Schwindrisse Innenputz

Diskutiere Schwindrisse Innenputz im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, ich brauche nun mal eine weitere Stimme. Der von uns beauftragte Maler hat uns letzten Freitag angerufen. Eigentlich wollte er...

  1. berton

    berton

    Dabei seit:
    14. November 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieuinformatiker
    Ort:
    Mülheim
    Hallo zusammen,

    ich brauche nun mal eine weitere Stimme. Der von uns beauftragte Maler hat uns letzten Freitag angerufen. Eigentlich wollte er mit dem Grundieren anfangen. Hat dann aber wieder aufgehört um uns mitzuteilen, dass er soetwas noch nicht gesehen hat.
    Also haben wir uns heute vor Ort mit dem Maler und dem Bauleiter getroffen.
    Es sind Risse zu erkennen, sobald die Wand befeuchtet wird. Wenn die Wand nicht feucht ist, ist kaum etwas zu sehen. Sobald allerdings mit einer Sprühflasche Wasser auf den Putz gebracht wird, sind überall winzige Risse im Putz zu sehen.
    Keiner der Risse ist >0.2mm, allerdings sind es halt extrem viele.
    Zufällig war der Verputzer letzten Freitag zusammen mit dem Maler im Haus. Also hat der Maler sich einfach mal den Putzer geschnappt und gefragt, ob die immer so arbeiten. Der Verputzer wiederum war genau so erstaunt und meinte, dass auch er sowas noch nicht gesehen hat.
    Die Vermutung von beiden zusammen ist nun, dass was beim Trocknen schief gelaufen ist.
    Im Grunde deckt sich das mit meinem Empfinden. Die Vorlauftemperatur lag recht lange bei 60°C und über Weihnachten hat sich halt nix getan. Wir hatten schon Handwerker über die Feiertage im Haus, die uns gefragt haben, ob wir eine Wandheizung haben.
    Der Maler möchte nun keine Gewährleistung dafür übernehmen, der Bauleiter sagt, das diese Art von Mirorissen völlig normal ist.
    Nun habe ich direkt mehrere Fragen.

    1) Was kann im worst case mit dem Putz passieren.
    2) Wenn wir Tapezieren (Vlies), sieht man später Defekte durch die Tapete?
    3) Sind 60°C Vorlauftemperatur zu viel für die FBH?

    Fotos habe ich im Moment leider noch nicht.

    Danke!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast036816, 16. Januar 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    vorlauftemperatur mit 60° ist zu hoch. die regelte,peratur liegt bei 45°, kurzzeitig kann mal 55° bei schwankungen der fall sein, aber 60° über einen längeren zeitraum ist zu viel - ist meine erfahrung bei fassadenheizung. bei 60° bekommt die verglasung spannungsrisse und knackt.
     
  4. berton

    berton

    Dabei seit:
    14. November 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieuinformatiker
    Ort:
    Mülheim
    Hi Rolf,
    danke! Welche Verglasung?
     
  5. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    mal so von Laie zu Laie...
    sah bei mir genauso aus als ich zum Grundieren mit dem Sprüher durchs Haus ging.

    Bin auch erst erschrocken, aber nach dem Abtrocknen war alles wieder weg, Silikatdispersion drauf, fertig. Klärt aber nicht ob das nicht doch ein Mangel gewesen wäre und vielleicht in Jahren erst Probleme macht... .... ich les mal mit ;)
     
  6. #5 Gast036816, 17. Januar 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    das ist egal, ob glas, putz und beton von wänden oder estrich und beton bei decken, ob fassadenheizung, wandheizung, fußbodenheizung oder bauteilheizung, alle bestehen aus mineralischen baustoffen, bei lang anhaltender erwärmung deutlich über 45° bekommst du spannungsrisse. bei 60° allemal.

    wer hat denn auf 60° vorlauftemperatur geschaltet?
     
  7. berton

    berton

    Dabei seit:
    14. November 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieuinformatiker
    Ort:
    Mülheim
    Hi Rolf,
    danke für die Erklärung!

    Ich zumindest nicht. Entweder der Sanitärinstallateur oder der Bauleiter. Keine Ahnung wer das war. Im Prinzip kaufen wir "Schlüsselfertig".

    Naja, zumindest beruhigt das etwas... Danke
     
  8. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    wenn ich's richtig verstehe, waren die 60 aber "nur" in der FBH, eine Wandheizung gibt es gar nicht.
     
  9. berton

    berton

    Dabei seit:
    14. November 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieuinformatiker
    Ort:
    Mülheim
    richtig Uwe!
    Sorry, war gestern etwas verwirrt. Wir haben nur FBH. Der Türenbauer war allerdings sehr angetan von den extrem warmen Wänden und dachte nur, dass es sich um eine Wandheizung handel. Die Illusion mussten wir ihm nehmen.
     
  10. #9 Gast036816, 17. Januar 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    @ Berton - dann hast du nicht mit den richtigen karten gespielt. die fussbodenheizung kann man nicht einmal zwischen den zeilen herauslesen.

    wenn du einen vorlauf in der fbh von 60° über einen längeren zeitraum hattest, dann prüfe deinen estrich, ob der in ordnung ist. was sagen denn estrichleger und der heizungsbaumensch zur vorlaufüberlastung?
     
  11. Wolfgang38

    Wolfgang38

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    773
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Fahrenzhausen
    :sleeping..........


    :D
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Gast036816

    Gast036816 Gast

    da ist er - mein fehler! sorry!

    das problem mit der fbh und 60° bleibt für deinen estrich!
     
  14. berton

    berton

    Dabei seit:
    14. November 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieuinformatiker
    Ort:
    Mülheim
    Naja, die ganze Problematik ist ja erst vor einigen Tagen aufgekommen.
    Werde den Estrichleger, Fliesenleger und Sanitärmenschen mal fragen. Wobei der Fliesenleger schon dran ist und bisher nichts zu meckern hat.
    Er meinte auch: Rissen in der Wand würden ihn jetzt erstmal nicht beunruhigen. Beim Boden möchte man die haben. An der Wand sieht man die mit bloßem Auge noch nicht einmal. Halt nur, wenn man die Wand befeuchtet.
     
Thema:

Schwindrisse Innenputz

Die Seite wird geladen...

Schwindrisse Innenputz - Ähnliche Themen

  1. Zimmerwände 'behandeln' vor Innenputz / Spachteln

    Zimmerwände 'behandeln' vor Innenputz / Spachteln: Hallo, nach dem Abkratzen der vorhandenen Tapetenschichten ist bei uns alte Wandfarbe zum Vorschein gekommen - mit Mustern und wahrschl. mal mit...
  2. Innenputz teilweise ausbessern?

    Innenputz teilweise ausbessern?: Hallo, ich hoffe Ihr könnt mir helfen. Neubau, mineralischer Innenputz auf Gipsbasis (Multigips MP100). Den Putz würde ich zwischen Q2 und Q3...
  3. Fensterbank: Einbau nach Innenputz bündig mit der Laibung? Problem?

    Fensterbank: Einbau nach Innenputz bündig mit der Laibung? Problem?: Hallo, der Projektleiter meines GU teilte mir jetzt (nachdem der Innenputz aufgebracht wurde) mit, dass er die Fensterbänke erst jetzt bündig...
  4. Wie rissigen Putz "sichern"

    Wie rissigen Putz "sichern": Hallo Experten, ich möchte gerne mein Wohnzimmer Renovieren bzw. bin schon dabei. Nachdem ich jetzt die immer wieder übertapezierten Tapeten der...
  5. Problem beim Innenputz: Fensterrahmen innen fast bündig zum Mauerwerk

    Problem beim Innenputz: Fensterrahmen innen fast bündig zum Mauerwerk: Hallo Bauexperten, ich benötige für folgendes Problem Eure Hilfe: Wir bauen ein Haus mit 36,5 cm Ytong Mauerwerk. In zwei Wänden haben wir...