Semitransparente Solarmodule

Diskutiere Semitransparente Solarmodule im Regenerative Energien Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, ich möchte meine Südterrasse mit einem Solardach ( semitransparente Module? ) ausstatten. Das Dach sollte über die gesamte Hausbreite (...

  1. Arni

    Arni

    Dabei seit:
    3. Januar 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    D.Ing. Nachrichtentechnik
    Ort:
    Deutschland, Bayern
    Hallo, ich möchte meine Südterrasse mit einem Solardach ( semitransparente Module? ) ausstatten. Das Dach sollte über die gesamte Hausbreite ( 10,5m ) gezogen werden und eine Auslage von rund 4 Metern aufweisen. Das Gefälle wird wohl bei rund 15 bis 20 Grad liegen.
    Zur Dimensionierung der Stahlunterkonstruktion benötigen wir Maße der möglichen Module. Ich habe schon gegoogelt, doch derzeit habe ich noch keine brauchbaren Angaben zu Größe, Leistung sowie Hersteller und eine Preisrichtung der überhaupt in Frage kommenden Module in Erfahrung bringen können.
    Gibt es unter Euch Experten die nähere Angaben machen könnten?
    Grüße Arni
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Hallo,

    meinst Du so etwas?

    http://www.wuerthsolar.de/website/frames,LA,DE,KA,287.php

    Unter techn. Daten sollte man Details finden.

    Aber der Markt für PV ist bereits so unübersichtlich, daß man gar keinen Überblick mehr haben kann.

    Bei den Modulen scheint man sich auf 120cm x 60cm einzuschiessen, aber wer weiß schon genaues? Vielleicht den Fachmann kontaktieren der das Zeug montieren soll. Dann die Daten nehmen für die Module die er favorisiert.

    Pauschal eine Konstruktion zu planen, ohne vorher zu wissen was später montiert wird, scheint mir ein wenig "mutig".

    Gruß
    Ralf
     
  4. Arni

    Arni

    Dabei seit:
    3. Januar 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    D.Ing. Nachrichtentechnik
    Ort:
    Deutschland, Bayern
    Ja, so etwas in dieser Art. Die angedachte Metallkonstruktion, vermutlich verzinkt oder Edelstahl, wird von einem Metallbauer unseres Vertauens angefertigt. Die Konstruktion soll auch Designelement am Haus werden.
    Die Module wollten wir eigentlich in Eigenregie anbringen. Es kommt eben auf die mechanische Beschaffenheit der Modulträger an.
    Kann man etwas zu Preisen sagen? Sind diese Module pro KWP teurer als die Standardversionen? Grüße Arni
     
  5. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Hallo,
    solche Module sind sicherlich teurer als Standard-Module (undurchsichtig mit Alurahmen), die von Ralf gefunden würth-module stehen ja auch in der Abteilung 'kundenspezifische Module', mein "Lieblingshersteller" hat sowas garnicht im Programm.
    Das muss geplant werden und zwar in zusammenarbeit mit einem Modulhersteller würde ich sagen.

    Grüsse
    Jonny
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Solche Module sind sicherlich (noch?) nicht Standard. Daher ist es unmöglich bereits über Preise zu sprechen.

    Ich würde den Modulhersteller kontaktieren und mit ihm die Sache planen. Zuvor jedoch die Kostenfrage klären, und dabei nicht erschrecken.

    Es war schon immer etwas teurer einen besonderen Geschmack zu haben..:bounce:

    Gruß
    Ralf
     
  7. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Beim design spricht man doch nicht übers Geld. :biggthumpup:

    Grüsse
    Jonny
     
  8. Arni

    Arni

    Dabei seit:
    3. Januar 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    D.Ing. Nachrichtentechnik
    Ort:
    Deutschland, Bayern
    Naja, ursprünglich sollte eine größere Markise installiert werden. Dann eine Metall-Glaskonstruktion. Nun haben wir eine Solardachlösung im Auge.
    Die Konstruktion dient dann leichzeitig als transparenter Sonnenschutz für unsere gen Süden zeigende Wohnzimmerfensterfassade. Die Neigung wird so gewählt, dass im Sommer eine Abschattung erfolgt, im Winter die Sonne jedoch noch auf die Fenster trifft.
    Pos. Nebeneffekt wäre der Solarertrag, da keinerlei Abschattung erfolgt. Grüße Arni
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das wird sich wohl schwer mit der Maximierung des Solarertrags vereinbaren lassen.

    Die Idee finde ich gut, keine Frage, aber man sollte sich bewußt sein, daß man damit der Rentabilität der Solaranlage die niedrigste Priorität eingeräumt hat.

    Gruß
    Ralf
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Entsprechende Module hat z.B. Schott.
    Trotzdem sollte das jemand planen der Ahnung von PV-Anlagen hat, bevor das Ding gebaut wird.
    Spontane Knackpunkte: Leitungsführung? Stringaufteilung?

    Grüsse
    Jonny
     
  12. Arni

    Arni

    Dabei seit:
    3. Januar 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    D.Ing. Nachrichtentechnik
    Ort:
    Deutschland, Bayern
    Die Schott-Module sehen auch gut aus. Wieso sollte die Leitungsführung ein Problem sein? Da wir in der Unterkonstruktion noch vollkommen planungsfrei sind, kann die doch entsprechend gestaltet werden, somit könnten Leitungen z.B. in/an Streben verlegt werden. Ist die Stringeinteilung anders zu arrangieren als bei Standardmodulen? Es besteht doch keine Abschattung einzelner Elemente.
    Grüsse Arni
     
Thema:

Semitransparente Solarmodule

Die Seite wird geladen...

Semitransparente Solarmodule - Ähnliche Themen

  1. Solarmodule kombinieren?

    Solarmodule kombinieren?: Hi an alle, an meinem Häuschen sollen Solarmodule angebracht werden - durch unterschiedliche Ausrichtung der mehreren Dächer, sollen sozusagen...
  2. Solarmodul auf Pultdach befestigen

    Solarmodul auf Pultdach befestigen: hallo, möchte das solarmodul 150w mono 12volt auf meinem pultdach (bitumenbahn untergrund holz)) befestigen ohne ein gewaltiges gestell zu...
  3. Mit Solarmodul Autobatterie laden, benötige ich Laderegler ?

    Mit Solarmodul Autobatterie laden, benötige ich Laderegler ?: Hallo, ich besitze ein 12V / 50 Watt Solarmodul. Dieses Modul würde ich gerne auf einer Pferdekoppel installieren und über das Modul eine...
  4. Anordnung der Solarmodule bei Giebel in Südlage

    Anordnung der Solarmodule bei Giebel in Südlage: Ich plane bei meinem Eigenheim den Einsatz von Solarthermie. Leider sind meine Dachflächen in Ost- und Westrichtung. Meine Frage: Macht es...
  5. Indach Solarmodule

    Indach Solarmodule: Hallo, noch ne Frage für euch zur Solaranlage. Was halten ihr von einer Indach Montage der Solarmodule? Um wieviel verschlechtert sich der...