Sicht-/Lärmschutzzaun lotrecht einbetonieren

Diskutiere Sicht-/Lärmschutzzaun lotrecht einbetonieren im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Doppel T-Träger für einen Sicht- bzw. Lärmschutzzaun lotrecht einbetonieren Hallo, ich brauche mal einen Expertenrat. Ich möchte einen 29...

  1. #1 selbermachen, 18.03.2010
    selbermachen

    selbermachen

    Dabei seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Loxstedt
    Doppel T-Träger für einen Sicht- bzw. Lärmschutzzaun lotrecht einbetonieren

    Hallo, ich brauche mal einen Expertenrat.
    Ich möchte einen 29 Meter langen Sicht-/Lärmschutzzaun mit einer Höhe von 2,10 Meter errichten. Hierzu möchte ich verzinkte 80er Doppel T-Träger oder auch H-Träger genannt verwenden. Diese möchte ich im Abstand von ca. 2,2 Meter setzen. Die Zwischenräume möchte ich mit kesseldruck:bau_1:imprägnierten 4 cm starken Nut und Feder Bohlen ausfüllen. Als untere Auflage sollen Bordsteine mit 25 cm Höhe in den Boden gesetzt werden. Die Pfähle sollen 60 cm tief in ein 80 cm tiefes Fundament einbetoniert werden. Gesamtlänge der Doppel T-Träger also 2,70 Meter.
    Hier meine Frage: Wie bekomme ich die Doppel T-Träger lotrecht in das 80 cm tiefe Betonfundament? Wie stützt man sie am besten ab, denn die Pfähle haben ein Gewicht von ca. 27 KG und vor allen Dingen wie bekomme ich sie in eine gerade Flucht und einer gleichen Höhe? Das Grundstück liegt an einer Straßenecke und somit ist die Flucht einsehbar.
    Vielen Dank im Voraus.

    Freundliche Grüße
    selbermachen
     
  2. #2 wasweissich, 18.03.2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ich nehme schnur und wasserwaage..........
     
  3. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16.05.2007
    Beiträge:
    6.187
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...reicht ja auch ...wenn man mal von Schippe, Betonmischer, Schubkarre etc absieht,
    -
    Loch mit Beton (erdfeucht) so befüllen, dass der H-Träger praktisch schon in der richtigen Höhe aufliegt....ausrichten und dann weiter mit erdfeuchtem Beton auffüllen und stampfen....kontrollieren, korrigieren und dann weiter auffüllen und stampfen bis das Loch voll ist...

    gruss
     
  4. fengi

    fengi

    Dabei seit:
    23.04.2008
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gärtnermeister GaLaBau
    Ort:
    Ascheberg/Holstein
    Loch mit Beton (erdfeucht) so befüllen, dass der H-Träger praktisch schon in der richtigen Höhe aufliegt....ausrichten und dann weiter mit erdfeuchtem Beton auffüllen und stampfen....kontrollieren, korrigieren und dann weiter auffüllen und stampfen bis das Loch voll ist...

    gruss[/QUOTE]

    Vereinfachen würde sich die Arbeit noch, wenn die Träger am unteren Ende eine Standplatte bekommen ( ca, 20x20 ), denn die erleichtert das Ausrichten und verhindert, dass sich die Höhe dabei wieder verändert.
     
  5. #5 alex2008, 19.03.2010
    alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25.06.2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    anstatt Stahlplatte unten tuts auch eine Gehwegplatte oder eine Rinnenplatte oder ein Betonpflasterstein.
    Die Träger müssen dann halt noch bis zum erhärten des Betons seitlich abgestützt werden.

    Erst mal Rohre einbetonieren, Kantsteine setzen und nach erhärten des ganzen die Träger in die Rohre verkeilen und ausbetonieren wäre ne andere Alternative.
     
  6. #6 meisterLars, 20.03.2010
    meisterLars

    meisterLars

    Dabei seit:
    21.03.2008
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Straßenbauermeister
    Ort:
    Kreis Soest
    ...oder diese Version, die sich schon tausendfach bei Straßenbeleuchtung bewährt hat:

    KG-Rohr DN 200 odr auch DN 150, je nachdem wie groß der H-Träger ausfällt, lotrecht einbetonieren, vorher noch nen Pflasterstein oder ne Gehwegplatte unterlegen.
    Wenn der Beton ausgehärtet ist, den H-Träger in das Rohr stellen und mit Splitt (0-5 oder 2-5) füllen, dabei den H-Träger ausrichten. Durch leichte (Gummi)Hammerschläge gegen Rohr und Träger den Splitt verdichten. Fertig.

    Durch die Rohre hat man auch noch den Vorteil, dass man ein wenig mit den Abständen von H-Träger zu H-Träger spielen kann.
     
  7. #7 langsky, 20.03.2010
    langsky

    langsky

    Dabei seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Polier, Landschaftsgärtner
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.
    Kann MeisterLars und alex2008 voll zustimmen.
    Würde aber nicht mit Splitt verfüllen, eher mit weichen Beton.
    Den ersten und letzen Träger lotrecht setzen und mit Keilen (zwischen Rohr und Träger) fixieren und dann eine Schnurr spannen.
    Träger müssen mind. 1/3 der Zaunhöhe einbund haben (Windfang).

    Warum 4cm Bohlen? besser wären Kanthölzer die genau in die Aussparung der T-Träger passen und zwischen die Hölzer 3mm Kunststoffplättchen (konstruktiver Holzschutz) legen.

    Erst nach dem die Träger stehen, dass Holz zu sägen und einlegen.
    Mich würde mal intressieren ob Sie einen 2,10m hohen Zaun einfach so bauen dürfen? Nachbarschaftsrecht!
     
  8. #8 meisterLars, 21.03.2010
    meisterLars

    meisterLars

    Dabei seit:
    21.03.2008
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Straßenbauermeister
    Ort:
    Kreis Soest
    Kann man machen, aber
    a)sollte Splitt bei vernünftiger Ausführung keine Nachteile in Sachen Stabilität gegenüber Beton haben, und
    b) hat man den nicht zu verachtenden Vorteil, dass man im Fall der Fälle einfach einen Träger herausziehen kann, um (warum auch immer) mit schwerem Gerät auf das Grundstück zu gelangen.
     
  9. #9 langsky, 21.03.2010
    langsky

    langsky

    Dabei seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Polier, Landschaftsgärtner
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.
    @ MeisterLars

    die Option ist schon nicht schlecht.
    Hätte aber Sorge, dass es sich nach einem Sturm (2,10m) leicht neigt und Wasser kann sich dort auch sammeln. Der Träger würde immer im Wasser stehen und im Winter würde es vieleicht zu Frostschäden kommen.

    Sind so meine Vermutungen.
     
  10. #10 meisterLars, 21.03.2010
    Zuletzt bearbeitet: 21.03.2010
    meisterLars

    meisterLars

    Dabei seit:
    21.03.2008
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Straßenbauermeister
    Ort:
    Kreis Soest
    Wir stellen seit gut 10 Jahren Straßenlampen (etwa 50-80 pro Jahr) nach diesem Muster auf. Weder gab es Frostschäden noch ist je eine Lampe umgeweht oder gedreht worden, auch nicht von Kyrill & Co.
     
  11. #11 selbermachen, 21.03.2010
    selbermachen

    selbermachen

    Dabei seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Loxstedt
    Danke allen für die vielen sehr guten und vor allem nützlichen Tipps.
    Standplatte drunterlegen ist schon mal sehr gut.
    Rohre bzw. KG-Rohre einbetonieren ebenfalls.
    Kanthölzer statt Bohlen muss ich mir noch mal überlegen, hört sich auch gut an. Die Höhe von 2,10 m muss ich noch klären. Ist zur Straße hin, nicht zum Nachbarn.
    Die Idee mit dem Splitt anstatt Beton finde ich sehr gut, habe aber hierzu an meisterLars eine Frage:Durch leichte Gummihammerschläge gegen Rohr und Träger den Splitt verdichten. Wie ist das gemeint, bedeutet das, dass der Splitt durch die Erschütterung in sich zusammenfällt und dadurch verdichtet? Und soll man dann noch von oben auf den Splitt stampfen, soweit dazu Platz vorhanden ist?
    Herzliche Grüße an Euch alle
    selbermachen
     
  12. #12 langsky, 24.03.2010
    langsky

    langsky

    Dabei seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Polier, Landschaftsgärtner
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.
    OK. Bei Lampen hätte ich auch keine Sorge.
    Dieser Zaun hat aber vollen Windfang.
     
  13. #13 alex2008, 30.03.2010
    alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25.06.2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    das Rohr mit Sand oder Splitt verfüllen ist eine bewärte Sache. Machen wir bei Masten auch so. Und auf diese Weise auch schon Schutzwände für innerstädtische Baugruben gebaut. Gab keine Probleme im Gegenteil die Wand war problemlos zu entfernen und es mußten keine Träger abgebrannt werden die später im danach zu erstellenden Belag gestört hätten
     
Thema: Sicht-/Lärmschutzzaun lotrecht einbetonieren
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zaun doppel t träger

    ,
  2. doppel t träger zaun

    ,
  3. doppel t träger einbetonieren hangdruck

    ,
  4. doppel-t-träger für zaun,
  5. doppel t zaun,
  6. stahlträger Fundament flucht,
  7. doppel t träger für zaunbau,
  8. doppel t träger zaunbau,
  9. zaun aus t-trägern,
  10. doppel t träger für zaun
Die Seite wird geladen...

Sicht-/Lärmschutzzaun lotrecht einbetonieren - Ähnliche Themen

  1. Haussockel verbiegt sicht

    Haussockel verbiegt sicht: Hallo zusammen, wir haben ein Holzständerhaus welches komplett unterkellert ist. Im Außenbereich bröckelt nun der Putz vom Sockel [Bild "Putz1"]...
  2. Total Ratlos 15 Wochen Bauzeit und kein Ende in Sicht was nun???

    Total Ratlos 15 Wochen Bauzeit und kein Ende in Sicht was nun???: Hallo, meine Freundin und ich haben uns einen Bauunternehmer in Bayern aus gesucht der unser Ziegelhaus mit KG + Garage mit KG baut. Da ich 3...
  3. Letzte Hürde: Notartermin in Sicht, schriftliche Darlehenszusage fehlt noch

    Letzte Hürde: Notartermin in Sicht, schriftliche Darlehenszusage fehlt noch: Hallo zusammen, wir kaufen gerade eine schlüsselfertige DHH vom Bauträger inklusive Grundstück. Wir sind dabei noch gerade so auf den anfahrenden...
  4. Sicht/Windschutz, Acrylglas, Sicherheitsglas/ Longlife Zäune

    Sicht/Windschutz, Acrylglas, Sicherheitsglas/ Longlife Zäune: Hallo zusammen, hat jemand Erfahrungen mit Acrylglas /Sicherheitsglas als Sicht- und Windschutz? Alternativ habe ich schon eine Longlife...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden