Selbst dämmen? AquaSafe Kellerwasserundurchlässiger Keller -> Was kann passieren?

Diskutiere Selbst dämmen? AquaSafe Kellerwasserundurchlässiger Keller -> Was kann passieren? im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, zu meiner Anfrage habe ich bereits die SuFu benutzt, aber zu meiner ganz konkrete Frage nicht gelesen. (Falls ich etwas...

  1. #1 franzl2000, 26. Juni 2015
    franzl2000

    franzl2000

    Dabei seit:
    26. Juni 2015
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Versicherungskaufmann
    Ort:
    Heidelberg
    Hallo zusammen,

    zu meiner Anfrage habe ich bereits die SuFu benutzt, aber zu meiner ganz konkrete Frage nicht gelesen. (Falls ich etwas übersehen
    habe, nehme ich die Schelte gerne an :-) )

    Wir planen den Bau einer DHH mit Keller (reiner Nutzkeller). Der Keller hat folgende Beschreibung (leicht gekürzt)
    Keller mit folgender Abdichtung:
    Aqua Safe® Abdichtung wasserundurchlässiger Keller
    Zu Grunde liegende Normen und Richtlinien: Dieses Abdichtungssystem basiert auf den Anforderungen der Richtlinie des
    Deutschen Ausschusses für Stahlbeton "Wasserundurchlässige Bauwerke aus Beton (WU-Richtlinie)", Ausgabe
    November 2003.

    Ich hoffe diese Angaben reichen fürs Erste.

    Nun meine Frage: Der Keller ist ungedämmt und ich stelle mir die Frage, ob aufgrund der Wasserundurchlässigkeit die Dämmung
    von mir selbst durch geführt werden könnte. Ich bin nicht ganz unbegabt, aber sicherlich würde die Dämmung nicht überall perfekt
    sein, kleinere Lücken haben o.ä.
    Wenn ich das also selbst mache - besteht die Gefahr, dass durch die event. unsachgemäße Anbringung der Dämmung
    Schäden am Haus/ Keller entstehen? Eintritt von Feuchtigkeit dürfte ja eigentlich nicht passieren, oder?

    Als Laie beantworte ich es mir so: Die Baufirma stellt diesen Keller so ins Erdreich. Da passiert nichts, außer dass der Keller
    eben kalt sein wird. Jede Dämmung die nun anbringe, kann ja eigentlich nur nützlich sein, auch wenn sie nicht 100% perfekt
    angebracht ist.

    Hierzu interessiert mich eure Meinung! Danke vorab an Alle!

    P.s.: der ungedämmte Keller war so geplant, da er als reiner Nutzkeller verwendet wird. Die Kosten einer fachm. Dämmung
    möchte ich daher nicht tragen. Dennoch können kostengünstig selbst umgesetzte Verbesserungen ja nicht schaden, wie ich meine.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    kannst Du die Wände überhaupt von außen dämmen?
     
  4. #3 franzl2000, 26. Juni 2015
    franzl2000

    franzl2000

    Dabei seit:
    26. Juni 2015
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Versicherungskaufmann
    Ort:
    Heidelberg
    Wie meinst du das konkret? Was könnte dagegen sprechen?
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich wollte nur wissen ob man von außen noch ran kommt.
    Mir fällt jetzt nichts ein was gegen eine Dämmung der Wände sprechen würde, richtiges Material mal vorausgesetzt.
     
  6. #5 wasweissich, 26. Juni 2015
    wasweissich

    wasweissich Gast

    das richtigste material nutzt nix , wenn es nicht richtig angebracht ist :D

    ==>> vollflächig verklebt
     
  7. #6 franzl2000, 26. Juni 2015
    franzl2000

    franzl2000

    Dabei seit:
    26. Juni 2015
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Versicherungskaufmann
    Ort:
    Heidelberg
    Und was passiert im schlimmsten Fall bei nicht 100% sachgemäßer Anbringung der Dämmung? (kleiner Lücken o.ä.)

    Klar - die Dämmleistung ist nicht ideal. Aber können Schäden dadurch am Keller entstehen, die wenn der Keller ohne Dämmung
    im Erdreich stehen würde, nicht auftreten würden?
     
  8. #7 Frau Maier, 26. Juni 2015
    Frau Maier

    Frau Maier

    Dabei seit:
    28. Januar 2015
    Beiträge:
    1.116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Bodensee
    Hast Du auch genug Abstandsfläche mit der Aufdämmung? Naja, manche bauen so auf Kante, dass kein cm Luft mehr übrig bleibt. Mit der Aufdämmung würde man dann das Maß überschreiten. ;)
     
  9. #8 wasweissich, 26. Juni 2015
    wasweissich

    wasweissich Gast

    schäden nicht , aber die dämmwirkung wäre dahin .


    warum planst du lücken in der dämmung von vorne herein ein ??

    es geht nämlich auch ohne , ist garnicht soooo schwer ....
     
  10. #9 franzl2000, 26. Juni 2015
    franzl2000

    franzl2000

    Dabei seit:
    26. Juni 2015
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Versicherungskaufmann
    Ort:
    Heidelberg
    :bau_1:

    Die Lücken sind nicht geplant :-)

    Aber es könnte ja sein, dass mir hier mitgeteilt wird, dass jeder Millimeter Lücke in der Dämmung
    zu Schäden am Keller führen kann und dass daher nur ein Fachmann das durch führen sollte.

    Wie gesagt, zwei linke Hände hab ich nicht, aber perfekt wirds auch nicht. Würde das dann zum ersten Mal machen.
    Wahrscheinlich auch zum letzten Mal :-))
     
  11. #10 Ralf Dühlmeyer, 26. Juni 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ja und - Du kaufst das Material teurer ein, versaust Dir diverse Wochenenden, ggf. kommt der Bau nicht weiter - also Mehrkosten für Miete - usw.
    Am Ende also 500 € gespart, wenn überhaupt, für grossen :Baumurks
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wer weiß......ich habe gelesen, dass die Versicherer schwer zu kämpfen haben, vielleicht kann dann Deine Erfahrung als "Kellerdämmer" noch ganz nützlich sein. :mega_lol:
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 franzl2000, 26. Juni 2015
    franzl2000

    franzl2000

    Dabei seit:
    26. Juni 2015
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Versicherungskaufmann
    Ort:
    Heidelberg
    Kann ich dann nach den ersten Rückmeldungen also zusammen fassen, dass

    - die Dämmleistung schlechter sein kann
    - wenig Ersparnis und großer Zeitaufwand auf mich zu kommen.

    Wirklichen Schaden kann ich nicht anrichten??

    Danke für Euer Feedback! Ein tolles Forum hier!!!
     
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Deine Zusammenfassung passt schon. Ich gehe mal davon aus, dass der Keller auch in Zukunft so genutzt wird wie (ohne Dämmung) geplant, also als Nutzkeller.
     
Thema:

Selbst dämmen? AquaSafe Kellerwasserundurchlässiger Keller -> Was kann passieren?

Die Seite wird geladen...

Selbst dämmen? AquaSafe Kellerwasserundurchlässiger Keller -> Was kann passieren? - Ähnliche Themen

  1. keller undicht

    keller undicht: HAllo Guten Morgen ich habe vor 15 Jahre ein Alt Bauernhof gekauft Bj ca 1940 das Haupthaus ist unterkeller und direkt daneben ist ein scheune...
  2. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  3. Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?

    Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?: Hallo zusammen der Winter ist schon fast da und wird wollten gerne unser Dach unseres Anbaus ( 15 m²) vernünftig Dämmen lassen. Hatten 2 Firmen...
  4. Verbundestrich im Keller

    Verbundestrich im Keller: Hallo, habe hier folgende Situation. 12m² Zimmer im Keller, alter Verbundestrich 30mm war total zerrissen und hohl-klingend. Abgetragen und im...
  5. Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich

    Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich: Hallo, folgendes problem: Wir haben hier eine Garage bzw. Gerätlager (ca. 3x10m, 60/70iger Jahre, Tor bleibt immer offen!)oder Wie man es nennen...