Setzrisse im Neubau

Diskutiere Setzrisse im Neubau im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo, jetzt bitte nicht gleich schimpfen wenn ich hier falsch sein sollte... Danke :lock Wir bewohnen unser Reihenhaus jetzt seit vier...

  1. Nightshade

    Nightshade

    Dabei seit:
    25. Februar 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamte
    Ort:
    Hannover
    Hallo,

    jetzt bitte nicht gleich schimpfen wenn ich hier falsch sein sollte... Danke :lock

    Wir bewohnen unser Reihenhaus jetzt seit vier Jahren. In den ersten zwei Jahren haben sich in den Ecken des Mauerwerks kleine vertikal verlaufende Risse gebildet. An der Stelle treffen die Aussenmauer und die seitliche zu unseren Nachbarn aufeinander. Es handelt sich um einen Kniestock mit einer Höhe von 110 cm und einer Breite von 140 cm, auf dem die Gipskartonplatte der Dachschräge aufliegt. Von Setzrissen bei Neubauten hat man ja schon gehört und so erschien uns das auch normal.

    Jetzt das erste Problem: Diese Risse wurden aber auch im dritten und vierten Jahr immer größer, zudem verschob sich das Mauerwerk dort noch horizontal. Durch die Risse pfiff der Wind. Den letzten Stand von vor einem Monat habe ich mal fotogafisch festgehalten. Diese Risse wurden nach Reklamation beim Bauherrn auch erstmal beseitigt. Trotzdem machen wir uns aufgrund der Größe (1,5 cm breit) Gedanken, ob diese Risse denn so normal sein können. Denn auch durch die Risse, die entlang der Gipskartonschräge nach oben laufen pfeiftt der Wind. Diese Risse wurden jedoch nicht beseitigt.

    Architekt, Bauherr, Statiker und Maurer waren vor der Beseitigung der Risse zur Besichtigung. Aber keiner hat so wirklich was gesagt :cry:cry
    Es hieß, das könne viele Ursachen haben, Dach drückt, Wand senkt sich ab, schwafel, schwafel....dann mauern wir es erstmal zu und gucken, aber keine konkrete Antwort. Kann ich vom Bauherrn eine schriftliche Stellungnahme oder ein Gutachten fordern? Und wie sieht es aus mit der Anerkennung des Schadens. Nach 5 Jahren läuft nämlich die Garantie aus.

    Jetzt aber kommt Problem Nummer zwei: In den gleichen beiden Zimmern bilden sich jetzt Spalte ringsherum zwischen Wand und Fenster. Diese Fenster liegen genau neben o.g. Kniestock, neben der Gipskartonschräge und sind fast 2m hoch. Sind auch erst max. 2mm breit (wär also noch nicht so schlimm) aber das pfeift die kalte Luft durch. Und da wir ein Niedrig-Energiehaus haben bauen lassen möchten wir natürlich auch nicht die umliegende Natur beheizen. Schon gar nicht bei den Preisen :motz:motz Frage: gravierender Baumangel und woran kanns liegen?

    Wir wissen, dass eine Ferndiagnose nicht wirklich möglich ist. Die Frage ist halt u.a. welche Rechte und Möglichkeiten haben wir bei solchen Mängeln?

    Sollte doch jemand antworten können oder zu diesem Zweck noch Daten brauchen, wir freuen uns über jede Hilfe.

    Danke schonmal...[​IMG][​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Erstmal müssen sich Häuser nicht setzen denn dafür gibt es keine Stühle. Richtig ist das es zu Rissbildung kommen kann woher diese kommen ist dann festzustellen, ebenso wie und ob diese vermeidbar gewesen wären.

    Wieso steht da immer Bauherr?

    Ich würde einen Sachverständigen diese vorab beurteilen lassen und gegebenenfalls MIT ihm und einem Fachanwalt für Baurecht ein selbständiges Beweisverfahren einleiten.
     
  4. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    PS: Falsch ist auf jeden Fall schon mal das der Wind reinpfeift. Das auch ohne Ortskenntnis
     
  5. Nightshade

    Nightshade

    Dabei seit:
    25. Februar 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamte
    Ort:
    Hannover
    Bauherr oder Bauträger, nenn es wie du willst... heißt wir haben bauen lassen! Und wenn er seine Aufträge an seine Gewerke vergibt ist er damit ja nicht automatisch raus aus dem Schneider wenn was schief gelaufen ist (er hat immerhin 5 Jahre Garantie auf seinen Bau gegeben).

    Danke dennoch für die Antwort. Ein bischen weniger Sarkasmus hät es auch getan. Für uns ist das Problem nämlich gar nicht so witzig.
     
  6. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Das war kein Sarkasmus!

    Und ich weiß das es nicht witzig ist.
     
  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 25. Februar 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Taj - warum sollten die BT/GÜ Vertreter schon sagen >> Hey wat ham ma da fürn Sch.... gebaut???
    Sie haben natürlich Anrecht auf eine Mangelbehebung, aber die Zeit arbeitet gegen Sie.
    Also ganz schnell ab zum Baurechtsanwalt, damit der der Bande Fristen setzt usw.
    Und dann die geplante Fassung mit der Realität abgleichen.
    Eine Ermittlung der Ursachen wird wohl nur mit Hammer und Meißel möglich sein.
    Aber auch dabei sollte der Anwalt mit im Boot sein.

    MfG
     
  8. Nightshade

    Nightshade

    Dabei seit:
    25. Februar 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamte
    Ort:
    Hannover
    Robby: ist schon gut. Der Mist nervt halt und man wird empfindlich mit der Zeit...

    Ralf: Danke. Gleich nen Baurechtsanwalt, klingt ganz schön hart. Aber ich vermute mal auch es wird nicht anders gehen. Müssen wir dann zudem noch einen Sachverständigen kommen lassen für ein Gutachten? Und wer zahlt den Mist? Ist ja nicht gerade günstig so ein Mensch! Denke mal, auch wir...oder?
     
  9. #8 Ralf Dühlmeyer, 25. Februar 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Yepp - erstmal ist Ihre Geldbörse dran. Und ja, der Anwalt braucht einen Sachverständigen, der ihm sagt, was Sache ist.
    Klar ist der Anwalt hart - aber die Schäden scheinen kein Pillepalle zu sein und vier Jahr sind schon um - wenn jetzt geschickt auf Zeit gespielt wird, sind Sie ggf. der Dumme.
    Also - keine Scheu vorm Streit - ohne den wird sich da nix bewegen.
    (Sorry - meine leidvolle Erfahrung)

    MfG
     
  10. Nightshade

    Nightshade

    Dabei seit:
    25. Februar 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamte
    Ort:
    Hannover
    Dann werden wir das (wohl oder übel) mal in Angriff nehmen. Geht vermutlich auch nicht anders. Und die Dummen wollen wir natürlich auch nicht sein.
    Allerdings wird so eine Klage nicht gerade schnell durchgehen (Jahre!?). Denn solch große Bauunternehmen haben zumeist auch eine große und gute Rechtsabteilung.
    Aber vielen lieben Dank. An den Sachverständigen hatten wir nämlich schon gedacht, aber nicht gleich an einen Anwalt. Klingt auf jeden Fall effektiver :-)
     
  11. #10 Ralf Dühlmeyer, 25. Februar 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wg. der Rechtsabteilung ja den BAURECHTSanwalt. Ein guter Anwalt ist die halbe Miete.
    Ja - ein Prozess kann viele Jare und Instanzen dauern.
    Aber erstmal anfangen.

    MfG
     
  12. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    rein rechtlich bin ich ne Null ... "aber" es liegt in meiner Natur bei Risse dessen Ursache zu ergründen ... wär es zuviel verlangt um einen Grundriss zu
    bitten wo die Ecken der Rissbildungen eingezeichnet sind ?

    momentan weiß ich nicht wie ich mir das bildlich vorzustellen hab :confused:
     
  13. #12 Carden. Mark, 25. Februar 2008
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Haben Sie zufällig Bilder von der Ecke im Rohbauzustand.
    Ich hätte da eine waaaaage Ahnung.
     
  14. Nightshade

    Nightshade

    Dabei seit:
    25. Februar 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamte
    Ort:
    Hannover
    Hallo Josef,

    ich versuche den Grundriss mal heraus zu suchen und einzuscannen. Dauert aber leider bis morgen.
     
  15. Nightshade

    Nightshade

    Dabei seit:
    25. Februar 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamte
    Ort:
    Hannover
    Hallo Mark,

    ja, wir haben auch Bilder von der Ecke im Rohbauzustand. Die muss ich leider auch erst suchen. Sind ein paar mehr Bilder. Mein Mann war beinahe jeden Tag da während der Bauphase und hat Bilder geschossen. Werde sie so schnell als möglich einstellen.
     
  16. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    ich will auch "alles" an Fotos was man kriegen kann :winken
     
  17. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    Noch ein paar Fragen:
    Wieso hat der Kniestock nur eine Breite von 1.40m? (Beginn Gaube/Erker?)
    Was ist mit den anderen Reihenhäusern? Gleiche Probleme?
     
  18. #17 Carden. Mark, 25. Februar 2008
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Nichts da Du Raffgieriger
    Die werden hier eingestellt. Punkt. :)
     
  19. #18 Carden. Mark, 25. Februar 2008
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Thorsten - selber Gedanken?Mal schaun was die Bilder zeigen.
    Mich interessiert hier vor allen der Ringanker.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Nightshade

    Nightshade

    Dabei seit:
    25. Februar 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamte
    Ort:
    Hannover
    Hallo zusammen.

    Sorry, hat ein wenig gedauert, aber so ist das im Schichtdienst :).
    Habe erstmal zwei Ausschnitte vom Grundriss, damit man sich besser vorstellen kann was da gebaut wurde. Die Fotos versuche ich morgen hochzuladen.
    Ich hoffe die Ausschnitte helfen schon ein wenig weiter.
     
  22. Nightshade

    Nightshade

    Dabei seit:
    25. Februar 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamte
    Ort:
    Hannover
    ups, da fehlt noch was... [​IMG][​IMG]
     
Thema: Setzrisse im Neubau
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. setzrisse auf beiden Seiten

Die Seite wird geladen...

Setzrisse im Neubau - Ähnliche Themen

  1. Neubau Bungalow auf dem Dorf in RLP

    Neubau Bungalow auf dem Dorf in RLP: Hallo zusammen, nach einigen Monaten Bedenk- und Planzeit habe ich heute nun von meiner Bank den Startschuss/die Freigabe für unser neues Heim...
  2. Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke

    Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke: Hallo liebe Nutzer, ich bin neu in diesem Forum und befinde mich derzeit im Bau eines Bungalows. Rohbauwände stehen soweit und bald kommt der...
  3. Neubau, Brauchwasser-Solaralage

    Neubau, Brauchwasser-Solaralage: Ich plane ein kleines Fertighaus zu bauen, 1,5 geschossig mit insgesammt 55qm Wohnfläche füreine Person. Als Heizung soll eine Gasbrennwert...
  4. Malervliess oder Rollputz im Neubau

    Malervliess oder Rollputz im Neubau: Hallo zusammen, ich würde gerne eure Meinung zum Thema Malervliess oder Rollputz hören. Prinzipiell gefallen uns beide Dinge optisch gut -...
  5. Setzrisse Mauer und Estrich nach Anbau

    Setzrisse Mauer und Estrich nach Anbau: Ich schildere die folgende Situation: Bestand ca. 12 Jahre altes Reihenendhaus bis vor 2 Jahren ohne Setzrisse. Vor zwei Jahren ist eine neue...