Sieger BK15 versus Wolf CGW 20/120

Diskutiere Sieger BK15 versus Wolf CGW 20/120 im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Forum, unser Bautraeger hat den Heizungsbauer gewechselt. Dieser schlaegt nun vor, anstelle des im Bauvertrag enthaeltenen Wolf CGW...

  1. zaphord

    zaphord

    Dabei seit:
    7. November 2007
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Administrator
    Ort:
    Schenefeld
    Hallo Forum,

    unser Bautraeger hat den Heizungsbauer gewechselt. Dieser schlaegt nun vor, anstelle des im Bauvertrag enthaeltenen Wolf CGW 20/120 (modulierend)einen Sieger BK15 (W- 18?) zu verbauen. Das Geraet seio genauso gut, er bekaeme aber bessere Konditionen. Prinzipiell habe ich nichts dagegen, wenn der Mann Geld verdient, moechte aber natuerlich nicht schlechter dastehen.

    Aufstellung im Keller /LAS aus Edelstahl geplant

    Frage an die Fachleute:

    1) Ist eines der Geraete besser im Hinblick auf

    -Effizienz (also Verbrauch, Bereitsstellungsgeschwindigkeiten etc.)
    -Zuverlassigkeit
    -Wartung
    -Lebensdauer
    -Gewaehrleistung, Service usw.
    -andere Aspekte, welche mir nicht einfallen?

    2) Welche Kombination von Sieger entspricht den Daten der Wolf CGW20/120

    Danke sehr

    Tom
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. zaphord

    zaphord

    Dabei seit:
    7. November 2007
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Administrator
    Ort:
    Schenefeld
    Hm, habe ich gegen (ungeschriebene) Regeln verstossen oder weiß keiner Rat?

    Tom
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Nix Regelverstoß.....aber nicht jeder hat so einen Sieger im Keller stehen, und somit ist es schwer eine Antwort zu geben.

    Also das Standard Programm.

    Zuerst prüfen ob die Heizlast mit der Heizleistung des Kessels harmoniert.
    Dann sollte man darauf achten, was der Heizer in seinem Programm führt. Das erleichtert die Reparatur ungemein wenn er nicht jede Schraube bestellen muß.

    Beim Thema Verbrauch wird man wohl kaum gravierende Unterschiede feststellen.
    Wartung sollte einmal jährlich gemacht werden, egal wie der Hersteller heisst.
    Tja, und Lebensdauer....da habe ich keine Erfahrungswerte.


    Gruß
    Ralf
     
  5. zaphord

    zaphord

    Dabei seit:
    7. November 2007
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Administrator
    Ort:
    Schenefeld
    >Zuerst prüfen ob die Heizlast mit der Heizleistung des Kessels harmoniert.

    Naja, ein Neubau benoetigt nie die aktuelle max. Leistung zum Heizen, die WW-bereitungs scheint wohl das Maß zu sein.

    Da waere also wichtig, wie tief der Brenner 'runtermoduliert, richtig?

    >Dann sollte man darauf achten, was der Heizer in seinem Programm führt. Das >erleichtert die Reparatur ungemein wenn er nicht jede Schraube bestellen muß.

    Naja, der jetzige HZ-Bauer kennt eben Sieger, das ist ein Argument.

    Ich hoffte auf ein paar Erfahrungen, scheinbar ist Sieger aber nicht so verbreitet...
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Da wird also eine wenig bekannte Marke nicht besonders herausragender Qualität ersetzt durch eine noch viel weniger bekannte Marke unbekannter Qualität ersetzt.

    An Deiner Stelle würde ich versuchen, gegen mäßigen Aufpreis ein besseres Fabrikat zu bekommen.
     
  7. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Na ja, soo unbekannt sind die beiden nicht. Wobei, gibt es Sieger überhaupt noch?
     
  8. zaphord

    zaphord

    Dabei seit:
    7. November 2007
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Administrator
    Ort:
    Schenefeld
    Sieger gibt es noch

    Ja, von Buderus gekauft und wohl oft recht baugleich...

    Tom
     
  9. joegeh

    joegeh

    Dabei seit:
    18. Februar 2007
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    München; Bayern, near Germany
    gut gesprochen :konfusius
     
  10. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Ach ja, genau, Bluterguss.
    Natürlich keine "Premium"-Marken. Aber bei einer einfachen Anlage (also Wärmeerzeuger, Verteilung und Heizkörper/FBH, kein Solar etc.) sicher nicht ungeeignet, wobei ich die Geräte selbst jetzt nicht genau kenne.
    Entscheidender als das Kesselsche find ich die Auslegung der Anlage (Temperaturen, Heizkörpergrößen, Rohrabstände bei FBH) passend zur Heizlast.
     
  11. #10 Achim Kaiser, 9. Juli 2008
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ? ...unbekannte Marke ? weia :)

    Sieger ist ne Buderus (heute Bosch) Tochter und die Geräte sind mit denen von Buderus in weiten Bereichen vergleichbar oder gar identisch.
    Unterschiede können bei der Regelung auftreten.

    Was mich stört sind die 120 l Warmwasserbereiter ... die können bei nem 4 Personenhaushalt und etwas aushausigen Gewohnheiten knapp werden.

    15 kW sind für nen heutigen Reihenhaus- oder normalen EFH-Neubau für den Heizbetrieb immer ausreichen.

    *Leistung* brauchts nur wenn die Warmwasserbereiter aus Preisgründen *mini* ausgeführt werden ... wobei man sieht da für 200 Flocken schon viel.

    Ich hätte gegen den Sieger Kessel keine Bedenken.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  12. zaphord

    zaphord

    Dabei seit:
    7. November 2007
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Administrator
    Ort:
    Schenefeld
    >Was mich stört sind die 120 l Warmwasserbereiter

    Du beziehst Dich auf den Wolf CGW 20/120? Der soll ja wie ein 120 Liter-Speicher arbeiten, ein Punkt, den ich nicht verstehe. Das Geraet haben wir im jetzigen Haus auch und nie ein Problem mit der WW-Bereitung gehabt.
     
  13. #12 Achim Kaiser, 9. Juli 2008
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Dafür hat der 20 kW Kübel auch nen *bescheidenen* Modulationsbereich :).
    Für nen Neubau setze ich die Gerätegröße nie im Leben ein.

    Wenn das kleinere Gerät dann ist die WW-Bereitung je nach Nutzung u.U. ein Thema.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  14. zaphord

    zaphord

    Dabei seit:
    7. November 2007
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Administrator
    Ort:
    Schenefeld
    Tja, da hakt es bei mir dann auch....Das Wolf-Geraet hat einen 50 Liter-Speicher (welcher den Komfort eines 120 liter-Speichers bieten soll). Andererseits haben die Geraete doch mehr als 20KW Boosterleistung fuer WW-Bereitung (Durchlauferhitzer?). Reicht das denn nicht aus? Oder muss man ohne Speicher zu lange warten, bis warmes Wasser fliesst?
     
  15. #14 Achim Kaiser, 9. Juli 2008
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Benutz mal die Suche ...
    ich hab mir zum Thema Kesselauslegung hier schon Blasen an die Finger getippt.

    Durch ständige Wiederholung wirds nicht anders ;)

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  16. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Eiswürfel sollen helfen. :biggthumpup:
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. zaphord

    zaphord

    Dabei seit:
    7. November 2007
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Administrator
    Ort:
    Schenefeld
    Naja, Kesselauslegung ist sicherlich ein wichtiges Thema, keine Frage. Fuer einen mit Bautraeger 'verhafteten' Bauherren aber nicht so relevant...

    Phi * Daumen bitte:

    Waere ein kleinerer Kessel (2 bis 8KW) + Brauchwassserwaermung extern die bessere Variante?

    Tom
     
  19. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    CGW20/120, also 6kW bis etwa 20kW. Damit kann man eine Neubauvilla beheizen, und für WW hat die auch Leistung im Überfluß.

    Zwischen 8kW und 20kW besteht aber ein gewaltiger Unterschied. Gibt´s denn keine Heizlastermittlung? Wie groß ist denn die Villa? Bauweise?
    Mit den bisherigen Infos reicht nicht einmal Pi*Daumen.

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

Sieger BK15 versus Wolf CGW 20/120

Die Seite wird geladen...

Sieger BK15 versus Wolf CGW 20/120 - Ähnliche Themen

  1. WGB 2N 20

    WGB 2N 20: Hallo zusammen, suche Rat in Sachen der oben genannten Therme. (Brötje) Und zwar ist mir vor kurzem aufgefallen, dass unsere Heizkörper morgens um...
  2. Salpeter-Ausblühungen an Simo 20/20 cm Ziegelsplittbeton-Schornstein, Baujahr 1972

    Salpeter-Ausblühungen an Simo 20/20 cm Ziegelsplittbeton-Schornstein, Baujahr 1972: Hallo zusammen, am Schornstein meines Hauses (Baujahr 1972) bilden sich unter Dach zusehends immer mehr Salpeter-Ausblühungen, obwohl der...
  3. Genügte Isover Klemmfilz-Uniroll 040 120 mm den Dämmvorschriften 1993?

    Genügte Isover Klemmfilz-Uniroll 040 120 mm den Dämmvorschriften 1993?: Wie ich schon in anderen Anfragen geschrieben habe, steht die Dachsanierung an. 1993 habe ich das Dach ohne Bauantrag/-genehmigung ausgebaut....
  4. Sieger S12L - Probleme mit Steuerung

    Sieger S12L - Probleme mit Steuerung: Moin zusammen; Habe seit einiger Zeit Probleme mit der Heizung in meiner Vermieteten Immobilie. Heizungsanlage Sieger von 1996, mit Steuerung...
  5. Zeltdach versus Satteldach

    Zeltdach versus Satteldach: Hallo, sehr dankbar wäre ich für Eure Meinung hier, ob ein Zeltdach einem Satteldach vorzuziehen ist. Im speziellen Fall wurde per Bauvoranfrage...