Sichtmauerwerk+WDVS

Diskutiere Sichtmauerwerk+WDVS im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo Forum! Wir machen uns hier schon seit einiger Zeit Gedanken zu einem EFH, und alle Vorstellungen über Raumaufteilung und Materialeinsatz...

  1. SaschG

    SaschG

    Dabei seit:
    26. März 2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    FGM
    Ort:
    Berlin
    Hallo Forum!

    Wir machen uns hier schon seit einiger Zeit Gedanken zu einem EFH, und alle Vorstellungen über Raumaufteilung und Materialeinsatz scheinen entweder dem "Mainstream" etwas entgegen zu stehen oder niemand hat je versucht, ähnliches zu errichten 8zumindest finde ich nirgendwo vergleichbares).

    Gebaut werden soll ein EFH mit etwas über 100m² WFL, massiv gebaut, nicht unterkellert, dafür 2 Vollgeschosse mit einem 30 Grad Satteldach oben drauf, so bleibt sogar noch Platz für einen kleinen "Speicher" im Dachraum...

    Die Bauweise soll relativ konventionell, aber mit scheinbar völlig entgegen geläufiger Handhabe sein. Frostschürze, Streifenfundamente, "Bodenplatte", 24cm KS+WDVS, Holzbalkendecke zum OG mit sichtbarer Schalung, Dachbinder, Zwischensparrendämmung+Untersparrendämmung, hinterlüftete Schalung. Fußboden jeweils Gußasphaltestrich geschliffen in Terrazzooptik.

    Innen sind eigentlich nur ein paar Meter nicht tragende Trockenbauwände sowie eine weitere tragende MW-Wand (17.5 oder 24) nötig.

    Geplant ist nun unsererseits, die Außenwände innenseitig als Sichtmauerwerk, also Fugenglattstrich oder Fugenhohlstrich zu belassen (eventuell das ganze gekalkt) , dazu passend die Holzansicht der Decke. Kontrast dazu dann die Innenwände mit glatt gespachtelter und farbiger bzw. weisser Oberfläche sowie der relativ dunkle Fußboden.

    Problem: die Bauweise der Außenwand in Verbindung mit den Anschlüssen an Fenstern/Türen (geplant sind im Prinzip durchgängig französische Fenster) sowie die Bewertung hinsichtlich EnEV. Hat irgendjemand mit der beschirebenen Bauweise der Außenwand schon Erfahrung gesammelt?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 butterbär, 27. März 2007
    butterbär

    butterbär

    Dabei seit:
    10. November 2005
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ulm
    wenn sowas geplant wird sehe ich da weniger ein problem. aber im fenster und türbereich wird leider nur allzuoft gemurkst, weil gerade hier nichts mehr geplant wird und die handwerker aus kostengründen einiges an richtlinien und regeln nicht beachten (können).

    aber was soll´s... solange dem baumarkt um die ecke die bauschaumdosen nicht ausgehen ist die welt ja nich in ordnung!
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 27. März 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wo ist...

    der Unterschied zwischen KS geputzt und KS gerappt???
    Ausser, daß man sich was für die Folienanschlüsse einfallen lassen muss - ist aber lösbar.
    MfG
     
  5. #4 Olaf (†), 27. März 2007
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Muss et..

    halt ohne Folie gemacht werden - bloß dem Fb VORHER sagen und am besten ne Planung in die Hand drücken.

    Olaf
     
  6. SaschG

    SaschG

    Dabei seit:
    26. März 2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    FGM
    Ort:
    Berlin
    Schonmal vielen Dank für die Antworten!

    Nunja - zum einen ging es mir um die Folienanschlüsse, also genauer auch um die Laibung. Wenn nun der Putz entfällt, müsste die "Anschlussfahne" des Dichtungsbandes irgendwie anders "versteckt" werden.

    Zum anderen - wird das nur innenseitig verfugte KS-MW (außen WDVS - wahrscheinlich Styropor) als luftdichte Konstruktion im Sinne der EnEV anerkannt?
     
  7. #6 Olaf (†), 27. März 2007
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Es geht ...

    auch ohne Folie (z.B. spritzbare Dichtstoffe mit entsprechender Zulassung nehmen - und ist dann tropsdem regelkonform.
    Olaf
     
  8. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Was spricht dagegen, das Mauerwerk außen zu Verputzen, bevor das WDVS montiert wird? Wobei KS mit sauberer Fugenausbildung so undicht gar nicht sein sollte... :Roll
     
  9. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    vorallendingen solltet ihr eventuelle E-installationen vorher klären, die machen mehr probleme als fensteranschlüsse.
     
  10. #9 Hundertwasser, 27. März 2007
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Wenn mir jetzt noch einer sagt was französiche Fenster sind dann geb ich meinen Senf zu den WDVS Fensteranschlüssen dazu. Wenns mir keiner erklärt bin ich beleidigt. So!

    @ Julius
    Die Kosten für das Verputzen.

    @ SaschG
    Grundsätzlich gefällt mir dein Wandaufbau mit KS und WDVS gut, würde ich selber wohl auch so bauen.:biggthumpup:
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. SaschG

    SaschG

    Dabei seit:
    26. März 2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    FGM
    Ort:
    Berlin
    Thema Elektro: alle Schlitze natürlich auf der Aussenseite notwendig, könnte mit der luftdichtheit natürlich schwierig werden...

    Französische Fenster - bodentief halt...
     
  13. SaschG

    SaschG

    Dabei seit:
    26. März 2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    FGM
    Ort:
    Berlin
    KS gerappt - da fehlt mir nun wieder ein Fachbegriff...
     
Thema:

Sichtmauerwerk+WDVS

Die Seite wird geladen...

Sichtmauerwerk+WDVS - Ähnliche Themen

  1. WDVS Fixierwinkel

    WDVS Fixierwinkel: Hallo, kann mir jemand helfen,ich suche zur fassaden dämmung die Klebewinkel/Fixierwinkel.Die ich verwende wenn ich mit Schaum klebe. Vielleicht...
  2. Knacken in der Wand nach WDVS

    Knacken in der Wand nach WDVS: Hallo liebe Benutzer vom Bauexpertenforum, schon oft habe ich hier passiv nachgelesen, gestöbert, und den ein oder anderen guten Tip erfahren....
  3. Mängel im WDVS - Rechtslage

    Mängel im WDVS - Rechtslage: Hallo, wir haben einem Stuckateur den Auftrag erteilt, die Fassade unseres Hauses zu dämmen. Nun wurden bei der Begehung mit dem Energieberater...
  4. Regelwerk für Putz und WDVS

    Regelwerk für Putz und WDVS: Guten Tag, gibt es ein Regelwerk ( Regel oder Normen) für Putz und WDVS an das sich die Gipser halten müssen? Besten Dank Helmut Saniergenervter
  5. Fachgerechter Übergang von Sockeldämmung zum WDVS

    Fachgerechter Übergang von Sockeldämmung zum WDVS: Hallo zusammen, aktuell dämme ich bei meinem EFH den Sockelbereich des Kellers. Die Sockeldämmung und auch die Kellerdämmung wurden mit XPS 140...