Schornstein, raumluftunabhängig

Diskutiere Schornstein, raumluftunabhängig im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Hi, bin auf der Suche nach einem Schornstein für den raumluftunabhängigen Betrieb eines Kaminofens mit Festbrennstoffen. Hab mal bei...

  1. -Jay-

    -Jay-

    Dabei seit:
    10.03.2006
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    TA
    Ort:
    Heidelberg
    Hi,

    bin auf der Suche nach einem Schornstein für den raumluftunabhängigen Betrieb eines Kaminofens mit Festbrennstoffen.

    Hab mal bei Wienerberger nachgesehen und bin da auf den LAS-W für Festbrennstoffe gestossen.
    Bei Schiedel habe ich den Absolut gesehen.

    Kann mir jemand was dazu sagen ?

    Was nimmt man da, taugen die was ?

    Danke Jay
     
  2. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    6.003
    Zustimmungen:
    302
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hallo

    Die genannten schornsteinsysteme sind nicht schlecht,erlus hat auch sehr gute schornsteine.
    Mfg.
     
  3. #3 T9-Liebhaber, 30.04.2006
    T9-Liebhaber

    T9-Liebhaber

    Dabei seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Staatl. gepr. Bautechniker
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Gutachter Wasserschäden
    wenn ich mich nicht täusche hat erlus den ersten laf kamin auf den markt gebracht
     
  4. hagy

    hagy

    Dabei seit:
    20.01.2006
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Feuerwehrmann
    Ort:
    Langgöns
    Hallo -Jay-,
    wir werden den Schiedel Absolut kombiniert mit Thermoluftzug einbauen.
    Mein Kellerbauer arbeitet schon seit Jahren mit Schiedel zusammen.

    Gruß

    Hagen
     
  5. Makita

    Makita Gast

    Hallo,

    ich habe seit gestern den Wienerberger LAS 18 W auf der Baustelle liegen, da ich Laie bin, kann ich keine eigene Qualieinschätzung abgeben :shades , haben Sie schon die Preise von Schiedel Absolut und Wienerberger verglichen?

    Gruß

    Makita
     
  6. -Jay-

    -Jay-

    Dabei seit:
    10.03.2006
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    TA
    Ort:
    Heidelberg
    Nein, habe die Preise noch nicht verglichen...

    Ich baue mit BT und habe einen Festpreis von 2600.- für den Schornstein.

    Habe jetzt letzt bei der Bemusterung in den Vertrag aufnehmen lassen, dass es ein raumluftunabhängiger LAS-W von Wienernberger wird. Wollte jetzt mal nachhören, ob der gut ist.

    Musste das ad-hoc entscheiden und habe gestren auf dem MaiMarkt bei einem Kaminanbieter erfahren, dass es mit diesem System eventuell Probleme mit der Zuluft gibt. Das hat mich etwas verunsichert und überlege jetzt, ob ich das nochmal ändern soll...

    Bei Wienerberger wird die Zuluft ja rund um das Abluftrohr angezogen. Der Kaminofenhersteller meinte, dass eventuell durch die Hitze der Abluft (wenn das Abluftrohr nicht ausreichend isoliert ist) die Zuluft aufgewärmt und somit thermisch nach oben steigt und nicht nach unten zum Kaminofen...
    Beim Schiedel sieht das ja anders aus, da haben wir zwei getrennte Rohre, die nebeneinander verlaufen...

    Kennt sich da jemand aus ?
     
  7. Makita

    Makita Gast

    Hallo,

    von der Wienerberger HP

    "Der Versetzvorgang des „Feststoff-LAS“ entspricht grundsätzlich dem des Hauptheizungszuges
    für die Querschnitte ∅ 12 und 14 cm.

    Zusätzlich erhält das Muffenrohr
    beim Feststoff-LAS ein Dämmrohr aus Mineralfaser
    .

    Vor dem Versetzen das
    Keramikrohr in das Dämmrohr
    einführen und pro Rohr einen
    Distanzhalter auf der
    Dämmung fixieren.
    (siehe nebenstehendes Bild)

    Die Dämmung des Keramikrohres
    ist erst ab dem Feuerstättenanschluss
    aufwärts erforderlich
    (Reinigungstüranschluss
    im Fertigfuß wird deshalb
    ungedämmt ausgeliefert).

    Dämmung bis unmittelbar
    unter den Abströmkopf durchführen"

    Das Keramikabluftrohr wird also durch ein Dämmrohr aus MIneralfaser geschützt. Ihr Problem hat sich durch diese Info etl. erledigt... :smoke

    Gruß

    Makita
     
  8. John.S

    John.S

    Dabei seit:
    24.04.2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beuler
    Ort:
    Braunschweig
    So hat es mir auch mein Kaminofenverkäufer gesagt !

    Es ging auch um einen Wienerberger.Das Problem ist komischerweise mal da und mal nicht.Er wisse nicht woran es liegt.Er verbaut seit 2 Jahren Schornsteine mit Zuluft.
     
  9. #9 C. Schwarze, 01.05.2006
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14.05.2002
    Beiträge:
    1.546
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    NRW
    Möglichkeit 2

    Am Schornstein liegen Abluft- und Zuluftöffnungen so nahe zusammen, das bei ungünstigen Wetterbedingungen die Abluft mit der Zuluft sich vermischt, angesaugt und wieder in die Brennkammer gelagt. Für Brennwertthermen gar nicht gut.

    Alternativ Zuluft aus dem Keller/Erdreich bzw. unter der Bodenplatte von außen ansaugen lassen, wird ebenfalls vorgewärmt. Vorteil günstigerer, kleinerer? Schornstein, günstigere? KG Rohre für die Zuluft.

    Üblicherweise wird das mit dem Schornsteinfeger abgesprochen.
     
  10. John.S

    John.S

    Dabei seit:
    24.04.2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beuler
    Ort:
    Braunschweig
    Lach,das dachte ich auch.

    Ich habe meinen Schorni auf ein Externes-Zuluftrohr unter der Bodenplatte angesprochen.Antwort """Ein Was ???"""

    Auf ein Raumluftunabhängigen Schornstein angesprochen,mußte ich ihm erklären was das ist.Er staunte und war der Meinung das sowas nur geht wenn im Schornstein ein Gebläse ist was die Luft zum Ofen transportiert...

    Der gute Mann steht kurz vor der Rente...

    Ein Zuluftrohr unter der BP sollte auch ans Abwassersystem angeschlossen werden.So wie ich gehört habe.
     
Thema: Schornstein, raumluftunabhängig
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schornstein schiedel oder wienerberger

    ,
  2. wienerberger las schorstein probleme

    ,
  3. schornstein kamtec las undicht

    ,
  4. erlus schornstein erfshrung,
  5. las schornstein problem,
  6. wer kennt wienerberger las schornstein,
  7. schonstein raumluft unabhängig,
  8. schiedel schornstein zuluft forum,
  9. erfahrung schiedel absolut,
  10. wienerberger oder schiedel,
  11. schiedel schornstein erfahrungen
Die Seite wird geladen...

Schornstein, raumluftunabhängig - Ähnliche Themen

  1. Flachdachdurchführung Schornstein WU-Beton

    Flachdachdurchführung Schornstein WU-Beton: Hallo zusammen, ich habe nun zum direkten Einbetonieren für Entlüftung und Entwässerung das Loro-X System für unser WU-Dach gefunden. Hat jemand...
  2. Versottung Schornstein Verputzen

    Versottung Schornstein Verputzen: Hallo zusammen, im Keller habe ich das Problem, das der Schornstein von früher noch diese braune Versottung aus dem Putz kommt. Ich will die...
  3. Schornstein Raumluftunabhängig

    Schornstein Raumluftunabhängig: Hallo Zusammen, Müssen wir beim Neubau irgendetwas beachten wenn wir folgende Komponenten verwenden bezüglich Feuerstättenverordnung:...
  4. Luft-Abgas-Schornstein - konzentrische oder nebeneinander liegende Schachtanordnug?

    Luft-Abgas-Schornstein - konzentrische oder nebeneinander liegende Schachtanordnug?: Hallo liebe Forenteilnehmer! Für unseren Neubau (24er Poroton mit 18 cm Dämmung) steht demnächst die Anschaffung eines Kaminbausatzes an. In...
  5. Raumluftunabhängiger Schornstein, lohnt sich das?

    Raumluftunabhängiger Schornstein, lohnt sich das?: Hallo! Ich plane ein KfW60-Massivhaus ca. 125 qm. Die Heizung soll über eine Erdwärmepumpe mit FBH laufen. Also keine Luftungsanlage. Wir würden...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden