sehr hohe Sondertilgung

Diskutiere sehr hohe Sondertilgung im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Liebe Finanzexperten, zur Jahresmitte läuft die Zinsbindung meiner Hausfinanzierung aus. Die Restschuld liegt dann bei 125.000 €. Da es nicht...

  1. Schotte

    Schotte

    Dabei seit:
    2. Februar 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertreter
    Ort:
    Deutschland
    Liebe Finanzexperten,

    zur Jahresmitte läuft die Zinsbindung meiner Hausfinanzierung aus. Die Restschuld liegt dann bei 125.000 €. Da es nicht unwahrscheinlich ist, daß während der nächsten 10 Jahre (das wäre die gewünschte Zinsbindung des nächsten Darlehens) eine bedeutende Erbschaft ansteht, würde ich gerne ein Annuitätendarlehen aufnehmen, bei dem ich einmal jährlich eine hohe (gerne auch in kompletter Höhe der dann aktuellen Restschuld) Sondertilgung vornehmen kann. Leider habe ich noch kein Angebot mit Sondertilgungsmöglichkeiten von mehr als 10% der Darlehenssumme gefunden. Gibt es die überhaupt?
    Von einer Finanzierung mit variablem (wohlmöglich gedeckeltem) Zinssatz wäre ich nicht sehr begeistert. Gibt es andere Alternativen?

    Schöne Grüße

    Schotte
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Du willst Planungssicherheit, sprich 10 Jahre Zinsbindung, aber die Bank soll auf die Planungssicherheit verzichten? Da wird sie nicht mitspielen.

    Eine SoTi mit der Du das Darlehen vorzeitig zurückführen kannst, wird die Bank nicht akzeptieren, oder nur mit einer deutlichen Verschlechterung der Konditionen, denn sie muss ja jederzeit damit rechnen, dass dieser Fall eintritt.

    Dann kannst Du auch gleich über eine Vorfälligkeitsentschädigung verhandeln.;)

    Man könnte versuchen etwas mit einem BSV zu basteln, aber das müsste man genau durchrechnen. Oder das Erbe gewinnbringend anlegen. Sollten die Zinsen weiter steigen, könnte man damit die Darlehenszinsen zumindest zu einem erheblichen Teil kompensieren.

    Gruß
    Ralf
     
  4. Eliott

    Eliott

    Dabei seit:
    11. September 2009
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    BW
    Hi,
    brrrr sei mir nicht böse.
    Aber du rechnest echt mit dem Ableben von jemanden.
    Ich finde das irgendwie makaber.

    Grüße
     
  5. Bautz

    Bautz

    Dabei seit:
    16. Mai 2009
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Hessen
    Zu erben bedeutet nicht zwangsläufig, dass der Erblasser gestorben ist...;)
    Hinsichtlich des Erbes sehe ich die Chancen nicht schlecht, dass die Guthabenzinsen zum Zeitpunkt des Erbfalls höher sind als die Kreditzinsen heute. Ich würde daher eine normale 10jährige Zinsbindung wählen.
     
  6. Schotte

    Schotte

    Dabei seit:
    2. Februar 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertreter
    Ort:
    Deutschland
    Tja. Ist vielleicht makaber aber realistisch. Wäre ja schon etwas blöd, wenn ich drei Wochen nach Vertragsunterzeichnung 150.000 € erbe, mit denen ich den Kredit aber nicht ablösen kann. Meine Eltern werden wegen dieser Überlegung nicht früher sterben (sollen)!

    Mir ist schon klar, daß die Konditionen durch die eingeräumte Möglichkeit einer derartigen Sondertilgung schlechter werden. Aber um wieviel schlechter? Und wer bietet so etwas überhaupt an?

    Mit welchen Kosten in Anhängigkeit von der Zeit muß man denn bei einer Vorfälligkeitsentschädigung rechnen?

    Klar könnte man das Erbe auch sicher anlegen. Aber der Habenzins wäre doch wohl über dem Sollzins des Darlehens?!?

    Schöne Grüße

    Schotte
     
  7. #6 ReihenhausMax, 2. Februar 2011
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Vielleicht ist ja auch eine 5 jährige Zinsbindung für einen Teilbetrag sinnvoll um die
    eventuelle Vorfälligkeitsentschädigung zu reduzieren. Hängt natürlich von der
    regulären Tilgungsrate und den angenommenen Anschlußzinsen hat.

    Das Sondertilgungsrecht reduziert übrigens auch die eventuelle Vorfälligkeitsentschädigung, da die Banken dann so rechnen müssen, als würde das Recht jedes Jahr genutzt.
     
  8. flashbyte

    flashbyte

    Dabei seit:
    7. Oktober 2007
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Spezi
    Ort:
    Z
    Man kann nicht pauschal sagen, das es sowas nicht gibt. Wir können den Kredit bei unserer Hausbank neben der vereinbarten Tilgung jederzeit und in jeder Höhe sondertilgen. Also vlt. einfach noch etwas suchen!
     
  9. Schotte

    Schotte

    Dabei seit:
    2. Februar 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertreter
    Ort:
    Deutschland
    Na das ist doch mal eine Ansage! :28:

    Welche Bank ist das denn bitte (per PM)?
     
  10. cc24

    cc24

    Dabei seit:
    30. August 2010
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Finanzmakler
    Ort:
    33106 Paderborn
    Benutzertitelzusatz:
    Öffentliche Mittel und Baufinanzierungen
    Natürlich gibt es sowas. I.d.R. allerdings nur bei den regionalen Hausbanken. Überregional wird´s eher schwer. Also mit Deiner Hausbank verhandeln. Die lassen sich das mit einem Zinszuschlag bezahlen. Wie Reihenhausmax schreibt: Einen Teil über 5 Jahre, anderen Teil mit 10 Jahren und 10% SoTi. Sollten die Zinsen steigen, hält sich auch die Vorfälligkeitsentschädigung in Grenzen, da ja nur der entstandene Zinsschaden ausgeglichen werden muss. Sollte das Zinsniveau bei Rückzahlung exorbitant hoch sein, dann gibt es selbst beim Tagesgeld hohe Zinsen ( Ich erinnere mich an 4,5% vor nicht allzulanger Zeit). Damit hält man den Verlust im schmalen Bereich.
    Ob makaber hin oder her. Das Leben ist nicht immer planbar und selbst, wenn Du von 150.000 EUR Erbe nur 145.000 EUR wegen möglicher Vorfälligkeitsentschädigung übrig behältst, dann würde ich trotzdem nicht nörgeln und nicht mein Finanzierungsangebot auf das Ableben meiner Eltern aufbauen. Und vielleicht haben auch Deine Eltern Glück und erleben das Ende DEINER Zinsbindung. ( Sorry )
     
  11. Schotte

    Schotte

    Dabei seit:
    2. Februar 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertreter
    Ort:
    Deutschland
    Das hoffe ich natürlich auch, aber der aktuelle Gesundheitszustand meiner Eltern macht das sehr unwahrscheinlich. :( Ich bin mir noch nicht einmal sicher, ob ich jetzt schon den Anschlußvertrag unterschreiben soll.

    Jedenfalls danke ich für die Hinweise. Ich werde mal bei hiesigen Instituten nachfragen.

    Schöne Grüße

    Schotte
     
  12. flashbyte

    flashbyte

    Dabei seit:
    7. Oktober 2007
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Spezi
    Ort:
    Z
    @Schotte
    wie ich schon schrieb ist es unsere Hausbank (apobank), was Dir wahrscheinlich nicht viel nützen wird. Aber wie cc24 schon schrieb, such mal regional. Ich denke ich muss nicht betonen, dass man in so einer Konstellation einen schlechteren Zinssatz bekommt, als überregional bzw. über Internetbanken. Entweder Geiz ist geil, oder Service … meine ich ;)
     
  13. Schotte

    Schotte

    Dabei seit:
    2. Februar 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertreter
    Ort:
    Deutschland
    Ok. So weit ist alles klar. Von einem Banker habe ich inzwischen einen kleinen Wink :winken bekommen:

    Da das Zinsniveau im Moment sehr niedrig ist, sei es unwahrscheinlich, daß überhaupt eine hohe Vorfälligkeitsentschädigung anfiele. Die Bank könnte ja dann das vorzeitig zurückgezahlte Geld zu einem wahrscheinlich höheren Zins verleihen, so dass kaum ein großer Schaden entstehe.

    Was ist denn davon zu halten? Wenn das so stimmig ist, könnte ich ja auf eine sehr hohe Sondertilgung verzichten.

    Schöne Grüße

    Schotte
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das mit der Vorfälligkeit hatte ich ja oben schon geschrieben. Ist und bleibt halt eine Wette auf die Zukunft.

    Gruß
    Ralf
     
  15. #14 ballycoolin, 3. Februar 2011
    ballycoolin

    ballycoolin Gast

    Wie oft muss eigentlich noch angedeutet werden, dass deine Überlegungen moralisch gesehen unerträglich sind?
    Wenn meine Eltern krank wären, hätte ich in diesem Moment andere Sorgen als ihr Geld möglichst effizient zu verplanen.
     
  16. Schotte

    Schotte

    Dabei seit:
    2. Februar 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertreter
    Ort:
    Deutschland
    Stimmt schon. Ist es denn richtig, daß die Vorfälligkeitsentschädigung bei steigenden Zinsen sinkt? Oder ist das Humbug?



    @ballycoolin: :offtopic:
    Vielen Dank für diesen zielführenden Beitrag.
     
  17. cc24

    cc24

    Dabei seit:
    30. August 2010
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Finanzmakler
    Ort:
    33106 Paderborn
    Benutzertitelzusatz:
    Öffentliche Mittel und Baufinanzierungen
    wie schon gesagt:
    Sollten die Zinsen steigen, hält sich auch die Vorfälligkeitsentschädigung in Grenzen, da ja nur der entstandene Zinsschaden ausgeglichen werden muss.

    Der Zinsschaden wird i.d.R. nicht vom Ausleihezins, sondern vom Anlagezins berechnet. Das ist natürlich immer schlechter für den Kunden aber bei steigenden Zinsen ist Dein Schaden geringer.

    Schönen Gruß
    Stefan
     
  18. Schotte

    Schotte

    Dabei seit:
    2. Februar 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertreter
    Ort:
    Deutschland
  19. cc24

    cc24

    Dabei seit:
    30. August 2010
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Finanzmakler
    Ort:
    33106 Paderborn
    Benutzertitelzusatz:
    Öffentliche Mittel und Baufinanzierungen
    Was macht Dich da skeptisch ?
    Ist nichts Neues.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Debekaner

    Debekaner

    Dabei seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kreditsachbearbeiter
    Ort:
    Schwerin
    Vorfälligkeitsentschädigung Berücksichtigung der Sondertilgung

    1. Bei der Berechnung wird ausserdem die im Darlehensvertrag vereinbarte Sondertilgung für die Restjahre der Zinsbindung berücksichtigt.

    2. Nicht zu vergessen ist, dass eine vorzeitige Rückzahlung immer Entscheidung der Bank/Bausparkasse ist und kein Recht darauf besteht. Ausnahme sind triftige Gründe wie z.B. einem Verkauf der Immobilie oder Tod (Darlehensnehmer aber nicht Eltern=Erbe), Arbeitslosigkeit, Unfall.

    3. Da der Zinssatz für solch eine flexible Laufzeit erkauft werden muss, ist es zu berechnen, ob es Sinn macht und da gibt es halt die variable Zins (den kann die keiner in der Zukunft benennen). Tendenz ist aktuell aber STEIGEND. Das seit ungefär Anfang/Mitte Dezember ob bei KfW oder Privatbanken und Bausparkassen.

    Eine Alternative wäre eine Vorfinanzierung von Kapitalanlagen, falls das Geld/Erbe angelegt ist!?

    Tja sicherlich sind die Überlegungen bedenklich aber sind wir alle mal ehrlich. Die Überlegungen hätte doch jeder oder geht ihr da blauäugig ran?
     
  22. #20 ReihenhausMax, 5. Februar 2011
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Wenn das Geld bei den Eltern nicht in Sachwerten gebunden ist (sprich Haus der
    Eltern) wäre die einfachste Lösung wohl ein privates Darlehen, die Eltern bekommen
    mehr Zinsen als für eine der Lebenserwartung entsprechenden Anlagedauer und
    risikofreien Anlageform und Schotte zahlt weniger Zinsen als jetzt der Bank und
    braucht sich über Sondertilgung und vorzeitige Rückzahlung keine Gedanken machen.

    Und wenn Sie wieder gesund werden und sich auf Ihre alten Tage die eine oder
    andere größere Reise gönnen wollen, muß Schotte halt einen Teil wieder bei der
    Bank aufnehmen und wenn die Zinsen dann etwas höher sind, wird es ihm das
    wohl wert sein.

    Ich würde mir allerdings auch eher die Zunge abbeißen als meine Eltern danach
    zu fragen, wenn Sie beide schwer krank sind.
     
Thema:

sehr hohe Sondertilgung

Die Seite wird geladen...

sehr hohe Sondertilgung - Ähnliche Themen

  1. Zulässige Abweichung Treppenstufen Höhe

    Zulässige Abweichung Treppenstufen Höhe: Hallo zusammen, Unser Parkettleger hat die Rohtreppe mit Holz umfalzt. Leider sind die Höhen außerhalb der Toleranzen erste Stufe 18,5cm zweite...
  2. Terrassenmauer Höhe ausgleichen

    Terrassenmauer Höhe ausgleichen: Hallo zusammen, ich möchte eine Terrassenmauer mit einem BIMS Hohlblockstein mauern. Diese Mauer soll auch ein Gefälle von 2% haben. Wenn ich mit...
  3. Gratsparren höher und flacheren Winkel als die anderen Sparren

    Gratsparren höher und flacheren Winkel als die anderen Sparren: Hallo, wahrscheinlich ist ja alles OK. Kann uns jemand sagen, warum der Gratsparren deutlich höher ist? Der Dachdecker möchte das bei uns schon...
  4. Höhe zwischen Wasserschlitzkappen und Boden

    Höhe zwischen Wasserschlitzkappen und Boden: Hallo zusammen, Leider konnte ich keine Antwort auf meine Frage nirgends finden. Daher über diesem Weg. Folgende Situation stellt sich bei mir...
  5. Bei mehreren Schaltern auf 105 Höhe nach oben oder unten gehen?

    Bei mehreren Schaltern auf 105 Höhe nach oben oder unten gehen?: Hallo zusammen, bevor ich die Frage stelle zunächst ein kurzer Hinweis, da mit Sicherheit Anmerkungen hierzu kommen werden: Ich bin gelernter...