Schutz vor eindringendes Regenwasser

Diskutiere Schutz vor eindringendes Regenwasser im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo Bauexperten, bin Neu hier und benötige eure Hilfe. Bin am Renovieren einer Lagerhalle die von aussen mit Trapezblech verkleidet ist. Das...

  1. #1 bluedawn1224, 6. Juni 2010
    bluedawn1224

    bluedawn1224

    Dabei seit:
    6. Juni 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Bremen
    Hallo Bauexperten,
    bin Neu hier und benötige eure Hilfe. Bin am Renovieren einer Lagerhalle die von aussen mit Trapezblech verkleidet ist. Das Blech ragt nicht bis auf den Boden, sondern hat unten rum ca. 2cm Luft. Bei starken Regen drückt nun das Wasser von unten in die Halle rein. Könnt ihr mir einen Tip geben, wie ich ohne riesen Aufwand diese Öffnung ringsrum am besten dauerhaft verschliessen kann ? Ich möchte in der Halle Sachen Lagern, und das auch Trocken. Habe ein paar Foto´s beigefügt, damit man erkennen kann was gemeint ist.

    Bin für jeden Tip dankbar.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Blech ca. bis 50cm über GoK abschneiden. Dann ein ca. 30cm hohes Söckelchen betonieren und mit einem Blech (Tropfblech), welches über das Söckelchen geführt wird abschliessen.
    Damit das richtig funktioniert wirst Du jedoch um eine kleine Planung eines Fachmanns nicht drum rum kommen...
    Viele Fragen sind nämlich nun noch offen: Wie wird der Sockel ausgeführt? Wie an die Bodenplatte befestigt? Wie sieht das Detail Sockel an den Stützen/ Türen aus? Wie wird das Blech im Detail verlängert und über den Sockel geführt? Undundund...
     
  4. #3 bluedawn1224, 7. Juni 2010
    bluedawn1224

    bluedawn1224

    Dabei seit:
    6. Juni 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Bremen
    puuh, das hört sich aber nach erheblichen Aufwand an!! Gibt es noch Alternativen ?? Habe die halle für nur 2 Jahre gemietet, und möchte da nicht ei Vermögen reinstecken.
     
  5. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Also eine fachgerechte Möglichkeit mit weniger Aufwand fällt mir nicht ein.
    Ansonsten kaufste Dir ne Rolle Baufolie, schneidest die in entspr. Streifen und pappste die von innen ans Blech. An der Bodenplatte befestigste die Folie dann z.B. mit einer auf den Boden gedübelten Dachlatte. Ist natürlich nur absoluter Behelf, aber halt (fast) kein Aufwand....halt so wie in der 3.Welt
     
  6. #5 bluedawn1224, 15. Juni 2010
    bluedawn1224

    bluedawn1224

    Dabei seit:
    6. Juni 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Bremen
    Hallo, zunächst Danke für die Antwort. Hab da nochmal eine Frage. Würde es Sinn machen, von Innen einen Wasserbauklinker zu setzen,und diesen mit Siel und Schachmörtel zu Mauern?? Ich habe gelesen, das Wassebauklinker kein Wasser aufnehmen. Ich würde dann unterhalb der Halle von innen ca. 30cm derTrockenbauplatten abschneiden, um dann den Wasserbauklinker ca. 3 Steine hoch zu Mauern. Die Trockenbauplatten könnten dann unterhalb kein Wasser mehr ziehen. Nur wie sieht es mit dem Stein und dem Mörtel aus, wenn ich diese gemauert habe. Sind sie wirklich Wasserundurchlässig,und bleibt meine Halle dann Trocken? und müsste ich die Bodenplatte(Untergrund) besonders vorbereiten, damit es auch hält.

    Fragen über Fragen..........

    Wäre dankbar wenn mir jemand von euch das beantworten könnte.
     
  7. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    eine andere Möglichkeit wäre es eventuell mit Kemperol abzudichten. Unten aufs Fundament und die Sicken hoch mit Flüssigkunststoff. Müsste man halt mal vor Ort anschauen und billig ist das auch nicht. Aber weitausbilliger als eine Betonwand...
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Ralf Dühlmeyer, 15. Juni 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Liebe Leute

    1) Lesen - verstehen - akzeptieren

    2) Da steht gemietet. Jedwede bauliche Veränderung kann also nur mit Zustimmung des Eigentümers = Vermieters erfolgen.
    Ich würde dem Fragesteller was flüstern, wenn der an meiner Halle mir Kemperol rumschmiert.
    Das dürfte er alles wieder entfernen lassen und anschliessend die Schäden aus der Aktion auch noch beheben.
     
  10. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wie wäre es damit, nicht das Eindringen des Wasser zu verhindern (was eh nur mit Zustimmung des Vermieters möglich wäre), sondern schlicht die negativen Auswirkungen?
    Also Lagergut ausreichend hoch aufständern!
     
Thema:

Schutz vor eindringendes Regenwasser

Die Seite wird geladen...

Schutz vor eindringendes Regenwasser - Ähnliche Themen

  1. Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?

    Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?: Hallo, am Mittwoch wird bei uns der Zementestrich eingebaut. Das Aufheizprotokoll startet nach 21 Tagen. Kann ich vorher um den Bau insgesamt...
  2. Wie Dachfenster vor Feuchtigkeit schützen?

    Wie Dachfenster vor Feuchtigkeit schützen?: Hallo zusammen, wir haben letztes Jahr Gebaut und folgendes Problem mit unseren Dachfenstern: Wir haben überall eine 3-Fach Verglasung außer an...
  3. Versickerung von Regenwasser auf dem Grundstück

    Versickerung von Regenwasser auf dem Grundstück: Hallo, ich führe zur Zeit ein Neubauvorhaben durch. Die Stadt (Oldenburg) fordert bei mir eine Versickerung auf dem Grundstück, macht aber keine...
  4. Holzbalken der Terassenüberdachung mit Attika schützen

    Holzbalken der Terassenüberdachung mit Attika schützen: Hallo zusammen, ich komme mit einer Sache nicht weiter, die ich schon lange vor mir her schiebe. Eigentlich schändlich lange Alle Suchen haben...
  5. Übergangs- und Notlösung bei eindringendem Wasser in den Keller gesucht

    Übergangs- und Notlösung bei eindringendem Wasser in den Keller gesucht: Liebe Bauexperten, nach zweimal Starkregen steht Wasser an unserem Haus an, ca. 1,50 von der Oberfläche gemessen. Es versickert nur sehr sehr...