Silikonfuge verbreitern zulässig?

Diskutiere Silikonfuge verbreitern zulässig? im Baumurks in Wort und Bild Forum im Bereich Rund um den Bau; Guten Morgen, wie sich der ein oder andere erinnern wird, hatten wir etwas Probleme mit dem Fliesenleger. Ich habe hierzu noch eine andere...

  1. PTBenz

    PTBenz

    Dabei seit:
    21. April 2015
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Finanzwirt
    Ort:
    Riedstadt
    Guten Morgen,

    wie sich der ein oder andere erinnern wird, hatten wir etwas Probleme mit dem Fliesenleger.

    Ich habe hierzu noch eine andere Frage:

    er hat im WC zwischen Wand und Boden eine Silikonfuge gezogen. Wir haben dann festgestellt, dass diese nicht breit genug ist, da man die Kante der bodenfliese noch sehen kann und die Kante der Fliese von seiner Silikonfuge nicht überdeckt wird.

    Daraufhin, hat er auf ca 30cm breite nochmals Silikon auf die bereits bestehenede (ca 4 Monate alte) Fuge aufgetragen und etwas breiter abgezogen.

    Ist das überhaupt zulässig? vom optischen Anspruch mal abgesehen.

    Danke für eure Hilfe.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ist nicht fachgerecht, da keine ausreichende Haftung möglich (Sille verbindet sich nicht mit bereits vernetztem Sille).
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die Hersteller raten von mehreren Lagen ab, vor allen Dingen wenn die untere Lage schon älter sein sollte. Als Notlösung empfiehlt man die neue Lage mit einer Mindeststärke von x mm auszuführen, ich glaube 3mm werden hier empfohlen. Dann wäre die neue Lage quasi getrennt zu betrachten Aber wie gesagt, das sind nur Empfehlungen. Ich kenne keinen Hersteller der in seinen Anwendungsempfehlungen "offiziell" mehre Lagen Silikon berücksichtigt da die beiden Lagen keine echte Verbindung mehr eingehen. Das muss aber nicht bedeuten, dass man das nicht machen kann, sofern die neue Lage für sich betrachtet werden kann.
     
  5. PTBenz

    PTBenz

    Dabei seit:
    21. April 2015
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Finanzwirt
    Ort:
    Riedstadt
    Danke...

    Unser Ziel ist es, die Silikonfugen aus der Rechnung zu streichen, sie zu entfernen und von einem wirklichen Fachmann neu und fachgerecht machen zu lassen.
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wegen 30cm Fuge? Da lohnt sich ja die Anfahrt nicht.
     
  7. PTBenz

    PTBenz

    Dabei seit:
    21. April 2015
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Finanzwirt
    Ort:
    Riedstadt
    nene, der ist eh da, um die Fugen im Bad im OG (das was verpfuscht wurde) zu machen und dann darf der das WC gleich mit silikonieren, denn dort sind die Fugen zum Teil nicht fachgerecht oder einfach nur optische umweltverschmutzung, für die ich nicht bereit bin auch nur einen cent zu zahlen.
     
  8. #7 Achim Kaiser, 5. Mai 2015
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Es ist manchmal einfach nur noch schlimm ....
     
  9. PTBenz

    PTBenz

    Dabei seit:
    21. April 2015
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Finanzwirt
    Ort:
    Riedstadt
    was meinst du, Achim?

    dass jemand Pfusch abliefert oder dass ich nicht bereit bin, für Pfusch zu bezahlen?
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Fliesenfuzzi, 7. Mai 2015
    Fliesenfuzzi

    Fliesenfuzzi

    Dabei seit:
    20. Februar 2013
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Bayern, ein Steinwurf von Tirol weg
    Benutzertitelzusatz:
    Sanierer
    das es soviele Pfuscher gibt. Und nein, das hängt nicht unbedingt mit der Abschaffung der Meisterpflicht zusammen. Den meisten Pfusch sehe ich bei den "alteingesessenen" Unternehmen. Die jüngeren Leute oder Quereinsteiger sind oft besser mit modernen Techniken vertraut.

    Das Bad kann noch so exakt und schön gefliest sein, miserable Silikonfugen machen dann oft den ganzen Eindruck zunichte.
     
  12. PTBenz

    PTBenz

    Dabei seit:
    21. April 2015
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Finanzwirt
    Ort:
    Riedstadt
    danke, Fliesenfuzzi.

    genau das sagte unser neuer Fliesenleger auch: oft sieht er bei älteren Mitarbeitern, die früher gut gefliest haben, dass sich da der Schlendrian einmogelt.

    aber wegen Silikonfugen: er hat einen Silikonmann, der nichts macht, außer (Silikon)fugen. Sieht traumhaft aus bei uns. Gut gewählte Farbe, präzise verarbeitet mit Ruhe und liebe zum Detail, auch in schwierigen Ecken.
     
Thema:

Silikonfuge verbreitern zulässig?

Die Seite wird geladen...

Silikonfuge verbreitern zulässig? - Ähnliche Themen

  1. Balkon Änderung zulässig?

    Balkon Änderung zulässig?: Schaue gerade zu meinem Nachbarn hoch und sehe, dass er ein Teil seines Geländers weggeflext hat und durch eine Glasscheibe ersetzt hat. Ist das...
  2. Zulässige Abweichung Treppenstufen Höhe

    Zulässige Abweichung Treppenstufen Höhe: Hallo zusammen, Unser Parkettleger hat die Rohtreppe mit Holz umfalzt. Leider sind die Höhen außerhalb der Toleranzen erste Stufe 18,5cm zweite...
  3. Treppe ohne bauaufsichtlicher Zulassung

    Treppe ohne bauaufsichtlicher Zulassung: Hallo Zusammen, ich bräuchte mal wieder Eure Hilfe: Eine Bekannte baut ein Haus und fragt mich, ehemaligen Häuslebauer gerade was ihr drohen kann,...
  4. Erker und Gaube in Bayern - was ist zulässig

    Erker und Gaube in Bayern - was ist zulässig: Guten Abend, Vorab: Standort: Bayern Unser Haus (BJ 1930) steht im Gemeindekern und es existiert für das Grundstück kein Bebauungsplan. Daher...
  5. Betontreppe: Zulässige Toleranzen

    Betontreppe: Zulässige Toleranzen: Hallo, folgende Situation: - Vertrag mit GU (EFH) - Betontreppe KG - EG - Betontreppe EG - DG - Treppe und Bodenbeläge im Vertrag mit GU -...