Schwanenhals Flachdachdurchführung für Elektrokabel abdichten

Diskutiere Schwanenhals Flachdachdurchführung für Elektrokabel abdichten im Spezialthema: Wärmebrücken Forum im Bereich Bauphysik; Hallo zusammen, der Titel sagt eigentlich schon fast alles: Ich habe eine Schwanenhals-Flachdachdurchführung DN70 wo später mal die SAT-Kabel...

  1. feelfree

    feelfree Gast

    Hallo zusammen,

    der Titel sagt eigentlich schon fast alles:
    Ich habe eine Schwanenhals-Flachdachdurchführung DN70 wo später mal die SAT-Kabel durchgeführt werden. Wie würdet ihr das Rohr abdichten, so dass man die Abdichtung jederzeit wieder entfernen kann um Kabel einzuziehen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Abdichten oder Dämmen?
     
  4. feelfree

    feelfree Gast

    Oh peinlich. Dämmen natürlich.
     
  5. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Ich würde es so lassen, was soll passieren? Ist doch lediglich die Durchführung für Kabel?
     
  6. feelfree

    feelfree Gast

    Es passieren 2 Dinge: Es kommt Kaltluft runter, also es zieht. Und die warme Luft die aufsteigt kondensiert am kalten Rohr, also regnet es auch noch Kondenswasser runter.
    Momentan ist noch nicht mal der Estrich drin, aber "so lassen" ist definitiv keine Option...
     
  7. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Kannst du die Lage mal genauer beschreiben?... Ich bin davon ausgegangen das die Rohe hinter der Luftdichtenebene verlaufen und diese nicht druchstoßen... Zumindestens nicht das Rohr.
     
  8. feelfree

    feelfree Gast

    Das Rohr geht natürlich durch den gesamten Dachaufbau, sonst käme man ja nicht von draußen nach drinnen.
    Das ganze sieht ungefähr so aus:
    [​IMG]
     
  9. Inkognito

    Inkognito Gast

    Da gibt's keine Systemlösung vom Hersteller?
     
  10. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Mir ist klar wie das aussieht. Du musst es an die Luftdichtigkeitsebene anschließen, damit eben keine Feuchtigkeit in das Rohr gelangt. Zumindestens von unten. Wie sieht das Detail dazu überhaupt aus?
     
  11. feelfree

    feelfree Gast

    Ob wir vom gleichen reden? Das Rohr ist außen sowohl mit der Dampfsperre (über der Betondecke) als auch mit der Abdichtungslage über der Dämmung verschweißt. Mir geht es um das INNERE des Rohres. Da, wo später die Kabel durchgehen. Da gibt es noch keine "Luftdichtigkeitsebene". Und die Frage ist, wie könnte man die herstellen?
     
  12. Elopant

    Elopant Gast

    Das Rohr muß von innen gedämmt werden, nachdem die Kabel durchgeführt sind, ich würde da ein Holzfaserdämmstoff empfehlen, der sich auch später wieder entfernen lässt. In dem Bereich wo das Rohr im Gebäudeinneren endet, müssen nur noch die Kabel und die Rohröffnung abgedichtet werden. Das löst man entweder mit viel Sorgfalt mit einem Klebeband für Dampfbremsen oder wenn es nicht allzuviele Kabel sind, gibt es hierfür eine Hülse mit Schrumpfschlauch und Klebeband ( Frag mal deinen Elektriker, die haben sowas mit Sicherheit ). Von Aussen evtl. noch ein Lochblech vor die Öffnung machen ( Die Insekten bleiben aus dem Rohr fern und die Dämmung wird auch noch gehalten ) :think
     
  13. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Ja wir reden vom gleichen. Du verstehst mich nur nicht. Mir gehts nicht um das Abdichten. Das es an die Dampfsperre auf der Decke angeschlossen ist, davon gehe ich aus... Das es oben mit der Obelager verschweißt wurde ebenfalls, dafür ja auch die Klebeflänsche.

    Ich rede vom Übergang aus der Betondecke zum Wohnraum. Der Schwanenhals dient doch nur als Leerrohr für das Sat-Kabel und das Sat-Kabel muss entsprechenden angeschlossen werden mit dem Betonuntergrund. Jeder Elektriker sollte die dafür nötigen Teile auf dem Auto haben, Elopant hat es ja schon beschrieben. Der Untergrund muss dann entsprechend behandelt werden.

    So kommt schon mal keine Feuchtigkeit mehr in das Rohr vom Wohnraum. Dämmen so wie Elopant gesagt hat. Wobei es auch reicht bis OK Dämmung zu dämmen, wird man aber wohl nur schwer realisieren können.
     
  14. feelfree

    feelfree Gast

    Das Rohr kommt innen in einer nicht einsehbaren Nische rein, das heißt es kuckt da einfach aus dem Beton raus. Ich werde da einen Aufputz Kabelkanal hindübeln und die Kabel zum Multischalter führen, der in dieser Techniknische an der Wand hängen wird.
    So eine Durchführung im sichtbaren Bereich kann ich mir ehrlich gesagt gar nicht recht vorstellen. Zumindest nicht mit Filigrandecken wie bei mir, die ja nur noch verspachtelt werden.
     
  15. bauloehr

    bauloehr

    Dabei seit:
    15. August 2010
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Saarland
    Guten Morgen,

    wir stehen gerade bei unserem Bau vor derselben Frage. Der Dachdecker hat vorgeschlagen, meine gewünschten Leerrohre durchzuziehen und den Hohlraum vollständig mit PU-Schaum auszufüllen, da ein Entfernen wegen der Schutzrohre nicht mehr notwendig wird. Für die Innenseite gibt es Mehrfachdurchführungen zur Abdichtung der Rohrdurchführungen durch die luftdichte Gebäudehülle.

    Unser Architekt war nicht so ganz überzeugt davon. Wenn hier jemand eine Produktempfehlung geben kann, gerne per PM.

    Danke
    Hannes
     
  16. #15 Alfons Fischer, 23. Dezember 2013
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    Das wichtigste wäre mir eine luftdichte Abklebung.
    Dafür gibt es viele Lösungen. Von elastischem Klebeband (z.B. das grüne von den Schweizern) bis zu Kabelmanschetten/Kabeldurchführungen)/Luftdichtungsmanschetten

    Außenrum kann man noch eine selbstklebende Schaumdämmung drauf machen, um innen Tauwasser zu vermeiden.
    Muss man anhand der konkreten Bausituation entscheiden.
     
  17. feelfree

    feelfree Gast

    Alfons, vielen Dank. Ich werde mich mal umschauen. Vermutlich wird es schon eine Bastelei, denn Durchführungen für geplante 9-10 SAT-Kabel wird's kaum geben.
    Da schließe ich mich gerne an.
     
  18. Anda2012

    Anda2012

    Dabei seit:
    10. September 2012
    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.- Ing. Arch
    Ort:
    Nürnberger Land
    Benutzertitelzusatz:
    Von der Bauleitung zum Formularausfüllen
    Und wenn Du das SAT-Kabel jetzt schon durchführst, sodass man später nicht mehr auf und zumachen muss? Bei mir endet das Rohr im Schacht, d.h. da wäre es blöd wieder zugänglich zumachen, da Trockenbau verkleidet. Habe ja 12 Jahre ohne SAT/Kabelanschluss gelebt, jetzt habens wir doch gleich mit durchgezogen. Dann eben ausgeschäumt, verkleben müsste ich noch.
     
  19. feelfree

    feelfree Gast

    Ausschäumen will ich nicht, weil evtl. noch Kabel für die Photovoltaik dazukommen. Und mit Klebeband abkleben ist ja wirklich ein übles Gefrickel, gibts da wirklich keine Mehrfach-Kabeldurchführungen?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Du hast PN ;)
     
  22. feelfree

    feelfree Gast

    Danke für die PN. Sowas wie diese Stoppa Dinger (wieso muss ich da immer an Ikea denken?) wäre ja wirklich ideal, leider nur bis 40mm zu erhalten. Vielleicht lege ich ja dann wirklich einzelne Flexschläuche durchs "Hauptrohr" - hätte auch den Charme, dass Sat- und evtl. Photovoltaik sauber getrennt sind.

    Schöne Weihnachten allerseits!
     
Thema:

Schwanenhals Flachdachdurchführung für Elektrokabel abdichten

Die Seite wird geladen...

Schwanenhals Flachdachdurchführung für Elektrokabel abdichten - Ähnliche Themen

  1. Neue Garagentore, Abdichtung fehlt

    Neue Garagentore, Abdichtung fehlt: Hallo, mein Problem ist folgendes: Ich habe meine alten Garagentore aus Holz durch 2 Sektionaltore ersetzen lassen. Zwischen Innenwänden und...
  2. Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?

    Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?: Hallo liebe Bauexperten, wir lassen uns gerade ein Haus bauen. Der Fensterbauer hat auch die Außenfensterbänke eingebaut. Vorher hat er darunter...
  3. Fassadendämmung Abdichtung

    Fassadendämmung Abdichtung: Hallo Zusammen, ich brauche nochmal euren Rat. Bei mir wurde gerade die Fassadendämmung angebracht. Die Dämmung läuft keilförmig über die...
  4. Abdichtung vom Pflaster zur Hauswand nötig?

    Abdichtung vom Pflaster zur Hauswand nötig?: Hallo zusammen. Ich habe an meinem Haus das Pflaster von einem Gala bauer neu legen lassen. Zusätzlich wurde die Wand abgeschachtet und...
  5. Zwischen Balken und Mauer abdichten im nachhinein.

    Zwischen Balken und Mauer abdichten im nachhinein.: Ich bin dabei eine Werkstatt zu bauen. Nachdem der Putz nun auf den Wänden ist, ist mir aufgefallen das der Platz zwischen Wand und Leimbinder...