Schornstein gedämmt oder nicht?

Diskutiere Schornstein gedämmt oder nicht? im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Wir müssen uns jetzt kurzfristig für ein Schornsteinsystem mit integriertem Luftzug entscheiden. Da gibt es diesen Hersteller mit S...., den...

  1. wall

    wall

    Dabei seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Werbung
    Ort:
    Hamburg
    Wir müssen uns jetzt kurzfristig für ein Schornsteinsystem mit integriertem Luftzug entscheiden.

    Da gibt es diesen Hersteller mit S...., den ich immer im Kopf hatte. Da scheint man sich viele Gedanken gemacht zu haben und deshalb gibt es so nette Details wie Thermoluftzüge, Thermotrennsteine und Dichtsets. Dadurch soll vermieden werden, dass der Schornstein wie eine große Kältebrücke mitten durchs Haus geht.

    Leider stellt sich nun heraus, dass der von unserem Architekten vorgesehene Platz nicht für das entsprechende Modell dieses Herstellers reicht. Wir benötigen die Anschlussmöglichkeit für eine Gastherme und einen kleinen Kaminofen sowie die Luftzufuhr für beide. Die Luftzufuhr wurde im Plan nicht berücksichtigt, obwohl wir eine KWL haben. Dadurch fehlen jetzt etwa 18 cm für die Aufstellung.

    Nun habe ich auf die Schnelle einen anderen Hersteller entdeckt, mit E..... in Süddeutschland. Da würde ich zwei Anschlüsse und Luftzufuhr auf der geplanten Grundfläche unterbringen. Allerdings sind dort nur die Abgasrohre gedämmt. Die Frischluftströme sind nur durch dünne Schichten von Leca Beton vom Raum getrennt.

    Tja, und jetzt? Bringt dieser ganze Thermoschnickschnack des ersten Herstellers denn wirklich einen messbaren Vorteil? Oder ist das eher Marketing? Kann ich also bedenkenlos zu den bei den Mantelsteinen eher ungedämmten Systemen des Herstellers mit großem E.... greifen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Erstmal stellt sich doch die Frage, ob die Schornsteine durch geheizte Räume gehen.
    Ansonsten kann man wohl davon ausgehen, wenn jemand solche Schornsteine herstellt, dass die für den üblichen Gebrauch auch taugen.
    Für die Therme braucht es i.d.R. keinen eigenen Schornstein sondern ein sogenanntes LAS, das je nach Hersteller auf die Therme abgestimmt ist und in einem normalen Installationsschacht versteckt werden kann.
    Bliebe noch ein Schornstein mit Frischluftzug für die raumluftunabhängige Brennstelle.
     
  4. wall

    wall

    Dabei seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Werbung
    Ort:
    Hamburg
    Insgesamt durch drei beheizte Stockwerke, also schon relevant.
    Mir geht es nicht nur um den üblichen Gebrauch, sondern auch darum, dass nicht mehr Wärme als nötig über den Schornstein verschwindet.
    Das wird jetzt wohl die Lösung sein. LAS plus ein einzügiger Schornstein mit Thermoluftzug von Sch****l, der benötigt dann sogar weniger als den im Plan vorgesehenen Platz. Dafür könnte es im Schacht eng werden ...
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Achtung, die Hersteller der Gasthermen machen hier strenge Vorgaben.

    Zuluft und Abluft, Kamin und Gastherme, und das alles in "einem Schornstein" ist nicht ganz ohne. Sonst kann es passieren, dass die Gastherme die Abgase des Kaminofens ansaugt, oder ihre eigenen Abgase. Das kommt gar nicht gut.

    Deswegen ist eine räumliche Trennung von LAS und Schornstein für den Kaminofen schon sinnvoll. So ein LAS für eine kleine Gastherme hat einen Außendurchmesser um 100mm, einfach mal bei den Hersteller nachschauen.

    Ach ja, so mancher Kaminofen kommt mit einer langen Zuluftleitung auch nicht klar.

    Gruß
    Ralf
     
  6. ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    ....und nicht vergessen, vorher den Schorni fragen!!!
    Der muss das Teil dann abnehmen und wenn dem das verbaute nicht gefällt.......:hammer:
     
Thema:

Schornstein gedämmt oder nicht?

Die Seite wird geladen...

Schornstein gedämmt oder nicht? - Ähnliche Themen

  1. Belüftung gedämmter Spitzboden

    Belüftung gedämmter Spitzboden: Hallo zusammen, ich war nun einige Stunden in diversen Foren unterwegs, konnte jedoch nicht die passende Antwort für meine Situation finden....
  2. Kondensatablauf am Schornstein

    Kondensatablauf am Schornstein: Guten Morgen liebes Forum, folgendes Problem: Mein Rohbauer hat für unseren Holzofen/Schornstein keinen Kondensatablauf vorgesehen, da er der...
  3. Schornstein Kondensat?

    Schornstein Kondensat?: Hallo, Ich habe eine Hargassner HV20 seit knapp fünf Jahren in Betrieb und auf Grund der Tatsache, dass im Kaminfuss Wasser steht, ist die...
  4. Wartungsklappe in 2-zügigem Schornstein einbauen

    Wartungsklappe in 2-zügigem Schornstein einbauen: Servus! Unser Haus ist fertig und wir wohnen seit ~2 Jahren darin. Leider wurde der Schornstein so eingebaut, dass sich die Wartungsklappen im...
  5. Salpeter-Ausblühungen an Simo 20/20 cm Ziegelsplittbeton-Schornstein, Baujahr 1972

    Salpeter-Ausblühungen an Simo 20/20 cm Ziegelsplittbeton-Schornstein, Baujahr 1972: Hallo zusammen, am Schornstein meines Hauses (Baujahr 1972) bilden sich unter Dach zusehends immer mehr Salpeter-Ausblühungen, obwohl der...