Schwedenplatte / konventionelle Bodenplatte

Diskutiere Schwedenplatte / konventionelle Bodenplatte im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Ich habe noch keine direkte Gegenüberstellung der beiden Bodenplattenausführungen gefunden. Wenn ich das richtig sehe ist die Schwedenplatte...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 hobbyhausbauer, 10. Februar 2012
    hobbyhausbauer

    hobbyhausbauer

    Dabei seit:
    16. November 2011
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner ex. Dipl. Ing (FH) Maschinenbau
    Ort:
    Ebermergen
    Ich habe noch keine direkte Gegenüberstellung der beiden Bodenplattenausführungen gefunden.

    Wenn ich das richtig sehe ist die Schwedenplatte "eigentlich nur" eine biegesteife Platte mit Perimeterdämmung und integrierten Rohrleitungen für Wasser, Heizung etc., deren Oberfläche ohne Estrich belegt werden kann.

    Aber eine biegesteife Bodenplatte mit Perimeterdämmung und konventionellem Aufbau (z. B. mit Heizestrich) wäre doch genauso möglich:
    Wo also liegen die Unterschiede bzw. Vorteile (angeblich unterscheiden sich ja noch nicht mal die Kosten signifikant)?

    Auf die Bodenplatte soll ein Holzständerhaus mit FBH gebaut werden.
    Die Duschwanne soll bodeneben eingebaut werden, die Badewanne möglichst tief (bei einer konventionellen Bodenplatte würde da wohl der Estrich abgestellt werden, aber bei der Schwedenplatte?)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. rocksack

    rocksack

    Dabei seit:
    19. Februar 2012
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Unternehmer
    Ort:
    Herrenberg (BW)
    Benutzertitelzusatz:
    Wissenshungriger Laienexperte
    Also mich würden die Expertenmeinungen zu dem Thema auch interessieren (auch wenn es teilweise schon Threads dazu gibt).
    Ich habe mir die 'Schwedenplatte' (Thermo- oder energiesparende Bodenplatte) auch angeschaut aber ich bin auch am Zweifeln, ob das alles so funktioniert bzw. im Endeffekt billiger ist.

    Meine Bedenken:
    1. Wenn die Fußbodenheizung bereits in der Bodenplatte liegt, brauche ich tatsächlich keinen Estrich mehr aber ich muß doch zuerst mal die komplette Bodenplatte heizen!? Wie soll das bei einer 20cm-Betonplatte energieparender sein als bei 6cm Estrich?

    2. Es gibt Anbieter, bei denen die Bodenplatte im nichttragenden Bereich (also dort wo keine Wände draufstehen) nur 10cm dick ist (vermutlich daß man den hier ersten Punkt oben besser argumentieren kann).
    Da auf den Estrich verzichtet wird habe ich also tatsächlich nur 10cm Beton unter meinem Bodenbelag. Auch wenn ich kein Fachmann bin, ist mir da irgendwie unwohl (habe schon Risse in 20cm Bodenplatten mit überdurchschnittlicher Armierung gesehen). Sind 10cm tatsächlich zugelassen und auch wirklich ausreichend?

    3. Bei den Vetreiberfirmen für dieses System ist ja oftmals ein Preisvergleich aufgeführt. Z.B. Kostet da eine 100qm Thermobodenplatte inkl. Fußbodenheizung (also Heizschlangen und Verteiler) ca. 15.000,-EUR. Eine herkömmliche Bodenplatte mit Estrich und Fußbodenheizung kommt auf ungefähr den gleichen Preis, hat aber einen wesentlich schlechteren Dämmwert. D.h. mir wir hier suggeriert, daß ich für das gleiche Geld etwas Wertigeres bekomme (zumindest was die Isolierung angeht).
    Ist das tatsächlich so?
    Was spricht dagegen, daß ich auch unter eine herkömmliche Bodenplatte (mit oder ohne Frostschutzschürze/Streifenfundament) 20 oder 30cm Dämmung packe?
     
  4. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    für Nebenwirkungen von dem Zeug befragen Sie ihren Tragwerksplaner (!)

    es wird hier garantiert keine Produkt Gegenüberstellung geben ... daher:


    :closed:
     
Thema: Schwedenplatte / konventionelle Bodenplatte
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bodenplatte als schwedenplatte

Die Seite wird geladen...

Schwedenplatte / konventionelle Bodenplatte - Ähnliche Themen

  1. Hilfe: Wärmepumpe mit Solekollektor in der Bodenplatte

    Hilfe: Wärmepumpe mit Solekollektor in der Bodenplatte: Hallo, Wir haben ein Haus gekauft, mit einer Immosolar Wärmepumpe und 3 Soleleitungen: eine im Garten (der größere), eine in und eine unter der...
  2. Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht

    Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht: Hallo, Ich bin neu hier und völligst verzweifelt. Ich habe folgendes Problem: In unserem Haus wurde im Keller nachträglich eine Hebeanlage...
  3. Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten

    Kanal für Heizung in Bodenplatten richtig abdichten: Hallo, bin neu hier und auf der Suche nach Expertenhilfe. Ich hoffe mein Thema ist in der richtigen Rubrik. Folgende Situation: Mein Haus stammt...
  4. Frostschürze / Bodenplatte seitlich abdichten?

    Frostschürze / Bodenplatte seitlich abdichten?: Hi, wir Bauen ein Haus ohne Keller, mit folgendem Aufbau: Bodenplatte: - 15cm Schottertragschicht - 25cm Tragende Bodenplatte - 24cm Hohe...
  5. Bodenplatte unter Estrich "auffüllen"

    Bodenplatte unter Estrich "auffüllen": moin' moin' ich habe vor in einer Halle den Boden zu erhöhen da dieser ca 20cm unterhalb der Einfahrt liegt. Ich hatte mir vorgestellt das ich ca....
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.