Sheetrock Spachtelmasse härtet durch Grundierung??

Diskutiere Sheetrock Spachtelmasse härtet durch Grundierung?? im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo Experten, wir haben gerade Stress mit unseren Trockenbauern und Malern. Die Spachtelung der Wand (Trockenbauer) passt einfach nicht in die...

  1. ffox80

    ffox80

    Dabei seit:
    26. Mai 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Jena
    Hallo Experten,
    wir haben gerade Stress mit unseren Trockenbauern und Malern. Die Spachtelung der Wand (Trockenbauer) passt einfach nicht in die Q3 (wahrscheinlich geradeso Q2). Was erstaunlich ist, ist dass der Trockenbauer sich jetzt hinstellt und teilweise dem Maler die Schuld gibt. Im Vororttermin hat er mit dem Fingernagel aus einer gespachtelten Fläche Spachtel rausgepullt und daraus abgeleitet das nicht grundiert wäre. Der verwendete Sheetrock Spachtel (ich habe leider nicht aufgepasst welcher genau verwendet wurde) würde erst durch das grundieren hart. Kann das jemand bestätigen?

    Gruß,
    FFox
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast943916

    Gast943916 Gast

    Nein, in keinem Datenblatt von USG wird so ein Quatsch geschrieben, der Tb kann nicht spachteln, das ist das Problem, frag ihn doch mal nach seinem erlernten Beruf....
     
  4. ffox80

    ffox80

    Dabei seit:
    26. Mai 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Jena
    Ich fürchte er ist Trockenbauer. Wir haben nicht den Krauter von nebenan engagiert (der im Zweifel ja auch gute Arbeit leistet). Gibt es eine Erklärung für die Weichheit des Spachtels? In unserer jetzigen Wohnung (das Haus ist ja noch im Bau) bekomm ich mit dem Fingernagel kein Stück Fuge oder Spachtel raus.

    Danke!
     
  5. ffox80

    ffox80

    Dabei seit:
    26. Mai 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Jena
    Ach ja die Baustellenbedingungen waren ca. 20-30°C und <60% Luftfeuchte.
     
  6. Gast943916

    Gast943916 Gast

    Könnte sein, dass er die Fugen vor dem spachteln nicht staubfrei gemacht hat oder die Masse nicht richtig aufgrührt
     
  7. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Unabhängig, welcher Sheetrock Spachtel verwendet worden ist, so sind die Fertigmassen relativ weich, und benötigen einiges an Zeit zum trocknen.
    Die Massen binden nicht hydraulisch ab, und sind erst ( meine Erfahrung ) nach ca 2-3 Tage richtig ausgehärtet.
    Eine Grundierung beschleunigt diese trocknung nicht, im gegenteil, sie verzögert die völlige Trocknung .

    Der Stress zwischen Maler Und TB kenne ich zu genüge.

    Wenn Trockenzeiten nicht eingehalten werden, oder Grundierung und Farbe in einen Aufwasch aufgetragen werden, so sind nicht immer die TB schuld.

    Grundsätzlich, die Aussage ist falsch.

    Richtiger ist, das wenn nicht grundiert wird , nimmt der Spachtel wieder übermäßig Feuchtigkeit auf, er wird wieder weich.

    Daher erst mal folgendes abklären
    Spachteln - aufbau der Schichten - welcher Spachtel (erste bis Fertigspachtelung )
    Trocknungszeit ( auch zwischen den Spachtelgängen ) ? Du kennst den Unterschied zwischen Q2 und Q 3

    Trocknung bis zum " Maler " ?

    in welchen Zustand wurde der "weiche" Spachtel " herausgepult " , nachdem gestrichen wurde, nach einen , oder zwei Tagen ?

    Hat nix damit zu tun, wenn Spachtel aufbrennt, fällt er heraus, egal, ob er weich oder hart ist.

    Trocknen und abbinden , zwei Paar Schuhe !!!


    Peeder
     
  8. ffox80

    ffox80

    Dabei seit:
    26. Mai 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Jena
    Hallo,
    also nach laut Aussage von USG (Hersteller Sheetrock) ist das Zeug relativ weich auch nach der Trocknung. Es kann dadurch sehr leicht geschliffen werden. Die Grundierung soll hier tatsächlich die Oberfläche verfestigen. Der verwendete Tiefengrund war angeblich Aqua Tiefengrund von EinsA.

    Die Trocknungszeit der Spachtelmasse in den Zwischenschritten kann ich effektiv nicht nachvollziehen. Vor dem Maler stand sie aber Sa, So, Mo (Maler kam Di) bei 25°C und < 50% rLF - sollte also trocken gewesen sein. Was definitiv problematisch ist, ist die offenbar nicht eingehaltene Trockenzeit des Tiefengrundes (4-5h laut Datenblatt). Faktisch kamen die Maler um 8:00 und waren 12:00 wieder weg (Grundierung+1 Anstrich).
    Das würde zumindest ein Anweichen des Spachtels erklären und damit auch die während/kurz nach dem Streichen extreme Abzeichnung der Fugenpapiere.
    Die "Nagelprobe" fand 1 Woche nach dem Malern statt - also wiederum im gut trockenen Zustand.

    Hat noch jemand nen guten Tip (ausser Warmabriss)? Der Trockenbauer sagt er kann nicht auf der Farbe des ersten Anstriches, der Maler sagt er hat grundiert. Ich und der Bauleiter/Architekt sind der Meinung die Farbe müsste runter geschliffen werden und dann Macken gespachtelt, geschliffen, grundiert, gestrichen.

    Natürlich rennt auch die Zeit da ich mit 4 köpfiger Familie in einer zum Jahresende gekündigten Wohnung sitze.
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Das stimmt tatsächlich, diesen Umstand mache ich mir auch bei gefrästen GK zu nutze.

    Farbe runterschleifen - wird schwierig, bis unmöglich, ohne den GK schwer zu schädigen.Vielleicht hat ein Maler oder Renovierer noch nee Idee.

    Du hast einen Bauleiter, und einen Architekten ? Also, nicht nach Schuldigen oder Alternativen suchen, sondern die Mängel aufdecken, und beseitigen lassen.


    Peeder
     
  11. ffox80

    ffox80

    Dabei seit:
    26. Mai 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Jena
    Ja es gibt einen Architekten=Bauleiter. Der ist durchaus fähig, aber eine Lösung hat er deshalb auch nicht zu Hand. Die Lösung kann doch nicht heißen den Trockenbau rauszureissen (ca. 400qm) und bei Null anzufangen.
    Wie gesagt für gute Vorschläge bin ich dankbar!
     
Thema:

Sheetrock Spachtelmasse härtet durch Grundierung??

Die Seite wird geladen...

Sheetrock Spachtelmasse härtet durch Grundierung?? - Ähnliche Themen

  1. Buntsteinputz ohne Grundierung

    Buntsteinputz ohne Grundierung: Hallo. Ich habe nur eine kurze Frage. Ist es Pflicht vor dem Auftragen des Buntsteinputzes eine Grundierung aufzutragen? Problem ist das es bei...
  2. Welche Grundierung?

    Welche Grundierung?: Hallo Freunde, Ich habe einen Kellersockel der zur Zeit mit Sockelfarbe gestrichen ist. Nun wollte ich Verblendersteine darauf kleben. Welche...
  3. Grundierung für Rauputz vorgeschrieben?

    Grundierung für Rauputz vorgeschrieben?: Hallo zusammen, Ich habe mit meiner Frau ein schlüsselfertiges Haus gekauft und sind im Oktober endlich eingezogen. Nach ein paar Monaten im...
  4. Easyputz - Grundierung?

    Easyputz - Grundierung?: Hallo Wir wollen unsere Wände (Gipsputz) mit Easyputz streichen. Kann ich die Wände auch mit Tiefengrund grundieren oder muss es zwingend...
  5. Verwendung lösemittelhaltige Bitumen Grundierung Innen bedenklich?

    Verwendung lösemittelhaltige Bitumen Grundierung Innen bedenklich?: Hallo, bei meinem Neubau soll die Bodenplatte vor dem weiteren Fußbodenaufbau mit einer Schweißbahn V60 S4 versehen werden. Ich bin gerade...