Sehr empfindliche Dachziegel

Diskutiere Sehr empfindliche Dachziegel im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo an alle Dach-Experten! Habe seit einem halben Jahr auf meinem Neubau (25 ° Dachneigung) Beton-Dachziegel von E (wie "ewig"), aber das...

  1. broncouno

    broncouno

    Dabei seit:
    28. Oktober 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Haan (Rheinland)
    Hallo an alle Dach-Experten!

    Habe seit einem halben Jahr auf meinem Neubau (25 ° Dachneigung) Beton-Dachziegel von E (wie "ewig"), aber das Gegenteil ist der Fall: Fast jedes Mal, wenn jemand auf dem Dach war, ist ein Ziegel gerissen oder Teile abgeplatzt. Mein Dachdecker sagt, dass man 1. nur auf den überlappenden Bereich treten darf und 2. dass die Ziegel etwa ein Jahr zum Aushärten benötigen.

    Ich hatte schon zwei neue Häuser, aber das ist mir so noch nicht passiert und ich habe auch noch nichts von einer solchen Begründung gehört. Habe ich Ziegel 2. Wahl bekommen oder hat der Dachdecker Recht?

    Was sagt das Forum?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast360547

    Gast360547 Gast

    tja

    Moin,

    er hat nicht Unrecht. Es kann tatsächlich sein, dass die Dachsteine sehr frisch waren, als sie aus dem Werk gekommen sind und auf das Dach gedeckt wurden.
    Beton härtet letztlich nie aus, braucht aber einige Zeit, um widerstandsfähig zu werden.

    Betondachsteine weisen eine erheblich geringere Maßtoleranz auf als es Dachziegel haben dürfen. Insofern sind sie sehr passgenau, so dass ich Deformierungen, die zu Hohlstellen und damit zu Bruchmöglichkeiten führen, mehr oder weniger ausschließen muss.

    Wer latscht denn da dauernd über das Dach???

    Grüße

    stefan ibold
     
  4. broncouno

    broncouno

    Dabei seit:
    28. Oktober 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Haan (Rheinland)
    Auch moin!

    Z.B. Antennenbauer/Elektriker und Heizungsbauer/Solarwerker (außer mir selbst natürlich als begeisterter Schlafwandler, nein - nur Spaß!), die sich auch sehr über die Fragilität der Ziegel gewundert haben. Und diese turnten schon auf hunderten von Dächern herum! Gibt es denn nicht auf dem Markt doch:sleeping so was wie zweitklassige Ziegel?

    Und müsste nicht der Dachdecker bei jedem defekten Ziegel im Rahmen der Gewährleistung anrücken? Bisher wechsle ich dieselben (schon wegen der geringen Dachneigung) nämlich höchstpersönlich mit meinen Reserveziegeln aus. Allerdings diese Reserve ist bereits zur Hälfte aufgebraucht!

    Gruß + Dank
     
  5. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Neee... Wenn da ein Antennenbauer drüberturnt und was kaputt macht muß der das ausbügeln und nicht der Dachdecker...

    Wenn der Antennenfuzzi nicht da hoch gegangen wäre wäre der Stein auch nicht kaputt gegangen.

    Du hast ein Dach bestellt und keinen Spazierweg...
     
  6. broncouno

    broncouno

    Dabei seit:
    28. Oktober 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Haan (Rheinland)
    Moment! Die genannten Handwerker haben auf anderen Dächern eben KEINE Probleme! Und: sollen sie etwa über das Dach schweben? Es kann doch nicht sein, dass ein einmal gedecktes Dach nur noch vom Niederschlag berührt werden darf!?
     
  7. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Dafür montiert man Steigtritte und Plattformen!
    Es wird nicht über die Deckung gelatscht.
    Und was woanders ist, ist sinsoweit ohne Belang.
     
  8. Lebski

    Lebski Gast

    Bei 25° Neigung dürfen Sie niemand ohne Dachdeckerleiter aufs Dach lassen! Als Eigentümer und Auftraggeber sind Sie für die Sicherheit der Leute mitverantwortlich.

    http://www.bosy-online.de/Arbeitssicherheit/BGR-Dacharbeiten.pdf
    Seite 8, Tabelle 2, Zeile C

    Das Ganze könnte ein grosser Bumerang werden, wenn Ihnen das Ihr Dachdecker unter die Nase hält.
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. einmaleins

    einmaleins

    Dabei seit:
    6. November 2011
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Essen
    Kann gut möglich sein das er nen Dackziegel einfach hochgeschoben hat, um auf der Lattung einen besseren Halt zu bekommen, vll. ist er dabei aus auf die überlappenden Dachziegel getreten :)
    Mein Dach mit Betonziegeln ist schon 50 Jahre alt und noch nie ist ein Dachziegel beim begehen gerissen, der Schornsteinfeger kommt regelmäßig und ich war auch schön öfters zum reinigen oben drauf.
     
  11. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    naja, eine 50 jahre alte Beton-Eindeckung bricht auch nicht mehr...

    die ist SO hart, das man da sogar beim Flexen Spaß bekommt ;)

    Je älter ein Betonstein ist um so härter wird der...

    Bei ganz frischen kann man direkt 2 Pakete mehr bestellen, die braucht man zum Durchreparieren...
     
Thema: Sehr empfindliche Dachziegel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tonziegel brechen

Die Seite wird geladen...

Sehr empfindliche Dachziegel - Ähnliche Themen

  1. Dach nur umdecken ohne Konterlattung - entfällt Garantie für Dachziegel?

    Dach nur umdecken ohne Konterlattung - entfällt Garantie für Dachziegel?: Wo ich schon sicher war, bei der Neueindeckung des Daches wegen defekter Ziegel, zumindest eine Folie mit Konterlattung und Lattung einziehen zu...
  2. Photovoltaikmodule an Stelle von Dachziegel / Tegalitdach?

    Photovoltaikmodule an Stelle von Dachziegel / Tegalitdach?: Hallo zusammen, 10 Jahre nach dem Bau unseres Hauses wollen meine Frau und ich es noch einmal wagen und freuen uns sehr auf unser neues Haus....
  3. Dachziegel mit abgebrochen Ecken: mangel?

    Dachziegel mit abgebrochen Ecken: mangel?: Hallo, stellt es einen Baumangel dar, wenn bei einigen der Dachziegel die Ecken abgebrochen sind? Oder ist das noch im Rahmen? Es sind nur ein...
  4. Dachziegel von ABC-Klinker/ Modena 11

    Dachziegel von ABC-Klinker/ Modena 11: Hat jemand Erfahrungen mit Ton Dachziegeln von ABBC-Klinker? Mich Interessieren die Modena 11 mit edelengobe. Was mich jedoch stutzig mach ist der...
  5. Welche Dachpfannen/ Dachziegel soll ich nehmen? glasiert oder normale (engobiert)

    Welche Dachpfannen/ Dachziegel soll ich nehmen? glasiert oder normale (engobiert): Ich kann mich nicht entscheiden welche Dachpfannen ich für meine Haussanierung nehmen soll die glasierten oder engobierten. Also ich finde die...