Schwarzer Schimmel in ehemaligen Weinkeller

Diskutiere Schwarzer Schimmel in ehemaligen Weinkeller im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo, wir sind gerade dabei, ein Haus zu kaufen. Das Haus incl. Keller wurde in den 60ern errichtet und als Winzerbetrieb genutzt, die...

  1. ewok

    ewok

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Trier
    Hallo,

    wir sind gerade dabei, ein Haus zu kaufen. Das Haus incl. Keller wurde in den 60ern errichtet und als Winzerbetrieb genutzt, die darüberliegende Scheune in den 80ern zum Wohnhaus umgebaut.

    Im Keller finden sich an den Wänden, dort wo einmal Flaschen gelagert wurden, schwarze Ablagerungen, vermutlich der in Weinkellern vorkommende schwarze Schimmel, der sich vom Alkoholgehalt in der Luft ernärt.

    Probleme mit Feuchtigkeit scheint es ansonsten keine zu geben. Die Wände sind sehr trocken und auch der Winzer sagte uns, dass der Keller für einen Weinkeller zu trocken ist. Holzfässer sind darin gerissen, wenn sie nicht gewässert wurden. Der Keller riecht auch nicht muffig oder feucht, obwohl er in den letzten Jahren, als das Haus leer stand wohl nicht gelüftet wurde.

    http://www.instantgallery.de/galerie/208535/Keller/0.html


    Hat jemand Erfahrungen mit dieser Art Schimmel? Besteht hier eine Gesundheitsgefahr? Sollten wir einen Experten hinzuziehen?

    Bei einer Begehung hat uns ein befreundeter Maurermeister vorgeschlagen, die betroffenen Stellen mechanisch zu reinigen und mit einem Reparaturputz auszubessern. Spricht da etwas dagegen? Er sieht den Schimmelbefall nicht sehr kritisch. Ich tendentiell auch nicht, da - wenn es sich wirklich um alkoholverzehrenden Schimmel handelt - diesem ja eigentlich nun die Nahrung fehlen sollte.

    Ich möchte den Keller als Lager für Veranstaltungstechnik, Lautsprecher, Lampen,... nutzen. Wein kommt also keiner mehr rein.

    Über ein paar weitere Meinungen würde ich mich sehr freuen.

    ewok
     
  2. Baust

    Baust

    Dabei seit:
    26.03.2008
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    39218 Schönebeck
    Benutzertitelzusatz:
    Oliver Struve
    Hallo,

    Wie ist die Temperatur und rel. Luftfeuchte in dem Keller?
    Ist eine Heizung angedacht oder vorhanden?

    Grüße
     
  3. #3 ThomasMD, 07.02.2010
    ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    5.101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Zur Gefährlichkeit des Schimmels kann ich Dir nichts sagen, weiß aber, dass er tatsächlich in Weinlagern häufig anzutreffen ist.
    Aus meiner viele Jahre zurückliegenden Tätigkeit als Betriebselektriker in einem Spirituosen- und Weinabfüllbetrieb weiß ich auch, dass die Ausdünstungen eines Weinlagers Gift für die Elektroinstallation sind. Wir mußten regelmäßig die Cu-Leitungen und Schalter auswechseln.
    Kann ja nichts schaden, da mal reinzuschauen.
     
  4. ewok

    ewok

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Trier
    gemessen haben wir das leider noch nicht.

    Heizkörper ist keiner eingebaut, jedoch ist der Heizungsraum ebenfalls im Keller, ein kleines bisschen Wärme gibt der ja ab. Besichtigungen fanden neulich bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt statt, man hatte nicht den Eindruck, dass es übermäßig kalt ist, da spricht auch die Lage für:

    Vorne: Erdreich,
    Seite Links: 3m frei mit Eingangstür, Rest Garage
    Hinten: Erdreich unter Gebäude (EG größer als Keller)
    Seite Rechts: angebaut (weiteres Haus mit Keller)

    => Frostfrei wird er also wohl auch ohne Beheizung sein. Einen Heizkörper einzubauen wäre aber auch nicht das Problem, Heizkessel ist ja direkt um die Ecke.

    Zur Feuchtigkeit kann ich nur raten: Holzfässer brauchen 75%, damit sie nicht reißen. Da dies aber passiert ist, sind wir auf jeden Fall mit der Feuchtigkeit weit darunter. Am Sandputz merkt man es auch; die Oberfläche kann man stellenweise abreiben, weil der Putz staubtrocken ist.

    Vielleicht hilft das bei einer Einschätzung der Lage etwas weiter...

    ewok
     
  5. ewok

    ewok

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Trier
    @Thomas: Danke für diesen Hinweis. Naja, es war ja kein großer Betrieb, wo tägliche abgefüllt wurd; nur ein Hobby-Winzer mit vielleicht ~10 großen Fässern und dementsprechend einigen Hundert oder Tausend Flaschen im Lager.

    Elektro wird teilweise wohl eh erneuert, wenn der Putz saniert wird. Dann lege ich mir direkt Strom überall dort hin, wo ich ihn brauchen kann.
     
  6. Baust

    Baust

    Dabei seit:
    26.03.2008
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    39218 Schönebeck
    Benutzertitelzusatz:
    Oliver Struve
    Mal ausgegangen von normalen Luftfeuchten im Keller sollte ein mehrmaliges einsprühen des Schimmel mit 70%igem Alkohol erfolgen. Dann den Befall mechanisch abnehmen/ entsorgen und die betreffenden Flächen nochmals einsprühen.
    Der anschließende Verputz sollte mit Reinkalkmörtel hergestellt, und mit Kalk (Sumpfkalk) gestrichen werden. Kalk ist durch seinen PH- Wert schimmelhemmend.
    Beim einlagern sollte von den Wänden etwas Abstand gehalten werden um die Luftzirkulation nicht unnütz einzuschränken.

    Grüße

    P.S.
    Für Interessierte :mega_lol:
    http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/3517136?documentId=3515340
     
  7. ewok

    ewok

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Trier
    okay, das klingt nach einem Plan.

    Der Alkohol dient in dem Fall ja nur zum Lösen, oder? Abtöten kann der den Schimmel ja nicht... wäre in diesem Fall ja auch eher kontrapsoduktiv, weil sich der Weinschimmel vom Alkohol ernährt :-)

    Wie verhält sich der Kalkputz/-anstrich denn später? Muss ich mir da keine Sorgen wegen Korrosion machen?

    Ich möchte ja Geräte dort lagern. Die Sachen sind zwar fast alle eingepackt in Transportcases, es da sind ja zB die Metallbeschläge der Cases aus verzinktem Stahl und unverpackte Lampen (Alu), Stative (Stahl), Kabel/Kontakte (Kupfer),...

    ewok
     
  8. Baust

    Baust

    Dabei seit:
    26.03.2008
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    39218 Schönebeck
    Benutzertitelzusatz:
    Oliver Struve
    Der Alkohol soll den Schimmel abtöten:eek:, dagegen ist er sehr empfindlich.
    Sein Wachstum in derartigen Kellern hat mehr was mit dem Frucht (saft) des Weins zu tun.

    Ob im Keller was rostet hat mit dem Putz- oder Wandaufbau nichts zu tun.
    Das geschieht über die Raumluftfeuchte und die muss wenn zu hoch über Heizung und Lüftung angepasst werden.

    Grüße aus Schönebeck
     
  9. ewok

    ewok

    Dabei seit:
    07.02.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Trier
    hm, ich hatte mehrfach gelesen, dass es wirklich die alkoholischen Dämpfe sind, die den Schimmel nähren.
    Aber ok, sich von 70%igem Alkohol zu ernähren ist vielleicht nicht unbedingt die beste Wahl, da würde ich bei der Dosierung auch die Flügel strecken :eek:

    Vielen Dank für die Tipps, ich werde dann, wenn es soweit ist, auf jeden Fall die Feuchtigkeit im Auge behalten und ggfs eine geeignete Lüftung einbauen und wohl auch einen Heizkörper installieren.

    Fall sonst noch jemand etwas zum Kellerschimmel weiss, freue ich mich natürlich über weiter Meinungen; die meisten Infos, die man findet, beziehen sich halt auf feuchte Keller.
    Im Netz findet man halt auch viele Binsenweisheiten zum Thema Kellerschimmel oder "Kellerrotz", wie zB dass viele Winzer glauben, dass er im Weinkeller die Feuchtigkeit reguliert. Andere widersprechen dem wehement und sagen, dass der Schimmel überhaupt keine nennenswerte Wasserspeicherfähigkeit hat...

    ewok
     
  10. Baust

    Baust

    Dabei seit:
    26.03.2008
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    39218 Schönebeck
    Benutzertitelzusatz:
    Oliver Struve
    Einige Pilze vermögen schon unter ihrem Myzel Feuchtigkeit zu speichern.


    Grüße aus Schönebeck

    [​IMG]
     
  11. #11 Pelztier, 08.02.2010
    Pelztier

    Pelztier

    Dabei seit:
    21.11.2008
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Trier
    hab das mit dem Alkohol schon getestet, hat super geklappt.
    Dat Zeugs bekommste in der Apotheke im Ratio Trier.

    Gruß aus Trier
     
  12. #12 oelfinger, 09.02.2010
    oelfinger

    oelfinger

    Dabei seit:
    24.02.2009
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Much
    Hallo,

    kann man denn keinen Brennspiritus nehmen?

    Gruß,

    Hans
     
  13. #13 Pelztier, 09.02.2010
    Pelztier

    Pelztier

    Dabei seit:
    21.11.2008
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Trier
Thema: Schwarzer Schimmel in ehemaligen Weinkeller
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schwarzer schimmel gewölbekeller

    ,
  2. Pilze im Weinkeller

    ,
  3. schimmel im weinkeller

    ,
  4. schwarzschimmel weinkeller,
  5. weinkeller schimmel,
  6. schimmel weinkeller,
  7. schimmel weinkeller entfernen,
  8. weinkeller pilz,
  9. schimmel schwarz weinkeller,
  10. schwarzer schimmel im keller forum,
  11. schwarzer pilz im weinkeller,
  12. gewölbekeller schwarzer schimmel weinkeller
Die Seite wird geladen...

Schwarzer Schimmel in ehemaligen Weinkeller - Ähnliche Themen

  1. Schwarze Flecken - Schimmel ?

    Schwarze Flecken - Schimmel ?: Hallo an alle, habe in meinem Büro einen Wasseschaden gehabt, den ich nicht so ernst genommen habe, das war letztes Jahr. Nun sehe ich an manchen...
  2. Dachbalken schwarz, direkt unter Dampfsperre - Dachsanierung 1992 Pfusch?

    Dachbalken schwarz, direkt unter Dampfsperre - Dachsanierung 1992 Pfusch?: Hallo Expertenrunde! Die Fotos zeigen im Dachspitz Schwärzungen an der Oberseite der Dachbalken und auf der Dampfsperre zwischen den Balken. Man...
  3. Bei Sanierung endeckt: schwarze Flecken auf den Sparren

    Bei Sanierung endeckt: schwarze Flecken auf den Sparren: Hallo zusammen, wir sanieren aktuell einen 1969er Altbau. Zustand alt war: Sparrendach, Sparren 180x60, Kehlbalkenlage 160x60. Darüber...
  4. Garage - schwarzer Schimmel

    Garage - schwarzer Schimmel: Hallo zusammen, heute habe ich bemerkt, dass über dem Sektionaltor etwas schwarzer Schimmel ist, welchen ich so schnell wie möglich beseitigen...
  5. schwarze Flecken (Schimmel?) am Dachstuhl

    schwarze Flecken (Schimmel?) am Dachstuhl: Guten Abend liebe Bauexperten, ich bin neu hier und hoffe ein wenig Unterstützung bei meinem Problem zu bekommen: Unser Dachstuhl wurde Anfang...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden