Sichtestrich, Vor- und Nachteile

Diskutiere Sichtestrich, Vor- und Nachteile im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich spiele mit den Gedanken als Fussbodenbelag im ganzen Haus anstatt Fliesen einen Sichtestrich verlegen zu lassen. Von den Herstellern...

  1. Gwenny

    Gwenny

    Dabei seit:
    16. Dezember 2011
    Beiträge:
    937
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    ich spiele mit den Gedanken als Fussbodenbelag im ganzen Haus anstatt Fliesen einen Sichtestrich verlegen zu lassen. Von den Herstellern gibt es nur positive "Werbung".

    Hat jemand von euch Erfahrung mit Sichtestrich? Unter anderem interessieren mich Dinge wie Rissbildung, kann später ein anderer Belag (Fliesen, Parkett) raufgelegt werden, Verbindung mit FBH, können Kratzer leicht passieren und wieder ausgebessert werden etc.

    Danke und Guß,
    Gwenny
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. DirkZ1

    DirkZ1

    Dabei seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inform.
    Ort:
    Viernheim
    Benutzertitelzusatz:
    Metaller
    Du meinst Sichtestrich mit einer Beschichtung aus PU- oder Expoxidharzen (auch farbig).

    Der Boden wird durch die Benutzung aber immer minimal abgetragen...
    Hätte ich gerne auch eingesetzt, aber in Epoxid ist der Weichmacher Bisphenol A enthalten und aus PU dampft etwas aus (siehe Wikipedia).
    Auf Industrieböden oder gewerblichen Flächen mag das OK sein, aber nicht wo Kinder auf dem Boden spielen.
     
  4. #3 Biberschwanz, 29. Mai 2012
    Biberschwanz

    Biberschwanz

    Dabei seit:
    1. August 2009
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Bergstraße
    Bisphenol A wird weder in Epoxid-Harzen noch in Polycarbonat als Weichmacher eingesetzt, sondern ist Teil der chemischen Struktur der Polymermoleküle. Ist also im Kunststoff chemisch gebunden. Was aus PU schädliches ausgasen soll, verstehe ich nicht. Meinst Du das Zellgas, das bei der Herstellung von Schäumen eingesetzt wird ?

    Viele Grüße
    Biberschwanz
     
  5. #4 dquadrat, 30. Mai 2012
    dquadrat

    dquadrat

    Dabei seit:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    malermeister
    Ort:
    leipzig
    bei den dünnschichtig aufgebrachten spachtelmassen gibt es, je nach hersteller, ganz verschiedene härtegrade. den boden eines bekannten herstellers, der mir auf einer baustelle mal begegnet ist, empfand ich als sehr weich und kratzempfindlich, ein anderer war wesentlich unempfindlicher.

    was die rissempfindlichkeit angeht - das kommt imo vor allem auf die vorarbeiten an und die qualität des estriches darunter. auszuschließen ist sowas aber nicht. im idealfall würde ich mich, wenn möglich, (wieder) für einen richtigen, monolitischen sichtestrich entscheiden. der ist mMn rissunempfindlicher, auch wenn da jede eingeholte expertenmeinung was anderes gesagt hat, und sieht imo auch schicker aus. die kratzempfindlichkeit bei solchen estrichen beschränkt sich dann eigentlich auf die versiegelung und kann je nach material stärker oder schwächer ausfallen. bei meinem wachs sieht man so gut wie gar nix, obwohl er beim möbelaufbau schon einiges mitmachen musste.

    nachfolgende fußbodenaufbauten sollten bei beiden systemen kein problem sein.

    vorteile: subjektiv schöner als die meisten anderen bodenbeläge und in meinem fall eine wunderschöne haptik, will heißen, man läuft gerne barfuß. außerdem, bis jetzt, bei sommerhaften temperaturen, einen gefühlten kühleffekt, anders als das parkett eine etage weiter oben.
     
  6. DirkZ1

    DirkZ1

    Dabei seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inform.
    Ort:
    Viernheim
    Benutzertitelzusatz:
    Metaller
    Fast richtig - Du nimmst hier das Ideal der Polymerisation an - die vollständige. Die Monomere werden bei der Polymerisation nie vollständig "aufgebraucht" und bei Hydrolyse können sich aus dem Polymer BPA-Moleküle abspalten.

    Welcher Schaum? Ich schrieb von PU-Harz. [...] Wenn Polyurethane ausreagiert sind und keine Monomere mehr enthalten, besitzen sie in der Regel keine gesundheitsschädlichen Eigenschaften. Isocyanate können Allergien auslösen und stehen im Verdacht, Krebs zu verursachen. Das für einige Polyurethane verwendete Toluylendiisocyanat verdampft bei Raumtemperatur und kann beim Einatmen Schäden in der Lunge verursachen.[...](Quelle Wikipedia)
    Auch bei PU-Harz gilt die Annahme der nichtvollständigen Polymerisation (hier geschieht die Poly auf der Baustelle mittels Härter).

    Neben EP- und PU-Harzen gibt es noch PMMA/MMA-Harze (Ausgangsstoff f. Acryl).
     
  7. #6 Biberschwanz, 3. Juni 2012
    Biberschwanz

    Biberschwanz

    Dabei seit:
    1. August 2009
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Bergstraße
    langsam, nicht vom Thema ablenken. In Deinem ursprünglichen Post (#2) behauptest Du, dass in Epoxid Bisphenol-A als Weichmacher enthalten ist. Jetzt redest Du von Restmonomergehalten und Hydrolyseprodukten. Das sind zwei unterschiedliche Dinge. Von wieviel ppm Bisphenol-A als Restmonomer bzw. Hydrolyseprodukt redest Du denn, wenn Du zu dem Schluß kommst, dass Epoxid nicht als Estrichbeschichtung für Spielbereiche von Kindern geeignet ist ?


    Der erste Satz von Deinem Wikipedia-Zitat ist doch schon deutlich genug: "Wenn Polyurethane ausreagiert sind [...], besitzen sie in der Regel keine gesundheitsschädlichen Eigenschaften." Der Abschnitt Toxizität in dem von Dir zitierten Wikipedia-Artikel bezieht sich doch auf die Monomere (Rohstoffe) für die Polyurethane und hier besonders auf die Isocyanate und nicht auf das fertige Polyurethan. Über wieviel ppm TDI aus dem ausreagierten PU redest Du ? Warum sollte das Isocyanat nicht mit der Feuchtigkeit aus der Luft / anderen Bauteilen etc. abreagieren, wenn es schon (angeblich) nicht mit einpolymerisiert ?

    Viele Grüße
    Biberschwanz
     
  8. #7 Gast036816, 3. Juni 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    schlage vor, nicht zu viel chemie zu nehmen. lass dir eine gute mischung von einem versierten estrichleger präsentieren hinsichtlich zuschlagstoffen und der bindemittelfarbe, lass den estrich glatt abschleifen und anschliessend wird gewachst. das muss man ab zu mal neu auftragen.

    aber vorher gut bemustern, nicht das nachher der aha-effekt mit so habe ich mir das nicht vorgestellt kommt.
     
  9. #8 Bauen2011, 4. Juni 2012
    Bauen2011

    Bauen2011

    Dabei seit:
    5. Mai 2011
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Unternehmensberater
    Ort:
    Lauf a.d.P.
    Benutzertitelzusatz:
    Wie ändere ich die Berufsangabe?
    Ich schliße mich hier mal an.
    Kennt jemand Beispiele, die man sich in der Nähe von Nürnberg mal ansehen kann?
     
  10. Spacy77

    Spacy77

    Dabei seit:
    12. Mai 2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Freiberufler
    Ort:
    Leipzig
    Ehrlich gesagt kann ich euch nicht ganz folgen. Ich wüsste nun allerdings sehr gerne, ob Sichtestrich oder Designestrich gesundheitsschädlich ist oder ob man dies verwenden kann?
     
  11. #10 Swennyflock, 19. August 2014
    Swennyflock

    Swennyflock

    Dabei seit:
    9. Juni 2013
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Freiburg
    Ich würde das nur von jemanden machen lassen, der dir auch Referenzen zeigen kann. Bei einem Freund haben sie gerade vor ein paar Wochen im Neubau den "Sichtestrich" mit einem Belag versehen müssen, weil er grauenerregend ausgesehen hat.
     
  12. JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Alter Fred, aber na gut ...
    Epoxidharze und Polyurethane härten durch Polyaddition aus. Wenn das richtige Mischungsverhältnisse eingehalten wurde, härten diese zu nicht (!) gesundheitschädlichen Stoffen aus.
    Teile der flüssigen Ausgangskomponenten (Amine bei den EPs und Isocyanate bei den PUs) sind aber alles andere als ungefährlich. Hier muss man aufpassen und diese durch eine Fachfirma verarbeiten lassen !! Ich ist absolut nichts für DIY-Bastel-Wastel !!
     
  13. Spacy77

    Spacy77

    Dabei seit:
    12. Mai 2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Freiberufler
    Ort:
    Leipzig
    Ja alt aber ohne Ergebnis. Neu ist nicht immer besser :bierchen:

    Ich habe mir zwar bereits referenzen angeschaut aber man hört immer wieder, dass es Probleme geben kann. Je nach Untergrundbeschaffenheit... .

    Welche Fallstricke gibt es noch?
    Kann man eventuell eine Versicherung abschließen oder sollte der Estrichleger eine Garantie liefern?

    Ich möchte den Estrich von einer Fachfirma verlegen lassen! Gut das es nicht gesundheitsschädlich ist ;)
     
  14. Spacy77

    Spacy77

    Dabei seit:
    12. Mai 2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Freiberufler
    Ort:
    Leipzig
    Weiß keiner etwas oder kann mir helfen?

    Bin ich auf dem Holzweg *hihi, schöne Metapher*
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Lebski

    Lebski Gast

    Du bist 1. im falschen Tread. Mach bitte einen eigen mit deinen Fragen auf.

    So allgemeine Fragen wie du sie stellst, kann kein Mensch beantworten.

    Werde dir klar, was du hast und was du willst. Stell dann Fragen.

    Gewährleistung für deinen Untergrund gibt dir keiner. Wie auch? Kann ja keiner reinsehen.
     
  17. Spacy77

    Spacy77

    Dabei seit:
    12. Mai 2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Freiberufler
    Ort:
    Leipzig
Thema: Sichtestrich, Vor- und Nachteile
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sichtestrich nachteile

    ,
  2. sichtestrich bad

    ,
  3. vor- und nachteile von bisphenol a

    ,
  4. erfahrungen mit sicht estrich,
  5. sichtestrich erfahrungen,
  6. Nachteile sichtestrich,
  7. sichtestrich bodengleiche dusche
Die Seite wird geladen...

Sichtestrich, Vor- und Nachteile - Ähnliche Themen

  1. Pflaster ans Haus gelegt - Vorteile Nachteile

    Pflaster ans Haus gelegt - Vorteile Nachteile: Guten Morgen, wir haben vor kurzem unseren Zufahrtsbereich gepflastert. Jetzt soll der Putzer den Sockel nochmal streichen. Er weigert sich, da...
  2. Abdichtung bodengleiche Dusche bei Sichtestrich

    Abdichtung bodengleiche Dusche bei Sichtestrich: Hallo Bauexperten, vielleicht hat jemand diese Situation schon gehabt und kann mir einen Tipp für die Abdichtung in der Dusche geben. Im...
  3. Nachteile von Kupferrohren für Erneuerung Rohrnetz ?

    Nachteile von Kupferrohren für Erneuerung Rohrnetz ?: Hallo, gibt es Nachteile von Kupferrohren für die Heizungsverteilung ? Wir müssen das gesamte Rohrnetz und die Radiatoren erneuern lassen....
  4. Nachteile Trockenestrich

    Nachteile Trockenestrich: Hallo zusammen, ich sucher schon überall aber kann nicht finden. Nur Beiträge zu Trockenestrich und FBH. Ich möchte in eine Lagerhalle zwei...
  5. Vor/Nachteile Lösungsmittel-/Wassserbasierte Lasuren

    Vor/Nachteile Lösungsmittel-/Wassserbasierte Lasuren: Hallo Forum, ich möchte eine Terassenunterkonstruktion bestmöglich vorbereiten für eine möglichst lange Standzeit. Neben konstruktiven Schutz...