Sicker-/Filtersteine bei gedämmtem Fertigteilbetonkeller notwendig?

Diskutiere Sicker-/Filtersteine bei gedämmtem Fertigteilbetonkeller notwendig? im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen. Hab mich letzthin mit einem Nachbarn unterhalten - seither bin ich etwas verunsichert. Wir haben einen Fertigteilbetonkeller...

  1. Cascada

    Cascada

    Dabei seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hof
    Hallo zusammen.

    Hab mich letzthin mit einem Nachbarn unterhalten - seither bin ich etwas verunsichert.
    Wir haben einen Fertigteilbetonkeller (20cm), vor Ort vergossen, Perimeterdämmung (12cm), Noppenbahn, Erdreich. Eine Drainage ums komplette Haus samt Spülschächten ist vorhanden.
    Der Nachbar sagt, dass diese Sickersteine (welche unmittelbar vor der Perimeterdämmung stehen) unerlässlich seien.
    Unser Kellerbauer (großes, deutschlandweit agierendes Unternehmen) hatte damals vor zwei Jahren zu keiner Zeit etwas in der Richtung erwähnt.

    Könnt ihr was dazu sagen?

    Der Nachbar hat übrigens einen gemauerten Keller.

    MfG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Cascada

    Cascada

    Dabei seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hof
    Moin,

    kann wirklich niemand was dazu sagen?

    MfG
     
  4. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.540
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hallo Cascada,
    je nach dem was für ein Boden/Kies zum Verfüllen der Baugrube genommen wurde. Außerdem ist es eine Betonkeller gegen welche lastfall? Drückendes wasser? Wieso Drainage? Wenn drainage nach DIN 4095 dann gehört da auch eine Flächendränung hin d.h. am Kellerwand runter. Ist die noppenbahn einlagig oder mehrlagig mit Vlies davor?
    Vor zwei jahren ist der Keller erstellt? Gibt es probleme mit wasser? Versickert kein wasser durch?
    Mfg.
     
  5. Cascada

    Cascada

    Dabei seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hof
    Hallo Yilmaz,

    danke für deinen Beitrag.

    Es ist kein besonderer Lastfall bzgl. drückendem Wasser vorhanden. Der Boden ist eher etwas lehmig und das Grundstück trocken.
    Die Drainage rundherum samt den angeschlossenen Lichtschächten wurde vom Kellerbauer "gefordert" - bzgl. des Verfüllens wurden von ihm aber keine Auflagen gemacht bzw. Anforderungen gestellt und es wurde mit dem Erdaushub verfüllt. Die Noppenbahn ist einlagig - kein Vlies davor.
    Der Keller wurde vor 2 Jahren erstellt. Es gibt keine Probleme mit Wasser/Feuchtigkeit - nur eben die Aussage des einen Nachbarn mit seinem gemauertem Keller.
    Eine 100er Dränleitung (mit Anschluss an die öffentl. Entwässerung) samt Spülschacht nach DIN 4095 waren Bestandteil des Angebotes.

    MfG
     
  6. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.540
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hallo,
    wenn nach DIN 4095 eine Dränung erstellt worden sein, dann fehlt hier die Wandflächendräinung.
    Mfg.
     
  7. JuergenH

    JuergenH

    Dabei seit:
    22. Juli 2008
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    SÜDEN
    Wurde die Noppenbahn vom Kellerbauer oder vom Erdbauer angebracht?
    Eine einlagige Noppenfolie darf nur an untergeorneten Bauwerken angebracht werden. (Stützände etc...)
    Die Sickersteine sind eigentlich schon recht antiquiert.
    Ich denke das bei einem Fertigkeller und einer funktionierenden Drainage keine Probleme zu erwarten sind.
    Wichtig ist das die Drainage immer funktioniert.
    Also ich hätte hier bis auf die Noppenfolie keine Bedenken und an der lässt sich nichts mehr ändern.
     
  8. Cascada

    Cascada

    Dabei seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hof
    Hallo Jürgen,

    die Noppenbahn wurde vom Kellerbauer gestellt. Die Keller-Leute waren dabei, als der Erdbauer mit dem Verfüllen angefangen hat.
    Wie kann ich die Funktion der Drainage überprüfen? In der Praxis eher nicht, oder?
    Wieso hast du bei der Noppenbahn bedenken? Diese soll lt. Kellerbauer nur die Funktion als mechanischer Anfüllschutz ausüben, da dahinter gleich die (im unteren Bereich unverputzte) Perimeterdämmung ist. Welche Noppenfolie hätte hier verwendet werden sollen?
    Hätte generell (auch bei keinem Lastfall) eine vertikale Sickerwasserableitung "installiert" werden müssen? Also z.B. direkt am Keller eine Kiesschicht und dann erst der Erdaushub?

    Danke und Gruß
     
  9. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.540
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hallo Jürgen,
    noppenbahn dient hier lediglich als trennschicht. Dafür ist es auch gut geeignet.
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Cascada

    Cascada

    Dabei seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hof
    Danke für eure Beiträge.

    Also kann man zusammenfassend sagen: alles im grünen Bereich?

    MfG
     
  12. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.540
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Jeppp, wir sind im grünen :)
     
Thema:

Sicker-/Filtersteine bei gedämmtem Fertigteilbetonkeller notwendig?

Die Seite wird geladen...

Sicker-/Filtersteine bei gedämmtem Fertigteilbetonkeller notwendig? - Ähnliche Themen

  1. Belüftung gedämmter Spitzboden

    Belüftung gedämmter Spitzboden: Hallo zusammen, ich war nun einige Stunden in diversen Foren unterwegs, konnte jedoch nicht die passende Antwort für meine Situation finden....
  2. Gartenhaus sanieren. Sind alle Balken im Dach notwendig?

    Gartenhaus sanieren. Sind alle Balken im Dach notwendig?: Hallo, es gibt eine Scheune im Garten, die damals vom Vorbesitzer zum Gartenhaus umfunktioniert wurde. Das Gartenhaus ist etwa 3,60m breit und...
  3. Sandfänge notwendig?

    Sandfänge notwendig?: Hallo, Ich werde meine Regenfallrohre an eine sehr große Zisterne mit ca. 165m³ Volumen anschließen. Da die Zisterne höher als das Haus liegt...
  4. Laut Bauträger Bewegungsfugen/Dehnfugen nicht notwendig

    Laut Bauträger Bewegungsfugen/Dehnfugen nicht notwendig: Guten Tag. Ich bekomme gerade gebaut. Bis dato habe ich noch keine Beschwerden diesbezüglich. Nur nach dem Einbau des Estrich bin ich auf...
  5. Mauerkragen bei nicht drückendem Wasser notwendig?

    Mauerkragen bei nicht drückendem Wasser notwendig?: Hallo ist eine Abdichtung der Abwasserrohre, Kabel und Erdung mit Mauerkrägen in der Bodenplatte notwendig? Die Abdichtung wird mir dringend...