen Smileys "verschossen" hatte ;-)

    Gruß
    Femax
     
  15. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    sagen wirs mal so:

    die Anfrage ist berechtigt, denn die Tücke liegt im Detail.

    Die Antwort von j.p ist auch richtig, machbar ist es.

    Die Antwort von RMartin ist falsch: Rechnerisch zwar rd 18%, aber wer fährt schon Geländewagen die diesen Böschungsrampenwinkel schaffen (sprich: der normale Familienkombi bleibt unten und oben hängen! Wahlweise vorne oder in der Mitte des Fahrzeugs)

    Darüberhinaus(wenn es hinter der Einfahrt hoch geht) müsste vielleicht noch das Gartentor genauer betrachtet werden (sprich: ohne korrektur der Aufhängung hast du eine schöne Auffahrt, kriegst aber das Tor nicht auf..)

    Fazit: Auch Fensterbauer können sich aus dem Fenster lehnen und rausfallen :biggthumpup:
     
  16. KATMat

    KATMat

    Dabei seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altlaster/Baugrundler
    Ort:
    Frankfurt
    Da hängt nix

    bei einem Radstand von 3 m und 20 cm Bodenfreiheit sind da noch 6 cm Platz, selbst wenn der Übergang von der Rampe in die Garage als scharfer Knick ausgebildet ist.
    Schau Dir doch einfach mal ein paar Garagenauffahrten in hügeligen Gegenden an, die haben teilweise deutlich mehr Gefälle. Im Schwarzwald oder sonstwo in Gebieten mit rheinischem Relief lachen die Autos doch über sowas.
     
  17. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ..es scheint dir da wohl einiges entgangen zu sein...! Echte 20cm Bodenfreiheit von vorne bis hinten hatte mein 76 VW Bus...danach aber kein serienmässiges Fahrzeug mehr.
    Aktueller Passat Rampenwinkel: V14,4 H12,6°

    Bauen kann man vieles: Ob das aber auch mit den neuen Fahrzeugen befahrbar ist...?!

    gruss
     
  18. #17 wasweissich, 25. August 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    bernix , jedes noch so impotente auto schafft eine steigung um 40% ohne probleme .

    ein opel omega stösst mit 2000kg anhänger bei 20-25 % an seine grenzen , anfahren bei 1000kg anhängelast ist bei 18% kein problem.........

    soviel zu steigfähigkeit , habe kein bock zu suchen , google hilft.... .

    eine 17m auffahrt und 2,5m höhenunterschied sind spielerei.......( 2,5m höhenunterschied gehen mit einem BMW combi auf knapp 7 m , habe ich schon gebaut)

    j.p.
     
  19. #18 wasweissich, 25. August 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    das mit dem tiefergelegten bmw war mein ernst .

    j.p.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ..das glaub ich dir!

    Nur: Die Eingangsfrage lautete:

    Ich muss/will eine Höhe von 2,59 m überwinden . Dazu habe ich eine Länge von ca 16-17m zur Verfügung.

    Ist das ohne Probleme machbar
    ?

    Und die korrekte Antwort dazu lauter garantiert nicht: Bist du als Ing zu blöd um das ausrechnen...

    die mittlere Steigung ist für Nichtlaien vielleicht ein Anhaltspunkt, aber die Steigung in der Mitte wird auf mehr als 20% hinauslaufen...denn gut auslaufen und aussehen soll es ja auch..oder?

    gruss
     
  22. #20 wasweissich, 25. August 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    bei 17 m bleibt man deutlich unter 20% an der steilsten stelle........
     
Thema:

Schon wieder Steigung !

Die Seite wird geladen...

Schon wieder Steigung ! - Ähnliche Themen

  1. Altes Haus, neues Dach und schon...

    Altes Haus, neues Dach und schon...: habe ich Bauchschmerzen. Hier ein paar Fotos von den Stellen, die mir gleich ins Auge sprangen. Lattung ist neu gekommen, Sparren sind geblieben,...
  2. Kennt jemand ne schöne Glitzerfuge???

    Kennt jemand ne schöne Glitzerfuge???: Hallo zusammen, unser Kellerbad ist mittlerweile gefliest worden und wir würden die anthrazitfarbenen Fliesen noch gerne veredeln, finden dazu...
  3. Schon tausend x Silikonfugen

    Schon tausend x Silikonfugen: Hallo! Ich weiß, das Thema wurde hier schon tausend mal breit geschlagen. Trotzdem. Hier ein Foto von einer gerissenen Silikonfuge im...
  4. Renovierung Fassadenanstrich Okt. 2014 - Farbe blättert schon ab

    Renovierung Fassadenanstrich Okt. 2014 - Farbe blättert schon ab: Unser Haus wurde im Jahr 1978 gebaut mit einer Fassade Münchner Rauhputz. Ca. im Jahr 1996 wurde bereits eine Renovierung des Fassadenanstriches...
  5. Pflastersteine in falscher Farbe - schon verlegt, was nun?

    Pflastersteine in falscher Farbe - schon verlegt, was nun?: Guten Abend, hoffe ich bin hier richtig :-) Wir haben folgendes Problem. Für unsere Hofeinfahrt und unsere Terrasse haben wir von einem...