Schornstein sanieren

Diskutiere Schornstein sanieren im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo, unser Dach kommt in den nächsten Wochen komplett neu. Die beiden Schornsteine (von 1931 aus Backsteinen) sind in der obersten Etage...

  1. anton8

    anton8

    Dabei seit:
    17. April 2013
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    BK
    Ort:
    Paderborn
    Hallo,

    unser Dach kommt in den nächsten Wochen komplett neu.

    Die beiden Schornsteine (von 1931 aus Backsteinen) sind in der obersten Etage versifft. Es ist dort einfach zu kalt gewesen, es ist keine Dachdämmung vorhanden.

    Von der obersten Etage bis oben aus dem Dach hinaus sollen die beiden Schornsteine jetzt abgerissen und neu gemacht werden.

    An dem 1. Schornstein hängt ein kleiner Küchenholzofen dran.

    An dem 2. Schornstein hängt derzeit noch eine alte Ölheizung, die aber jetzt durch eine neue Ölheizung ersetzt werden soll, d.h. es wird ein 80mm Rohr von oben bis runter in den Keller durch den Schornstein verlegt.

    Womit kann ich jetzt die Schornsteine neu aufmauern, Formsteine? Was empfehlt ihr mir? Was ist am Günstigsten?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Hfrik

    Hfrik

    Dabei seit:
    10. September 2009
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl. Ing
    Ort:
    70771
    Also nach meiner Laienkenntnis darf ein Schornstein nicht Hinz und Kunz mauern - kann maich aber auch täuschen. Auf den Baustellen die ich kannte war das Altgesellen und Meistern vorbehalten. Muss eben auch Gasdicht sein - und Standfest bei kleinem Mauerwerksquerschnitt. Von dem her würde ich sagen, das MAterial entrscheidet der Fachhandwerker der das Ding hochmauert. Der LAie kann da aber noch kräftig unterstützen bei Materialtransport, ggf. Abbruch (bedingt) und zuarbeiten. Meine Meinung.
     
  4. #3 Wachtlerhof, 2. Mai 2013
    Wachtlerhof

    Wachtlerhof

    Dabei seit:
    16. Juni 2011
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm. Angst.
    Ort:
    Nürnberg
    Benutzertitelzusatz:
    https://www.facebook.com/lustcon/
    Anton, frag Deinen Schornsteinfeger. Wenn Du fertig bist mit neu machen und ihm ist es nicht recht, kannst alles wíeder abreißen.

    LG - Gisela
     
  5. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    JA! Definitiv der einzig vernünftige Weg! Ein Bekannter hat es nicht getan und er darf abreißen wegen einer klitzekleinen Kleinigkeit...
     
  6. #5 ars vivendi, 2. Mai 2013
    ars vivendi

    ars vivendi

    Dabei seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Ort:
    Erzgebirge
    Und am Besten jede kleinste Kleinigkeit mit dem schwarzen Mann absprechen. Sicher ist sicher.
     
  7. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Und von den Absprachen niiieeeeemals eigenständig abweichen!
     
  8. #7 ars vivendi, 2. Mai 2013
    ars vivendi

    ars vivendi

    Dabei seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Ort:
    Erzgebirge
    Rischtisch.
     
  9. #8 karo1170, 2. Mai 2013
    karo1170

    karo1170

    Dabei seit:
    15. April 2013
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Sachsen
    Die Anforderungen stehen in der FeuVO des jeweiligen Bundeslandes (z.B SaechsFeuVO) drin. Und die gelten fuer den Errichter, Betreiber _und_ Schornsteinfeger.
     
  10. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Jaja... Manchmal sollte man trotzdem auf erfahrene Leute hören und den Halbgott in Schwarz vorher fragen...

    Man kann es natürlich auch ohne versuchen und danach die Dinger ändern...

    vieles ist Auslegungssache und man kann viel Stress sich ersparen wenn man vorher fragt und sich da dran hält...
     
  11. #10 baufix 39, 2. Mai 2013
    baufix 39

    baufix 39

    Dabei seit:
    6. März 2013
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    haan
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister seit 1976
    meine Einstellung zu den "Glücksbringern" war immer so das ich vorab die Dinge geklärt hatte, denn höfliches Fragen löst manches Problem.
    die können bei "nicht sachgerechten" Umgang doch richtige Schwierigkeiten bereiten.
    nett fragen kostet nix, und hilft . :-)))
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. NixPlan

    NixPlan

    Dabei seit:
    14. März 2013
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student Architektur
    Ort:
    Trier
    Benutzertitelzusatz:
    Schlüsselfertiger Wohnungsbau
    Soweit ich die Schornsteinfeger kennengelert habe sind sie immer sehr hilfreich wenn man sie früh zu solchen maßnahmen, bzw auch bei neubauten, hinzuzieht.
    Man erspart sich eventuell viel Ärger.

    Mein Tipp: bei jeder Änderung oder Neuerrichtung den Schorni fragen.
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    und den Schorni fragen, ob für den Holzofen der Querschnitt verändert werden soll. So mancher Ofen läuft an Schornsteinen die an sich nicht zum Ofen passen, frei nach dem Motti "Augen zu und durch". Aber Vorsicht, dann kann es passieren, dass der komplette Schornstein angepasst werden muss (damit es keine Querschnittverengung gibt). Deswegen ist es nicht nur sinnvoll sondern zwingend erforderlich, dass der Schorni hier seinen Segen gibt.

    Wegen dem 80er Rohr muss er sowieso vorbei schauen. Bitte daran denken, Veränderungen an Feuerstätten und Schornsteinen sind zwar nach LBO verfahrensfrei, aber anzeigepflichtig (beim Schorni).

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

Schornstein sanieren

Die Seite wird geladen...

Schornstein sanieren - Ähnliche Themen

  1. Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?

    Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?: Hallo! Wir sind frischer Eigenheimbesitzer - Baujahr 1979. Nun ist uns beim renovieren aufgefallen, dass alle Außenwände "hohl" klingen. Es...
  2. Haustrennwand Sanieren Schallschutz

    Haustrennwand Sanieren Schallschutz: Hi an alle:winken Ich habe mir eine Doppelhaushälfte Siedlerhaus Bj.1956 vollunterkellert gekauft und festgestellt dass dieses sehr Hellhörig...
  3. Sandsteinfenstergewände sanieren.

    Sandsteinfenstergewände sanieren.: Hallo,möchte nächstes Jahr meine Sandsteinfenstergewände sanieren.Hier wurden in die Fehlstellen (Klobenrisse)Vierungen eingesetzt.Ich habe dann...
  4. Innen - und Außenwände eines Gartenhauses sanieren

    Innen - und Außenwände eines Gartenhauses sanieren: Hallo, wir wollen wir hier in dem anderen Beitrag erwähnt, ein Gartenhaus, bzw. Scheune auf Vordermann bringen, siehe: Gartenhaus sanieren....
  5. Gartenhaus sanieren. Sind alle Balken im Dach notwendig?

    Gartenhaus sanieren. Sind alle Balken im Dach notwendig?: Hallo, es gibt eine Scheune im Garten, die damals vom Vorbesitzer zum Gartenhaus umfunktioniert wurde. Das Gartenhaus ist etwa 3,60m breit und...