Schotte/Split-Unterbau für ein Gartenhaus

Diskutiere Schotte/Split-Unterbau für ein Gartenhaus im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Ich will ein "Fundament" für mein Gartenhaus 3x3m aus Gehwegplatten machen, etwa so wie hier skizziert: [IMG] Ich frage, ob es unter den...

  1. xelax

    xelax

    Dabei seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Köln
    Ich will ein "Fundament" für mein Gartenhaus 3x3m aus Gehwegplatten machen, etwa so wie hier skizziert:

    [​IMG]

    Ich frage, ob es unter den Gehwegplatten unbedingt Schotter+Split sein sollen. Dann müsste ich zweimal einen Mini-Container kommen lassen. :-( Oder kann ich mit dem gleichen Erfolg auf der ganzen Tiefe von ca. 25 cm mit sandfreiem Kies (4-8 mm) auffüllen und verdichten?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 baufix 39, 5. Mai 2015
    baufix 39

    baufix 39

    Dabei seit:
    6. März 2013
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    haan
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister seit 1976
    viel zu viel Aufwand, schachte für die kleine Hütte gute 10 cm aus, bestell Sand und 1 Sack Zement
    Sand einbringen, bischen Zement lose untermengen, Platten drauf und dann passt das.

    ehe die anderen wiedersprechen, Du brauchst keinen Planer, Architekten und Statiker.
     
  4. #3 wasweissich, 5. Mai 2015
    wasweissich

    wasweissich Gast

    werner , werner , soll man zum pfusch anstacheln ?
     
  5. #4 baufix 39, 5. Mai 2015
    baufix 39

    baufix 39

    Dabei seit:
    6. März 2013
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    haan
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister seit 1976
    bei mir im Garten steht das "Ding" schon 8 Jahre, was solls ???`
    man kann , wie immer, alles verkomplizieren.
    oder : Planer bestellen, Statik vorhanden, ausführenende Fa. ??? usw......
     
  6. #5 wasweissich, 5. Mai 2015
    wasweissich

    wasweissich Gast

    wenn du damit zufrieden bist , ist es dein ding .

    das eine dünne schicht verfestigten sand nicht wirklich kapilarbrechend ist , weisstdu , was du nicht weisst ist , ob die bodenverhältnisse beim TE ähnlich sind , wie bei dir . und da ist der hund begraben . was bei dir noch so eben funktioniert , kann wo anders völlig falsch sein .

    wenn es dir egal ist , fände ich schade , weil du damit anderen einen schaden zufügen kannst .

    und das ist nicht in ordnung .
     
  7. #6 baufix 39, 5. Mai 2015
    baufix 39

    baufix 39

    Dabei seit:
    6. März 2013
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    haan
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister seit 1976
    jo Herr Gala-Mann, ich geh jetzt in mich und denke nach wenn es dich beruhigt.
     
  8. #7 wasweissich, 5. Mai 2015
    wasweissich

    wasweissich Gast

    das hättest du besser vorher gemacht .....


    der TE hat ja schon einen vernünftigen ansatz .....

    und das ist nicht der hier
     
  9. #8 baufix 39, 5. Mai 2015
    baufix 39

    baufix 39

    Dabei seit:
    6. März 2013
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    haan
    Benutzertitelzusatz:
    Maurermeister seit 1976
    Ich hab gelogen, mach ich doch nicht
     
  10. xelax

    xelax

    Dabei seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Köln
    Kannst du bitte erklären, warum Kies keine gute Idee ist? Was ist beim Schotter als Unterlage in diesem Zusammenhang wichtig? Wenn ich lese, wie Gehwegplatten allgemein verlegt werden sollen, spricht man oft von einer "Schotter-/Kiesschicht", die unter die Ausgleichsschicht gelegt werden soll.
     
  11. #10 Gast340953, 6. Mai 2015
    Gast340953

    Gast340953 Gast

    Schotter alleine bringt es nicht...der muss auch verdichtet werden. Und das geht nun mal mit Schotter besser als mit "sandfreiem Kies (4-8 mm)".
     
  12. #11 zille1976, 7. Mai 2015
    zille1976

    zille1976

    Dabei seit:
    5. Oktober 2013
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Energieelktroniker
    Ort:
    Recklinghausen
    Nimm keine Gehwegplatten sondern betonier Randsteine in 4 oder 5 Reihen ein. Das ganze Wasserabweisend einpinseln. Zwischen die Reihen Kies füllen und Gut ist das.

    Wie du ja auf deiner Skizze siehst, ist jede zweite Platte rausgeworfenes Bargeld.
     
  13. #12 wasweissich, 7. Mai 2015
    wasweissich

    wasweissich Gast

    wir sparen , koste es was es wolle ...... :mauer

    wo ist die ersparnis ?
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. reezer

    reezer

    Dabei seit:
    9. Oktober 2014
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Bayern
    Respekt vor solcher Fachkunde. Was man als "Energieelktroniker" nicht alles weiß
    Beim "einpinseln" nur aufpassen daß man nicht versehentlich das Hirn mit einpinselt.
     
  16. axel50

    axel50

    Dabei seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Konstanz
    Benutzertitelzusatz:
    Bauleiter

    :mega_lol: :mega_lol: :mega_lol:
     
Thema: Schotte/Split-Unterbau für ein Gartenhaus
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gartenhaus 3x3m

Die Seite wird geladen...

Schotte/Split-Unterbau für ein Gartenhaus - Ähnliche Themen

  1. Fahrweg für unbebautes Wiesengrundstück aus Schotter erstellen?

    Fahrweg für unbebautes Wiesengrundstück aus Schotter erstellen?: Guten Morgen an alle Forenmitglieder erstmals! Ich plane eventuell auf einem Grundstück wo ich kaufen möchte 1-10 Wohnwagenplätze mit je 100qm...
  2. Gartenhaus auf Terrasse, Gefälle ausgleichen

    Gartenhaus auf Terrasse, Gefälle ausgleichen: Hallo zusammen, Ich habe momentan folgendes Problem zu lösen. Ich habe eine Terrasse, auf die an einer Seite ein Gartenhaus (etwa 3x4m)...
  3. Innen - und Außenwände eines Gartenhauses sanieren

    Innen - und Außenwände eines Gartenhauses sanieren: Hallo, wir wollen wir hier in dem anderen Beitrag erwähnt, ein Gartenhaus, bzw. Scheune auf Vordermann bringen, siehe: Gartenhaus sanieren....
  4. Gartenhaus sanieren. Sind alle Balken im Dach notwendig?

    Gartenhaus sanieren. Sind alle Balken im Dach notwendig?: Hallo, es gibt eine Scheune im Garten, die damals vom Vorbesitzer zum Gartenhaus umfunktioniert wurde. Das Gartenhaus ist etwa 3,60m breit und...
  5. Kompost mauern - Unterbau nötig?

    Kompost mauern - Unterbau nötig?: Hallo zusammen, ich muss meinen Kompost neu bauen. Nun erwäge ich, diesen zu mauern, so wie as Bild in der Anlage. Muss ich hierfür einen...