Schornstein - welche Bauart und Ort wählen?

Diskutiere Schornstein - welche Bauart und Ort wählen? im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, wir überlegen, uns in unserer Neubauplanung für unser WoZi noch einen Kaminofen als "Spaßofen"/Notheizung zu gönnen. Beheizt...

  1. Seev

    Seev

    Dabei seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    BaWü
    Hallo zusammen,

    wir überlegen, uns in unserer Neubauplanung für unser WoZi noch einen Kaminofen als "Spaßofen"/Notheizung zu gönnen. Beheizt wird sonst mit Pelletsanlage und FBH/WH. Im WoZi/EssZi-Bereich gibt es bisher keinerlei Schornstein. Nun gibt es die Möglichkeiten der Anordnung:

    a. Ofen an die Mitte der südl. Aussenwand zwischen zwei Fensterflächen stellen, strahlt nicht ideal in den Raum, Edelstahlschornstein ca. 5-6 m hoch (zuerst waagrecht durch die Aussenwand, dann senkrecht, OG nur Kniestock, Durchdringung des Dachüberstandes)

    b. Ofen in die Hausmitte, Problem: Ofen und Schornstein nimmt wertvolle Wohnfläche am Übergang Ess-WoZi und im OG darüber weg, Schornstein (aus Ziegel wie Wände?) kommt knapp neben First (W-O laufend) hoch, ist deutlich höher als bei a.

    Welche VT und NT sind (neben dem Thema der benötigten Wohnfläche) bei den beiden Varianten bzgl. Schornstein vorhanden?
    - Bauart Ziegel (innen) - Edelstahl (aussen) - weitere Alternativen?
    - Kostenverhältnisse ca.?
    - konstruktive Punkte bei Dachdurchdringung, ...?
    - ...

    Der Ofen sollte RLU sein; es gibt auch eine KWL im Haus. Was ist weiter zu bedenken?

    Danke im voraus,
    Gruß Seev
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. SvenW

    SvenW

    Dabei seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeiter
    Ort:
    Hannover
    Wenn ihr sowieso mit Pellets heizt, müßt ihr doch sowieso einen Schornstein haben. Wieso verlegt ihr den nicht so, das ihr einen zweizügigen Kamin bauen könnt? BTW: denkt daran, das ihr auch noch eine Zuluft Leitung braucht und vieleicht(weiß nicht ob das statthaft ist) könnt ihr ja eine Leitung für Pelletkessel und Kamin verwenden.
     
  4. Seev

    Seev

    Dabei seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    BaWü
    Wie ich schon andeutete ist das räumlich kaum machbar. Und waagrechte Rohre wären ja auch nicht der Brüller, oder?

    Gruss Seev
     
  5. Seev

    Seev

    Dabei seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    BaWü
    Hallo,

    ist meine Fragestellung denn zu
    - unklar
    - kompliziert
    - doof
    - ... ?

    daß keine weiteren Antworten kommen? Ich lerne auch hier gerne dazu.

    Danke und Gruß
    Seev
     
  6. Pascal82

    Pascal82

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Bayern Oberpfalz
    Hallo Seev,

    ich habe gehört das die neuen pelletöfen nicht mehr an doppelwandige edelstahlrohre angeschlossen werden dürfen??? weiß es aber nicht genau- bin nichtmehr am kaminbau tätig.
    ich habe mir meinen kamin in die mitte des hauses gestellt( 2 züger) hat für mich den vorteil das ich mit meinem (großen) ofen das ganze haus heizen kann und durch den 2ten zug auch die verbrennungsluft ohne rohre im keller estrich ect habe...... mit der ausführung mantelstein und edelstahlrohr sollte es auch rel. günstig sein.......
    der kamin (mantelstein ist bei mir 52x35cm) sollte doch nicht soooo ein riesen platzproblem ergeben, du bist doch noch in der planungsphase, oder????? schonmal drab gedacht einen wassergeführten kamin/kachel ofen zu verbauen???? statt der peletheizung???? dann hast du 2 fliegen mit einer klappe geschlagen. das ganze an nen ordentlichen schichtenspeicher und zusäzlich ne fette solarthermieanlage aufs dach.....

    viele grüße
    pascal
     
  7. #6 Andreas1705, 17. Februar 2009
    Andreas1705

    Andreas1705

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Börsianer
    Ort:
    HD
    Ich würde euch raten, das Kaminofen-Modell baldmöglichst auszusuchen und dann mit dem Ofenbauer eures Vertrauens (ggf. zusammen mit eurem Archi) eine gescheite Planung zu machen. Der Schornsteinquerschnitt hängt vom Ofenmodell ab. Ebenso die Frage, ob die Verbrennungsluftzufuhr über den Schornstein oder direkten Außenanschluß erfolgen soll hat Einfluß auf die Schornsteinwahl . Dann macht euch Gedanken, ob ihr eine Abluft oder Umlufthaube in der Küche wollt (bei Abluft ggf. Fensterkippschalter). Bei KWL braucht ihr ggf. einen Unterdruckwächter. Alles Punkte, die man gut in einem Termin mit Archi und Ofenbauer besprechen kann.

    Zum Aufstellungsort würde ich immer die Hausmitte vorziehen. Von dort läßt sich die Wärme besser im Haus verteilen. Gerade bei einem Heizkamin mit rd. 9 kW Nennleistung wird die Bude sonst schnell zu warm. Bei uns wird z.B. ein großer Teil der Warmluft über ein Warmluftgitter in die Diele gleitet. Von dort über den Luftraum ins OG usw. Die zentrale KWL mit WRG trägt dann auch einen Teil zur Verteilung bei.

    Gruß - Andreas
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Seev

    Seev

    Dabei seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    BaWü
    Bisher war der Kaminofen samt Aussenschornstein als Option gedacht, die jetzt evtl. nur vorgerüstet werden soll. Da ich aber davon wie oben ersichtlich nicht voll überzeugt bin, diese Überlegung.

    KWL und DAH sind bereits überlegt und vorgesehen.

    Was kann man denn zur Bauart Ziegelkamin (wenn innen) oder Edelstahl (wenn aussen) grundsätzlich sagen? Kosten, VT, NT, ...?
    Wie verhält es sich mit dem Estrich (aussparen??) im Ofenbereich?

    Danke
    Seev
     
  10. Seev

    Seev

    Dabei seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    BaWü
    Sind hiermit nur Pelletöfen für den Wohnraum gemeint? Was ist der Grund, sofern dem so ist?

    Gruß Seev
     
Thema:

Schornstein - welche Bauart und Ort wählen?

Die Seite wird geladen...

Schornstein - welche Bauart und Ort wählen? - Ähnliche Themen

  1. Kondensatablauf am Schornstein

    Kondensatablauf am Schornstein: Guten Morgen liebes Forum, folgendes Problem: Mein Rohbauer hat für unseren Holzofen/Schornstein keinen Kondensatablauf vorgesehen, da er der...
  2. Schornstein Kondensat?

    Schornstein Kondensat?: Hallo, Ich habe eine Hargassner HV20 seit knapp fünf Jahren in Betrieb und auf Grund der Tatsache, dass im Kaminfuss Wasser steht, ist die...
  3. Wartungsklappe in 2-zügigem Schornstein einbauen

    Wartungsklappe in 2-zügigem Schornstein einbauen: Servus! Unser Haus ist fertig und wir wohnen seit ~2 Jahren darin. Leider wurde der Schornstein so eingebaut, dass sich die Wartungsklappen im...
  4. Salpeter-Ausblühungen an Simo 20/20 cm Ziegelsplittbeton-Schornstein, Baujahr 1972

    Salpeter-Ausblühungen an Simo 20/20 cm Ziegelsplittbeton-Schornstein, Baujahr 1972: Hallo zusammen, am Schornstein meines Hauses (Baujahr 1972) bilden sich unter Dach zusehends immer mehr Salpeter-Ausblühungen, obwohl der...
  5. Rostfahnen an vor Ort geschütteter Decke

    Rostfahnen an vor Ort geschütteter Decke: bevor unsere Decke geschüttet wurde hat es häufig geregnet. Das Eisen lag einige Tage auf der Schalung. Das Rostwasser ist an den Wänden...